Theorien und Fragen zur Serie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Daenerys I schrieb:

      Ja - und wenn die Unbefleckten es sich im nächsten Moment anders überlegen, können sie jederzeit gehen. Dessen ist sich zumindest Missandei, die engste Vertraute von Daenerys, sicher.
      Das habe ich auch nicht bestritten. Ich stelle nur in Frage, ob sie mental in der Lage sind, dieses umzusetzen. Sie sind nicht in der Lage eine Familie zu gründen, sie haben keinerlei Handwerk außer Kämpfen und Gehorchen gelernt. Und ja, sie sind Dany treu ergeben, da sie im Gegensatz zu ihren Vorgängern eine gute Herrin ist. Aber letztendlich hat sich wenig geändert, außer dass sie sich jetzt ihren Namen selbst aussuchen dürfen.


      Daenerys I schrieb:

      Ich weiß nicht, ob die Unbefleckten Geld erhalten, aber sie scheinen ja in jedem Falle kontinuierlich ernährt zu werden.
      Dany hat zumindest vor Meereen keinerlei Mittel. Und auch die Sklavenhalter haben die Unbefleckten entsprechend ernährt, da ihnen eine schlecht ernährte Armee wenig nutzt und halb verhungerte Söldnersklaven wohl auch keinen ausreichenden Preis bringen.
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Bei Grauer Wurm und Messandei kann ich mir schon vorstellen, dass sie eine Familie gründen, ein paar Waisenkinder adoptieren und eine Sprachschule betreiben oder Händler werden. Gefühle können die Eunuchen ja trotzdem noch haben.
      Aber ich denke auch, dass die Unbefleckten zur Außenwelt wenig Kontakt hatten, von den Sklaven, deren Kinder sie aus Trainingszwecken ermorden mussten gehasst wurden, und dann eher froh waren, dass sie weiter eine Aufgabe und was zu Essen bekamen. Und keine Schläge mehr. Aber der eine oder andere hätte schon sagen können: Ich will wieder zurück nach xxx und nach meinen Eltern oder Geschwistern suchen. Oder Cousins, oder sonst jemandem aus ihrer Familie, die noch am Leben sind. Die Option hätte es schon gegeben.

      Thinkerbelle schrieb:

      Die Option hätte es schon gegeben.
      Die Option bezweifle ich ja auch nicht.
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Ich stelle nur in Frage, ob sie mental in der Lage sind, dieses umzusetzen.


      Ich gehe davon aus, dass derart drastische Konditionierungen - insbesondere, wenn sie schon in der frühesten Kindheitsphase erfolgten - nur sehr schwierig zu durchbrechen sind, sodass die Unbefleckten psychisch vermutlich kaum imstande sind, ein neues, vom aktuellen Lebensstil in vielerlei Hinsicht abweichendes Leben zu führen.

      Doch was hätte Daenerys mehr unternehmen können, als ihnen die Freiheit zumindest anzubieten? Nun stellten sich die Unbefleckten ja freiwillig in Daenerys' Dienst und vollziehen somit, was sie am besten können - nur unter weitaus angenehmeren Umständen als zuvor (keine inhumane Behandlung, keine Malträtierungen, mehr Freiheiten usw.). Für mich ist das so legitim und in Ordnung.
      @Esmeralda Du hast vollkommen recht. Sie haben die Option erhalten, aber seien wir realistisch: Hätten sie sie genutzt, was wäre aus ihnen geworden? Vermutlich Söldner, ihre Erziehung lässt nun einmal in dem Moment keine andere Option zu. Eine solche Freiheit hat sie sicherlich im ersten Moment auch erschreckt. Sie haben sich an das gehalten was sie kannten und das war: Töte für einen Meister, auch wenn der sagt du bist frei.

      Wie uns das Gespräch zwischen Missandei und Grey Worm deutlich macht, einige von ihnen wissen noch nicht einmal woher sie kommen und ob da überhaupt noch etwas ist zu dem sie zurückkehren können. Und vergessen wir nicht die Unsullied haben auch eine gewisse Gehirnwäsche hinter sich. Sie kriegen die Möglichkeit, aber sie sind nicht in der Lage diese zu begreifen.

      Daenerys I schrieb:

      Ich weiß nicht, ob die Unbefleckten Geld erhalten, aber sie scheinen ja in jedem Falle kontinuierlich ernährt zu werden.


