Danys Visionen im Haus der Unsterblichen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Ser Arthur Dayne wrote:

      Smiling sadly = getrübte Freude = grey joy = Greyjoy

      =O Wow...wo hast du das denn her,wenn ich fragen darf.

      Ser Pounce wrote:

      Und der Ausdruck "corpse". Es wird ja spekuliert, dass Moqorro aus Vic einen UnVic gemacht hat.

      :fie: ...und dann könnte eventuell auch :
      "I am Dragonbinder, No Mortal man should sound me and live, Blood for Fire, Fire for Blood"

      zutreffen.Näää,nur nicht der und nicht am Ende noch auf einem Drachen ! :S
      Aber vielleicht fällt er ja dann runter....von hoch oben...direkt auf Tyrion und Daenerys. :rolleyes:
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      Post was edited 1 time, last by “onyx” ().

      onyx wrote:


      Ser Pounce wrote:

      Und der Ausdruck "corpse". Es wird ja spekuliert, dass Moqorro aus Vic einen UnVic gemacht hat.

      :fie: ...und dann könnte eventuell auch :
      "I am Dragonbinder, No Mortal man should sound me and live, Blood for Fire, Fire for Blood"

      zutreffen.

      Die Connection habe ich noch nicht gemacht. Interessant. Viellicht ist Victarions großes Abenteuer nicht ganz so sinnlos wie Quentyns...
      We all must choose. Man or woman, young or old, lord or peasant, our choices are the same. We choose light or we choose darkness.
      Woran kann man festmachen, dass Victarion im engeren Sinne nicht mehr lebt? Es wird nirgends beschrieben, dass er zurückgeholt wird, Moqorro veranstaltet zwar diesen gruseligen Hokuspokus mit seiner Hand - und ja, die ist definitiv fortan übernatürlich, aber dass Victarion nun untot wäre, konnte ich daraus nicht entnehmen. Zudem erklärt Moqorro ihm ja auch bezüglich des Horns, dass er es nicht selbst blasen muss, um den Drachen zu beherrschen. Und dass wohlgemerkt nach der Sache mit der Hand. Andernfalls hätte er ihm ja sagen können, dass er nun von irgendeinem göttlichen Bullshit erfüllt sei und daher auch selbst ins Horn stoßen könne, ohne verbrannt zu werden. Oder verstehe ich deine Schlüsse falsch?
      "I swear, I will go to my grave thinking of my brother’s peach." (Stannis Baratheon)

      onyx wrote:

      Wow...wo hast du das denn her,wenn ich fragen darf.

      Da bin ich überfragt, werde es irgendwo gelesen und recht überzeugend gefunden haben. ;)
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont

      Renly's Peach wrote:

      Woran kann man festmachen, dass Victarion im engeren Sinne nicht mehr lebt? Es wird nirgends beschrieben, dass er zurückgeholt wird, Moqorro veranstaltet zwar diesen gruseligen Hokuspokus mit seiner Hand - und ja, die ist definitiv fortan übernatürlich, aber dass Victarion nun untot wäre, konnte ich daraus nicht entnehmen.

      Nun, festmachen kann man es auf keinen Fall. Aber für mich ergibt die narrative Struktur sonst nicht so viel Sinn.
      Einmal - wie erwähnt - wegen des Fakts, dass George hier das erste und einzige mal in der Reihe in die dritte Person wechselt. Womöglich um dem Leser nicht alles vorweg zu nehmen? Vielleicht auch nur ganz banal, um Moqorros Theater düsterer wirken zu lassen. Ich finde allerdings, dass sich hier ein Bruch feststellen lässt und Victarion danach nicht mehr derselbe ist. Das kann ich gar nicht konkret an Textstellen zeigen.
      Zum Zweiten: wieso verletzt sich Vic überhaupt so schwer? Nur um Moqorro eine Gelegenheit zu geben, sich Victarions Vertrauen zu erwerben? Sicherlich möglich. Aber ich habe da halt so ein Bauchgefühl.
      We all must choose. Man or woman, young or old, lord or peasant, our choices are the same. We choose light or we choose darkness.

      Post was edited 1 time, last by “Ser Pounce” ().

      Und auch, wenn der ganze Vic an sich nicht untot ist, seine Hand ist es dann wohl doch. Immerhin ist sie schwarz und raucht. Er hat eine Zombiehand! :zombie:
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I

      Ser Pounce wrote:

      Renly's Peach wrote:

      Woran kann man festmachen, dass Victarion im engeren Sinne nicht mehr lebt? Es wird nirgends beschrieben, dass er zurückgeholt wird, Moqorro veranstaltet zwar diesen gruseligen Hokuspokus mit seiner Hand - und ja, die ist definitiv fortan übernatürlich, aber dass Victarion nun untot wäre, konnte ich daraus nicht entnehmen.

