Staffel 8 - Das große Finale - NEWS und INFOS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      @Liandra: So ein Kostüm von A nach B zu bringen kostet - bei den finanziellen Dimensionen, in denen die rechnen - nicht viel. So einen Wolf zu animieren kostet Hunderttausende oder Millionen. So ein Kostüm zu transportieren - wenn da wahrscheinlich sowieso ständig Leute vom einen zum anderen Set fliegen und das mitnehmen können, oder Pakete hin und hergeschickt werden - höchsten ein paar hundert Euro. Das gemessen am Budget Peanuts. Für das was so eine 10-sekündige Wolfszene kostet kannst do wahrscheinlich 1000 Kostüme von Belfast nach Sevilla transportieren.

      Gespart wird da eher so, dass mit den Hotels verhandelt wird - "wir kommen mit 100 Leuten für 4 Wochen - können Sie uns da im Preis entgegen kommen?" Dann hat man hinterher eine Hotelrechnung von 400.000€ statt 500.000€. So war das zumindest bei unserer Firma. Wir hatten bei Großveranstaltungen oder in Städten, in denen wir oft waren, Preisabsprachen mit einigen Hotels, für die wir dann weniger zahlten. Aber es waren trotzdem meist noch um die €180-200 die wir pro Nacht bezahlt haben, bzw. die unsere Firma zahlte. Und wir hatten weniger Budget als eine Filmfirma, aber es waren auch Millionenprojekte. Und wir wurden für ziemliche Kleinigkeiten manchmal in der Welt rum geflogen. Das ist bei Filmfirmen sicher auch nicht anders. Reisekosten sind bei solchen Projekten nur ein winziger Teil des Budgets, selbst wenn du hunderte Leute und 2 Tonnen Ausrüstung für einige Tage durch halb Europa fliegst und in 5 Sterne Hotel unterbringst.
      Und gecharterte Flugzeuge und Helicopter sind in Hollwood sehr häufig.
      Hier eines der PotC Videos:

      Für Luftaufnahmen werden sowieso Helicopter benötigt. Oder wenn irgendwo gedreht wird, wo es keine guten Straßen gibt und man die teuren Kameras nicht über Buckelpisten ruckeln will.
      Und selbst unsere Fußballnationalmmannschaft ist oft im Privatjet unterwegs. Das kommt ab einer bestimmten Anzahl von Leuten billiger als die Flugtickets. Und Gepäck kann man da auch ziemlich viel mitnehmen.
      Und es gibt zig Möglichkeiten ein Kostüm von A nach B zu bringen, dafür hat man sicher nicht extra den Privatjet geschickt, aber ich habe in einer Firma gearbeitet, die an 2 Standorten war, da war ein ständiges hin und her. Ich musste selten was per Post schicken, meist konnte ich es jemandem mitgeben, der sowieso hin flog. Bei GoT war das sicher auch so, dass einige Leute mal hin und her flogen und dann was mitnehmen konnten. Und wenn man die ganze Mannschaft nach Sevilla flog wurde sicher ein Flugzeug gechartert und da konnte man auch jede Menge Kostüme rein packen.

      Das mal ganz unabhängig davon, ob das jetzt stimmt, was Frikidoktor da gesagt hat. Aber es wurden einige Schauspieler in Sevilla gesehen, die in der Szene von Frikidoktor nicht vorkamen. Ob die da was anderes gedreht haben oder nur für eine Abschlussfeier da waren - darüber kann man nur spekulieren.
      Aber wenn man die Fans an der Nase herumführen will, und dazu einige Schauspieler in Kostümen da rum laufen lässt, die da nicht drehen, dann scheitert das sicher nicht an den Finanzen. Das ist eine billige Option die Fans an der Nase herum zu führen, wenn da sowieso was gedreht wird. Teuer wäre es, große Sets zu bauen und die Szenen nicht zu nutzen oder Szenen mit aufwändigen Effekten fertig zu stellen und nicht zu nutzen. Die haben es sich schon einiges kosten lassen, um Geheimhaltung zu wahren. Schon das System mit den selbstzerstörenden Texten, die man nur sehr kurz abrufen konnte muss ja von jemandem programmiert worden sein. Und das war sicher im 5-6-stelligen $ Bereich.

