Danys Visionen im Haus der Unsterblichen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Wurde schon darüber diskutiert, ob diese Aussagen eine Bedeutung haben:



      Mutter der Drachen, Tochter des Todes ---> Tochter von Aerys II Targaryen und Rhaella. Aerys der Vater "Tod" , weil verrückter König?



      Mutter der Drachen, Tod der Lügen ---> Es gibt sie doch, die Drachen ? oder Die Lannister Kinder sind Bastarde und gehören nicht auf den Thron?



      Mutter der Drachen, Braut des Feuers ---> Sie schafft es ihren Drachen zu reiten? Auch ohne Horn?



      Die restlichen Prophezeiungen sind ja insgesamt ziemlich eindeutlig, außer noch die 4 Zwerge bei der Frau. Wurde dafür schon eine "Lösung" gefunden?
      Und was mit "ein weißer Löwe lief durch übermannshohes Gras" gemeint ist, kann ich mir auch nicht erklären.
      Der weiße Löwe könnte Jaime Lannister repräsentieren. Das Wappen seines Hauses ist bekannt und er ist Mitglied der Königsgarde. Zudem ist er die einzige Person im Lied, die aus erster Hand weiß, was Aerys in seinen letzten Stunden geplant hatte. Eigentlich müsste er noch auf Daenerys treffen, damit sie endlich die Wahrheit erfährt. Sofern sie ihn nicht vor Zorn an Drogon verfüttert, wird sie ihn vorher sicherlich nach dem Warum für seinen Verrat fragen.
      Beim übermannshohen Gras bin ich mir aber nicht sicher, was es bedeuten soll. In Jaimes Fall könnte vielleicht es etwas mit den Tyrells und Highgarden zu tun haben. Die haben zwar eine Rose im Wappen, aber GRRM wollte hier sicherlich eine Verbindung zu Drogos Löwenjagd herstellen. Die Tyrells haben derzeit ordentlich Aufwind und ihre Macht bei scheint stark zu wachsen. Allerdings ist diese Idee von mir sehr wackelig.

      Eine andere Interpretation wäre Tyrion. Sein Haar ist etwas heller, als der typische Lannisterfarbton und durch seine geringe Körpergröße, könnte der Text am ehesten auf ihn zutreffen. Dazu kann man gut den Originaltext heranziehen
      A white lion ran through grass taller than a man.
      Was mir an Tyrion nicht gefällt ist die Tatsache, dass er allein wegen seiner helleren Haare als weißer Löwe in einer Prophezeiung auftaucht, obwohl GRRM ansonsten immer extrem mit der Heraldik spielt und nach dieser wäre Tyrion, allen Targaryen-Theorien zum Trotz, einfach nur ein goldener Löwe, während sein Bruder in einer Institution steckt, die die Farbe weiß so deutlich repräsentiert, wie sonst nichts in den Büchern.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Bei der ersten Vision, der schönen Frau, die von den Zwergen bestiegen und begrabscht wird, dachte ich beim lesen, dass es wohl die Unsterblichen selbst sein könnten, die Dany "aussaugen". Das sie ihr das sozusagen schon mal vorab "zeigen" - ohne das sie es einordnen kann. War aber nur so ein kurzer Gedankendurchzug.

      Bei dem schattenlosen König dachte ich auch an Stannis, da sein Schatten ja "abkömmlich" ist.

      Umber wrote:

      Ich glaube Braut des Feuers bezieht sich auf ihr Flammendes Begräbnis mit Khal Drogo
      Das könnte möglich sein. Allerdings schlüpfen bei der Verbrennung auch die Drachen! Worauf würde sich dann "Mutter der Drachen, Tod der Lügen" noch beziehen, wenn nicht darauf, dass es doch noch Drachen (wieder) gibt? Oder ist damit mirri maz duur gemeint? Deren Lügen ein Ende finden.



      Brigthroar wrote:

      Eine andere Interpretation wäre Tyrion. Sein Haar ist etwas heller, als der typische Lannisterfarbton und durch seine geringe Körpergröße, könnte der Text am ehesten auf ihn zutreffen. Dazu kann man gut den Originaltext heranziehen



      Zitat


      A white lion ran through grass taller than a man.

