Episode 7x06 - Beyond the Wall

      Thinkerbelle schrieb:

      Neferion schrieb:

      crannogwoman schrieb:

      im Standard-forum hat ein User für unsere Glorreichen Sieben die Entsprechende Rolle aus dem Glauben an die Sieben interpretiert.

      Die sieben ziehen aus.
      Der Vater. Jon Snow
      Die Mutter. Tormund
      Die Jungfrau Mormont
      Das alte weib. Dondarion
      Der Krieger. Der Hund
      Der Schmied. Gendry
      Der Fremde. Thoros von Myr



      derstandard.at/permalink/p/1023054068


      An sich coole Auflistung, aber Mutter = Tormund? Ist wohl das einzige was übrig bleibt und wohl zu keinem so recht passt.

      Ja, die Auflistung finde ich auch sehr passend, nur Tormund und Thoros von Myr hätte ich genau andersrum vergeben.
      Toros von Myr: Mutter, weil er Leben geben kann, wie eine Mutter.
      Thormund: Der Fremde, weil in dieser Welt nichts fremder ist als ein Wildling. Höchstens noch die WW, aber von denen ist ja keiner dabei. ;)


      Also ich finde schon, dass man das an vielen Stellen zu sehr strecken muss.
      Jon als Repräsentant des Vaters, Gendry als Schmied und Clegane als Krieger passen ja noch irgendwie, aber beim Rest bin ich mir da nicht so sicher.
      Die Aspekte der Mutter: Mutterschaft, Fruchtbarkeit, Barmherzigkeit
      Das erfüllt niemand aus der Truppe wirklich. Nach Buchvorlage kann man Tormund immerhin noch die Fruchtbarkeit zugestehen, aber auch das ist ein eher dürftiger Vergleich wie ich finde.
      Die Aspekte der Jungfrau: Keuschheit, Unschuld, Schönheit
      Auch hier finde ich, dass das einfach nicht zu Jorah passt. Keuschheit vielleicht dahingehend, dass er seine geliebte Daenerys nicht bekommt. Man darf aber nicht vergessen, dass der gute Mann bereits verheiratet war und als diese Frau, die er sehr liebte ihm zu teuer wurde, er Sklaven verkauft hat, um das zu finanzieren. Unschuld sieht für mich auch anders aus.
      Die Aspekte des alten Weibs: Weisheit, Wahrheit und das Licht
      Beric passt insofern, als dass er Anhänger R'hollors ist, dem Herrn des Lichts. Aber da fände ich die Besetzung mit Thoros als roter Priester definitiv angebrachter, der ja auch in den Flammen Wahrheiten sieht und Weisheit erlangt.
      Die Aspekte des Fremden: Unbekanntes und Tod
      Hier würde wie ich finde nur Beric Dondarrion passen (und auch irgendwie Jon). Beide sind gestorben und beide sind ins Leben zurück gekommen.

      Also selbst wenn man so besetzen würde:
      Der Vater: Jon Snow
      Das alte Weib: Thoros
      Der Krieger: Der Hund
      Der Schmied: Gendry
      Der Fremde: Beric

      fehlen mir da immer noch die Aspekte der Mutter und der Jungfrau. Und die beiden dann nach Ausschlussprinzip zu vergeben finde ich auch recht dürftig, gestreckt und arg gewollt konstruiert.

      Awesome schrieb:

      Könnte es vielleicht sein, das Drogon bei der Berührung von Jon irgendwie geprägt wurde und die benötigte Hilfe spürt? Das wäre ja ein wenig so, wie damals in der Arena mit Dany.


      Weiß einer zufällig von euch wie das genau mit dem prägen bzw. zähmen von Drachen funktioniert? Reicht da eine Berührung?

      Thinkerbelle schrieb:

      Ja, die Auflistung finde ich auch sehr passend, nur Tormund und Thoros von Myr hätte ich genau andersrum vergeben.
      Toros von Myr: Mutter, weil er Leben geben kann, wie eine Mutter.
      Thormund: Der Fremde, weil in dieser Welt nichts fremder ist als ein Wildling. Höchstens noch die WW, aber von denen ist ja keiner dabei.


