Warum hat sich Daenerys in Jon Schnee verliebt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Warum hat sich Daenerys in Jon Schnee verliebt?

      Das frag ich mich seit der letzten Folge öfters.
      Ich mein, natürlich ist er ein starker und schöner Kerl, aber Dany wurde schon von vielen solchen Kerlen verehrt. Keinen von ihnen fand sie wirklich interessant, oder?
      Gibt ein ganz interessantes Video dazu: youtube.com/watch?v=58vfWfl_6rs

      Was denkt ihr? :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Sebastian1812“ ()

      Das sehe ich ziemlich genauso. Und ich denke, dass Jon ein "Underdog" ist, also ein Bastard, der so ziemlich rechtlos geboren wurde ist auch noch ein Pluspunkt für ihn. Dany bekämpft ja die Mächtigen, die ihre Untertanen schlecht behandeln und unterdrücken. Dass er sich in eine Machtposition hochgearbeitet hat und die Macht dafür einsetzt etwas für die Allgemeinheit zu tun, das gefiel ihr sicher auch.
      Das Video habe ich mir bereits auch schon in englisch gegeben, und ich muss sagen, dass es da sehr gut zusammgenfasst worden ist:


      Mal kurz die Liebesstory zusammenfassen:

      Episode 3:
      - Sie treffen sich im Dragonstone, anfangs läuft es nicht gut. Jeder behaart auf seinen Stichpunkt, darüber scheint keiner froh zu sein.
      - Daenerys spricht Tyrion an und fragt was Ser Davos gemeint hat mit "he took a knife in the heart for his people" (Erste Interesse von Daenerys)
      - Nach dem Gespräch mit Tyrion, sichert Daenerys, Jon das Drachenglas zu. Nach einem kurzen Gespräch sagt sie, dass jeder das gerne macht worin er gut ist, Jon lehnt ab. In dem Moment sieht man den ersten verwunderten Blick von Daeneyrs Richtung Jon gehen. Nachdem das Gespräch vorbei ist und Jon die Treppen hinaufsteigt, dreht sich Daenerys kurz um und schaut ihm hinterher. Bereits hier merkt man, dass bei Daenerys sich innerlich was bewegt. Keine 20 Minuten davor haben sie im Thronsaal noch miteinander "gestritten" und im nächsten Moment scheint sie sich ein wenig in ihn verguckt zu haben.
      - Kurz nach der Szene, sieht man Davos und Jon über Daenerys reden. Davos fragt Jon was er von Daenerys hält, er antwortet darauf das sie ein großes Herz hat. Daraufhin sagt Davos, dass es sicherlich nicht nur der Grund war wieso er sie solange angestarrt hat.
      Man merkt hier, dass Jon die Titel von Daenerys, ihre Macht, ihre Drachen völlig egal sind, er achtet auf sie, auf ihre Person. Hier kann man auch sagen, dass es von Seiten Jons zum ersten Mal Interesse gab, und das alles schon innerhalb der ersten Folge des Aufeinandertreffens.

      Episode 4:
      - Jon zeigt Daenerys in den Höhlen das Drachenglas. Er zeigt ihr auch die Malereien die von den Kindern des Waldes angefertigt worden sind. Er führt sie durch die Höhle, in dem er sie auch bei der Hand nimmt (zweiter Hinweis von Jon). Er bittet um Verstärkung und Daenerys sichert ihm die Hilfe zu wenn er kniet, kommt ihm dabei sehr nahe (zweiter Hinweis von Daenerys) und wiederholt die Wörter die Jon damals vor Mance Rayder gesagt hat. Hier merkt Jon wohl, dass sie beide sich in irgendeinster Weise sehr ähnlich sind und er scheint sehr verwundert von der Wortwahl von Daenerys (hier wieder ein klares Zeichen von Jon).
      - Nach dem Verlassen der Höhle erfährt Daenerys, dass sie zwei Verbündete verloren hat, und fragt Jon nach seiner Meinung (weiterers Zeichen von Daenerys) und darauf besteht sie auch. Er geigt seine ehrliche Meinung dazu und sie nimmt es schweigend hin.

