Zukunft der Häuser von Westeros

      Zukunft der Häuser von Westeros

      Je näher wir uns zum Finale der Serie begeben, desto mehr bekannte Familien müssen dran glauben. Häuser, die keine männliche Linie mehr vorzuweisen habe, dafür eine weibliche, sehe ich nicht als ausgestorben an. Schließlich wurde die Lannister-Linie durch eine Frau weitergeführt oder siehe auch aktuell die Mormonts.

      Ausgestorben

      1.) Haus Tyrell: Alle bekannten Mitglieder Tod. Eventuell taucht am Ende noch die Cousine auf, die in der 3. Staffel aufgetaucht ist.
      2.) Haus Martell: Auch hier alle Mitglieder Tod. Einzige Hoffnung: Von Oberyn wissen wir aus der 4. Staffel, dass er 8 Bastard-Töchter hat. Vielleicht gibt es am Ende eine Legitimation.
      3.) Haus Baratheon: Gendry ist die Einzige Hoffnung des Hauses.
      4.) Haus Bolton

      Gefährdet

      1.) Haus Targaryen: Dany kann also keine Kinder zeugen? Seit der letzten Folge wissen wir, dass Jon kein Bastard mehr ist. Demnach würden seine Kinder den Namen Targaryen erhalten. Natürlich auch nur, wenn er von seiner Abstammung erfährt.
      2.) Haus Stark: Bran ist nun kein Stark mehr, sondern die Dreiäugige Krähe. Eine von den beiden Schwestern wird die Serie überleben und eventuell für Nachkommenschaft sorgen
      3.) Haus Tully: Wo stecken Edmure und seine Familie ?
      4.) Haus Arryn: Wenn Robin das Grüne Tal nicht verlässt, könnte er vielleicht überleben
      5.) Haus Greyjoy: Euron wird die Serie nicht überleben. Bei Asha steht noch ein großes Fragezeichen. Theon ... eventuell hat der in der Vergangenheit Bastard-Kinder gezeugt.
      6.) Haus Tarly: Randall und Dickon Tod. Sam wird höchstwahrscheinlich, nachdem es keine Nachwache mehr geben wird übernehmen. Ansonsten hat er noch eine Schwester.

      Außer Gefahr

      1.) Haus Frey: Arya hat zwar den Großteil der männlichen Linie ausgelöscht, aber sicherlich hat Walder Frey genug Töchter + minderjährige Söhne/Enkel hinterlassen
      2.) Haus Lannister: Ähnlich wie die Freys eine große Familie. Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass alle drei Geschwister sterben werden. Denke Tyrion wird am Ende übernehmen.

      Dragonrider schrieb:

      Haus Tyrell: Alle bekannten Mitglieder Tod. Eventuell taucht am Ende noch die Cousine auf, die in der 3. Staffel aufgetaucht ist.


      Es gibt eine Cousine? Daran kann ich mich gar nicht mehr erinnern. Wohl aber an die doch umfangreichere Familie in den Büchern. Mann, ich hoffe, auch wenn die eine oder andere Familie ordentliche Einbußen hinnehmen muss, wird in den Büchern nicht so gnadenlos mit dem Personal aufgeräumt!!
      Doch, da gab es irgendeine Cousine.
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Danke für die Auflistung und willkommen im Forum. :)

      Dragonrider schrieb:

      5.) Haus Greyjoy: Euron wird die Serie nicht überleben. Bei Asha steht noch ein großes Fragezeichen. Theon ... eventuell hat der in der Vergangenheit Bastard-Kinder gezeugt.


      Das mit Euron ist jetzt aber eine Vermutung oder? So wie er in den ersten Folgen der siebten Staffel abging kann man sich das kaum vorstellen das er nicht überleben wird.

      Dragonrider schrieb:

      2.) Haus Stark: Bran ist nun kein Stark mehr, sondern die Dreiäugige Krähe. Eine von den beiden Schwestern wird die Serie überleben und eventuell für Nachkommenschaft sorgen


      Das ist mir erst jetzt beim lesen bewusst geworden. Sollte das mit Jon jetzt wirklich rauskommen sind die Starks vom aussterben bedroht. Irgendwie sehr schade, aber irgendwann trifft es jeden mal.

      Dragonrider schrieb:

      6.) Haus Tarly: Randall und Dickon Tod. Sam wird höchstwahrscheinlich, nachdem es keine Nachwache mehr geben wird übernehmen. Ansonsten hat er noch eine Schwester.


      Ist jetzt die Frage ob er das einfach so machen darf. Er hat sich ja eigentlich den Maestern verschrieben. Ist aber in der letzten Folge geflohen. Weiß nicht genau wie man dann sowas handhabt. Ob Sam überhaupt noch einen Anspruch drauf hat...
      Theoretisch hat Sam auch noch einen, ähm, Bastard Sohn, der legitimiert werden könnte. :D Fände ich persönlich super witzig, wenn ausgerechnet Goldies Sohn die Tarlys weiterführen würde...

