"Alraunes Kaktus"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Alraune Grünfinger hast du denn eigentlich selbst auch eine pflanzliche Namensvetterin zu Hause? :vain:




      @Grünlilien und Efeutute: :doofy: RIP meine Lieben! Selbst die haben sich lieber selbst eliminiert, als bei mir zu bleiben. :/ Ich werde das aber nicht persönlich nehmen, nein, das werde ich nicht....! :hmm:

      Gerade heute ist mir wieder eine grüne Mitbewohnerin verendet. ;(

      Hildegunda schrieb:

      Nur eine Orchidee, die ich mal vor Jahren bekam, hält sich erstaunlicherweise und blüht sogar immer mal wieder. Dabei mag ich Orchideeen nicht mal so besonders. Aber man darf sie nur einmal in der Woche mit wenig Wasser gießen (ein kleines Schnapsglas voll, ich nehme einen Eierbecher),


      Mir geht's mit Orchideen auch so. Ich mag sie nicht unbedingt, aber witzigerweise halten sie es ganz gut aus bei mir.

      Alraune schrieb:

      Orchideen wollte ich auch mal haben, dachte dann aber auch, dass die Pflege mir wahrscheinlich zu aufwändig wäre. Und auch wegen dem Kater habe ich bisher immer dagegen entschieden.


      Gut, ich weiß jetzt nicht, wie es mit Katzen ist. Aber grundsätzlich kann man bei Orchideen scheinbar nicht soooo viel falsch machen. Der Standort ist da ganz wichtig. Hell, aber keine direkte Sonne. Ich habe die bei uns an den Fenstern auf der Südseite stehen, bei denen ein Balkon drüber ist. Da werden sie nie direkt angestrahlt. Wenn sie keine Blüten mehr haben, kommen sie ins Schlafzimmer, bis sie das nächste mal Knospen treiben.
      Und übergießen soll man sie natürlich nicht. Ich mach' auch immer nur wenig Wasser rein. Meine Oma taucht die einmal die Woche in Regenwasser mit ein bisserl Schneckenkorn drin. Die hat echt immer Wahnsinns-Blüten.
      Aber ich hab' keine Regentonne.

      Ansonsten fristen meine Pflanzen hier auch eher ein kümmerliches Dasein. Neben dem TV steht eine komische billige Palme. Die bekommt immer Wasser, wenn die Blätter beim Fernsehen im Weg sind. :whistling:
      So ein Ficus vegetiert so vor sich hin bekommt aber keine neuen Blätter. Und die Kakteen schauen jetzt auch eher traurig aus.
      Meinen Gartenpflanzen geht es da besser. Das macht mir irgendwie auch mehr Spaß!
      Toller Garten übrigens, @HappyTime!
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.
      So, der Frühling ist da und somit beginnt auch wieder die Blütezeit der Gärten! <3

      Ich habe allerdings gerade einen richtigen Gartenfrust.
      Und zwar habe ich seit letzem Jahr eine richtig große Königskerze unter meinem Balkon, welche sich dort von meinem Balkon aus ausgesät hat. So eine große habe ich noch nirgends gesehen! Seit einem Jahr schaue ich jeden Tag voller Freude hinunter und freue mich darauf, wie sie blühen wird. Seit EINEM JAHR!
      Und heute schaue ich und - sie ist WEG!
      Ich laufe hinunter und finde sie an der Wurzel abgeschnitten auf die Feuerstelle geworfen!! Da wird einer meiner Nachbarn sie wohl für Unkraut gehalten haben! Ich war richtig richtig enttäuscht und sauer!
      Dieses Jahr hätte sie bestimmt geblüht und wäre irre hoch geworden mit einer richtig großen Blüte!

      Diese Naturbaunausen! Der Gemeinschaftsgarten ist ansonsten wirklich nur eine Rasenfläche mit ein paar Obstbäumen und die einzige vernünftige Pflanze, die dort wächst, wird übereifrig rausgerissen! Alles was nicht nach Rasen aussieht ist scheinbar Unkraut. Wenn man keine Ahnung von Pflanzen hat, sollte man es einfach lassen...
      Sonst kümmert sich auch nie jemand um den Garten, es mäht nur ab und zu eine Firma.