      JA das passt ziemlich gut! Er ist eben kleiner und damit das Gras höher! Und Tyrion ist auf dem Weg zu Dany! (vermutlich)

      Pfirsicheis wrote:

      Bei der ersten Vision, der schönen Frau, die von den Zwergen bestiegen und begrabscht wird, dachte ich beim lesen, dass es wohl die Unsterblichen selbst sein könnten, die Dany "aussaugen". Das sie ihr das sozusagen schon mal vorab "zeigen" - ohne das sie es einordnen kann. War aber nur so ein kurzer Gedankendurchzug.
      Das es die Unsterblich selbst sind, war auch mein erster Gedanke, weil an der Tür doch ein "Zwerg" steht als Dany eintritt? (oder verwechsel ich da etwas?) Und Dany wird ja auch "begrapscht" und an der Brustwarze befummelt von den Unsterblichen.
      Trotzdem hatte ich die Idee wieder verworfen, weil das irgendwie keinen Sinn ergibt. Warum sollte Dany unmittelbar bevor das Ereignis stattfindet es als Prophezeiung sehen?
      Andererseits gibt es kaum einen guten Interpretationsansatz. Was mir noch als Gedanke gekommen ist, dass Tyrion auf andere Zwerge (Hela) trifft? Sie als "Show-einlange" benutzt werden. Aber irgendwie passt das auch nicht. Es sind ja 4 Zwerge und wieso die Frau?

      Post was edited 1 time, last by “Snow White” ().

      Pfirsicheis wrote:

      Bei der ersten Vision, der schönen Frau, die von den Zwergen bestiegen und begrabscht wird, dachte ich beim lesen, dass es wohl die Unsterblichen selbst sein könnten, die Dany "aussaugen". Das sie ihr das sozusagen schon mal vorab "zeigen" - ohne das sie es einordnen kann. War aber nur so ein kurzer Gedankendurchzug.


      War da nicht vor einer Weile mal common sense, daß Westeros und die Könige im gerade stattfindenden Bürgerkrieg gemeint sind?

      Nabu wrote:

      War da nicht vor einer Weile mal common sense, daß Westeros und die Könige im gerade stattfindenden Bürgerkrieg gemeint sind?

      Diese These wurde zwar von einigen Usern (unter anderem von mir) vertreten, allerdings gab es auch einige Gegenstimmen, die von dieser Interpretation nicht überzeugt waren. Eine überzeugende Alternative gab es in diesem Zusammenhang in meinen Augen bis jetzt aber nicht.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont

      Snow White wrote:

      Und was mit "ein weißer Löwe lief durch übermannshohes Gras" gemeint ist, kann ich mir auch nicht erklären.

      Ich weiß grade gar nicht mehr,in welchem Zusammenhang das mit dem weißen Löwen im mannshohen Gras kam.Hat das jemand vielleicht grade mal parat?
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      Mal eine allgemeine Frage zu den Visionen:
      Haben sie eine Art Chronologie? Zeitlich oder in der Abfolge der Ereignisse? (Wenn man zb die "Versuchungen in die Tür zu gehen" rausnehmen würde und auch Visionen, die ganz klar Vergangenheit sind)

      Weil die Zwerge mit der Frau-Vision kommt ja auch ganz am Anfang schon. Vielleicht würde das weiter helfen.


      Edit: Die "blaue Blume an der Mauer" kommt als letztes. Also wird erst gaaaaaaaaaaanz zum Schluss aufgelöst, ob es sich dabei um die R+L Theorie handelt und GRRM wird uns noch etwas leiden lassen :D

      Brigthroar wrote:


      "A white lion ran through grass taller than a man."
      Was mir an Tyrion nicht gefällt ist die Tatsache, dass er allein wegen seiner helleren Haare als weißer Löwe in einer Prophezeiung auftaucht, obwohl GRRM ansonsten immer extrem mit der Heraldik spielt und nach dieser wäre Tyrion, allen Targaryen-Theorien zum Trotz, einfach nur ein goldener Löwe, während sein Bruder in einer Institution steckt, die die Farbe weiß so deutlich repräsentiert, wie sonst nichts in den Büchern.