      Ja, andersrum würde es tatsächlich besser passen. Aber der Fremde steht ja auch für den Tod, deswegen hoffe ich mal nicht das es Tormund erwischen wird. ;)

      Aesirrr schrieb:

      Wenn ich die Vorschau richtig deute, erkennt man am Ende 5 Personen die wieder in die Feste wollen, vll. ein Hinweis


      Das frag ich mich auch. Kann mir auch nicht vorstellen, dass er da als Kanonenfutter endet. Aber wenn man sich das so anschaut, ist das Projekt SuicideSquad defintiv gescheitert.

      Daenerys sieht auch sehr betrübt im Teaser aus. Vielleicht ein kleiner Hinweis darauf, dass sie am Ende eventuell doch vorbeischaut?

      Neferion schrieb:

      Weiß einer zufällig von euch wie das genau mit dem prägen bzw. zähmen von Drachen funktioniert? Reicht da eine Berührung?


      Gute Frage. Die Drachen schlüpfen ja aus Eiern. Also gehe ich mal von Vogeltieren aus. Dementsprechend findet eine Prägung zu der Person statt die beim schlüpfen in unmittelbarer Nähe ist. de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4…en)#Nachfolgepr.C3.A4gung

      Aber kann natürlich hier bei GoT auch anders sein. Magie und so ;)
      Denke nicht das Benjin sie rettet, was soll er auch schon großartig machen können? Er besitzt ja keine Magischen Fähigkeiten oder so wie die Kinder oder die Roten Priesterinen. Aber vielleicht geht er ja mit nach Kings Landing als "lebender" Beweis.

      Kann mir vorstellen das Tyrion nach einem Streit mit Daenyris oder so, sich sein Kindheitstraum erfüllt und sich auf Rhaegal oder Visiorion schmeißt und zur Rettung eilt - mit denen er ja auch schon Kontakt hatte und es mal eine nette Abwechslung zur Staffel-Rampensau Drogo wär ;) ein bitterer Beigeschmack wär natürlich mal der tot eines Drachen und da kommt Danys Schwarzer Liebling erstmal nicht in Frage, deshalb würde das mit Tyrion ganz gut passen.
      Dazu noch eine Art Wiedererweckung alias Lichking - Sindragosa durch den Nightking würde der Staffel das epische i Tüpfelchen aufsetzen. 8o :hail:

      youtu.be/BCr7y4SLhck

      Dan Schnee schrieb:

      Neferion schrieb:

      Weiß einer zufällig von euch wie das genau mit dem prägen bzw. zähmen von Drachen funktioniert? Reicht da eine Berührung?


      Gute Frage. Die Drachen schlüpfen ja aus Eiern. Also gehe ich mal von Vogeltieren aus. Dementsprechend findet eine Prägung zu der Person statt die beim schlüpfen in unmittelbarer Nähe ist. de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4…en)#Nachfolgepr.C3.A4gung

      Aber kann natürlich hier bei GoT auch anders sein. Magie und so ;)


      Wie das in der Serie gehalten wird, weiß ich nicht. Da gab es auch keinerlei wirklich Informationen zu, wenn ich mich da richtig zurück erinnere.
      In den Büchern ist es so, dass im alten Valyria die Drachen durch Magie (magische Hörner) an die jeweiligen Drachenreiter gebunden wurden. Oder besser: die Reiter hatten die Drachen durch die Hörner unter Kontrolle, was sich für mich eher so anhört, als hätte man die Drachen versklavt.
      Wie es die Targaryen Reiter nach dem Untergang Valyrias gehandhabt haben kann ich auch nicht mit Sicherheit beantworten, aber da wird es sicherlich eine Rolle spielen, ob der Drache jemanden respektiert. Das Aufwachsen mit dem Drachen bzw. dem Menschen als Bezugspunkt schadet dabei sicher nicht.

      Beon2510 schrieb:

      Wie das in der Serie gehalten wird, weiß ich nicht. Da gab es auch keinerlei wirklich Informationen zu, wenn ich mich da richtig zurück erinnere.
      In den Büchern ist es so, dass im alten Valyria die Drachen durch Magie (magische Hörner) an die jeweiligen Drachenreiter gebunden wurden. Oder besser: die Reiter hatten die Drachen durch die Hörner unter Kontrolle, was sich für mich eher so anhört, als hätte man die Drachen versklavt.
      Wie es die Targaryen Reiter nach dem Untergang Valyrias gehandhabt haben kann ich auch nicht mit Sicherheit beantworten, aber da wird es sicherlich eine Rolle spielen, ob der Drache jemanden respektiert. Das Aufwachsen mit dem Drachen bzw. dem Menschen als Bezugspunkt schadet dabei sicher nicht.


