Theorien und Fragen zur Serie

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Neferion wrote:

      Liandra wrote:

      ich denke schlussendlich werden es entweder Jaime oder Brienne sein die den Nachtkönig töten.


      Brienne ok, aber Jaime? Wie soll er bitte den Night King töten? Er würde in einem Duell gegen seinen kleinen Bruder verlieren, da bezweifel ich stark das er gegen den Night King bestehen kann. Der Night King kann sicherlich nicht nur von einer Person getötet werden, dafür ist er einfach viel zu stark.

      Liandra wrote:

      Simpel weil sie die Schwerter haben die aus Eis geschmiedet wurden


      Gibt auch andere valyrische Schwerter. Evtl. hat jemand aus der Goldenen Kompanie das Schwert Schwarzfeuer. Hinzu kommt noch das Schwert Herzbann der Tarlys und natürlich Langklaue.


      Durchaus möglich, mir persönlich wäre es auch lieber wenn es Brienne wäre. ;) Aber wer weiß schon welche Märchen sich D&D ausgedacht haben. Da kann auch Jaime plötzlich seine Schwertkampffähigkeiten wiederfinden :D

      Zu den Clips unter dem Hashtag #forthethrone habe ich mir nun auch was gedacht. Ein paar Theorien warum man ausgerechnet diese Clips gewählt hat.

      Der Erste ist natürlich: Die Prophezeihung des Hengstes der die Welt erobert.

      Daenerys wie sie das Pferdeherz ißt, das laut Emilia Clarke nach Gummibärchen schmeckte. :) Hier hören wir zum ersten Mal von dem "Stallion who mounts the World"
      The Prince is riding. I heard the thunder of his Hooves. Swift as the Wind he rides. His enemies will cower before him. And their Wives will weep tears of Blood. She is going to have a Boy. [Viserys unsicherheit] The Stallion who mounts the World. The Stallion is the Khal of Khals. He shall unite the People into a single khalassar, all the People of the World will be his herd.

      Wie wir alle wissen hat Daenerys diese Vorhersage in Staffel sechs erfüllt. Sie vereinte alle Khalassars und wurde selbst zum Khal der Khals. ABER wir hören ein zweites Mal vom "Stallion who mounts the World" aus einer anderen Perspektive. Nämlich von Miri Maaz Duur.
      "Innocent? He would have been the Stallion who mounts the World. Now he will burn no cities, now his Khalassar will trample no nations into dust"

      Zeigt uns mal wieder, was für den einen gut ist, ist für den anderen schlecht. Daenerys wurde zum Hengst der die Welt erobert und nun wird sie Städte brennen lassen und Nationen in den Staub zertreten. Vergesst nicht, ZWEI Menschen fühlten sich durch diese Prophezeihung bedroht, einmal Viserys und einmal Maegi. Zwei Menschen die deswegen dumme Dinge taten, die sie das Leben kosteten.

      Okay, was mir danach auffiel ist folgendes: Tyrion, der Nightsking, Tormund, Davos, Sansa, Arya und Walder Frey sowie Tywin Lannister :huh: (verzeihung aber die zwei haben mich überrascht) haben ZWEI SZENEN! Daenerys nur eine einzige. Jon hat als einziger Charakter DREI Szenen. Kürzlich sagte GRRM etwas interessantes zu den Ablegerserien.

      “None of them are traditional spin-offs,” he said. “You won’t be seeing the further adventures of Arya, Sansa or Jon Snow, you’ll be going back in time. The other four are all over the map and at least two of them are solidly based on material in Fire and Blood. Those haven’t been greenlit yet.”


      Ein Auszug aus dem Interview mit The Guardian, interessant ist diese Aussage schon, kann zweierlei heißen: Sie sterben oder sie überleben. Sei es wie es will, eines heißt es auf jeden Fall: Ihre Geschichte ist zuende erzählt. Aber er ließ Tyrion und Daenerys aus. Vor allem bei Tyrion bin ich überrascht, da er mal sagte das dieser sich leicht schreiben ließe. Was für mich ein stärkerer Indikator ist, das er plant beide zu töten und wenn sie in den Büchern sterben, dann sterben sie auch in der Serie.