      Jaaaa... das habe ich doch auch schon mal gesagt :fie: muss hier irgendwo weiter vorne stehen. Da hat jemand gesagt, dass der weiße Löwe vllt Tyrion ist und ich meinte dann, dass ich eher Jaime darin sehe und auf die Frage wieso und wo der Bezug ist habe ich dann genau das angeführt! Für mich klingt das total logisch... die weiße Farbe bringt man doch ganz klar mit der Königsgarde in Verbindung (so wie schwarz die Nachtwache ist) und Jaime ist der einzige Löwe, der da gerade drin ist oder? :D
      Finde es gut, dass ihr das jetzt nochmal besprecht - das ist nämlich damals irgendwie untergegangen und ich rätsel immer noch dran rum :rolleyes:

      onyx234 wrote:

      Ich weiß grade gar nicht mehr,in welchem Zusammenhang das mit dem weißen Löwen im mannshohen Gras kam.Hat das jemand vielleicht grade mal parat?


      Das ist eine der Visionen die Dany ganz am Ende in schneller Abfolge hat. Die genau Szene wird nur kurz beschrieben, viel mehr als dass sie den weißen Löwen sieht wird nicht erwähnt.
      ~ Wind und Worte. Wir sind nur Menschen, und die Götter haben uns für die Liebe gemacht. Das ist unser großer Ruhm und unsere große Tragödie. ~

      Juienne wrote:

      Das ist eine der Visionen die Dany ganz am Ende in schneller Abfolge hat. Die genau Szene wird nur kurz beschrieben, viel mehr als dass sie den weißen Löwen sieht wird nicht erwähnt.

      Danke schön! :)
      Ich tendiere da auch eher zu Jaime ,eure Vermutung mit der KG hört sich logisch an....Tywin wäre vielleicht noch ne Möglichkeit,weiß eventuell wegen des Alters....aber ich denke Tywin würde da eher von einem " löwenfarbenen Löwen"
      symbolisiert.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      Weil ich es gerade wieder gelesen habe (wow, das ist mal ein wirklich beeindruckendes Kapitel, ich würde sogar das Herz der ganzen Saga): Das meiste konnte ich zuordnen oder zumindest sagen, wird noch kommen. Nur bei ein was habe ich kein richtigen Ansatz: Wer ist mit dem "King of ashes" gemeint und wer spricht da über ihn? (Sorry, dass ich jetzt nicht den ganzen Thread durchlese)

      Zum Weißen Löwen: Drogo erlegt doch einen weißen Löwen und schenkt das Fell Daenerys, ist es vielleicht schlicht und einfach das?

      Ser Erryk wrote:

      Wer ist mit dem "King of ashes" gemeint und wer spricht da über ihn?
      In der Szene spricht Aerys Targaryen, bevor er die Stadt niederbrennen will. Jaime zitiert die Stelle nochmal im Bad von Harrenhal. Der König der Asche wäre demnach wahrscheinlich Robert Baratheon, aber es könnte auch Tywin Lannister gemeint sein, denn immerhin ist er es, der die Stadt in dem Moment einnimmt. Aerys hat Tywin gefürchtet und war total paranoid. Da hätte er auch auf den Gedanken kommen können, dass Tywin ihm die Krone nehmen will. Allerdings ist bei der Vision nicht so wichtig, über wenn gesprochen wird, sondern wer spricht.
      Zum Weißen Löwen: Drogo erlegt doch einen weißen Löwen und schenkt das Fell Daenerys, ist es vielleicht schlicht und einfach das?
      Das wäre dann aber eine furchbar unspektakuläre Vision. Alles anderen Visionen sind irgendwie von Bedeutung und dann soll da nochmal auf ein Tier eingegangen werden, dass von Drogo ein Band vorher erlegt wurde?
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Ser Erryk wrote:

      Wer ist mit dem "King of ashes" gemeint und wer spricht da über ihn?

      Das ist Aerys, der King's Landing hochjagen will, damit Robert nur noch König über die Asche sein kann.

      Ser Erryk wrote:

      Zum Weißen Löwen: Drogo erlegt doch einen weißen Löwen und schenkt das Fell Daenerys, ist es vielleicht schlicht und einfach das?

      Als Interpretationsmöglichkeiten gab es glaube ich Jaime, Tyrion oder einfach nur besagter Löwe. Wurde nicht auch ihre Stute einmal gezeigt, die sie von Drogo bekommen hat?

      EDIT:
      Der Forenlöwe war schneller.
      Auf Tywin wäre ich gar nicht gekommen. Ausschließen kann man es wohl wirklich nicht.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Danke für die Antwort @Brightroar und @Ser Arthur Dayne, ist natürlich etwas peinlich, weil ich es mir schon gedacht hatte, andererseits bin ich noch nicht wieder bei den Jaime-Kapiteln angelangt. Ich denke aber auch hier ist es wichtiger wer spricht und nicht ob jetzt Robert und Tywin gemeint sind.