      Hört sich definitv nach Versklavung an. Da ist die Beziehung bei Dany mit den Drachen defintiv was anderes. Deswegen gehorcht wohl Drogon auch per Gedanken. Frage mich seit gestern die ganze Zeit wie Drogon reagiert hätte, wenn Jon wirklich der Bastard von Ned wäre.

      Lanzelot schrieb:

      ein bitterer Beigeschmack wär natürlich mal der tot eines Drachen

      Also langsam bekomme ich Angst vor dem Staffelfinale. Bitte keinen kompletten Slapstick aus dem ohnehin schon dämlichen Plan machen. Team Dany und Snow aka Team Taktik und Geistesblitz verdaddeln Drachen, machen irgendwie auch noch die Mauer für Staffel 8 passierbar, aber haben dafür einen (!) einzigen Untoten für Cersei (!) gefangen. Dann doch lieber 90 Minuten Screentime für Dany und Jon am Strand von Drachenstein. Wie sie sich bei langen Gesprächen über ihre schwere Kindheit langsam näher kommen, unterbrochen nur durch zusammenhangslosen Rückblenden von Jorahs Hautabschabungen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Moebius“ ()

      Könnte mir einen Drachen auf Seiten des Nightkings schon gut vorstellen.
      Der Legende nach soll es doch prinzipiell Mal Eisdrachen gegeben haben. Wäre super episch nun einen zu haben :D

      Ich denke 2 werden das zeitliche Segnen, ich für meinen Teil bin aber Mal gespannt was Cersei so macht in der Zeit. Denke der Focus wird auf dem Suicide Squad liegen.

      Moebius schrieb:

      Lanzelot schrieb:

      ein bitterer Beigeschmack wär natürlich mal der tot eines Drachen

      Also langsam bekomme ich Angst vor dem Staffelfinale. Bitte keinen kompletten Slapstick aus dem ohnehin schon dämlichen Plan machen. Team Dany und Snow aka Team Taktik und Geistesblitz verdaddeln Drachen, machen irgendwie auch noch die Mauer für Staffel 8 passierbar, aber haben dafür einen (!) einzigen Untoten für Cersei (!) gefangen. Dann doch lieber 90 Minuten Screentime für Dany und Jon am Strand von Drachenstein. Wie sie sich bei langen Gesprächen über ihre schwere Kindheit langsam näher kommen, unterbrochen nur durch zusammenhangslosen Rückblenden von Jorahs Hautabschabungen.


      Es wird wohl darauf hinauslaufen. Die Mauer muss im Grunde spätestens am Ende der Staffel zerstört werden, auf welche Art und Weise auch immer. Das wäre dramaturgisch wohl der Cliffhanger mit der größten Befriedigung und würde die Weichen für die nächste Staffel stellen. Die Zombies scheinen ja echt wenig Stamina zu haben und können nur sprinten, wenn sie im Kampf sind. Die müssen also bald die Mauer passieren, damit sie 2018 vor Winterfell stehen können. Die Frage ist jetzt nur, wie die Mauer zerstört wird. Magisches Horn, Eisdrache oder irgend ein anderer Hokuspokus? Man darf gespannt sein. Ich gehe aber davon aus, dass die Staffel mit diesem großen Knall enden wird.

      Damit Cersei wieder den ersten Rang der mad queens einnehmen kann, muss man ihr wohl einen Untoten zeigen. Ihr wird das dann egal sein und vermutlich freut sie sich sogar, dass dadurch ihre Feinde bekämpft werden. Cersei sieht die Welt lieber brennen oder sterben als dass sie ihr Knie beugen würde. Damit wäre dann die Grundlage geschaffen für ihren Tod durch Jaime.