      Spoiler anzeigen
      In irgend einem Video wurde auch spekuliert, ob man die Szene mit der Verurteilung mehrmals gedreht hat, und jedes Mal mit einem anderen, der verurteilt wurde. Und mit anderen Crews, so dass die eine Crew nur das eine Ende, die andere nur das andere Ende gesehen hat. Mal suchen ob ich es noch finde.
      @Thinkerbelle Die "Selbstzerstörenden" Texte sind simpel. Das ist Bibliothekssysteme für E-Books. Das gibts für Kleingeld auf dem Markt (Jede städtische Bibliothek hat sowas inklusive Kopierschutz). Und die Schauspieler haben gesagt das man am Set kein Internet den Drehbuchtabletts hatte, also vermutlich Störsender, die kosten mehr.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.

      Neu

      Liandra schrieb:

      @Mavric24 Der Biologie-Unterricht in der Schule? Soweit ich weiß hat GRRM die Regeln der Biologie nicht geändert :D In seiner Welt6 habe ich noch nicht erlebt das Männer Babys kriegen, sie machen sie und die Frau kriegt sie dann.
      In einer Welt voller Magie würde ich nichts ausschließen. Vielleicht gebärt er ja ein Schattenbaby um den Night King zu töten und stirbt dabei als Held. ;)

      Neu

      Ähhh... O.O ich habe keine Ahnung wie das biologisch anatomisch möglich sein sollte, aber gut, in dem Fall gebe ich mich geschlagen.:-D
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.

      Neu

      @Liandra

      Auf Dein Finanzierungsargument gehe ich nur noch bedingt ein, denn eigentlich kannst Du: "HBO scheut die Kosten für den Transport eines Kostüms!" nicht ernst meinen...

      Du machst aufgrund dieser Leaks Spekulationen, Spekulationen von denen du so überzeugt bist das du mich auslachst


      Ich fand es amüsant, dass Du völlig unpassend mit Wahrscheinlichkeitsrechnung argumentiertest, nur weil ich das Wort "unwahrscheinlich" benutzte. Demnach kann es einem Menschen Deiner Ansicht auch nicht RELATIV gut oder schlecht gehen, weil die Befindlichkeit ja nichts mit der Relativitätstheorie zu tun hat oder wie?

      Abgesehen von vermeidbaren Kosten müssen sie auch noch das Gehalt von
      mehreren Darstellern zahlen und dann sind die nicht vor der Kamera?


      Ja, um die das Set beobachtenden Fans in die Irre zu führen. Für solche Täuschungsmethoden ist HBO bekannt.

      Außerdem werden die Darsteller sicherlich nicht pro Stunde bezahlt, sondern sie erhalten einen im Voraus definierten Betrag. Wenn die Serienmacher die Schauspieler also nach Sevilla bestellen, dann werden sie dort erscheinen müssen, unabhängig davon, ob sie dort nun drehen oder nicht. Ganz simpel.

      So wie ich das in den
      Dokumentationen und den Making Off's verstanden habe, ist in jedem
      Vertrag für Buchhaltung eine Klausel eingebaut welche die absolute
      Verschwiegenheit der Buchhalter gegenüber Außenstehenden beinhaltet...


      Diebstahl ist auch verboten und dennoch werden tagtäglich etliche Ladendiebstähle begangen. Maisie Williams verriet ihrer Mutter das Ende von Game of Thrones, obwohl auch sie zur Verschwiegenheit verpflichtet war usw...

      Und vor der 7. Staffel versorgte offenbar auch ein Produktionsmitarbeiter die Öffentlichkeit mit weitgehend zutreffenden Leaks, obschon ihm das ohne jeden Zweifel untersagt war!

      Falsch,die Quelle hat ihn nicht drehen sehen


      Du hast keinerlei Ahnung, ob die direkte Beobachtung vom Drehort die einzige Informationsquelle des Informanten ist. Anscheinend ist dies nicht der Fall, denn er erteilte ja nicht nur Informationen über die Ereignisse, die sich in der Drachengrube abspielten...

      Deswegen sind deine leidenschaftlichen Fan-Theorien nutzlos, solange sie nicht irgendeinen Fact haben, mit dem du sie untermauern kannst und Bilder, kann man zwar fälschen, aber in der Regel kann man das auch sehen.


      Ich begründete meine Theorien immer wieder mit diversen Indizien, unter anderem auch in Form von Bildern, und keineswegs nur mit den informationen eines einzelnen Leakers. Hättest Du Dich ernsthaft mit meinen diesbezüglichen Beiträgen auseinanergsetzt, wüsstest Du das.

      Und zu den Fake-Enden: Manche Darsteller behaupteten, es würden Fake-Enden gedreht, während andere Schauspieler dies dementierten. Was ist nun aus welchem Grunde wahr?

      Hinzu kommt, dass Kit Harington vor der 7. Staffel erzählte, dass ein umfangreiches Fake-Material gedreht worden sei. Dennoch konnte der damalige Leaker die Handlung der 7. Staffel äußerst präzise vorhersagen. Fast alle seiner Informationen waren korrekt.