      @Zum weißen Löwen: Es wäre typisch GRRM, wenn er inmitten dieser hoch bedeutungsvollen Visionen auch das ein oder andere unwichtige Detail mit hat einfließen lassen. Wobei natürlich immer der Schluss naheliegt, dass es sich um einen Lannister handeln könnte.
      Hey Leute!

      Ich weiß jetzt leider nicht, ob das schon einmal diskutiert wurde, aber beim durchlesen des Threads kamen mir noch ein paar Fragen/Gedanken zu:
      "[quote='Bekir','http://www.eis-und-feuer.de/forum/index.php/Thread/426-Danys-Visionen-im-Haus-der-Unsterblichen/?postID=11121#post11121']Einen blauäugigen König der ein rotes Schwert hat und keinen Schatten wirft.[/quote]

      Das Erste was mich stört ist, mir wäre nicht bekannt, wonach Stannis blaue Augen hätte.
      Hat er nicht die für das Haus Baratheon typischen dunkelbraunen Augen? Wobei es hierfür bestimmt eine passende Erklärung gibt - das wäre sonst schon jemandem von euch aufgefallen...

      Zweitens: Das rote Schwert ist wiederum eine Eigenschaft die ohne Zweifel auf Stannis passt.

      Drittens: Ich finde eure Erklärung zu dem fehlenden Schatten auch einleuchtend (Die Sache mit dem Mord an Renly).
      - Allerdings war mein ursprünglicher, erster Gedanke beim Lesen der Textpassage, dass es sich hierbei um einen Untoten handeln könnte. (Dieses Motiv taucht u.a. in Vampir-Mythen auf)

      Vielleicht darf man an dieser Stelle nicht den Fehler machen und sich an der Serie orientieren (Obwohl die Produzenten mit GRRM zusammenarbeiten und das Ende kennen - zumindest ein alternatives Ende für die Serie), aber wäre es nicht möglich dass es sich hierbei um das unbekannte Wesen (blauer Teufel) aus dem Ende der Folge "Oathkeeper" (Staffel 4, Episode 4) handelt? Das Wesen ist kein normaler White Walker und es sieht zumindest durch die Dornen/Hörner auf seinem Kopf so aus, als würde es eine Krone tragen. Also könnte es eine Art "König der Anderen", also der König mit den blauen Augen aus der Prophezeiung sein.

      Gut, das mit dem Schatten bleibt Spekulation und das rote Schwert passt noch nicht so 100%ig in die Theorie, aber vielleicht kommt das ja noch, in den Büchern wurde ein solches Wesen ja noch nicht eingeführt. Und wir wissen generell nur sehr wenig über die Anderen.
      Falls es das Schwert "Lightbringer" tatsächlich gibt (Stannis hat wahrscheinlich nur ein Imitat) wäre es vielleicht denkbar, dass der "König der Anderen" im Besitz von dem Schwert ist.

      Eine große Schwäche der Theorie ist zugegebenermaßen noch, dass ein solches Wesen von Dany wohl kaum als "blauäugiger König" beschrieben worden wäre - dafür ist sein Aussehen ja doch zu sonderbar...

      Was sagt ihr dazu? Denkbar oder habe ich mir da kompletten Blödsinn zusammengereimt?
      alea iacta est.
      [quote='Drachenritter','http://www.eis-und-feuer.de/forum/index.php/Thread/426-Danys-Visionen-im-Haus-der-Unsterblichen/?postID=208893#post208893']Das Erste was mich stört ist, mir wäre nicht bekannt , wonach Stannis blaue Augen hat.[/quote]
      Er hat blaue Augen. ;)

      [quote='Drachenritter','http://www.eis-und-feuer.de/forum/index.php/Thread/426-Danys-Visionen-im-Haus-der-Unsterblichen/?postID=208893#post208893']Allerdings war mein ursprünglicher, erster Gedanke beim Lesen der Textpassage, dass es sich hierbei um einen Untoten handeln könnte.[/quote]
      Hmm, dann wäre es aber kein gewöhnlicher Untoter. Denn hier ist ja von einem König die Rede. Ich glaube nicht, dass die Wiedergänger irgendeine Art von Titel bewahren würden, halte ich deswegen für eher unwahrscheinlich.

