• Liebe User unseres Eis-und-Feuer-Forums,

    wir haben im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung unsere Nutzungsbedingungen aktualisiert. Beim Neuanmelden solltet Ihr diese aufmerksam durchlesen und bestätigen, um weiter im Forum aktiv posten zu können. Vielen Dank für Euer Verständnis - es ist im Sinne Eurer Datensicherheit!

Episode 7x05 - Eastwatch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ohne Puls wäre ein solches Sprudeln gar nicht möglich.


      So ist's. Also liegt hier eine Inkonsistenz aufseiten der Serienmacher vor, denn Martin hat den Herzschlag (Puls) bei Beric Dondarrion explizit negiert: "His heart isn’t beating, his blood isn’t flowing in his veins, he’s a wight, but a wight animated by fire instead of by ice, now we’re getting back to the whole fire and ice thing." (Quelle: nerdist.com/george-r-r-martin-…ht-introduce-fire-wights/).




      Daenerys I schrieb:

      Ohne Puls wäre ein solches Sprudeln gar nicht möglich.


      So ist's. Also liegt hier eine Inkonsistenz aufseiten der Serienmacher vor, denn Martin hat den Herzschlag (Puls) bei Beric Dondarrion explizit negiert: "His heart isn’t beating, his blood isn’t flowing in his veins, he’s a wight, but a wight animated by fire instead of by ice, now we’re getting back to the whole fire and ice thing." (Quelle: nerdist.com/george-r-r-martin-…ht-introduce-fire-wights/).



      Wenn Martin das sagt ( und ich kenne dieses Interview, hatte aber nicht mehr daran gedacht), dann akzeptiere ich das. Gutes Argument und gute Recherche! :thumbup:

      Mir schmeckt das aber gar nicht.... :wacko:


      nemo777 schrieb:

      Jon war ausgeblutet da ist nichts mit bewusstlos


      Hast du dafür Belege? Ich weiß ja, er hat stark geblutet, weswegen er ja auch weggetreten ist, aber steht da auch, er sei ausgeblutet? Kannst du eventuell die entsprechende Textstelle heraussuchen?
      Mir schmeckt das aber gar nicht....


      Ja, das ist eine befremdliche Vorstellung, dass es sich bei Jon Snow letztlich um einen Untoten handelt. Doch möglicherweiseist gerade ein Feuer-Krieger vonnöten, um den Nachtkönig, der die Kälte und den Winter bringt, zu besiegen. Das Positive ist ja, dass Jon Snow nach seiner ersten "Feuer-Reanimation" noch immer (weitgehend) er selbst sein dürfte, denn der Erinnerungsverlust und die Persönlichkeitsveränderungen treten ja erst sukzessive mit weiteren Auferstehungen ein.

      Der Herr des Lichts, der Gott des Feuers, berief Jon Snow gewiss nicht grundlos von Neuem ins Leben. Offenkundig verfolgt er ein Ziel mit ihm. Als etwaiger Gegenspieler des eisigen Nachtkönigs möchte der Feuergott den Jon vielleicht als seinen bedeutsamsten Soldaten im Kampfe gegen die Dunkelheit einsetzen.

      Zur eventuellen Bewusstlosigkeit Jon Snows: Im Allgemeinen halte ich es für möglich, dass die enorme Kälte auf der Schwarzen Festung einen durch Hypoxie bedingten Sterbeprozess der Neuronen und anderer Zellen etwas verlangsamt, denn Kälte führt dazu, dass Körperzellen weniger Sauerstoff und weniger Nährstoffe benötigen und somit auch eine geringere Menge an freien Radikalen produzieren. Wenn Jon Snows Herz jedoch tagelang inaktiv war, denke ich schon, dass dessen Hirn irreversibel geschädigt wurde. Denn eine SO niedrige Körpertemperatur wird er wohl kaum gehabt haben, dass es zur Stagnation des Sterbevorgangs hätte kommen können.

      Cloud Dancing schrieb:



      nemo777 schrieb:

      Jon war ausgeblutet da ist nichts mit bewusstlos


      Hast du dafür Belege? Ich weiß ja, er hat stark geblutet, weswegen er ja auch weggetreten ist, aber steht da auch, er sei ausgeblutet? Kannst du eventuell die entsprechende Textstelle heraussuchen?


      Nein ich habe keine Belege dafür, dass er ausgeblutet ist es gibt allerdings auch keine, dass dem nicht so ist.
      In punkto Belege befinden wir uns also offensichtlich in einer Pattsituation.
      Kommen wir also zu dem was wir wissen: Jon wurde mit mehreren Stichwunden im Oberkörper, die töten sollten einige Zeit ohne medizinische Betreuung liegen gelassen.
      Mag sein, dass ich mehr im Konjunktiv hätte formulieren sollen es spricht meiner Meinung nach dennoch deutlich mehr dafür als für das scheintot Szenario.

      nemo777 schrieb:

      Nein ich habe keine Belege dafür, dass er ausgeblutet ist es gibt allerdings auch keine, dass dem nicht so ist.
      In punkto Belege befinden wir uns also offensichtlich in einer Pattsituation.
      Kommen wir also zu dem was wir wissen: Jon wurde mit mehreren Stichwunden im Oberkörper, die töten sollten einige Zeit ohne medizinische Betreuung liegen gelassen.
      Mag sein, dass ich mehr im Konjunktiv hätte formulieren sollen es spricht meiner Meinung nach dennoch deutlich mehr dafür als für das scheintot Szenario.


      Wenn man sich das Staffelfinale von Staffel 5 anschaut, kann man schon sagen das Jon eher ausgeblutet ist als andersrum. Er liegt ja regelrecht in einer riesigen Blutlache am Ende. So eine Menge an Blut zu verlieren ohne per Blutinfusion neues zu bekommen, führt mit sehr sehr hoher Wahrscheinlichkeit zum Tode. Man hat aber auch vielleicht um das Staffelfinale noch trauriger und dramatischer zu machen, mit Absicht so viel Blut "fließen" lassen. Wenn man Jon dann in der 6. Staffel dann auf dem Tisch liegen sieht, merkt man eigentlich auch, dass seine offenen Wunden nie behandelt worden sind, also muss dementsprechend sehr viel Blut verloren gegangen sein. Aber da wir hier von Game of Thrones sprechen, ist es schwer hier normales von nicht normalen zu trennen. ;)
      Alos der Serien-Jon ist - Blutverlust hin, schwere Organverletzungen her - unzweifelhaft tot gewesen und wurde wiedererweckt.
      Daran besteht für mich kein Zweifel. Allerdings hätte ich mir die Wiedererweckung doch ein wenig spektakulärer gewünscht ...
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!