      Bei den Starks wirds wirklich an Sansa und Arya hängen bleiben, wobei ich Arya jetzt nicht soo als heiratswillig sehe. Bei Sansa weiß ich aber nicht, ob sie wirklich überlebt. Wenn (was ich natürlich sehr hoffe) wird sie sich wohl wen nettes suchen müsste, um Nachkommen zu produzieren.
      Oder Jon nimmt am Ende doch noch den Namen Stark an, wie auch immer er das anstellen will. Theoretisch könnte er seine richtige Abstammung verheimlichen und sich von wem auch immer legitimieren lassen. Auf den Thron in Königsmund will er ja eh nicht.

      Neferion schrieb:

      Das ist mir erst jetzt beim lesen bewusst geworden. Sollte das mit Jon jetzt wirklich rauskommen sind die Starks vom aussterben bedroht. Irgendwie sehr schade, aber irgendwann trifft es jeden mal.
      Bloß weil nur noch Mädchen übrig sind, sind sie also vom Aussterben bedroht? :huh:
      Als Ältere wäre (und ist) Sansa Lady Stark. Das übliche Verfahren wäre, dass der Mann, den sie heiratet, ihren Namen annimmt und dann Lord Stark wird. Ich sehe also das Problem des Aussterbens ganz und gar nicht. Davon abgesehen: Jon mag ein Targaryen sein, aber er ist auch ein Stark. Nur dass er zufällig von einem anderen Geschwisterteil ist. Oberhaupt des Hauses Stark ist nach Brans Verzicht aber trotzdem Sansa.

      Felinchen schrieb:

      Theoretisch hat Sam auch noch einen, ähm, Bastard Sohn, der legitimiert werden könnte. Fände ich persönlich super witzig, wenn ausgerechnet Goldies Sohn die Tarlys weiterführen würde...
      Ich hoffe, dein "ähm" bedeutet, dass dir klar ist, dass Gillys Sohn nicht von Sam ist, sondern von Craster...
      Wichtiger als die Citadel ist, dass Sam bei der Nachtwache ist. Aber er könnte natürlich ebenfalls ggf. vom zukünftigen Throninhaber vom Eid entbunden werden, Gilly (oder wen anders) heiraten und noch eheliche eigene Kinder in die Welt setzen.
      Ich frage mich allerdings noch, was Sam wohl von Dany halten wird, wenn er erfährt, dass sie seinen Vater und Bruder gegrillt hat. Sie sind zwar nicht wirklich im Guten auseinander gegangen, aber sie waren dennoch sein Blut.
      Ohne die Entbindung vom Eid hat Sam allerdings noch eine Schwester für die das gleiche wie für Sansa gilt.
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner

      Esmeralda schrieb:



      Felinchen schrieb:

      Theoretisch hat Sam auch noch einen, ähm, Bastard Sohn, der legitimiert werden könnte. Fände ich persönlich super witzig, wenn ausgerechnet Goldies Sohn die Tarlys weiterführen würde...
      Ich hoffe, dein "ähm" bedeutet, dass dir klar ist, dass Gillys Sohn nicht von Sam ist, sondern von Craster...


      Ja, deswegen fände ich das schon ziemlich lustig, wenn ausgerechnet der dann die Tarlys weiterführen würde, wo doch Sams Vater so gegen Wildlinge war. :D
      Aber ist nur vages spekulieren, ich glaube es nicht wirklich.

      Felinchen schrieb:

      Ja, deswegen fände ich das schon ziemlich lustig, wenn ausgerechnet der dann die Tarlys weiterführen würde, wo doch Sams Vater so gegen Wildlinge war.
      Gut, das beruhigt mich. Könnte ja sein, das bei dem einen oder anderen, diese Tatsache ein bissl verloren gegangen ist über die zig Staffeln. ;)
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner

      Esmeralda schrieb:

      Bloß weil nur noch Mädchen übrig sind, sind sie also vom Aussterben bedroht?
      Als Ältere wäre (und ist) Sansa Lady Stark. Das übliche Verfahren wäre, dass der Mann, den sie heiratet, ihren Namen annimmt und dann Lord Stark wird. Ich sehe also das Problem des Aussterbens ganz und gar nicht. Davon abgesehen: Jon mag ein Targaryen sein, aber er ist auch ein Stark. Nur dass er zufällig von einem anderen Geschwisterteil ist. Oberhaupt des Hauses Stark ist nach Brans Verzicht aber trotzdem Sansa.