      Was mir nboch auffiel: Sie haben zwei Hochzeiten, in beiden sollte das Politische Machtverhältnis neu geordnet werden. In beiden Fällen klappte es nicht. Ist für mich ein Indikator, falls eine Hochzeit geplant ist (was ich nicht hoffe) dann geht die wieder schief. Bereiten wir uns also auf eine Mischung aus "The Red Wedding" und "The Purple Wedding" vor.
      Was könnte schief gehen :hmm: Jon heiratet Daenerys und sie verlieren den Norden, weil Jon nicht Ned Starks Sohn ist, aber Sansa ist dessen Tochter und sie wird vermutlich von den Lords als Königin erklärt. Daeneryss könnte dann den gesamten Norden niederbennen, aber wieso sollte sie das tun? "Fire and Blood" danach handelte sie schon die ganze Zeit und sie wird auch jetzt danach handeln. Heißt sie hat verbündete, sollte sie sie dazu zwingen, die ihr bei erster Gelegenheit in den Rücken fallen. Also eher unwahrscheinlich.
      Bedeutet damit verlieren sie auch die Flusslande und das Tal, weil die auf Sansas Seite stehen. Am Ende, wenn es wieder um den Thron geht hat Daenerys also einen Drachen, ein Teil ihres Khalassars, ein Teil ihrer Unbefleckten und eine völlig nutzlose Ehe, die ihr nichts einbringt. :hmm: Ja so könnte es kommen. Wird sehr interessant. ^^
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.
      Okay kurze Frage wurde in der Serie erwähnt WER Robert Baratheons Großmutter war?
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.
      Okay, also wenn sie die Oma erwähnt haben, dann sind Jon und Daenerys entfernt mit Robert Baratheon verwandt. Und hier kommt dann das Problem das Daenerys haben könnte.

      Ich zeichne dann mal den Verlauf der Erbfolge auf, wie es normalerweise laufen sollte!
      1. Robert Baratheon †
        1. Joffrey Baratheon †
        2. Tommen Baratheon †
        3. Myrcella Baratheon †
      2. Stannis Baratheon †
        1. Shireen Baratheon †
      3. Renly Baratheon †
      Gut, wenn also die gesamte Erbfolgelinie ausstirbt, dann wird normalerweise nach dem nächsten lebenden Verwandten der Familie gesucht, in Bezug auf Westeros können wir sogar davon ausgehen das es der nächste legitime MÄNNLICHE Verwandte wäre. Da Jons Eltern verheiratet waren und wenn Rhaelle Targaryen wirklich in das Haus Baratheon verheiratet wurde und sie die Mutter von Steffon Baratheon ist, dann erweitert sich die Erbfolge wie folgt:
      1. Robert Baratheon †
        1. Joffrey Baratheon †
        2. Tommen Baratheon †
        3. Myrcella Baratheon †
      2. Stannis Baratheon †
        1. Shireen Baratheon †
      3. Renly Baratheon †
      4. Aegon Targaryen aka Jon Snow
      5. Daenerys Targaryen
      Ähnlich wurde es auch ein paar Mal in der Englischen Krone gehandhabt, das Erbfolgegesetz das nach der Tudor-Ära eingeführt wurde, sorgte dafür das es immer Erben gab, egal ob der Throninhaber nun Erben zeugte oder nicht. Egal ob Cersei nun schwanger ist oder nicht und das Kind bekommt oder nicht, Jon kann von Rechtswegen einen Anspruch auf den Thron geltend machen da er Tommens Cousin ist, entfernt ja, aber der nächste Verwandte den es gibt. In den Büchern ist Steffon ein Einzelkind und wurde mit einem Einzelkind verheiratet, also von Roberts Mutter dürften wir keine Verwandten erwarten und soweit ich weiß ist das auch in der Serie so geblieben.

