ASOIAF - Youtube-Channel

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Beren Stark wrote:

      Meine Frage: Welche Rätsel hat er denn auf seine ganz typische Weise bereits aufgelöst?

      Brans Attentäter, wobei er da irgendwie noch 2 mal zum Holzhammer gegriffen hat. Ilyn Payne rennt in ACOK die ganze Zeit mit einem valyrischem Schwert rum und der Attentäter hatte einen Dolch aus valyrischen Stahl. Bis ACOK kann man als Leser also den Schluss ziehen, dass dem Auftraggeber der Wert dieser Waffen nicht bewusst oder aber vollkommen unbedeutend ist. In ASOS schlussfolgert dann Tyrion genau dies, ohne es aber irgendwie beweisen zu können. Mal davon abgesehen stirbt Joffrey noch am selben Tag und Tyrion hat andere Sorgen.
      In einem späteren Gespräch zwischen Jaime und Cersei hatte ich dann den Eindruck, dass der Leser dieses Gespräch als Bestätigung sehen soll. Cersei liefert dann auch noch die Antwort auf die Frage nach dem Warum.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Beren Stark wrote:

      Der Schorsch hat ja so oft die Frage, wo Tysha ist, im Text gestellt, dass es nur einfach ziemlich ungewöhnlich für ihn wäre, wenn er das Rätsel nicht irgendwie auflöst.
      Ich finde diese Argumentation á la "Das würde nicht zum Schorsch passen." langsam recht amüsant.
      Meine Frage: Welche Rätsel hat er denn auf seine ganz typische Weise bereits aufgelöst?

      Ich sehe das mit Tysha recht ähnlich wie Ser Arthur. Und deshalb so absolut keinen Grund, warum sie jetzt noch live auf die Bühne hoppeln sollte. Ich sehe spontan auch kein Szenario, wo eine tatsächliche Wiederbegegnung den Charakter des Tyrion irgendwie voranbringen oder irgendeine relevante Bedeutung einnehmen könnte. Falls es jemandem da anders geht so bitte ich um Erleuchtung.
      Zu deiner Frage: Da wären neben dem Auftraggeber hinter Brans Mörder, z.B. die Auflösung der Frage, wer Jon Arryn ermordet hat; die Auflösung der Frage, warum Goldy auf der Schiffsreise die ganze Zeit rumheult; die Auflösung der Frage, wer diesem Uthor Unterblatt, oder wie er hieß, den Auftrag gegeben hat, Dunk zu töten; die Auflösung der Frage, wer Renlys Geist war; die Auflösung der Frage, was mit Renlys Leiche geschah und wenn ich lang genug überlege, fallen mir sicher noch mehr ein.

      Meine Frage: Hast du dich bevor du die Lösung im Text dazu gelesen hast auch gefragt, ob und wie Jeyne Poole wieder in die Handlung zurückgebracht werden kann, nachdem sie Kleinfinger überlassen wurde? Oder Jorah nach seiner Verbannung durch Dany? Barristan nach seiner Verbannung durch Joffrey? Boros Blount nach seiner Inhaftierung in Rosby und der Aberkennung seines weißen Mantels? Die Männer des Bergs von Aryas Liste? Theon? Jon Connington? Geist? Die Liste könnte sicherlich noch beliebig lang fortgesetzt werden. Sie alle hätten irgendwo offscreen und dem Leser unbekannt sterben können bzw. gar nicht mehr irgendwo auftauchen müssen. Es scheint jedoch, das Charaktere, die jemals halbwegs wichtig waren und deren genaues Schicksal bisher ungeklärt ist, wieder in die Handlung zurückkehren. Deshalb verstehe ich nicht, warum es so verkehrt sein soll, wenn wir noch was von Tysha hören.