      Ob ich einen Softporno von Jon und Dany dem vorziehen würde, kann ich noch nicht sagen :) Der Plot mit seinen zahllosen Fäden musste aber wieder irgendwie zusammengeführt werden. Martin hat sich ja selbst gut verzettelt. Ach ja, ein Protagonist muss noch sterben neben Tormund, Thoros und Dondarrion (die anderen schließe ich mal aus). Ich tippe mal auf einen Drachen.
      Naja, dass die Mauer bald fallen muss, ist ziemlich klar. Eigentlich schon lange. Ich persönlich habe schon vor Staffel 6 geschrieben, dass das der beste Cliffhanger fürs Staffelfinale wäre und außerdem ja nur noch 13 Episoden bleiben. Jetzt wären es dann eh nur noch sechs. Vielleicht machen sie es aber auch erst in der letzten Staffel und letzten Folge. Mauer fällt, Serie aus. :D Das mindestens ein Drache im Kampf draufgehen muss, ist relativ offensichtlich. Dany ist nur durch die Drachen überlegen und viel zu überlegen. Mindestens ein toter Drache und/oder mindestens ein Drache auf der Gegenseite würde sie mal ernsthaft verwundbar machen und Spannung reinbringen.

      Nur (!!) hoffe ich auf eine wirkliche gute Auflösung des Mauerfalls. Geiler Magiescheiß. Irgendwas Neues oder Innovatives. Vielleicht irgendwas, das auch Zeitpunkt und Rückkehr der Weißen Wanderer erklärt. Genauso hoffe ich auch, dass der/die Drachen, welche sterben, würdig geopfert werden. ZB eine verzweifelte Schlacht vor/um Winterfell in der selbst die Drachen chancenlos und verwundbar sind, bevor später irgendeine Wende kommt.

      Meine Angst ist also nur, dass man das alles mit Jons dämlicher Aktion verbindet und am besten noch die große Lovestory reinstrickt. Denn diese Aktion ist (!!) nun der offizielle Staffelhöhepunkt. Das ist zwei Folgen vor Ende klar. Man macht keine geniale Auflösung des Mauerfalls. Kein Moment in der selbst die Drachen nicht mehr helfen. Nein, man bringt sich selbst mal wieder mit einem Deppenplan in diese Lage. Das würde aber zu dieser Staffel passen. Denn Prinzip hat man die ganze Staffel lang durch Deppenentscheidungen die Ausgangslage immer weiter zugespitzt und Nebenrollen gekürzt.

      schnoeps schrieb:



      Es wird wohl darauf hinauslaufen. Die Mauer muss im Grunde spätestens am Ende der Staffel zerstört werden, auf welche Art und Weise auch immer. Das wäre dramaturgisch wohl der Cliffhanger mit der größten Befriedigung und würde die Weichen für die nächste Staffel stellen. Die Zombies scheinen ja echt wenig Stamina zu haben und können nur sprinten, wenn sie im Kampf sind. Die müssen also bald die Mauer passieren, damit sie 2018 vor Winterfell stehen können. Die Frage ist jetzt nur, wie die Mauer zerstört wird. Magisches Horn, Eisdrache oder irgend ein anderer Hokuspokus? Man darf gespannt sein. Ich gehe aber davon aus, dass die Staffel mit diesem großen Knall enden wird.


      Ich gehe auch davon aus, dass die Staffel mit einem Knall endet. Das war bisher immer so.

      Aber die Mauer einreißen müssen sie nicht zwangsläufig. Als die erste Folge von Staffel 7 gezeigt wurde haben einige Fans entdeckt, dass im Vorspann das Meer rechts und links der Mauer weiß geworden ist. Und dann wurde gerätselt, ob es denn zugefroren ist und die WW dann einfach um die Mauer herum laufen könnten. Auch die Vision vom Bluthund wurde so gedeutet, dass er die WW irgendwo vorbei laufen sieht. Aber da gibt es auch sicher nördlich der Mauer noch Gebäude, an denen sie vorbeilaufen können.

      Vielleicht sieht man sie deswegen noch ziellos herum laufen, weil sie jeden Tag zum Wasser gehen um festzustellen, ob das Eis auch trägt und dann wieder zurück laufen, wenn einer eingebrochen ist. ;)

      Eine zerbröselnde Mauer wäre natürlich interessanter anzusehen.