      Nehmen wir an Sansa würde Robert Arryn heiraten, wäre sie dann immer noch Lady Stark oder dann eher Lady Arryn?
      @Esmeralda:

      Grundsätzlich ist es in Westeros üblich, dass eine Frau den Namen des Mannes annimmt. So wurde Catelyn ja auch immer Lady Stark genannt. Olenna Tyrell ist beispielsweise auch keine geborene Tyrell sondern entstammt dem Hause Rothweyn vom Arbor. Trotzdem wurde Sie niemals Lady Rothweyn genannt.

      Einziges, dafür sehr bekanntes Gegenbeispiel ist Cersei, die auch nach der Heirat mit Robert immer Lannister genannt wurde und nicht Baratheon. Aber auch in diesem Falle wurden die Kinder Baratheon genannt, auch wenn Sie ja bekanntermaßen keine waren.

      Dragonrider schrieb:

      Neferion schrieb:
      Nehmen wir an Sansa würde Robert Arryn heiraten, wäre sie dann immer noch Lady Stark oder dann eher Lady Arryn?



      Die Arryns gehören zu den großen Häusern. Die Nachkommen der beiden würden sicherlich den Namen des Vaters tragen. Schließlich ist Robin das Erbe des Hauses.


      Da sich gerade Sansa als Hochadel sieht und das in Westeros aus ist, würde sie sich nur Männer ihrer Klasse heiraten. Und da würde sie ja theoretisch gesehen immer den Namen des Mannes annehmen und das würde dazu führen, dass das Haus Stark aussterben wird. Solang es keinen männlichen Nachfahren gibt ist es schwer mit der Fortführung eines Hauses.

      Soweit ich weiß wurde sie ja auch anfangs in Staffel 1 Baratheon genannt. Ich denke, dass sie die Ehe mit Robert wohl annulieren lassen hat, damit sie dann als Lennister auf dem Thron herrschen kann.
      Das ist ja ein inflationäres Annullieren von Ehen in Westeros. :) Ich glaube auch nicht, dass das in Westeros "mal eben" so einfach geht, wenn man's grad mal so braucht. Die Annullierung einer Ehe ist schon was besonderes. Und die einzige Legitimation, die Cersei zum Herrschen hat, ist, die Frau eines verstorbenen Königs und die Mutter zweier verstorbener Könige zu sein. Und das ist auch schon recht dünn.

      Neferion schrieb:

      Dragonrider schrieb:

      Neferion schrieb:
      Nehmen wir an Sansa würde Robert Arryn heiraten, wäre sie dann immer noch Lady Stark oder dann eher Lady Arryn?



      Die Arryns gehören zu den großen Häusern. Die Nachkommen der beiden würden sicherlich den Namen des Vaters tragen. Schließlich ist Robin das Erbe des Hauses.


      Da sich gerade Sansa als Hochadel sieht und das in Westeros aus ist, würde sie sich nur Männer ihrer Klasse heiraten. Und da würde sie ja theoretisch gesehen immer den Namen des Mannes annehmen und das würde dazu führen, dass das Haus Stark aussterben wird. Solang es keinen männlichen Nachfahren gibt ist es schwer mit der Fortführung eines Hauses.

      Soweit ich weiß wurde sie ja auch anfangs in Staffel 1 Baratheon genannt. Ich denke, dass sie die Ehe mit Robert wohl annulieren lassen hat, damit sie dann als Lennister auf dem Thron herrschen kann.


      Sansa gehört zum Hochadel und um die Starklinie und damit den Namen weiterführen zu können, müsste sie einen niedriger geborenen Mann heiraten und der müsste dann den Stark Namen annehmen. Das funktioniert. Mit Robert Arryn würde es aber ( zum Glück) nicht gehen.
      Von wem sollte Cersei die Ehe Annullierung lassen und warum hat man dann nichts davon in der Show gesehen oder mindestens gehört? Ihre Legitimation auf den Thron nimmt sie ja gerade von ihrer Rolle als Ehefrau/ Witwe des Königs und Mutter dessen Kinder. Als Lannister selber hat sie keine Legitimierung auf den Thron. Sie trug, genau wie Joffrey, immer beide Wappen bzw. das Wappen des Hauses Lannister. Sie ist immer Cersei aus dem Hause Lannister. Bei Joffrey war das Lannister Symbol auch immer präsent und er wurde als Joffrey aus den Häusern Baratheon UND Lannister bezeichnet.
      Eine Idee, die mir noch einfällt ist, dass Sansa nie heiratet. Nach all dem Debakel mit ihren Ehen könnte sie vielleicht nie wieder heiraten wollen. Möglicherweise setzt sie aber Bastard-Kinder in die Welt und legitimiert diese dann als Starks. Mögliche Söhne inbegriffen. Immerhin der Name Stark würde so überleben, wenn auch nicht die Gene.
      Keine Ahnung, ob Ladys ihre Bastardkinder legitimieren dürfen.
      Vielleicht regiert Jon tatsächlich irgendwann und nimmt sich ein Beispiel an der Geschichte, die Missandei ihm erzählte und dieses ganze Bastard-/Nicht-Bastard-Gelumpe hat mit seiner Regentschaft endlich ein Ende. Geht auch.