      Nehmen wir einmal an das eine der Vorlagen für die Unsullied die spartanische Gesellschaft war und GRRM vermutlich wie F. Miller den "Löwen von Sparta" gesehen hat, würde ich die Frage wie die Unsullied ihr Essen bekommen als geklärt betrachten und Daenerys hat damit nichts zu tun, eher ihre Ausbildung in Astapor ... :hmm: mir fällt gerade auf das Astapor ein Wortspiel sein könnte: "O Sparta!" :D Irgendwie komisch.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.
      Heute hab ich ein Video mit einer sehr interesssanten Fan-Theorie gesehen:

      Demnach wäre Sam das Baby Aegon, das vertauscht wurde bevor der Berg es töten konnte, und wuchs dann bei den Tarlys auf. Sam ist eher musisch begabt - wie Rhaegar - und mit dem Alter käme das auch hin. Er wäre dann Jons älterer Bruder (der ja auch zu ihm gesagt hat, dass er in ihm einen Bruder sieht) und der Thronerbe. Und Heartsbane würde auch zu dieser Nissa Nissa Geschichte passen - wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass Sam Gilly tötet. Für Randyll Tarly war er nicht nur wegen seiner eher musisch-intellektuellen Art der ungeliebte Sohn, sondern auch weil er eben nicht sein Sohn war. Und sobald der seinen eigenen Erben hatte war Sam für ihn abgeschrieben.

      Ich glaube zwar nicht, dass es so kommt, aber Sam würde ich gerne auf dem Thron sehen. Wenn das eine unerwartete Wendung am Ende werden würde, dann wäre ich nicht unzufrieden damit.
      Buchtechnisch kann es nicht hinkommen, da Sam und Jon gleichalt sind, Aegon wäre ein bis zwei Jahre älter.
      Falls Tarly wusste, wen er da großzieht, wäre es ein absolutes Unding gewesen, Sam so zu behandeln, wie er es tat und ihn sogar zwischen die Wahl Jagdunfall oder Nachtwache zu stellen. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass er ihm als Sohn untergejubelt wurde.
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner

      Neu

      *mag Musik und Bücher* ist für mich ehrlichgesagt nicht so der Knüllerhinweis.

      Da könnte man sich über Daeron drei mal so viel aus dem Ärmel schütteln. Liebt Musik, ist temperamentvoll, hat Standesdünkel, ist attraktiv, pennt mit den falschen Frauen und heißt Daeron (!!!). 1A Targaryen.
      Hieß. Und er hatte schicke Stiefel. Ich bin sicher Rhaegar trug ebenfalls ausschließlich schicke Stiefel.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Neu

      Ich kann bei der "Theorie" nur mal wieder nachdrücklich auf meine Signaturen hinweisen.

      Lagerkoller.

      Zuviel Zeit vergangen seit wirklich Essentiellem aus der Feder von GRRM, das erzeugt immer wieder mal Ersponnenes wider jegliche Logik.

      Hodor ist ja in Wirklichkeit auch der Sohn von Gregor und Brienne, der dann durch ein Zeitloch fiel.
      Beweis: Er ist groß und dämlich. Von Brienne hat er die Treue und Gutmütigkeit, von Gregor den Hang zu Schwertern.
      TATAA! Vielleicht sollte ich auch ein Video dazu gestalten ...
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ssnake“ ()

      Neu

      Es kann auch nicht hinkommen, da es heißt, Randyll Tarly sei sehr stolz auf seinen erstgeborenen Sohn gewesen - bis er gerafft hat, dass Kinder eigenen Persönlichkeiten und manchmal so gar nicht wie die Eltern sind, sondern eher auf entfernte Tanten, Onkel oder die schrullige Oma kommen.

      Und @ssnake , wir warten jetzt natürlich auf das Video mit fundiertem Insiderwissen. ;)

      Neu

      Ich vertrete die folgende Theorie: Am Ende von Staffel 8 werden drei Targaryen-Mitglieder existieren: Aegon Targaryen (Jon Snow), Daenerys Targaryen und deren süßes Kind. Gern formuliere ich meine diesbezüglichen Gedanken näher aus:

      Glück

      Als letzter Schnee herniederfällt
      Und langsam sich die Welt erhellt,
      Da kehrt der Frühling endlich ein,
      Dass neues Leben kann gedeih'n.

      Auch Dany ist dafür bereit
      Mit Freude, Angst und Tapferkeit,
      Die Frucht des Lebens auszutragen
      Und aufzugeben nicht zu wagen.