      Im Hinblick auf Daenerys Targaryen prognostiziere ich für die 8. Staffel:

      1. Daenerys Targaryen gebiert ein gesundes Kind, das überlebt.
      2. Daenerys Targaryen bleibt am Leben und ist in der finalen Episode die Königin von Westeros.


      Spätestens 2019 wirst Du wissen, ob ich mit meinen Vorhersagen richtig lag oder nicht.

      Das ist nun auch mein letzter Beitrag zu diesem Thema. Wir werden uns eh - mal wieder - nicht einig.

      PS: Ich habe nicht mehr alle Beiträge bezüglich dieses Themas gelesen, weil es doch etwas viel wurde...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Daenerys I“ ()

      Neu

      Daenerys I schrieb:

      Gewiss könnte es zu diversen Komplikationen kommen, doch Geburten scheinen in Game of Thrones trotz mangelhafter medizinischer Begleitung ziemlich oft erfolgreich und weitgehend problemlos zu verlaufen. Andernfalls würde King's Landing aktuell wohl kaum eine Million Menschen beherbergen.


      Du weißt schon, dass die eine Million Einwohner nicht nur durch natürlichen Zuwachs innerhalb der Stadt sonder vor allem den Zuzug durch den Krieg (Flusslande etc.) geschuldet ist? Zumal eine Wachstumsrate von etwas mehr als 3% pro Jahr (gehen wir von etwas mehr als 20 Jahren aus) für eine Stadt in diesem Setting schon Wahnsinn wäre. Entspräche bei uns dem eines Dritteweltlandes von heute. Die 1 Million zeigt mir allein schon, dass die Macher der Serie hier rein über trieben haben. Denn Sterberaten kommen müssen auch einbezogen werden, darunter auch Kindersterblichkeit neben der Müttersterblichkeit. Noch dazu wurde uns in Staffel 3 auch mind. ein Waisenhaus gezeigt und ich denke nicht, dass alle Kinder da erst seit der Schlacht am Schwarzwasser dort unterkamen, weil sie lediglich Eltern im Krieg verloren hätten. Sie besitzen nicht mal eben einen liebevollen Vater oder eine Mutter. Ist nun mal eine Realität die hart ist aber auch in Betracht gezogen werden muss. Besonders gut sieht man das in den Büchern bei Ser Duncan dem Großen, der seine Eltern nie kannte.

      Daenerys I schrieb:

      Weil Frikidoctor mit seinen Leaks/Spoilern zu vorherigen Staffeln eine weit über dem Durchschnitt liegende Trefferquote erzielte, schenke ich ihm meinen Glauben, denn diese Resultate sprechen meines Erachtens für die Seriosität seines Informationsgebers!

      Und das betrifft bisher nur Staffel 6. Ich müsste noch einmal näher recherchieren, aber ich glaube dies waren auch nur Episoden zu Episoden-Vorhersagen, denn dann wäre er eben auch nicht mehr als viele andere fans hier. Was die neueren Informationen betrifft bin ich auch geneigt ihm zu glauben, dennoch gibt es zu viele Fakten, die wir nicht kennen oder auch bei den sich der Informant auch nicht sicher sein kann.
      »Die Wälder sind voller wilder Tiere«, erinnerte er seinen Vater. »Die Straßen der Städte auch.« (Sturm der Schwerter, Tyrion I)

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Aki-chan“ ()

      Neu

      @Aki

      Im Grunde sind die (nicht vorliegenden) statistischen Daten zur allgemeinen Kinder- und Müttersterblichkeit in Westeros für diese Diskussion nicht von Belang. Denn dass es bei der Geburt in einer ans Mittelalter angelehnten Welt zu verschiedenartigen Komplikationen kommen kann, hat wohl niemand ernsthaft dementiert. Ich denke allerdings, dass ein erfahrener und kompetenter Maester die Entbindung der Khaleesi begleiten wird, auf dass sie ein gesundes Kind gebären möge. Sicherlich wird die Niederkunft zudem in einem weitgehend sauberen Bereich stattfinden.

      Und das betrifft bisher nur Staffel 6.


      Frikidoctor teilte der Öffentlichkeit in den vergangenen Jahren zutreffende Spoiler/Leaks zur sechsten und siebten Staffel mit!

      Neu

      Daenerys I schrieb:

      Frikidoctor teilte der Öffentlichkeit in den vergangenen Jahren zutreffende Spoiler/Leaks zur sechsten und siebten Staffel mit!

