Staffel 8 - Das große Finale - NEWS und INFOS

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Daenerys I wrote:

      @Liandra

      Ich glaube das Maisie einfach nur sagen wollte...


      Show Spoiler
      Nun, es ist ja keine Glaubensfrage, was sie formulierte, sondern es steht unmissverständlich dort: "I ended on the perfect scene. I was alone – shocker! Arya’s always bloody alone."

      Am Ende wird Arya allein sein, was bedeutet, dass sie überleben wird, denn ein Toter kann wohl kaum allein sein. Und aus dem Faktum, dass sie allein sein wird, kann man wiederum schlussfolgern, dass sie gewissermaßen ihr Leben als ein auf sich allein gestellter Gesichtsloser fortsetzen wird. Daraus folgt übrigens, sie verfolgt ihre Racheaktion nicht länger => Cersei wird zu jenem Zeitpunkt also bereits tot sein.



      Show Spoiler
      Nicht unbedingt,. Sie kann alleine tot irgendwo im Wald oder der Krypte von Winterfell liegen, nachdem alle auf ihrer Liste getötet wurden. Und später wird noch Nymeria neben sie gesetzt.


      Ich würde aber nicht darauf wetten, dass das alles stimmt, was die Schauspieler uns da sagen.
      @Liandra

      Falsch! Besorg dir das Buch zur Tragödie "Jedermann" von Hugo von Hoffmannsthal oder noch besser geh ins Theater! Das Stück lohnt sich. Sag mal wie alt bist du eigentlich?


      Du widersprichst mal wieder vollkommen substanzlos allein um des Widersprechens willen und ziehst die Diskussion völlig unnötigerweise auf eine persönliche Ebene. Du kannst nicht anders, oder?

      @Thinkerbelle

      Show Spoiler
      Für mich steht dort, dass Arya am Ende ihrer Story allein sein werde, was laut der weiteren Aussage der Schauspielerin nicht überraschend sei, da sie immer schon allein gewesen sei. Das liest sich nicht wie der Zustand des Totseins - und dass sie allein irgendwo verstirbt, ist wohl auch kein "perfektes Ende"...


      Ich würde aber nicht darauf wetten, dass das alles stimmt, was die Schauspieler uns da sagen.


      Ja, das war ja gerade mein Einwand, weil mir die von der Darstellerin verkündeten Informationen schichtweg zu konkret erscheinen, als dass sie selbige einfach preisgeben dürfte...

      Daenerys I wrote:

      Du widersprichst mal wieder vollkommen substanzlos allein um des Widersprechens willen und ziehst die Diskussion völlig unnötigerweise auf eine persönliche Ebene. Du kannst nicht anders, oder?


      Falsch, ich versuche nur das Gespräch so unpersönlich wie möglich zu halten und dich dazu zu bringen die Dinge durch eine andere Perspektiven zu sehen. (Falls sich das persönlich auf die Altersfrage bezieht, nein, das keineswegs persönlich gemeint, nur langsam frage ich mich welchen Wortschatz ich verwenden muss damit du kapierst was ich sagen will) Dazu verwende ich nicht meine eigenen Ansichten, sondern Ansichten die bereits vor einem Jahrhundert zu Papier gebracht wurden. Ansichten die heute noch die gleiche Gültigkeit haben wie damals.

      Wir hatten beide hatten schon die persönliche Ebene und es wurde dreckig. Wenn ich auf andere Werke der Weltliteratur verweise, versuche ich dich dazu zu bringen deinen Horizont zu erweitern und dich weiterzubilden, denn das lernen hört nie auf. Das du glaubst das diese Aussage eindeutig sei, zeigt nur wie eng dein Horizont ist und wie dringend notwendig es wäre das du mehr liest, auch ältere Werke.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.
      @Liandra

      Nun, dann bediene Dich Deines umfassenden literarischen Wissens und Deiner enormen intellektuellen Kapazitäten, um den Normalsterblichen ganz konkret zu erläutern, wie und vor allem warum man die an sich klare Aussage der Arya-Darstellerin anders/alternativ verstehen sollte.

      PS: Die pure Aufforderung, ein Buch zu erwerben - insbesondere ohne die Angabe von Gründen -, stellt im Übrigen keine solide Argumentation dar.

      Liandra wrote:

      Dazu verwende ich nicht meine eigenen Ansichten, sondern Ansichten die bereits vor einem Jahrhundert zu Papier gebracht wurden. Ansichten die heute noch die gleiche Gültigkeit haben wie damals.