      Denn Jon, der ihr zur Seite steht
      Und alle Wege mit ihr geht,
      Der wird ihr auch in dieser Zeit
      Erweisen seine Zärtlichkeit.

      Und als plötzlich Geschrei erklingt,
      Und man das Kind zu Dany bringt,
      Sind aller Schmerz und Bangigkeit
      Verwandelt in Glückseligkeit.

      <3 <3 <3

      Neu

      Ich vertrete die folgende Theorie: Am Ende von Staffel 8 werden drei Targaryen-Mitglieder existieren: Aegon Targaryen (Jon Snow), Daenerys Targaryen und deren süßes Kind.


      Oh, ich möchte auch unbedingt eine Theorie zu Daenerys Targaryen ausformulieren:

      Ding-Dong! Die Hex ist tot!
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Neu

      Hildegunda schrieb:

      Und @ssnake , wir warten jetzt natürlich auf das Video mit fundiertem Insiderwissen.


      Ich warte auf Sponsorgelder ...

      Ansonsten sollte doch allen klar sein, dass Cersei die einzige ist, die überleben wird und von den Anderen zur Anderen-Königin gekrönt wird? Der Friseur der Cousine meines phillipinischen Hausmeisters hat das gesagt, und deswegen muss es ja wahr sein.

      (Hey, ich habe wirklich einen phillipinischen Hausmeister, somit habe ich nichts falsches behauptet!
      Ned kommt auch zurück.)

      Langer Rede kurzer Sinn: Es gibt keine seriösen Gerüchte. Das ist ein Widerspruch in sich selbst. Seriös und Gerüchte.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Neu

      @ssnake während ich weg war, habe ich deine Bodenständige Art wirklich vermisst.

      Ich denke es ist mal Zeit eine andere Frage zu stellen: Was ist Chekovs Gun?

      In unserem Fall denke ich, es ist die R+L=J Angelegenheit, die das gesamte Mächteverhältnis umkrempelt und die Karten neu mischt. Wie jeder Mensch der weiß was Chekovs Gun ist. :rolleyes:

      Aber mal rein aus Neugier, da wir hier einige Leute haben die glauben das Jon und Daenerys ein Baby haben werden und glücklich bis ans Ende ihrer Tage über Westeros herrschen.

      Was glaubt eigentlich ihr, ist in "Game of Thrones" der rauchende Colt an der Wand?

      Noch etwas, dieser Rauchende Colt muss gleich am Anfang der Serie, also innerhalb der 1. Staffel, eingeführt worden sein und ist danach durchgängig immer mal wieder erwähnt worden, die Aussage: "I can't have Children! [Who told you that?] The Witch who murdered my Husbad!" (Das war nebenbei gesagt Daenerys selbst) ist somit keine Chekovs Gun, weil das erst nachträglich von den Showrunnern in Staffel fünf eingeführt wurde um es zum Red Hering zu machen. Und JA das ist möglich, Martin selbst hat einige rauchende Colts die eigentlich rote Heringe sind, aber für gewöhnlich sind die in Prophezeihungen versteckt nicht innerhalb der echten Welt und so ein Colt MUSS innerhalb der echten Welt vorhanden sein!

      Ein Beispiel, bezugnehmend auf die Elternsache von Jon Snow wäre der rauchende Colt: Lord Reed, er wurde bereits in Buch Eins eingeführt (nur am Rande erwähnt, nicht mal namentlich, irgendwann in einem Ned-Kapitel wo es um den Turm der Freude ging), wobei ich mir jetzt nicht sicher bin ob er auch in Staffel 1 erwähnt wurde. :hmm: Aber das ist ein Beispiel, was ich meine.

      Im Buch ist Robbs letzter Wille ein rauchender Colt, weil er das Kräfte Verhältnis im Norden umschichten kann und zwar zu ungunsten der Boltons, wer dann auch immer Robbs Erbe ist. :pardon:

      Also, liebe Dany-Fans, was ist eurer Meinung nach der rauchende Colt, der am Anfang einer Geschichte eingeführt wird und erst am ENDE (a.k.a. die letzte Staffel!) abgeschossen wird und damit das Kräfteverhältnis zum finalen Kampf noch mal ändert?