      Und hier wird es echt tricky, wenn die Lords von Westeros keinen Krieg mehr wollen und das ist durchaus möglich, ist es vorstellbar das sie sich alle hinter Jon stellen, nur um Cersei auf dem Thron zu lassen, bis die irgendwann den Löffel abgibt. Sollte Cersei dann sterben und das ist der Knackpunkt an der Sache, erben nicht ihre Brüder. Es war und ist nämlich durchaus möglich für Ehefrauen eine Zeitlang die Geschäfte ihres Mannes oder Sohnes fortzuführen, bis deren Erben einträfen, gefunden oder volljährig sind. Für das Geschäftliche wird dann ein Verwalter bestellt und der Rest ging an die Ehefrau. So geschehen bei Königin Viktoria, deren Vorgänger war ihr Onkel, der ältere Bruder ihres Vaters, ihr Vater starb vor ihrem Onkel und so wurde sie zur Thronerbin. Aber als ihr Onkel starb war sie noch nicht volljährig, deswegen wurde ein Verwalter bestellt, der die Regierungsgeschäfte besorgte und ihre Mutter erbte erst einmal.

      Ähnlich könnte es sich nun in Game of Thrones verhalten, Jon als legitimer Erbe des letzten Königs (hier Tommen) erbt sobald seine Herkunft bestätigt wurde, damit rückt Daenerys einen Schritt zurück, da auch sie einen Anspruch auf das Erbe Robert Baratheons hätte, da aber Jon als legitimer Männlicher NAchkomme gilt, steht er vor ihr in der Erbfolge. Wenn der Adel von Westeros nun genug vom kämpfen hat, dann wäre es möglich das Daenerys sich nachträglich gegen Jon stellt. DENN sollte Jon das Erbe ausschlagen, hat auch sie keinen Anspruch mehr, weil sie NACH Jon in der Erbfolge steht.

      Damit Daenerys also unangefochtene (soll heißen keiner kann ihr den Thron streitig machen :!: ) Erbin des Throns ist, muss folgendes Szenarion passieren:
      Jon muss als Erbe bestätigt werden, Daenerys darf nicht mit ihm verheiratet sein, weil sie sonst als Ehefrau gilt (somit Queen Consort wäre) und damit aus der Erbfolge austritt. Jon muss sterben nachdem er als Erbe bestätigt wurde und dann muss die Reihenfolge stimmen, erst Cersei, weil damit alles wieder auf die Baratheon-Linie fällt und dann Jon.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.
      Cersei hat sich als Cersei Lannister krönen lassen und Daenerys ihrerseits will sicherlich als Tochter von Aerys II Targaryen und Schwester von Viserys III Targaryen auf dem Thron sitzen statt als periphere Verwandte von Tommen Baratheon. Insofern sind solche Überlegungen überflüssig.

      Nabu wrote:

      Cersei hat sich als Cersei Lannister krönen lassen und Daenerys ihrerseits will sicherlich als Tochter von Aerys II Targaryen und Schwester von Viserys III Targaryen auf dem Thron sitzen statt als periphere Verwandte von Tommen Baratheon. Insofern sind solche Überlegungen überflüssig.


      Eben nicht, denn Daenerys will nicht die "Königin der Asche" sein. Wenn sie das wirklich möchte, sollte die Menge sie nicht mehr fürchten als es sowieso schon der Fall ist. Das sie die Tarlys verbrannt hat, weiß vermutlich schon jeder außer Sam und Jon. Erinnert euch nur mal wie schnell die Geschichte von Cerseis Tat die Septe in die Luft zu sprengen durch die Lande gegangen ist und das Jon König ist. In Staffel 6 Episode 10 passiert es und in der nächsten Staffel erfahren wir von Hot Pie das Cersei die Septe in die Luft gesprengt hat und Jon König des Nordens ist.

      Sie will, dass das Volk sie liebt, so wie in Essos, aber bisher hört man nur: Riesige Drachen die Menschen verbrennen, gefährliche Wilde aus Essos die plündernd und Brandschanzend durch die Lande ziehen werden, eine Frau die Menschen gekreuzigt hat und ihren Drachen zum Fraß vorwarf, etc. Cersei's Infos stammen von Qyburns Vögeln, die haben die Infos von den Händlern aus Essos, also ist genau das, was die Händler erzählen auch das was alle anderen Menschen in Westeros wissen.