      Fun Fact hättest du gegoogelt hättest du gewusst das diese Aussage WÖRTLICH zu nehmen ist. Ergo:

      Daenerys I wrote:

      PS: Die pure Aufforderung, ein Buch zu erwerben - insbesondere ohne die Angabe von Gründen -, stellt im Übrigen keine solide Argumentation dar.


      Du musst das Buch nicht kaufen. Das gibt es vollkommen umsonst im Internet, Wikipedia hat einen Link dahin.

      Und ich kann dir meine Argumente nicht begreiflich machen wenn du keine Ahnung hast wovon ich rede! Du liest dann nur das oberflächliche ohne in die Tiefe zu gehen und wir reden WIEDER aneinander vorbei, etwas das wir unter allen umständen vermeiden sollten! Wir sitzen sowieso schon an zwei verschiedenen Punkten in Erfahrung und Bildung, wir sollten anfangen den jeweils anderen besser zu verstehen und das geht nicht wenn der jeweils andere einen anderen Horizont hat. Und damit meine ich nicht das du weniger gebildet bist, es ist eher so: Dein Horizont befindet sich im Westen, meiner im Osten, wir schauen also in zwei verswchiedene Richtungen. Und das bedeutet wir sprechen zwei verschiedene Sprachen und wenn du das Buch/das Stück nicht kennst, kann ich dir meinen Punkt nicht erläutern.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.
      @Liandra

      Nun, offensichtlich möchtest Du meine themenrelevante Frage partout nicht beantworten. Das muss ich akzeptieren.

      Wenn ich zum "tiefer gehenden Verständnis" von in Interviews getätigten Aussagen der GoT-Stars zunächst ein intensives literarisches Quellenstudium betreiben müsste, käme ich vermutlich in die Situation, mein eigentliches Studium zu vernachlässigen.

      Da Du Dich in Diskussionen selbst zum wiederholten Male auf Deine persönliche Bildung berufst, erlaube mir hierzu des reinen Interesses halber noch die abschließende Frage, welches universitäre Studium Du erfolgreich abgeschlossen hast.
      @Daenerys I Gut, da du nicht Mal dein Studium zwei Minuten aus den Augen lassen kannst Slytherin-Girl, sag ich es dir.

      Im Jedermann geht es um das sterben und den Tod, Hugo von Hoffmannsthal nimmt dabei die Menschliche Psyche auseinander und benutzt dafür seit Jahrhunderten gültige Analogien. Ich dachte gerade jemand wie du würde soetwas gerne lesen. Aber anscheinend hast du nur Zeit für Schmöker die tausend Seiten oder länger sind, aber nicht für ein Theaterstück dessen Seitenanzahl gerade einmal hundert Seiten hat. Himmel ist nur ein Zwei-Akter.

      Komisch wie kannst du es dir nur erlauben die Bücher von GRRM zu lesen, das muss dich ja wirklich in die Predoulie mit deinem Studium bringen. Und nein, du solltest kein intensives Studium dieses betreiben, das Vorwissen dazu hast du schon, tatsächlich sogar mehr als ich. Du soltest nur das verdammte Theaterstück lesen und mitkriegen wann ein Mensch wirklich alleine ist.

      Hugo von Hoffmannsthal stellt in diesem Stück über das Sterben und den Tod dar, das kein Mensch einen auf diesem Weg begleiten kann, der Mensch stirbt alleine, nur mit seinem Gewissen und seinem Glauben im Gepäck. Hoffmannsthal stellt dabei klar heraus daß es diese Einsamkeit und die Angst vor dem Unbekannten ist, was den Tod so beängstigend für uns macht. Er zeigt auch auf das es unsere Taten sind an die man sich erinnert und das alles weltliche keinerlei Wert hat, wenn nicht ein einziger Mensch sich positiv an uns erinnert. Er stellt Fragen, denen sich heute wie damals, niemand stellen möchte.

      Hierbei zeigt in der Figur des Teufels eine Analogie dessen was unsere persönliche Hölle ist, kurz bevor wir sterben.

      Ich bezweifle inzwishen das du bereits die Lebenserfahrung hast dieses Werk in einer Gänze zu verstehen. Wie gesagt, es gibt Bildung aus der Schule und es gibt Bildung, Lebenserfahrung. Wenn du irklich glaubst das Daenerys am Ende auf dem Eisernen Thron sitzt, hast du nichts von dem begriffen was GRRM in seinen Büchern uns mitteilen will. Ich denke allerdings das es dir dann ähnlich ergehen dürfte wie den meisten Fans der Show, D&D haben das Werk in dieser Hinsicht wirklich miserabel umgesetzt.