      Beren Stark wrote:

      Und was ist an der Auflösung typisch für George?
      Ich denke mal, weil die Auflösung überraschend war; weil es eine andere Lösung, als die im Text von Charakteren zuvor genannten Theorien zu selbiger Frage ist; weil niemand, der nicht lange genug darüber nachdenkt auf die Lösung kommen kann und weil die Auflösung selbst zu einem unerwarteten Zeitpunkt kam.
      Augenblicke später hatten tausend Stimmen den Ruf aufgenommen. König Joffrey und König Robb und König Stannis waren vergessen, nur König Brot herrschte noch. "Brot", brüllten die Menschen, "Brot, Brot!" (DSdsL, S.188)

      Post was edited 3 times, last by “Koenig_Brot” ().

      Koenig_Brot wrote:

      Ich denke mal, weil die Auflösung überraschend war; weil es eine andere Lösung, als die im Text von Charakteren zuvor genannten Theorien zu selbiger Frage ist; weil niemand, der nicht lange genug darüber nachdenkt auf die Lösung kommen kann und weil die Auflösung selbst zu einem unerwarteten Zeitpunkt kam.


      Bei sowas muss ich hauptsächlich an den Twist denken, dass Lysa und Littlefinger Jon Arryn vergiftet haben. Zuvor sah es so naheliegend aus, dass Cersei einfach lügte.
      Hast du dich bevor du die Lösung im Text dazu gelesen hast auch gefragt, ob und wie Jeyne Poole wieder in die Handlung zurückgebracht werden kann, nachdem sie Kleinfinger überlassen wurde? Oder Jorah nach seiner Verbannung durch Dany? Barristan nach seiner Verbannung durch Joffrey? Boros Blount nach seiner Inhaftierung in Rosby und der Aberkennung seines weißen Mantels? Die Männer des Bergs von Aryas Liste? Theon? Jon Connington? Geist? Die Liste könnte sicherlich noch beliebig lang fortgesetzt werden.
      Beliebig vielleicht nicht. Bis auf JC sind das alles Charaktere, die vorher onscreen aufgetreten sind.
      Und während JC zumindest der perfekte Ziehvater für einen letztenendes doch eher aus dem Ärmel geschüttelten Targ war, ist mir bei Tysha immer noch nicht klar, welche Funktion ein Wiederauftauchen haben sollte. Sicher, das Lied ist voll mit extrem vielen überflüssigen Nebencharakteren, mit denen Martin gerne überflüssigen Kram anstellt. Aber eine nur in der Erinnerung eines anderen Charakter vorgekommene Figur (die nichtmal wirklich eine Figur im eigentlichen Sinne ist) auf Teufel komm raus wieder auftreten zu lassen, weil Baum, wäre nun ein wenig albern, findest du nicht?

      Beren Stark wrote:

      Aber eine nur in der Erinnerung eines anderen Charakter vorgekommene Figur (die nichtmal wirklich eine Figur im eigentlichen Sinne ist) auf Teufel komm raus wieder auftreten zu lassen, weil Baum, wäre nun ein wenig albern, findest du nicht?
      Sie muss ja noch nicht mal wieder eine wichtige Rolle in der Handlung aufnehmen, eine Anmerkung, was aus ihr geworden ist, reicht ja schon. Bei Jorah z.B. hatte ich auch ein paar Ideen, wie er wieder auftauchen könnte, welche sich nicht bestätigt haben. Stattdessen bringt der Schorsch ihn durch einen extremen Zufall (das treffen von Tyrion in einer Großstadt) wieder in die Handlung zurück, warum kann nicht Tysha durch das zufällige Treffen mit Jaime oder Tyrion, oder durch eine erfolgreiche Suche Tyrions wieder zurück in die Handlung kommen, oder wenigstens sonst irgendwo im Lied nochmal erwähnt werden. Jede in der Erinnerung eines POVs vorgekommene Figur muss natürlich nicht wieder vorkommen, das fände auch ich albern, aber so viel wie sie schon von der aktuellen Handlung beeinflusst hat und so oft wie sie und das ganze Rätsel, was aus ihr geworden ist, im Buch vorkommt, kann man sie denke ich schon zu den wichtigeren Nebenfiguren zählen und sie war ja auch eine Lennister. Ich fände es einfach schade, wenn man nichts mehr von ihr hört.
      Augenblicke später hatten tausend Stimmen den Ruf aufgenommen. König Joffrey und König Robb und König Stannis waren vergessen, nur König Brot herrschte noch. "Brot", brüllten die Menschen, "Brot, Brot!" (DSdsL, S.188)
      Hmm...ich habe die Stellen zu Tysha nicht mehr so wortwörtlich im Kopf,aber sie wurde doch fortgeschickt.Ich habe bei dem Gedanken an sie,auch immer ein wenig die Mätresse von Tytos vor mir,die nach ihrem Bußgang aus der Stadt gejagt wurde.Ich denke in Tysha hat Tywin ähnliches gesehen.Eine Frau aus dem Volk,die sich an den Lannisters durch den Einsatz ihres Körpers bereichern will....und nachdem er auch sie aufs Schlimmste demütigen ließ,kann ich mir vorstellen,dass auch Tysha einfach fortgejagt wurde....wer weiß wohin?Das kann doch eigentlich niemand so recht wissen.