      Moebius schrieb:

      Meine Angst ist also nur, dass man das alles mit Jons dämlicher Aktion verbindet
      Wenn schon dann mit Tyrions dämlicher Aktion ;) Das war sein Plan, Jon hatte keine andere Wahl, denn der Plan nur mit dem Norden zu kämpfen, wäre sicher nicht besser. Und sollte ein Drache sterben und dadurch die Mauer fallen, hätte er ebenfalls nicht viel damit am Hut.
      Ich muss mal Tyrion etwas in Schutz nehmen. Natürlich muss man nicht alles machen, was der nette, kleine Mann sagt. Und natürlich muss Jon auch nicht alles persönlich machen.

      Ansonsten kommt es schon noch auf die Umsetzung an. Gut, der Plan ist schon nicht so helle, aber damit alles zusammenkommt, muss schon auch noch ziemlich viel schief gehen. Dass einiges schiefgehen wird, sieht man bereits im Teaser.. aber bitte, bitte nicht zu viel.

      Also wenn alles zusammenkommt, wäre es a) Tyrions schlechter Plan, b) Jons Eigenart immer alles selbst zu übernehmen und sich dabei zu verheben und c) eine vermasselte Rettungsmission.

      Tyrion wäre aber am Ende schon deshalb wieder mal der Vollkoffer des Tage, weil der ganze Plan nur deswegen umgesetzt wird, weil man versuchen will Cersei (!) ins Team zu holen. Dafür, dass Tyrion nach sieben Staffeln an Cerseis Teamgeist glaubt.. Dracarys!

      Thinkerbelle schrieb:

      [...] und die WW dann einfach um die Mauer herum laufen könnten.

      Nagut, das wäre auch eine dämliche Auflösung am Ende von sieben Staffeln. Gerade, da an beiden Seiten Festungen sind, die merken müssten, wenn die Mauer zu kurz wird. Aber ich denke/hoffe, dass das für die Macher viel zu unepisch ist. Maximal, dass alle Untoten und Weißen Wanderer hinter Jon her um die Mauer laufen..

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Moebius“ ()

      Ich bin ziemlich sicher, dass es Beric und Thoros erwischen wird. Dadurch, dass Thoros ebenfalls stirbt, wird auch eine weitere Wiederbelebung Berics ausgeschlossen. Die beiden dürften für den Rest der Geschichte keine größere Rolle mehr haben, außer hier den Heldentod zu sterben und den Cast weiter auszudünnen.
      Jon und den Bluthund sehe ich auf der sicheren Seite. Jon ist klar und ich befürchte für Sandor noch den Clegane-Bowl. Mir würde das absolut nicht gefallen, aber da viele Leute danach brüllen, bin ich sicher, dass das von D&D den Fans serviert wird.
      Tormund wird eigentlich auch noch gebraucht, als Anführer und Sprachrohr der Wildlinge. Sonst gibt es dabei ja niemanden, der noch irgendwie als Gesicht in Erinnerung ist.
      Bei Jorah bin auch verhältnismäßig sicher, dass er noch mal den direkten Heldentod für seine Khaleesi in ihren Armen sterben kann.
      Gendry ist für mich die Wild Card. Ich fände es recht dämlich ihn für eineinhalb Folgen aus der Versenkung zu holen, damit er dann gleich wieder über die Klippe springt.
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Machen wir doch gleich ein Tippspiel. :D

      Mein Tipps sind (Überlebenschancen von 1-10):
      Jon 10 (Wobei eine Nahtoderfahrung/ein Cliffhanger gut möglich wäre. ZB fällt er ins Meer und taucht in der nächsten Folge ein paar Kilometer südlich der Mauer wieder auf.)
      Tormund 9 (Das letzte Gesicht der Wildinge.. na.. der sagt in der am Ende der Serie sicher noch was Liebenswertes zu Jon und gibt der großen, blonden Frau einen kräftigen Klapps auf den Po (Überlebenschance hierfür: 5-6).)
      Gendry 8 (Der Hirsch bleibt bestehen.)
      Hound 6 (Der Zombiebruder ist weit weg und wirklich wichtig ist er nicht mehr. (Stirbt durch einen Zombie insgesamt: 8))
      Jorah 5 (Selbst Schuld und könnte für den tränenreichsten Abschied Sorgen ("Jon, passt auf meine Dany..*schnulz* *schnulz* *röchel* *röchel*).
      Thoros und Beric 1 (Sind nur noch in der Serie, um hier und jetzt in epischen Kampfszenen unterzugehen.)
      Bin dabei! :D

      Moebius schrieb:

      Jon 10 (Wobei eine Nahtoderfahrung/ein Cliffhanger gut möglich wäre. ZB fällt er ins Meer und taucht in der nächsten Folge ein paar Kilometer südlich wieder auf.)
      Hier gebe ich auch 10. Vermute aber, dass er im allerletzten Moment noch die rettenden Tore von Eastwatch erreicht, wobei die Hand des Widergängers, noch an seiner Hacke hängt, wenn das Tor sich ganz schließt.