      Mitteilen ist etwas anderes als sie selbst aufstellen. Wie ich bereits gesagt habe und wie der Leaker auch selbst mitteilte hat er nichts mit dem Megaleak der 7. Staffel am Hut, außer eben dies mit zuteilen.
      Das ist wie sich auf einer Quelle die Beachtung schenken, obwohl zig andere auf diese Quelle ebenso zugreifen können und da verstehe ich deinen Glauben nicht.
      »Die Wälder sind voller wilder Tiere«, erinnerte er seinen Vater. »Die Straßen der Städte auch.« (Sturm der Schwerter, Tyrion I)

      Neu

      Die Medizin war im Mittelalter noch nicht so weit fortgeschritten, dass ein erfahrener Maester/Arzt/Heiler eine Frau vor dem Tod bei/nach der Geburt retten konnte. Auch viele Königinnen starben damals daran, und erst der Kaiserschnitt, Penizillin und Verbesserungen der Hygiene haben dazu geführt, dass die Müttersterblichkeit erheblich zurück ging. Daher ist es schon absolut im Bereich den Möglichen, dass auch Dany dabei stirbt, zumal ja keine der Figuren in der "Gegenwart" daran gestorben ist sondern nur in der "Vergangenheit". Andererseits erinnere ich mich auch an keine Geburt in der "gegenwärtigen" Zeit - zumindest nicht in der Serie.

      Allerdings fände ich das auch etwas enttäuschend, wenn Dany an so etwas Alltäglichem wie einer Geburt stirbt, wenn sonst gerade nichts mehr alltäglich ist.
      Passend fände ich, wenn der NK sie mit einer Lanze aus Eis treffen würde, Jon die aus ihr heraus zieht und dann im Gegenzug den NK damit tötet. Das wäre dann auch ein bisschen Nissa Nissa.

      Neu

      Die Medizin war im Mittelalter noch nicht so weit fortgeschritten, dass ein erfahrener Maester/Arzt/Heiler eine Frau vor dem Tod bei/nach der Geburt retten konnte. Auch viele Königinnen starben damals daran, und erst der Kaiserschnitt, Penizillin und Verbesserungen der Hygiene haben dazu geführt, dass die Müttersterblichkeit erheblich zurück ging. Daher ist es schon absolut im Bereich den Möglichen, dass auch Dany dabei stirbt


      Ja, ich habe das auch nicht bestritten. Meine Kritik an Danys Tod im Kindbett basiert auf anderen Argumenten, die ich bereits mehrfach formulierte.

      Das Risiko von Komplikationen bei der Geburt ist in einer verdreckten Gasse und ohne die Anwesenheit eines Maesters aber dennoch höher als in einem sauberen Palast, in dem ein Maester Geburtshilfe leistet.

      Neu

      @SnowHow

      Ja, möglich, dass es für ihn ein gutes Ende ist, wenn er nach all dem erlittenen Leid und aufgrund der auf seinen Schultern liegenden Last den schnellen Tod durch sauberes Enthaupten als Befreiung und Erlösung empfindet, zumal auch sein geliebter Bruder Jaime zu jenem Zeitpunkt sicherlich bereits verstorben sein wird. Die noch Lebenden - seine einstigen Verbündeten - hingegen hat er verraten und somit deren Antipathien auf sich gezogen...

      Neu

      Spoiler anzeigen
      Etwas dass den Leak bestätigen kann, ist jedenfalls das CV von bestimmten Schauspielern.
      Hier ist mal die CV von Toby Osmond, der ja eine Wache oder einen Charakter laut Leak spielen soll.

      Zu Tyrions Schicksal: Ebenso möglich könnte sein, dass er ins Exil geschickt wird oder entkommen könnte und nie wieder zurückkehren darf. Dann wäre der Tod laut Peter natürlich ein großartiger Weg, so dass der Charakter leidet, nachdem er den Niedergang seiner Familie erlebt. Vielleicht ist Tod eben ein einfacherer Weg im Gegenzug zum Überleben und das weitere Leben zu Leiden. Ebenso könnte es vielen anderen Überlebenden gehen.
      »Die Wälder sind voller wilder Tiere«, erinnerte er seinen Vater. »Die Straßen der Städte auch.« (Sturm der Schwerter, Tyrion I)

      Neu

      Zitat Daenerys 1
      Im Hinblick auf Daenerys Targaryen prognostiziere ich für die 8. Staffel:

      1. Daenerys Targaryen gebiert ein gesundes Kind, das überlebt.
      2. Daenerys Targaryen bleibt am Leben und ist in der finalen Episode die Königin von Westeros.