      Ich bin froh das Maisie Williams bereits die Reise ihres Charakters verstanden zu haben scheint, dabei ist sie erst 21. Ansonsten hätte sie nicht eine solche Aussage machen können die man sowohl in die Richtung ihrer Aussage aus Staffel 5 interpretieren kann, als auch dahingehend das sie am Ende der Staffel alleine ihre letzte Reise antritt, wie wir alle.

      Und antworte lieber nicht darauf, wie gesagt man muss das Werk gelesen oder gesehen haben um es zu verstehen, aber du lässt dir ja lieber alles vorkauen.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.
      Hugo von Hoffmannsthal stellt in diesem Stück über das Sterben und den Tod dar, das kein Mensch einen auf diesem Weg begleiten kann, der Mensch stirbt alleine, nur mit seinem Gewissen und seinem Glauben im Gepäck. ...


      Man kann Menschen sehr wohl hingebungsvoll beim Sterben begleiten, ihnen Beistand leisten sowie emotionale Wärme geben, auch wenn der Sterbende den allerletzten Schritt selbst gehen muss! Auf dem gesamten Weg dorthin muss eine im Sterben liegende Person keineswegs einsam und allein sein - und selbst beim Eintritt des Todes kann man die Hand des Sterbenden halten und liebevoll streicheln! Meine persönlichen Erfahrungen mit verstorbenen Verwandten bezeugen das von mir Dargelegte eindeutig.

      Hoffmannsthal stellt dabei klar heraus daß es diese Einsamkeit und die Angst vor dem Unbekannten ist, was den Tod so beängstigend für uns macht. ... Hierbei zeigt in der Figur des Teufels eine Analogie dessen was unsere persönliche Hölle ist, kurz bevor wir sterben.


      Weil ein derartiges Szenario (Alleinsein, einsames Sterben, Angst, persönliche Hölle etc.) sicherlich kein perfektes/wunderschönes Ende für die Figur der Arya Stark darstellt, scheidet Deine Todes-Interpretation meines Erachtens aus, womit wir wieder bei dem auf sich allein gestellten Wandeln durch die Welt wären, das für Arya inzwischen ohnehin charakteristisch wurde. Das habe ich aber schon formuliert, sodass wir uns hier nur im Kreise drehen.

      Selbst wenn Arya einen heroischen Tod stürbe, indem sie mit ihrem Leibe z. B. Pfeile abwehrt, sich anschließend in irgendeine Gasse schleppt, um dort allein ihren schweren Verwundungen zu erliegen, wäre das kein perfekter/wunderschöner Abschluss für den Charakter!

      Und am Rande: Die Angst vor dem Tode ist wesentlich komplexer, facettenreicher und umfasst weit mehr als nur die Furcht vor dem Unbekannten, denn der Tod fungiert wegen seiner omnipotenten und unerbittlichen Erscheinung als Projektionsfläche für diverse unbewusste Ängste der Menschen. Oftmals fürchtet man also mitnichten den Tod an sich, sondern die Angst gilt im Grunde den auf das Bild des Todes projizierten psychischen Inhalten. Die Angst vor dem Tod per se wird hingegen von vielen Menschen in die tiefsten Sphären des Unbewussten verdrängt, da sie andernfalls so paralysierend wirken könnte, dass der Mensch nicht mehr lebensfähig wäre... Aber das ist ein anderes Thema.

      Wenn du irklich glaubst das Daenerys am Ende auf dem Eisernen Thron sitzt, hast du nichts von dem begriffen was GRRM in seinen Büchern uns mitteilen will.


      Ich gehe davon aus, dass Daenerys Targaryen die 8. Staffel überleben und in der finalen Episode die Königin von Westeros sein wird, weil die Indizien in diese Richtung weisen.

      Post was edited 1 time, last by “Daenerys I” ().

      @Daenerys I Und du glaubst wirklich das ich ein so komplexes Theaterstück in einem Post wiedergeben kann. Wie gesagt er zeigt die Angst vorm Tod in einer Vielfalt und in einer differenzierung die seinesgleichen bis heute sucht und in einer Art die trotz seiner allgemeingültigkeit nicht zu verstörend wirkt um das Publikum abzuschrecken. Man wird durch allegorien und Analogien mit allen Punkten der Todesangst konfrontiert. Wie ich sagte: Lies das Stück! Du musst es nicht studieren um es zu verstehen, nur LESEN!

      Daenerys I wrote:

      Ich gehe davon aus, dass Daenerys Targaryen die 8. Staffel überleben und in der finalen Episode die Königin von Westeros sein wird, weil die Indizien in diese Richtung weisen.