      Bin echt gespannt auf die Antworten :)

      @Daenerys I Meinst du nicht und ich glaube @Maegwin wollte das mit seinem "Kommentar" :pleasantry: ausdrücken, dass Gedichte besser in die FanArt-Abteilung gehören und nicht in einen Diskussionsthread? Mit freuden diskutieren wir dort deine lyrischen Ergüsse in Bezug auf Poetische Regelungen wie Schemata, Rhytmus, Wortwahl, Lyrik, etc.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.

      Neu

      @Liandra

      Nun, mein Gedicht beschreibt das Finale von Game of Thrones, wie ich es mir vorstelle: Der Frühling kehrt ein, der letzte Schnee schmilzt, erstes Leben erwacht in der Natur, Daenerys ist in Erwartung ihrer Niederkunft, Jon ist ihr zur Seite, steht ihr bei. Sie gebiert ein gesundes Kind, sodass Jon und Dany ein tiefes Kinderglück empfinden. Weil ich dieses Bild so schön finde, entschied ich mich dafür, es in ein lyrisches Gewand zu kleiden!

      Es handelt sich dabei übrigens um ein Szenario, das viele Fans gerade nicht erwarten, womit sich die Wahrscheinlichkeit für dessen Eintritt erhöhen könnte.

      Danys Tod im Kindbett ist dagegen aus diversen Gründen vorhersehbar. Außerdem ist die Thematik der Müttersterblichkeit in Game of Thrones inzwischen verbraucht, denn man kennt das Sterben im Kindbett bereits von Lyanna Stark, Joanna Lannister und Daenerys' Mutter! Und nun schon wieder?!

      Neu

      Daenerys I schrieb:

      @Liandra

      Nun, mein Gedicht beschreibt das Finale von Game of Thrones, wie ich es mir vorstelle: Der Frühling kehrt ein, der letzte Schnee schmilzt, erstes Leben erwacht in der Natur, Daenerys ist in Erwartung ihrer Niederkunft, Jon ist ihr zur Seite, steht ihr bei. Sie gebiert ein gesundes Kind, sodass Jon und Dany ein tiefes Kinderglück empfinden. Weil ich dieses Bild so schön finde, entschied ich mich dafür, es in ein lyrisches Gewand zu kleiden!

      [...]

      Danys Tod im Kindbett ist dagegen aus diversen Gründen vorhersehbar. Außerdem ist die Thematik der Müttersterblichkeit in Game of Thrones inzwischen verbraucht, denn man kennt das Sterben im Kindbett bereits von Lyanna Stark, Joanna Lannister und Daenerys' Mutter! Und nun schon wieder?!


      Ähm ... dir ist schon bewusst das du dich damit zur Zielscheibe von Spott und Hohn machst, anstatt als ernsthafter Gesprächspartner gilst? Gedichte sind KUNST, alles hat seinen Platz und KUNST gehört in dem richtigen Rahmen in eine Diskussion, wenn du deine Vorstellung diskutiert haben wolltest hättest du lieber eine andere Form wählen sollen. Offensichtlich kriegst du nämlich nur das:

      Maegwin schrieb:

      Ich vertrete die folgende Theorie: Am Ende von Staffel 8 werden drei Targaryen-Mitglieder existieren: Aegon Targaryen (Jon Snow), Daenerys Targaryen und deren süßes Kind.


      Oh, ich möchte auch unbedingt eine Theorie zu Daenerys Targaryen ausformulieren:

      Ding-Dong! Die Hex ist tot!


      Zudem musst du folgendes bedenken:
      Die einzigen Personen deren Tod im Kindbett thematisiert wurde sind: Joanna Lannister und Lyanna Stark. Wobei Lyannas Todesart auch erst in Staffel sechs thematisiert wurde. In sofern hätte sie auch selbstmord begehen können oder von jemanden umgebracht worden sein (ich glaube Robert erwähnt mal das er glaubt Rhaegar hätte Lyanna getötet), etc. die Möglichkeiten sind nicht endlos, aber doch recht vielfältig. Woran Rhaella gestorben ist wird in der Serie nie erwähnt, eigentlich weiß der normale Serienzuschauer noch nicht einmal wie Daenerys Mutter heißt. Von daher ... Lady Lannisters Tod wurde in einem Gespräch zwiswchen Tyrion und Tywin erwähnt, Lyannas Tod haben wir gesehen und von Daenerys Mutter wissen wir nur das sie tot ist, wir wissen noch nicht einmal WO sie gestorben ist, hätte also auch in Essos sein können. Die Info WO Rhaella starb stammt aus den Büchern, ebenso an WAS sie gestorben ist.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.