      Koenig_Brot wrote:

      warum kann nicht Tysha durch das zufällige Treffen mit Jaime oder Tyrion

      Das wäre schon ein sehr großer Zufall....und nachdem sich schon Jorah und Tyrion so rein zufällig in Essos begegnen oder auch Bran Jon zu Gesicht bekommt,fände ich das ein wenig zuviel an zufälligen Begegnungen.

      Koenig_Brot wrote:

      oder durch eine erfolgreiche Suche Tyrions

      Ich habe gar nicht den Eindruck als würde Tyrion Tysha ernsthaft suchen.M.E. ist er da viel mehr mit sich selbst beschäftigt.

      Koenig_Brot wrote:

      und sie war ja auch eine Lennister.

      Naja,Tyrion hat sie in sehr zartem Alter,vielleicht strunzbesoffen geheiratet und sie entsprach keineswegs seinem Stand,wie will sie beweisen eine Lannister zu sein?Wer würde das bezeugen und was könnte ihr das nutzen?
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      onyx wrote:

      Naja,Tyrion hat sie in sehr zartem Alter,vielleicht strunzbesoffen geheiratet und sie entsprach keineswegs seinem Stand,wie will sie beweisen eine Lannister zu sein?Wer würde das bezeugen und was könnte ihr das nutzen?
      Ich meinte nicht, dass sie das beweisen soll. Ich meinte, dass sie das einfach ein bisschen wichtiger für den Leser macht, wenn sie zu einem Hohen Haus gehört hat (Meine Meinung). Und dazu noch der Einfluss, den sie auf die Handlung des Liedes und Tyrion hatte. Da sollte einfach noch was kommen vom Schorsch.
      Augenblicke später hatten tausend Stimmen den Ruf aufgenommen. König Joffrey und König Robb und König Stannis waren vergessen, nur König Brot herrschte noch. "Brot", brüllten die Menschen, "Brot, Brot!" (DSdsL, S.188)

      Post was edited 2 times, last by “Koenig_Brot” ().

      Koenig_Brot wrote:

      Ich meinte nicht, dass sie das beweisen soll. Ich meinte, dass sie das einfach ein bisschen wichtiger macht, wenn sie zu einem Hohen Haus gehört hat. Und dazu noch der Einfluss, den sie auf die Handlung des Liedes und Tyrion hatte. Da sollte einfach noch was kommen vom Schorsch.

