Frage zu Staffel 7, Wiedergänger

      das trifft auf die White Walker zu. z.B. den Nachtkönig. Benjen ist in diesem Sinne kein richtiger Wiedergänger sondern eine Art Mischung.
      In Staffel 1 war ja auch ein Wiedergänger in der schwarzen Festung als dieser Mormont angriff.
      Aber in der Serie schein mir das ganze ein wenig undurchdacht von den Machern.
      Es heißt, die Weißen Wanderer würden die Wiedergänger kontrollieren und lenken. Einst gab es die zwei Untoten, die sich in der 1. Staffel in der Schwarzen Festung befanden. Als sie von den Brüdern der Nachtwache begutachtet wurden, stellten sie sich tot, was von intelligentem Agieren zeugt. Erst zu einem späteren Zeitpunkt attackierte einer der Wiedergänger den damaligen Lord Kommandanten der Nachtwache.

      Was kann man aus diesen Ereignissen schlussfolgern? Aus meiner Sicht ist es unglaubhaft, anzunehmen, dass die Wiedergänger selbst zu kognitiven Operationen in der Lage sind, die es ihnen erlauben würden, derart strategisch zu handeln, denn die Wiedergänger dürften allesamt (seit Langem) hirntot sein. Sollte diese Überlegung zutreffen, bleibt eigentlich nur die Alternative, dass die Weißen Wanderer die Untoten auch südlich der Mauer beeinflussen und steuern können. Das würde aber implizieren, dass die Magie der Weißen Wanderer auch südlich der Mauer aktiv sein kann.

      In der 6. Episode der 7. Staffel sahen wir nun, dass Sandor Clegane einen Stein aufs Eis des Sees wirft, woran ein Wiedergänger scheinbar erkennt, dass der See wieder zugefroren ist. Doch ist es tatsächlich der Untote, der hier diese Schlussfolgerung anstellt? Wahrscheinlicher ist es meiner Meinung nach auch hier, dass die Weißen Wanderer "irgendwie" durch die Wiedergänger sehen und entsprechende Informationen darüber erhalten können, wonach sie anschließend die Taten der Wiedergänger ausrichten.
      Nein, der Wiedergänger stellte sich nicht tot, er war tot. Am Anfang handhabte die Serie das wie die Bücher, mit Einbruch der Dunkelheit erwachten die Toten, auch die Weißen Wanderer waren bei Licht nicht aktiv. Bei Tageslicht waren die Toten einfach tot.


      Ist die Magie des Nachtkönigs/der Weißen Wanderer erforderlich, damit sich die Wiedergänger, die tagsüber tot sind, des Nachts von Neuem erheben können?
      Naja die weißen Wanderer sind ja schließlich jetzt auch durch die Mauer gekommen. Es schein als wäre der Zauber auf der Mauer nicht mehr aktiv. Das könnte zum Beispiel durch Bran passiert sein. Bran wurde ja in einer Vision von dem NK berührt und dadurch konnten die WWs in die Höhle des Dreiäugigen Raben, welche ja auch durch Magie geschützt war. Und da Bran ja auch auf der südlichen Seite der Mauer ist, ist der Schutz auch hier gebrochen, da Bran makiert ist. Also ist nur ne Theorie dazu.

      Willow18 schrieb:

      Naja die weißen Wanderer sind ja schließlich jetzt auch durch die Mauer gekommen. Es schein als wäre der Zauber auf der Mauer nicht mehr aktiv. Das könnte zum Beispiel durch Bran passiert sein. Bran wurde ja in einer Vision von dem NK berührt und dadurch konnten die WWs in die Höhle des Dreiäugigen Raben, welche ja auch durch Magie geschützt war. Und da Bran ja auch auf der südlichen Seite der Mauer ist, ist der Schutz auch hier gebrochen, da Bran makiert ist. Also ist nur ne Theorie dazu.


      Kann auch sein, dass der NK mit seinem Undead-Viserion den Zauber mit dem Fall der Mauer aufgehoben hat. ;)
      Die Wiedergänger scheinen von dem Zauber in der Mauer nicht betroffen zu sein. In Staffel 1 gab es doch Othor, den Mann von der Nachtwache, der von Ghost gefunden wurde. Als vermeintlich tot wurde er in die Schwarze Festung gebracht, wo er in der Nacht erwachte und versuchte Lord Commander Mormont zu töten und dann von Jon verbrannt wurde.
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner

      Esmeralda schrieb:

      Die Wiedergänger scheinen von dem Zauber in der Mauer nicht betroffen zu sein. In Staffel 1 gab es doch Othor, den Mann von der Nachtwache, der von Ghost gefunden wurde. Als vermeintlich tot wurde er in die Schwarze Festung gebracht, wo er in der Nacht erwachte und versuchte Lord Commander Mormont zu töten und dann von Jon verbrannt wurde.


      was aber seltsam ist. Anscheinend liegt der gleiche Zauber welcher auf der Mauer liegt auch in der Höhle von Bloodraven. Und als dort Wiedergänger reinwollen wie am Ende von Staffel 4 zerfallen diese sofort.
      Ich glaub einfach die Macher treibens da mal wieder kunterbunt
      Hmm... ich weiß gerade nicht mehr, ob die Viecher zu Staub zerfallen, aber rein kommen sie im Buch auch nicht. Und auch Coldhands muss draußen bleiben. :hmm:
      Ich glaube, dass kann man ausnahmsweise mal nicht D&D anlasten. :D
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner

      Willow18 schrieb:

      Nefertari schrieb:

      Das Feuer von Viserion sah jedenfalls nicht normal aus. Nicht nur wegen der Farbe, es schien fast so, als wäre das mehr Magie als Feuer.


      Ich denke auch, dass es eher ein Magisches Feuer ist. Manche denken auch es sei eher Eis als Feuer aber das halte ich für quatsch. Aber wer weiß das schon^^

      Ich denke nicht, dass man mit Eis eine Eiswand hätte schmelzen lassen können. Damit hätte man sie eher verstärkt.
      Für mich sah das ein bisschen wie Laser aus: Gebündelt und scharf wie eine Klinge.
      Aber wir werden sehen was passiert wenn dieser Drache Häuser angreift, ob sie dann brennen oder einfrieren. ;)

      Neu

      Willow18 schrieb:

      Ich denke nicht, dass man mit Eis eine Eiswand hätte schmelzen lassen können. Damit hätte man sie eher verstärkt.
      Für mich sah das ein bisschen wie Laser aus: Gebündelt und scharf wie eine Klinge.
      Aber wir werden sehen was passiert wenn dieser Drache Häuser angreift, ob sie dann brennen oder einfrieren.

      Das sehe ich genauso. Ja denke aber eher, dass es Feuer sein wird.


      Mich würde auch brennend interessieren ob Viserion 2.0 anfällig für Feuer ist. Scheint wohl kein WW-Dragon zu sein.