      Spätestens 2019 wirst Du wissen, ob ich mit meinen Vorhersagen richtig lag oder nicht.



      Das ist auch meine Prognose für Dany, sie bekommt ein gesundes Kind, überlebt alles und wird Königin.

      Ergänzend:

      - Jon regiert mit Dany gemeinsam über Westeros.

      - Tyrion überlebt auch, bekommt sein kleines Weingut und hält sich in Zukunft aus der Politik raus .

      Neu

      Und die Vöglein zwitschern, und alles wird gut.... ;)

      Der arme Jon, ich glaube, alles liegt ihm, aber König über Westeros? Zumal ein Konflikt mit Daenerys vorprogrammiert sein könnte, dabeide unterschiedliche Vorstellungen haben, wie man mit politsichen Gegnern umgehen sollte. Ein spannendes Thema ist sicher auch, dass in einer Welt voller bornierter Adeliger plötzlich jemand König werden soll/wird, der selbst als Bastard aufgewachsen ist und dazu sicher eine ganz eigene Einstellung hat. Aber das ist sicher viel zu komplex für die Serie, könnte aber in den Büchern wichtig werden.

      Neu

      Hätte alles auf Friede, Freude, Eierkuchen gestanden, häten sie die Boatsex nicht mit Lyannas und Rhaegars Eheschließung und Lyannas Tod unterbrochen. @Hildegunda hat, denke ich, recht. Es wird einen konflikt zwischen Jon und Dany geben. Er wird allerdings recht einfach gehalten sein. Daenerys will den Thron, Jon hat den größeren anspruch, will ihn aber nicht. Die Northlords wollen aber, wieder den Kerl auf dem Thron haben. Das wird dann zu Stress führen, Daenerys will Jon heiraten um den Thron zu halten, unglücklicherweise ist Jon aber ihre einzige Chance einen Nachfolger zu zeugen. Sie ist noch der Überzeugung sie könnte keine Kinder kriegen, egal wie die Staffel das noch löst, Baby oder nicht, kurz nach der Ankunft kann sie keineswegs wissen ob sie es ist oder nicht und später wird es zu spät sein.
      Jon ist versprochen, an wen auch immer, aus politischen Gründen kann man das auch nicht mehr lösen, weil der Frieden im Land davon abhängt.

      In meinen Augen war es seit Buch 1 klar das Jon einen Bastard zeugen würde, mir war nur unklar mit wem.
      Lesen ist wie Schlafen und Träumen - der Mensch ist in einer anderem Welt: man soll ihn nicht wecken. - Richard Benz

      "Fan" - kommt von Fanatismus, insofern bin ich kein Fan, sondern eine Verehrerin der Bücher von GRRM und der Serie dazu.

      Neu

      Liandra schrieb:

      In meinen Augen war es seit Buch 1 klar das Jon einen Bastard zeugen würde, mir war nur unklar mit wem.


      Echt? Warum? Vielleicht bin ich ein bisschen verpeilt, aber seit Band 1, resp. Staffel 1, war mir nur klar, dass er der Bastard von Ned Stark ist und aus welchen bescheuerten Gründen auch immer zur Mauer will. Das mit seiner Elternschaft (die im Buch ja deutlicher thematisiert wird) ist an mir vorbeigerauscht und habe ich nur durch das Forum hier gerafft. ;(

      Neu

      Und die Vöglein zwitschern, und alles wird gut....


      Weil es angesichts der Indizienlage sehr wahrscheinlich ist, dass sowohl Daenerys Targaryen als auch ihr Kind überleben werden, vermute ich, dass entweder Jon oder Tyrion sterben muss, damit das Finale eine hinreichend bittere Komponente erhalten kann. Ich denke nämlich, dass selbst der Tod relevanterer Nebencharaktere dafür allein nicht ausreichen würde.

      Ich hörte einst von der Theorie, dass Jon Snow gegen Ende der 8. Staffel der neue Nachtkönig werden solle, um das Heer von Untoten wieder jenseits der Mauer zu führen und gemeinsam mit den Wiedergängern im hohen Norden zu verharren, auf dass sie die Lebenden niemals von Neuem attackieren.

      Diese Hypothese halte ich jedoch für absurd, denn entweder überlebt der bisherige Nachtkönig und steht weiterhin seiner Armee vor oder er kommt zu Tode, womit allerdings auch seine Armeen fallen, sodass es keines neuen Nachtkönigs mehr bedarf. Zwar ging aus der 7. Staffel nicht zweifelsfrei hervor, dass alle Wiedergänger und Weißen Wanderer zerfallen, sobald der Nachtkönig stirbt, doch es wurde durchaus angedeutet.