      Moebius schrieb:

      Tormund 9 (Das letzte Gesicht der Wildinge.. na.. der sagt in der am Ende der Serie sicher noch was Liebenswertes zu Jon und gibt der großen, blonden Frau einen kräftigen Klapps auf den Po (Überlebenschance hierfür 5-6).)
      Hier gebe ich aber mal locker eine 8 - 9. Der letzte bekannte Wildling muss sein Volk in die letzte Schlacht führen!
      Wenn er allerdings das mit dem Klaps auf den Po durchzieht, schrumpft die Überlebensrate auf ungefähr 1- 2... :rolleyes:

      Moebius schrieb:

      Gendry 8 (Der Hirsch bleibt.)
      Naja... 6 - 8. Aber nur, weil es dämlich wäre, ihn so schnell wieder verschwinden zu lassen. Auf der anderen Seite haben D&D schon ganz andere Sachen verzapft...

      Moebius schrieb:

      Hound 6 (Der Zombiebruder ist weit weg und wirklich wichtig ist er nicht mehr.)
      10. Die Fans wollen noch den Clegane-Bowl... <X

      Moebius schrieb:

      Jorah 5 (Selbst Schuld und könnte für den tränenreichsten Abschied Sorgen ("Jon, passt auf meine Dany..*schnulz* *schnulz* *röchel* *röchel*).
      Hier gebe ich eine 7. Ich denke, Jorah wird irgendwann nach einer letzten heroischen Tat in Khaleesis Armen sein Leben aushauchen und ihr noch einmal seine Liebe zuröcheln.

      Moebius schrieb:

      Thoros und Beric 1 (Sind nur noch in der Serie um hier und jetzt in epischen Kampfszenen unterzugehen.)
      Den beiden gebe ich eine 0prozentige Überlebenschance. Die sind nur noch pures Kanonenfutter.
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Bin dabei :D:
      Jon: 10 - Er ist wohl safe. Denke, das wird noch irgendwie dramatisch und ich hoffe ja nicht auf eine epische Rettungsaktion durch Dany.
      Tormund: 9 - Es gibt sonst keinen Wildling mehr, den die Zuschauer kennen. Und Brienne wartet doch schon sehnsüchtig ...
      Gendry: 8 - Warum dann nicht gleich weiter rudern lassen? Der bleibt!
      Hound: 7 - Wünsche mir ein Wiedersehen zwischen Hund und Vögelchen.
      Jorah: 4 - Warum muss er da auch mit, der alte Mann? Jetzt hätte er die Gelegenheit gehabt, ein bisserl Zeit mit Dany zu verbringen. Stattdessen geht er lieber mit dem hübschen jungen Mann da mit, der in Alter und Körpergröße ideal zu seiner kleinen Khaalesi passt. Nochdazu dem Bastard von dem Mann, der ihn in die Verbannung geschickt hat. :huh:
      Thoros und Beric: 2 - epischer Abgang
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.
      Ich rechne fest mit einer Rettungsmission. Das Feuer hinter den Wiedergängern im Haupttrailer zur 7. Staffel deuten darauf hin, dass Dany's Drachen mit von der Partie sind. Ob sie dabei Drogon reitet, oder ob Drogon mit seinen 2 Brüder auf Eigeninitiative den Glorreichen Sieben zur Hilfe eilen, nachdem zwischen ihm und Jon so etwas wie eine Beziehung bzw. ein Band entstand, wird sich zeigen. Dieser Einsatz wird aber heinen hohen Preis haben, und der Nachtkönig seinen Eisdrachen bekommen. Da bin ich mir sicher! Am wahrscheinlichsten halte ich Viserion.

      Als weitere Opfer ist mit Thoros und Beric zu rechnen. Sie sind für den weiteren Verlauf der Geschichte einfach nicht mehr wichtig!