• Liebe User unseres Eis-und-Feuer-Forums,

    wir haben im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung unsere Nutzungsbedingungen aktualisiert. Beim Neuanmelden solltet Ihr diese aufmerksam durchlesen und bestätigen, um weiter im Forum aktiv posten zu können. Vielen Dank für Euer Verständnis - es ist im Sinne Eurer Datensicherheit!

Episode 7x03 - The Queen's Justice

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Die Halluzination verstehe ich eher als Zukunftsvision, in der Dany auf der anderen Seite der Mauer Drogo + Sohn wiedertrifft, also stirbt.. Aber muss auch gar nichts heißen. Die Zuneigung zu Drogo war etwas krank, aber ich denke echt, wahrscheinlich Stockholmsyndrom. Oder sie sagt sich - so sind sie eben, die Südländer. Ähnliche Verhaltensweisen realer Südländer sind natürlich zufällig.

      Cloud Dancing schrieb:

      Nur hat Tyrion seiner Kindbraut nicht den GV aufgezwungen. So fair kann man schon sein.
      Thinkerbell bezog sich hier eher auf Daario als auf Drogo.
      Und auch, wenn ich die Beziehung zwischen Drogo und Dany wahrscheinlich eher so eine Art Stockholm-Syndrom zugrunde legen würde, denke ich doch, dass sie ihn (und er sie) ab einem bestimmten Punkt liebte.
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner

      Esmeralda schrieb:

      Cloud Dancing schrieb:

      Nur hat Tyrion seiner Kindbraut nicht den GV aufgezwungen. So fair kann man schon sein.
      Thinkerbell bezog sich hier eher auf Daario als auf Drogo.
      Und auch, wenn ich die Beziehung zwischen Drogo und Dany wahrscheinlich eher so eine Art Stockholm-Syndrom zugrunde legen würde, denke ich doch, dass sie ihn (und er sie) ab einem bestimmten Punkt liebte.


      Das mag in beiden Punkten zutreffen und trotzdem kann ich den Vergleich mit "Romeo und Julia" nicht nachvollziehen. :pardon:

      ​... Die Zuneigung zu Drogo war etwas krank, aber ich denke echt, wahrscheinlich Stockholmsyndrom. ...


      So sehe ich das auch.

      Thinkerbelle schrieb:

      Aber auch Tyrion hätte Kings Landing verlassen können und mit Shae irgendwo anders ein neues Leben anfangen, und hat es nicht getan. Dem wird aber nicht vorgeworfen eiskalt und machtgierig zu sein.
      Woran würdest du festmachen, dass Tyrion kalt wäre, oder machtgierig? Alles, wonach der Kleine sich sehnt, ist Liebe und Respekt. Die Liebe seines Vaters, die Liebe seiner Schwester, die Liebe von Shae..... und um den Mangel nicht zu sehr zu spüren, trinkt er zu viel Alkohol und lässt sich in Aufgaben schieben, die in seinen Zielen nicht näher bringen.
      Nobody is a villain in their own story. We're all the heroes of our own stories.
      A villain is a hero of the other side.
      GRRM

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DailyMotion“ ()

      Cloud Dancing schrieb:

      .... Dass sie in ihn verliebt war mache ich daran fest, dass sie ihn zurück holen wollte, als er tot oder fast tot war. .....


      Man könnte das auch so interpretieren, dass die Weiterexistenz des großen Khals ihr Überleben und das Erreichen ihrer Ziele für sie bedeutet hat ( nach ihrem damaligen Dafürhalten), denn immerhin hatte Drogo ihr ihren Eisenthron versprochen. Da wäre es ja schade, wenn er vor dem erhofften Ziel abtritt. :P


      Wie gesagt, es gab noch andere Gründe, wieso ich denke, dass sie verliebt war.


      ... Tyrion... Dem wird aber nicht vorgeworfen eiskalt und machtgierig zu sein.....


      Nur hat Tyrion seiner Kindbraut nicht den GV aufgezwungen. So fair kann man schon sein.

      Das hat Dany auch nicht.
      Dany wird vorgeworfen, kaltherzig zu sein, weil sie Dario verlsst. Tyrion verlässt Shae, aber dem wird nicht dasselbe vorgeworfen.

      Cloud Dancing schrieb:

      ​... Das hat Dany auch nicht. ...


      Den Satz verstehe ich nicht so recht. Was hat Dany auch nicht? ?(
      GV erzwungen.

      Aber ich denke, wir sollten nicht zu lange offtopic diskutieren, ist ja immer noch der 7x03 Thread. Ich wäre auch bereit, über 7x04 zu sprechen, aber da gehts ja erst morgen los.
      Nobody is a villain in their own story. We're all the heroes of our own stories.
      A villain is a hero of the other side.
      GRRM

      Stinkers Fuesse schrieb:

      Dany wurde vergewaltigt UND geschändet?

      habe ich was verpasst? :xeno:
      Ja, die Szenen mit den roten Rosen, den Pralinen, wie Drogo und Dany sich angeschmachtet haben und sich dann verliebt haben.

      Wobei, als Daario damals Dany Blumen brachte und ihr erklärte, dass sie sich auskennen müsse, fand ich das schon süß und frech zugleich.
      Nobody is a villain in their own story. We're all the heroes of our own stories.
      A villain is a hero of the other side.
      GRRM
      ja, gut, er hat sie eben ziemlich unwirsch dothrakisch genommen. Meinetwegen ist das ne Vergewaltigung.