      Daenerys sieht derzeit in den Augen des Volkes das sie regieren will, wie eine Cersei aus Essos aus oder, wenn die Zuhörer alt genug sind, wie ihr Vater mit Brüsten. Wenn Daenerys also wirklich Königin sein will, sollte sie ihren Anspruch auf den Thron vielleicht nicht unbedingt mit der Familie begründen deren Motto Feuer und Blut ist und deren letzter Throninhaber dafür sorgte das man diese Worte auch wörtlich genommen hat.

      Ich wollte mit dieser Theorie einen Weg aufzeigen wie ihr das gelingen könnte, Robert hat vielleicht nicht gut gewirtschaftet aber zumindest hat sich das streiten auf einen Hof beschränkt und nicht auf das Land ausgeweitet.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.
      Macht keinen Sinn und würde in der Serie zu konstruiert wirken. Außerdem: Eine Targaryen, die auf ihren Drachen reitend Land und Leute verbrannte und eine wilde Horde Dothraki mit ins Land brachte, oder eine Baratheon, die auf ihren Drachen reitend Land und Leute verbrannte und eine wilde Horde Dothraki mit ins Land brachte. Was macht das für das Volk für einen Unterschied?
      Sie ist fremd, sie ist anders. Sie ist nicht in dem Land aufgewachsen. Ihr Vater war ein Verrückter. Sollte es noch einen Thron geben, und sie tatsächlich jemals darauf sitzen, dann wird sie es immer schwer haben. Egal auf welchen Stammbaum sie sich beruft.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.
      @Narannia Hast recht, aber es deutet zumindest Drama im Staate Westeros zwischen den "turteltauben" an. Daenerys wird nicht mit Jon Snow auf ihren Drachen glücklich in den Sonnenuntergang fliegen, wenn die Gefahr vorrüber ist.

      Sie sagt es ja immer "I was borne to rule the seven Kingdoms and I will." Nicht mit der Problematik und einem Neffen der vor ihr an der Reihe ist. Selbst wenn sie die Targaryen-Dynastie wieder einführt wird es Menschen geben die Jon auf dem Thron sehen wollen, dabei ist es egal ob er das auch will oder nicht.

      Ich gehe fast davon aus das Daenerys Jon versucht zu beseitigen und Varys ihn rettet, nachdem er Ned schon nicht gerettet hat und er deswegen verbrannt wird.
      Show Spoiler
      Dann wäre auch erklärt warum Kit Harrington in Dubrovnik mit Lena Heady drehte. Er weiß er kann ihr nicht trauen, aber beide DAmen wollen ihn tot sehen.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.

      Liandra wrote:

      Hast recht, aber es deutet zumindest Drama im Staate Westeros zwischen den "turteltauben" an. Daenerys wird nicht mit Jon Snow auf ihren Drachen glücklich in den Sonnenuntergang fliegen, wenn die Gefahr vorrüber ist.


      Das hoffe ich sehr!
      Vielleicht gibt es ja auch nochmal ein Gespräch zwischen Cersei und Jon á la "If you play the game of thrones, you win or you die!".
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.
      Baelish kommt ja ursprünglich aus Bravoos. Und in einer auf den
      ersten Blick völlig zusammenhanglosen Szene in der letzten Staffel gibt
      Baelish (Szene ist kurz nachdem Bran ihm deutlich macht das er entlarvt
      ist) einer Person ein Bravoosi Geldstück. Danach ist die Szene bereits
      vorbei.

      Die Theorie ist nun folgende.

      Baelish hat
      Winterfell bereits heimlich verlassen und ein Gesichtsloser Mann hat
      seinen Platz eingenommen und ist für ihn gestorben.

      In der Serie ist es ja auch möglich Gesichter von noch Lebenden anzuziehn.


      ps. ich seh grad Theorie wurde bereits in anderem Serien Thread diskutiert.

      Post was edited 1 time, last by “Bogues” ().