      Ich merke schon, du hast echt keine Ahnung von Geschichte. Aber das lass ich mal.

      Ich gehe davon aus das Daenerys ziemlich auf die Nase fällt, in jeder Hinsicht. Und die Starks bleiben in Winterfell, inklusive eines Wolfs mit Drachenflügeln.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.
      Ich merke schon, du hast echt keine Ahnung von Geschichte. Aber das lass ich mal.


      Ich denke nicht, dass Du allzu viel merkst... Ich habe die Historie in meinen Überlegungen berücksichtigt, aber die anderen Indizien überwiegen nun einmal. Dass Dir das nicht gefällt, ist Dein Problem. Und ja, lass es mal, am besten ist, Du blockierst mich einfach, dann habe ich hier endlich mal ein wenig Ruhe.

      Ich gehe davon aus das Daenerys ziemlich auf die Nase fällt, in jeder Hinsicht.


      Du wirst diejenige sein, die auf die Nase fällt.

      Post was edited 1 time, last by “Daenerys I” ().

      Daenerys I wrote:

      Ich denke nicht, dass Du allzu viel merkst... Ich habe die Historie in meinen Überlegungen berücksichtigt, aber die anderen Indizien überwiegen nun einmal. Dass Dir das nicht gefällt, ist Dein Problem. Und ja, lass es mal, am besten ist, Du blockierst mich einfach, dann habe ich hier endlich mal ein wenig Ruhe.


      Wobei mir einfällt, um wieder auf das Thema zurück zu kommen, das wolltest du noch ausführen, im Detail. Hoffe du bist nicht allzu blockiert darüber das ich dich daran erinnere.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.
      @Liandra

      Entwickle erst mal die Bereitschaft, Dich ernsthaft mit Daenerys Targaryen auseinanderzusetzen! Informiere Dich bezüglich ihrer psychischen Metamorphose, die sie vor allem gegen Ende der 7. Staffel durchlief! Solange Du dies verweigerst, werden all meine diesbezüglichen Argumente von Dir nicht registriert werden, zumal ich manche dieser Punkte bereits im Forum thematisierte, ohne dass Du sie auch nur ansatzweise zur Kenntnis nehmen wolltest!

      Du entwickelst Deine Theorien zumeist auf der Basis einseitiger Analysen, weshalb es mir bereits mehrfach möglich war - öffentlich nachlesbar -, Deine Hypothesen zu falsifizieren. Ein Beispiel für eine solche Theorie Deinerseits war die Behauptung, Jon Snow habe Cersei Lannister die reale Existenz der Weißen Wanderer vorsätzlich verschwiegen, weil er damit einen speziellen Plan verfolgt habe. Übrigens: Natürlich war auch in dieser Version mal wieder Daenerys die Dumme.

      Primär scheint es Dir darum zu gehen, Daenerys scheitern zu sehen. Erst sollte sie laut einer anderen Hypothese Deinerseits vom Drachen fallen, um anschließend von irgendwelchen heranstürmenden Bürgern aus King's Landing zerrissen zu werden, in einer anderen Variante wiederum soll sie sich nach einem Sturz aus größerer Höhe einen Genickbruch zuziehen und eine Querschnittslähmung davontragen. All das deckt sich aber immerhin mit Deiner im Forum getätigten Aussage, dass die Liebe zum Daenerys-Hass in Dir entbrannt sei! Lerne, auch Quellen und Fakten zu akzeptieren, die in eine andere als in die von Dir präferierte Richtung weisen!

      Bis Du dazu in der Lage bist, steht es Dir frei, Dich der Forensuche zu bedienen, um meine bisherigen Ausführungen zu dieser Thematik zu finden. Aber ich werde mir für Dich nicht länger die Mühe machen, hierzu Beiträge zu verfassen, nur um am Ende unter dem Strich von Dir zu lesen, dass ich angeblich keine Ahnung von Geschichte hätte. Das ist fruchtlos!

      Zum vorherigen Thema:

      Es ist fürwahr interessant, dass Du augenscheinlich der Auffassung ist, dass Maisie Williams in ihrem Interview exakt Deine Gedankengänge hatte, als sie formulierte, dass sie in ihrer letzten Szene allein sein werde...

      Daenerys I wrote:

      Entwickle erst mal die Bereitschaft, Dich ernsthaft mit Daenerys Targaryen auseinanderzusetzen! Informiere Dich bezüglich ihrer psychischen Metamorphose, die sie vor allem gegen Ende der 7. Staffel durchlief! Solange Du dies verweigerst, werden all meine diesbezüglichen Argumente von Dir nicht registriert werden, zumal ich manche dieser Punkte bereits im Forum thematisierte, ohne dass Du sie auch nur ansatzweise zur Kenntnis nehmen wolltest!