      Aber wo war denn jetzt die Schändung?

      Ist das nicht ziemlich das selbe wie eine Vergewaltigung.

      Oder meint sie damit, dass ihre Buchvorlage durch die Serienmacher geschändet wurde....(Selbstironie

      Aber eigentlich ist die Buch-Dany ja genauso unerträglich...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Stinkers Fuesse“ ()

      Stinkers Fuesse schrieb:

      ja, gut, er hat sie eben ziemlich unwirsch dothrakisch genommen. Meinetwegen ist das ne Vergewaltigung.

      Aber wo war denn jetzt die Schändung?

      Ist das nicht ziemlich das selbe wie eine Vergewaltigung.

      Oder meint sie damit, dass ihre Buchvorlage durch die Serienmacher geschändet wurde....

      Aber eigentlich ist die Buch-Dany ja genauso unerträglich...
      ROFL.

      Im Ernst? Im Buch ist Dany genauso unerträglich wie in der Serie?

      Also ne, wie du jetzt auf Schänden kommst, weiß ich nicht, wie waren beim Romeo und Julia Vergleich bezogen auf Drogo und Dany. Dass die ein Liebespaar gewesen seien. Was bspw ich heftig anzweifel.
      Nobody is a villain in their own story. We're all the heroes of our own stories.
      A villain is a hero of the other side.
      GRRM

      DailyMotion schrieb:

      Thinkerbelle schrieb:

      Tyrion verlässt Shae, aber dem wird nicht dasselbe vorgeworfen.
      Ja, weil Tyrion Shae verlässt, um sie vor Tywin zu schützen, der droht, die nächste Hure zu töten, die er in Tyrion's Bett findet. Das ist fürsorglich und liebevoll.


      Er hätte aber auch mit ihr mitgehen können. Woanders hin wo weder er noch Shae im Einflussbereich von Tywin gewesen wären.
      Wow ich bin gerade echt überrascht wie die Beziehung zwischen Dany und Drogo unterschiedlich aufgefasst wird :golly: in meiner Umgebung sind wir uns alle einig, dass sie sich geliebt haben. Und das auch von beider Seiten. Das die Beziehung unschön anfing, und auch unschön endete, ist ja wohl klar. Ansonsten wurde zwischen den (unschönen) Szenen klar deutlich, dass die beiden Gefühle für einander entwickelten. Nicht nur wegen des Babys?
      Danys Ansprache, von wegen Vergewaltigt und Geschändigt, hatte mich erst irritiert, habe es dann aber so interpretiert, dass sie allgemein von ihrer Vergangenheit sprach. Immerhin sehen wir ja nicht wirklich was all die Jahre vor Staffel 1 passiert ist. Rückblickend, ob Liebe oder nicht, war die Zwangsehe mit Drogo (anfänglich) natürlich nicht schön.

      Wer oder Warum alle Bastarde getötet hat spielt für mich am Ende keine Rolle. Eine Rolle spielt für mich, dass der jenige (Also Joffrey) eben auch Angst hatte. Das gerade er seinen Spaß noch daran hatte, bitte, wir kennen ihn ja alle <X

      Kann es kaum abwarten folge 4 zu sehen :D

      Ps: Vergiss Romeo und Julia. Bist du mit der "Schönen und das Biest" zu friedener? :D Es geht mir hier um keine vergleiche, es ging mir nur um eine "Liebesgeschichte" :pinch:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Nacie Black“ ()

      ​... Danys Ansprache, von wegen Vergewaltigt und Geschändigt, hatte mich erst irritiert, habe es dann aber so interpretiert, dass sie allgemein von ihrer Vergangenheit sprach. Immerhin sehen wir ja nicht wirklich was all die Jahre vor Staffel 1 passiert ist. Rückblickend, ob Liebe oder nicht, war die Zwangsehe mit Drogo (anfänglich) natürlich nicht schön. ...


      Ja, man kann sich das schönreden und hineininterpretieren wie und was man will, Dany wurde von Drogo zum GV gezwungen ( anders als im Buch, zumindest beim 1. Mal) und wie andere User schon schrieben, handelte es sich von Danys Seite aus um eine Art von Stockholm-Syndrom. Sie sagte, sie wurde verkauft wie eine Zuchtstute und dann erst, dass sie vergewaltigt und gschändet wurde. Außerdem war sie vorher noch Jungfrau. Ansonsten hätte ihr Bruder sie schon vorher geschändet. Das sagt er ihr auch vor der Hochzeit. Es war vor der 1. Hochzeit zwingend, dass ein Mädchen noch jungfräulich ist, zumindest beim Adel. Mag sein, dass sich später eine Zuneigung entwickelt hat, aber Dany hat sich nach dem Tod ihres Bruders auch ein Ziel gesteckt, welches zu diesem Zeitpunkt nur durch ihren Ehemann zu bewältigen war. Das war ohnehin der einzige Zweck dieser Ehe.

      Dass sie es nicht verwunden hat, egal welche Gefühle sie für Drogo entwickelt haben mag, beweisen ihre bitteren Worte zu Jon.