      Habe das arme Ding nun in Wasser gestellt und hoffe, sie treibt nochmal aus. Hoffnung habe ich allerdings wenig.
      Werde meine Nachbarn nachher auch freundlich darauf hinweisen, dass sie Pflanzen unter meinem Balkon bitte nicht herausreißen/schneiden sollen. Da sähen sich nämlich jedes Jahr einige Blumen hin aus und es sieht immer total schön aus. Nicht nur von oben.
      >Angst schneidet tiefer als ein Schwert<
      Im Norden wird doch noch nicht viel blühen, oder?
      Von den schon länger blühenden Narzissen abgesehen, blühen hier im Garten jetzt auch Sumpfdotterblumen und Goldflieder. Und beim Nachbarn ist die Kirschblüte nicht zu übersehen.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „HappyTime“ ()

      Ich war vorhin im Gartencenter und der Parkplatz war derart voll, dass ich erstmal den Freibier-Stand gesucht habe.
      Ich selbst bin eher faule Typ, zumindest in dieser Hinsicht. Meinen Garten bezeichne ich deswegen immer als "romantisch verwildert".
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Was für dämliche Nachbarn... :S

      Ich hab gestern im Garten gewütet. Erstmal das ganze Gedöns, wofür ich im Herbst zu faul war oder das Wetter zu blöd, ausgerupft, bei derH ortensie (die wir auch zu faul zum beschneiden waren...), das ganze tote Zeugs abgeschnibbelt. Dann hab ich schon mal ein bisschen Zeug eingetopft. Ein Lavendel in einem der beiden angesprühten Kübel und eine Jakobsleiter (wer kann schon einer Pflanze mit dem Namen "Stairway to Heaven" widerstehen :D ) in den anderen. In mein Palettenregal kommen dieses Jahr mal Oregano, Salbei, 2 Lavendel, ein Männertreu und eine Japanische Myrte. Der Rosmarin, den ich eigentlich noch dafür geplant habe, war wurzeltechnisch dafür schon zu groß. Der sitzt jetzt da, wo mein im Winter verstorbener Lavendel gesessen hat. Ansonsten habe ich noch eine hübsche violette Petunie, ein Hornveilchen und ein Kapaster. Jetzt hab ich immer noch Platz für ein paar Blümchen im Metallregal und überlege noch, was ich da wohl hinpacke... :)
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Die Forsythie blüht wie doof und das Nektarinenbäumchen entwickelt gerade zarte rosa Blüten. In ein paar Tagen dürfte es auch in voller Pracht da stehen. :)
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      oh Königskerzen, die mag ich sehr. Die wachsen am Hof, wo ich herkomme auch wild. Mein Vater hat die, die am Feldrain immer stehen lassen - wenn er gemäht hat.
      Leider habe ich keinen Garten, aber momentan habe ich eine kleine Kresseplantage. aber bald werde ich am Fensterbrett wieder meine Kräuter ziehen.
      "Die Lust an der Macht hat ihren Ursprung nicht in der Stärke, sondern in der Schwäche." Erich Kästner
      Ich habe mich heute zum ersten Mal in diesem Jahr wieder meiner Terrasse zugewandt und ein bisschen Unkraut gerupft,Wachstum begutachtet und Erde nachgefüllt. Die Sonne knallt allerdings so sehr, dass ich mich erstmal wieder zurückziehen musste.
      Habe bei den Nutzkräutern wie Majoran und Bohnenkraut etwas Sorge, dass sie es nicht geschafft haben. In den Kübeln war auch extrem viel Moos.
      Habe allerdings auch wenig Erfahrung im Gärtnern. Mal schauen ob noch was kommt, vielleicht sollte ich auch einfach nochmal aussäen. Das müsste dann aber wahrscheinlich auch bald passieren, nicht dass es sonst zu spät ist. :hmm:
      Der Bärlauch hat sich übrigens auch nicht mehr blicken lassen. Sehr schade.

      Dafür wuchert allerdings mein Thymian ganz toll, der erste Minzetrieb schaut aus der Erde hervor und auch die Pertersilie wächst üppig, dabei mag ich ausgerechnet Petersilie gar nicht so sehr und würde mich mehr über das Bohnenkraut freuen. :D

      Ansonsten wollte ich dieses Jahr gerne mehr auf Dauerblüher setzen, damit es durchgehend was hübsches zum gucken gibt und auch endlich ein Rankgitter anbringen.
      Mit der Wahl der Rankpflanze bin ich übrigens auch noch nicht wirklich weiter. Ihr hattet ja echt viele schöne gezeigt, aber ich brauche eine, die es auch wirklich auf meinem Balkon verträgt.
      Und zu guter Letzt hätte ich echt gerne ein Sonnensegel über der Sitzecke, denn ich halte es draußen kaum aus. Sogar der Kater braucht immer wieder Abkühlung und sucht Schatten.
      Die Vorraussetzungen eines anzubringen sind hier nur nicht die besten. Da muss ich mich mal umschauen und mir was überlegen. Bezahlbar soll es ja auch noch sein.

      Edit: Und das beste habe ich ja ganz vergessen! Ich habe zwei Puppen des Totenkopfschwärmers in einem Kübel gefunden und gewissenhaft wieder mit Erde abgedeckt. :)
      >Angst schneidet tiefer als ein Schwert<

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Alraune“ ()

    • Benutzer online 2

      2 Besucher

    • Ähnliche Themen