      [quote='Drachenritter','http://www.eis-und-feuer.de/forum/index.php/Thread/426-Danys-Visionen-im-Haus-der-Unsterblichen/?postID=208893#post208893']Vielleicht darf man an dieser Stelle nicht den Fehler machen und sich an der Serie orientieren (Obwohl die Produzenten mit GRRM zusammenarbeiten und das Ende kennen - zumindest ein alternatives Ende für die Serie), aber wäre es nicht möglich dass es sich hierbei um das unbekannte Wesen (blauer Teufel) aus dem Ende der Folge "Oathkeeper" (Staffel 4, Episode 4) handelt? Das Wesen ist kein normaler White Walker und es sieht zumindest durch die Dornen/Hörner auf seinem Kopf so aus, als würde es eine Krone tragen. Also könnte es eine Art "König der Anderen", also der König mit den blauen Augen aus der Prophezeiung sein.[/quote]
      Ich würde dich bitten, im Buchbereich die Serie außen vor zu lassen. Was Benioff und Weiss da veranstalten, mag einem gefallen oder nicht gefallen, aber wenn du Serieninhalt auf die Bücher beziehen willst, gibt es da im Serienbereich einen passenden Thread für (Mögliche Schlussfolgerungen von der Serie auf den Fortgang der Bücher). Danke. :)

      [quote='Drachenritter','http://www.eis-und-feuer.de/forum/index.php/Thread/426-Danys-Visionen-im-Haus-der-Unsterblichen/?postID=208893#post208893']Falls es das Schwert "Lightbringer" tatsächlich gibt (Stannis hat wahrscheinlich nur ein Imitat) wäre es vielleicht denkbar, dass der "König der Anderen" im Besitz von dem Schwert ist.[/quote]
      Finde ich eher unwahrscheinlich. Ich glaube ja noch nicht einmal an ein richtiges Schwert, aber wenn es denn existieren würde, befindet es sich bestimmt nicht bei den Anderen.

      Und willkommen im Forum, Drachenritter. :)
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont

      Post was edited 2 times, last by “Ser Arthur Dayne” ().

      Auch wenn Dany einen ganz normalen Menschen mit blauen Augen gesehen hat, kann die Vision trotzdem auf einen Untoten hinweisen, das ist sogar recht wahrscheinlich. Visionen müssen nicht 1:1 übereinstimmen, das tun sie in den wenigsten Fällen wie man es bei Melisandre sieht. Aus diesem Grund finde ich auch nicht, dass das rote Schwert auf Stannis passt, sein "Lichtbringer" kann ja nichts besonderes außer hübsch funkeln; sowas würde niemals explizit in einer Vision auftauchen.
      We all must choose. Man or woman, young or old, lord or peasant, our choices are the same. We choose light or we choose darkness.
      [quote='Ser Pounce','http://www.eis-und-feuer.de/forum/index.php/Thread/426-Danys-Visionen-im-Haus-der-Unsterblichen/?postID=208896#post208896']Aus diesem Grund finde ich auch nicht, dass das rote Schwert auf Stannis passt, sein "Lichtbringer" kann ja nichts besonderes außer hübsch funkeln; sowas würde niemals explizit in einer Vision auftauchen.[/quote]
      Naja, warum nicht? Man muss diese Vision im Kontext mit den anderen beiden dazugehörigen sehen. Einmal die Vision mit dem Stoffdrachen und dann die steinerne geflügelte Bestie, die Schattenfeuer speit. Und diese drei Visionen finden statt unter der Überschrift "Mutter der Drachen, Tod der Lügen". Offenbar wird Daenerys also aufdecken, dass Stannis eben nicht AA und sein Schwert nicht Lightbringer ist.
      Wer in meinen Beiträgen nicht funktionierende Links findet, kann mich auf meiner Pinnwand darauf hinweisen.
      ________________________________________________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont
      Ich frag mich ja immer noch warum Daenerys diese Visionen überhaupt zu sehen bekommt.
      Falls sie jemal in Westeros auftaucht sind ein paar eh schon lange her ( z.B. Red Wedding).
      Ich denke eher das sie nur für den Leser gedacht sind.

      Zur Vision mit dem König. Die hinweisse sind schon sehr deutlich aber vielleicht ist das ja auch der Grund warum es nicht Stannis ist. Es wäre zu eindeutig.
    • Users Online 1

      1 Guest