Smalltalk des Grauens

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Neu

      Ich will mich einmal wie ein richtiges Mädchen fühlen! ;( Und schön sein! :zombie:


      Hmm. Na gut. Kompromiss:

      Also ich möchte bei diesem Turnier dann aber nur als schöne, untote Wildlingsprinzessin


      Und was sind meine Moves?


      Beim Stun hebst du definitiv eine Plastikflasche über den Kopf und lässt das Wasser zu EMFs "You're unbelievable" in deine Kehle rinnen. Dann besiegst du alle durch deine Freundlichkeit?? Politische Korrektheit??? Mitgefühl????
      Tut mir leid Lann, aber um konkurrenzfähig zu bleiben, müsstest du hin und wieder etwas gemeineres tun als "eine Schnecke nicht schnell genug zu retten" oder dich für deine "innere Einstellung unter der vermutlich niemand ernstlich gelitten hat" nicht rechtzeitig zu entschuldigen.

      Gute Güte, so ein Regisseursdasein ist sehr belastend. All diese Kompromisse zwischen Budget, Realismus und Vorstellungen. Burnout, ick hör dir trapsen. :crazy:
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Neu

      *koordiniert händefuchtelnd eine LKW-Lieferung Monsterdachse*

      Das finde ich alles sehr ansprechend. Ich schaue dann einfach so und gewinne, ok?


      Ja? Ja, klar.
      Zu fünfzig Prozent.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Neu

      Ich glaube, angestoßen von Ser Erryks Croft-Phantasien, und dass ich zuletzt zuviel Fire and Blood gelesen habe, wo es ja recht oft vorkommt, dass diverse Drachen diverse Menschen essen, dass ich gerne geröstete Innereien essen mag. Bevorzugt von Serien-alles-ist-gut-Lobbyisten.

      Ich weiß, wir Ostösterreicher verspeisen beim Heurigen oder im Biergarten so ziemlich jedes Teil von so ziemlich jedem Säugetier als Brotaufstrich, aber sind meine Gelüste nicht doch zu arg? Fragen über Fragen.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Neu

      Maegwin schrieb:

      Tut mir leid Lann, aber um konkurrenzfähig zu bleiben, müsstest du hin und wieder etwas gemeineres tun als "eine Schnecke nicht schnell genug zu retten" oder dich für deine "innere Einstellung unter der vermutlich niemand ernstlich gelitten hat" nicht rechtzeitig zu entschuldigen.


      Aber ich habe auch meine Lehrerin mit nem Stein beworfen und den Pokemon-Spielstand meines Bruders gelöscht, auf dem er mehrere LV-100-Pokemon hatte. Unter anderem Glurak und Despotar.

      Ist mit letzterem die Sache mit der blinden obdachlosen gemeint? Da ist meine Scham literarisch und nicht moralisch. Ich halte es inzwischen für ziemlich doof und übertrieben meine Helden ohne jeden Grund in der Mitte der Geschichte einer blinden obdachlosen ihr ganzes Geld zu klauen. Das sollten zwar Antihelden sein, aber das Ding kommt mir inzwischen eher lächerlich vor.

      Neu

      Oki. Sollte einer der Turnierteilnehmer mit Glurak oder Despotar auflaufen, darfst du sie löschen. FSK18 ist damit garantiert.

      Ist mit letzterem die Sache mit der blinden obdachlosen gemeint?


      Nein, die Sache mit dem komischen Dummlaberer bei dem du dich schlecht gefühlt hast, weil du dich gut gefühlt hast, weil du ihn als Dummlaberer gebrandmarkt hast.

      Ich weiß nicht, ob ich die Stelle dumm und übertrieben finde - käme vermutlich auf die Ausführung an. Anthony Burgess macht praktisch einen ganzen Roman lang nix anderes um bei einer - aus meiner Sicht - recht lächerlichen "Moral" zu landen.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Neu

      Zur Ausführung:

      Das Mädchen hat regelmäßig Glücksspiel betrieben. Sie hatte beim Glücksspiel die Waffe eines der "Helden"(Eine Art "Super-Sense", die irgendeine ganz komplizierte Form hatte. Weiß nicht mehr, was für ne Form ich ihr genau gegeben hatte. Ich glaube, es war von den Waffen der Anime-Charaktere Hidan und Nnoitra inspiriert. Ich wünschte, ich wüsste noch die genaue Form, weil ich mir sicher bin, dass das Ding zum totlachen war) gewonnen, die ihm zuvor von jemand anderem gestohlen wurde. Die "Helden" haben sie dann überfallen und ihr die Waffe weggenommen(was vielleicht noch verständlich ist) und ihr auch noch ihr gesamtes Geld geklaut, weil... einfach darum.

      Der Besitzer der Waffe war übrigens ein einarmiger Mann, der die Waffe von seinem Mentor erhielt, an dem er Rache wollte, weil er seinen Vater getötet und seinen Arm abgeschnibbelt hat. Ich bin mir nicht mehr 100%ig sicher, aber ich glaube, er hatte vielleicht auch ne Augenklappe. Dürfen einäugige von blinden stehlen?

      Sein Begleiter war ein Kerl, der aus reiner Profilierungssucht von allen als Held gesehen werden wollte und eigentlich eventuell ein Soziopath war. Es gab da ne Geschichte aus seiner Kindheit, wo er unbedingt derjenige sein wollte, der die Hausmaus seines Waisenhauses wieder findet und als ein anderer sie fand, hat er die Maus getötet.

      Yeah, vielleicht wäre das ganze In-Character gewesen, aber meine Charaktere wurden mir sehr schnell zu unsympathisch, um weiter über sie zu schreiben.

      Dafür wurde mir die Frau in der Gruppe sympathischer als Anfangs geplant. Die war auch nicht bei dem Raubüberfall dabei. Sie sollte aufgrund eines fehlgeschlagenen magischen Experiments Gedächtnislücken haben und das pessimistischste Mitglied der Gruppe sein. Aber während ich schrieb wurde sie trotzdem mehr und mehr das einzige Mitglied, das zu echter Empathie in der Lage war.