      Hyrokkin schrieb:

      Eine Idee, die mir noch einfällt ist, dass Sansa nie heiratet. Nach all dem Debakel mit ihren Ehen könnte sie vielleicht nie wieder heiraten wollen. Möglicherweise setzt sie aber Bastard-Kinder in die Welt und legitimiert diese dann als Starks. Mögliche Söhne inbegriffen. Immerhin der Name Stark würde so überleben, wenn auch nicht die Gene.


      Wenn das Kinder von Sansa sind haben sie auch Stark Gene, denn sie ist eine Strak. Nur das Y-Chromosom käme woanders her.

      Cloud Dancing schrieb:

      Sansa gehört zum Hochadel und um die Starklinie und damit den Namen weiterführen zu können, müsste sie einen niedriger geborenen Mann heiraten und der müsste dann den Stark Namen annehmen. Das funktioniert. Mit Robert Arryn würde es aber ( zum Glück) nicht gehen.


      Ok, und genau da sehe ich das Problem. Ich kann mir nicht vorstellen das Sansa einen Mann niederen Standes heiraten würde. Dafür sieht sie sich doch zu kostbar.

      Was ich mich jetzt frage. Nehmen wir an sie heiratet irgendeinen Mann der unter ihr steht. Er nimmt den Namen Stark an. Ist er dann automatisch höher gestellt als Sansa? Oder aufgrund dessen das sie ja höher gestellt ist, wird sie das auch durch die Hochzeit bleiben?

      Cloud Dancing schrieb:

      Von wem sollte Cersei die Ehe Annullierung lassen und warum hat man dann nichts davon in der Show gesehen oder mindestens gehört?


      In den ersten Staffel wurde sie soweit ich weiß Cersei Baratheon genannt. Jetzt paar Staffeln später ist sie Cersei Lannister. Kann mir nicht vorstellen das man die Nachnamen nach belieben hin- und hertauschen kann, also muss hier ja was passiert sein.

      Hyrokkin schrieb:

      Keine Ahnung, ob Ladys ihre Bastardkinder legitimieren dürfen.


      Soweit ich weiß dürfen das nur Könige. Kann mich hier aber auch irren, weil ich noch keine Lady gesehen habe die jemanden legitimiert hat.

      Hyrokkin schrieb:

      Eine Idee, die mir noch einfällt ist, dass Sansa nie heiratet. Nach all dem Debakel mit ihren Ehen könnte sie vielleicht nie wieder heiraten wollen. Möglicherweise setzt sie aber Bastard-Kinder in die Welt und legitimiert diese dann als Starks. Mögliche Söhne inbegriffen. Immerhin der Name Stark würde so überleben, wenn auch nicht die Gene.
      Keine Ahnung, ob Ladys ihre Bastardkinder legitimieren dürfen.
      Vielleicht regiert Jon tatsächlich irgendwann und nimmt sich ein Beispiel an der Geschichte, die Missandei ihm erzählte und dieses ganze Bastard-/Nicht-Bastard-Gelumpe hat mit seiner Regentschaft endlich ein Ende. Geht auch.


      Erstens wäre ihr Ruf dadurch ruiniert und 2. ist sie dafür zu ehrenhaft bzw. zu tugendhaft.
      Legitimieren kann nur der König.
      Der Name würde nur überleben, wenn sie so vorgehen würde, wie von mir oben beschrieben. Esmeralda hatte das ja auch schon erwähnt. Die Gene würden so oder so überleben. Siehe oben!

      Esmeralda schrieb:


      Wichtiger als die Citadel ist, dass Sam bei der Nachtwache ist.


      Das die Nachtwache untergeht ist doch klar. Entweder gewinnen die WW, dann ist die NW mit weg. Oder die WW verlieren in dem Fall ist die Nachtwache nutzlos vor allem nachdem Jon alle Wildlinge reingelassen hat, vor denen die NW die Sieben Königslande vor Bekanntwerden der Bedrohung durch die WW beschützt hat.
      Egal wie es ausgeht die Nachtwache ist danach auf jedenfall bedeutungsloser, als sie es zu Beginn von Buch 1 war. Nur um die Vergewaltiger/Wildräuber/Diebe etc loszuwerden wird man sie wohl kaum aufrecht erhalten.