      Sorry, aber ich werde auf deine Punkte nicht antworten, DAS kann ich dir versprechen. Ich dachte nur andere wie vielleicht @Neferion @Thinkerbelle und andere Leute die sowieso deiner Meinung sind, würden gerne davon hören, ich werde in Zukunft deine Beiträge ignorieren. Im Sinne des Friedens in diesem Forum. Ich dachte nur, bevor du wegen mir, andere darauf warten lässt sollte ich nochmal antworten. Also, wenn du andere wegen meiner Ansicht das Daenerys eine Selfmade Woman ist, die von nichts zu hundert gekommen ist, sinnlos warten lassen willst, bitte.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.
      Als ich das erste Buch gelesen hatte, war mir eigentlich klar, dass Jon Snow eine besondere Rolle einnehmen wird. Es ist eigentlich typisch. Bastard ist wichtiger die „Hochgeborenen“. Das war doch von Anfang an klar, selbst als erst später Andeutungen über Herkunft hinzukamen.Zur TV-Serie: Viele Wege waren anders als in den Büchern, allerdings, so betonen es Autor und TV-Macher, sind die wichtigsten „Ereignisse“ abgesprochen. Das Jon Snow wieder lebt, also auch in den Büchern, dürfte kaum jemand in Zweifel stellen.Martin betont auch immer wieder Herr der Ringe und dessen Ende welches er wohl als gelungen betrachtet und seine Hinweise auf ein „bittersüßes“ Ende.Einige Lieblinge werden sterben, dies hat aber nichts mit bittersüßem Ende zu tun, sondern dies muss so sein wenn man es nicht zu kitschig machen wollte, egal ob Buch oder Serie.

      Bezogen auf die TV-Serie passiert auf jedenfalls folgendes, bzw. gehe ich davon aus: Wir werden ein Herzerwärmtes Wiedersehen zwischen Arya und Jon erleben. Es ist ja auch nicht so wichtig ob dies in den Büchern auch geschieht, für das „gemeinsame“ Ende auch nicht entscheidend. Das sagt auch nichts darüber aus, ob beide überleben oder sterben. Aber nach dem Wiedersehen zwischen Jon und Sansa, lassen sich das die TV-Macher sich sicherlich nicht entgehen da dieses mal wohl noch mehr Emotionen bei Zuschauern hervorgerufen würden. Fanservice? Klar, aber das ist doch OK so.

      Bittersüßes Ende und die


      Show Spoiler
      Gerüchte um Tyrions Ende. Bei der Verurteilung kein Jon und Daenerys. Kann vieles bedeuten:Bezogen auf Bittersüßes Ende und dem Leak mit Tyrions Ende glaube ich an folgende Variante sollte der Leak mit Tyrion stimmen:Alle drei sterben nicht und Bittersüß wäre folgendes:

      -Tyrion weiß das Jon und das Kind noch leben. Die gehen ins Exil (HdR ähnlich) und Tyrion schweigt um sie nicht zu gefährden und wird dafür für einen vermeintlichen „Verrat“ welcher zum Tode von Jon und Kind führt, hingerichtet. Er opfert sich für Jon.

      -Daenerys geht mit beiden ins Exil, wäre aber nur halb bittersüß. Sie sind verwandt und vielleicht lässt sie Jon und Kind gehen um den Thron einzunehmen. Kind wäre in Sicherheit und sie könnte evtl. versuchen „anders“ zu herrschen. Mit Kind und Thronfolger wäre es schwierig das „Rad“ zu durchbrechen.

      -Oder eben Daenerys stirbt auf irgendeine Weise. Wer besetzt den Thron? Jon möchte nicht, das Kind soll es nicht (aus Sicht von Jon) und er entscheidet sich fürs Exil.


      Das wäre dann Bittersüß und, vorausgesetzt der Tyrion-Leak stimmt, vermute ich, dass ich da nicht weit weg bin vom Ende.Alle anderen, ob sie überleben oder nicht, spielen eine geringe Rolle für ein bittersüßes Ende.
      Villeicht wird jemand durch Magie zurück geholt.


      Oh, das wäre:



      ...sofern es einen sympathischen Charakter träfe, der als Zombie oder Wiedergänger zurückkäme.

      Frikidoctor ist aktuell live auf Youtube und erzählt etwas zu Game of Thrones... Leider bin ich des Spanischen nicht mächtig, aber er schaltet später sicher wieder die Untertitel frei.