      :) Hmm...jaaa.So hat wohl jeder irgendwie wohl seine Dinge,die ihm im Lied besonders am Herzen liegen und denen er viel mehr Wichtigkeit beimisst, als wohl viele andere das tun.Im Endeffekt können wir uns nur alle überraschen lassen.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      Gesetze sind in Westeros überaus dehnbar, werden von Autoritäten befolgt, ignoriert, ausgelegt, verabschiedet. Was Tywin mit Tysha hat veranstalten lassen, dürfte durchblicken lassen, wie viel er auf die eheliche Verbindung zu seinem Haus gibt. Und wenn er sie nicht als eine Lannister ansieht, wieso sollte das sonst jemand tun?

      Beren Stark wrote:

      Gesetze sind in Westeros überaus dehnbar, werden von Autoritäten befolgt, ignoriert, ausgelegt, verabschiedet. Was Tywin mit Tysha hat veranstalten lassen, dürfte durchblicken lassen, wie viel er auf die eheliche Verbindung zu seinem Haus gibt. Und wenn er sie nicht als eine Lannister ansieht, wieso sollte das sonst jemand tun?
      Wer hat denn gesagt, dass sie irgendwer in Westeros als eine Lennister ansehen soll ;) ? Sie war nur strenggenommen mal eine, welche sie nicht mehr ist und auch nicht mehr als solche in Westeros angesehen werden muss/wird.
      Augenblicke später hatten tausend Stimmen den Ruf aufgenommen. König Joffrey und König Robb und König Stannis waren vergessen, nur König Brot herrschte noch. "Brot", brüllten die Menschen, "Brot, Brot!" (DSdsL, S.188)

      Esmeralda wrote:

      Koenig_Brot wrote:

      Sie war nur strenggenommen mal eine,
      Ganz streng genommen nicht, weil die Ehe annulliert wurde. :)
      (Ich weiß, das war klugscheißen.... :whistling: )
      Genau deswegen hab ich ja "war" geschrieben :) . Sie war eine, bis die Ehe annulliert wurde.
      Augenblicke später hatten tausend Stimmen den Ruf aufgenommen. König Joffrey und König Robb und König Stannis waren vergessen, nur König Brot herrschte noch. "Brot", brüllten die Menschen, "Brot, Brot!" (DSdsL, S.188)
      Na, da muss ich doch schon wieder korinthenkacken. Eine annulierte Ehe war nie gültig, also war sie nie verheiratet, also war sie keine Lannister. ;)
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I

      Esmeralda wrote:

      Na, da muss ich doch schon wieder korinthenkacken. Eine annulierte Ehe war nie gültig, also war sie nie verheiratet, also war sie keine Lannister. ;)
      Naja, rechtlich gesehen war sie dann keine. Zeitlich gesehen schon ;) .
      Augenblicke später hatten tausend Stimmen den Ruf aufgenommen. König Joffrey und König Robb und König Stannis waren vergessen, nur König Brot herrschte noch. "Brot", brüllten die Menschen, "Brot, Brot!" (DSdsL, S.188)
      Ich sag ja, das ist Klugscheißen und Korinthenkacken. :D
      Gut, einigen wir uns, dass sie für ein paar Tage den Namen Lannister trug. ;)
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
      :) . Hach, wie weit offtopic wir mit Tysha und dem ganzen Klugscheißen und Korinthenkacken schon gegangen sind.
      Augenblicke später hatten tausend Stimmen den Ruf aufgenommen. König Joffrey und König Robb und König Stannis waren vergessen, nur König Brot herrschte noch. "Brot", brüllten die Menschen, "Brot, Brot!" (DSdsL, S.188)

      Post was edited 1 time, last by “Koenig_Brot” ().

      Kennt ihr eigentlich den Kanal Alt Schwift X? Da liest der Kerl von Alt Shift X manchmal mehr/manchmal weniger betrunken alle Game of Thrones Kapitel, jedoch nur die wichtigen Sachen und kommentiert/analysiert in witziger Weise!
      Ein belegtes Brot mit Duncan, ein belegtes Brot mit Ei, das sind zwei belegte Brote, eins mit Duncan und eins mit Ei