      Nun, festmachen kann man es auf keinen Fall. Aber für mich ergibt die narrative Struktur sonst nicht so viel Sinn.
      Einmal - wie erwähnt - wegen des Fakts, dass George hier das erste und einzige mal in der Reihe in die dritte Person wechselt. Womöglich um dem Leser nicht alles vorweg zu nehmen? Vielleicht auch nur ganz banal, um Moqorros Theater düsterer wirken zu lassen. Ich finde allerdings, dass sich hier ein Bruch feststellen lässt und Victarion danach nicht mehr derselbe ist. Das kann ich gar nicht konkret an Textstellen zeigen.
      Zum Zweiten: wieso verletzt sich Vic überhaupt so schwer? Nur um Moqorro eine Gelegenheit zu geben, sich Victarions Vertrauen zu erwerben? Sicherlich möglich. Aber ich habe da halt so ein Bauchgefühl.


      Also er tötet ihn erst.... und erweckt ihn dann wieder.
      Also ist er eine Art Dondarrion 2.0 ?

      Ich würde allerdings den Blitzlord noch als ziemlich lebendig bezeichnen, nicht als untot, eben als Wiedererweckten.
      Lady Stoneheart sieht zwar aus wie ne Untote und verhält sich auch etwas krass, allerdings kann man vielleicht verstehen, dass sie ein bißchen mitgenommen ist. Also strenggenommen müßte sie auf dem Level von Beric sein....
      Ist doch bei Coldhands und Victarion auch eine völlig andere Form der Magie, die dahintersteckt.
      Vielleicht hat Moqorro vorausgesehen, dass Victarion wegen der Hand sterben wird und hat dann dafür gesorgt, dass es zu seinen Bedingungen und Vorteil abläuft. Samt Wiederbelebung. Aber alles sehr spekulativ.
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont

      Stinkers Fuesse wrote:

      Also strenggenommen müßte sie auf dem Level von Beric sein....

      Da wäre noch zu berücksichtigen,dass Beric wohl immer recht frisch wiederbelebt wurde,während Catelyn,nachdem man ihr die Kehle durchgeschitten hatte, erst mal drei Tage im Fluss trieb,wenn ich mich jetzt nicht irre.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      also ihr Zustand ist natürlich nicht so schön.
      Jetzt ist die Frage, ob die lange Todeszeit mehr von ihrer Seele genommen als bei Beric, der ja wohl immer recht zügig wiederbelebt worden ist, dafür aber immer öfter tot war.
      Bei Victarion geh ich von einer ungewöhnliche Heilmethode aus (vielleicht Blutmagie), die aber nichts mit Wiederbeleben oder gar Untoten zu tun hat.

      From a smoking tower, a great stone beast took wing, breathing shadow fire…

      Naja, das ist ziemlich sicher auf Dragonstone. Die Türme haben ja die Form von Drachen und überall sind Steinfiguren, den von den alten Valyrern geschnitzt worden.

      Also gehe ich davon aus, dass irgendjemand eins dieser Wesen erwecken wird. Vielleicht als Waffe gegen Danys Drachen...

      Post was edited 1 time, last by “Stinkers Fuesse” ().

      Stinkers Fuesse wrote:

      Also gehe ich davon aus, dass irgendjemand eins dieser Wesen erwecken wird


      Daran glaube ich mal gar nicht. Dieses "Drachen aus Stein erwecken" kommt von Melisandre, oder? Sie wird im Feuer etwas von der Geburt der Drachen vorhergesehen haben (aus versteinerten Dracheneiern),und dann die falsche Schlussfolgerung gezogen haben.
      Ist für mich jedenfalls ungleich wahrscheinlicher,als das sich plötzlich das Küchenhaus oder der Bergfried von Drachenstein in einen lebenden Drachen verwandeln. Drachenstein ist mMn Handwerkskunst eines nach Drachen verrückten Volkes,mehr wohl nicht.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      Stinkers Fuesse wrote:

      Vielleicht ist es auch nur übertragend gemeint.


      Vielleicht Dany selbst? Sie ist schließlich auf Drachenstein geboren (oder?).
      Mit dem Riesen,der Winterfell zerstört, zeigt uns GRRM ja,dass wir nicht alle Prophezeiungen/Visionen super ernst nehmen sollten,und nicht hinter allem der enorme plottwist steckt.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      Stinkers Fuesse wrote:

      also ihr Zustand ist natürlich nicht so schön.
      Jetzt ist die Frage, ob die lange Todeszeit mehr von ihrer Seele genommen als bei Beric, der ja wohl immer recht zügig wiederbelebt worden ist, dafür aber immer öfter tot war.

      Mir zumindest kommt es doch sehr stark so vor.Beric wirkt auf mich um einiges menschlicher...und Thoros hielt es wohl auch nicht gerade für eine gute Idee den Leichnam wiederzubeleben.
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
    • Users Online 1

      1 Guest