      Episode 5:
      -Daenerys landet mit Drogon vor Jon. Er rennt nicht weg oder springt von der Klippe, nein er zieht seinen Handschuh aus um Drogon zu streicheln. Daenerys sieht das, und auch wenn sie sehr verwirrt reinschaut wird ihr sicher gefallen was sie da sieht.
      Ein Mann der keine Angst hat ihren Drachen ihren Kindern nähe zu kommen. Ein Mann der von ihren Kindern akzeptiert wird. Das hat Daenerys sicherlich sehr verwundert aber insgeheim auch zugesagt (weiterer Hinweis von Daenerys).
      Nach der Landung führen sie ein Gespräch, und Daenerys spricht die Szene mit "Took a knife in a heart for his people" an, er versucht drumherum zu reden. Da merkt man das Daenerys weiß das da was ist, aber er es geheim hält, er nicht versucht hier großartig rumzuprahlen.
      In der nächsten Szene sehen wir sie dann im Besprechungsraum auf Dragonstone beim planen der Kamikazeaktion. Jorah meldet sich frewillig, Jon sagt daraufhin das ihnen das freie Volk helfen wird und das er sich dazu bereit erklärt hinter die Mauer zu gehen. Der Blick bzw. die Reaktion von Daenerys drauf war für mich dann das erste richtige Anzeichen, dass da Gefühle im Spiel sind. Dieser traurige, starre Blick mit offenem Mund hat alles gesagt (weiterer Hinweis von Daenerys). Sie will nicht das er geht, und verbietet es ihm. Er wiederum sagt, dass er ihr es nicht verbieten kann, da er König des Nordens ist. Sie tut es schweigend akzeptieren, ist mit der Situation aber alles andere als glücklich.
      In der letzten Szene sieht man sie beide am Strand Lebewohl sagen, Jon sagt zu ihr, dass sie wenn er es nicht überleben soll, sie nicht mehr mit dem König des Nordens auskommen soll, sie erwidert darauf, dass sie sich an ihn gewöhnt hat. Und als sich die Wege trennen, sieht man wieder dieses trauernde Gesicht von Daenerys und wie sie ihm hinterherschaut (weiteres Indiz von Daenerys).

      Hier denke ich, dass es Daenerys bewusst ist, dass sie Gefühle für ihn hat, von Jons Seite aus war das noch nicht so extrem der Fall, da hilft aber wiederum die 6. Episode ;)

      6. Episode:
      - Daenerys und Tyrion unterhalten sich. Sie sagt, dass sie froh darüber ist das Tyrion kein Held ist, so wie Drogo, Jorah, Daaris und selbst dieser Jon Snow, weil Helden oft dumme Aktionen machen und dabei sterben. Hier verweist Tyrion wieder auf Jon Snow und behauptet, dass er mehr als nur eine Allianz haben will weil er sie dauernd anstarrt. Daenerys wirkt verwundert und versucht sich rauszureden und schiebt es auf seine Größe^^ *hust* Easter Egg *hust*
      - In der nächsten Szene sieht man dann Daenerys nach dem Erhalt des Briefes sich sofort aufmacht um den Trupp zu retten.
      - Daenerys rettet Jon und seine Crew. Jon sieht zum ersten Mal, was Drachen ausrichten können und was sie für eine unglaubliche Kraft haben. Am Ende fliegt Daenerys traurig davon, weil Jon im Eiswasser landet und nicht mehr rauskam.
      - An der Mauer wartet Daenerys sehnsüchtig nach Jon in der Hoffnung das er doch nicht tot ist. Als er dann auf dem Pferd angeritten kommt sieht man die unglaubliche Erleichterung in ihren Augen.
      - Jon wird an Bord gebracht. Daenerys schaut gespannt zu während Davos und paar Helfer Jon ausziehen. Dann sieht Daenerys zum ersten Mal die Stiche und die Stiche ins Herz. Sie bemerkt, dass es doch war ist, scheint aber nicht sauer darüber zu sein, dass er ihr das verheimlicht hat, wieso sollte er das auch erzählen? Sondern eher gerührt das Jon wirklich das Herz für sein Volk geopfert hat.
      - Jon wacht auf und ist zerfressen von Schuldgefühlen. Er nimmt sie zur Hand während sie weint (weiterer Hinweis Jon), sie findet Trost bei ihm. Sie findet den Trost, denn sie braucht um den Tod von Viserion verarbeiten zu können. Durch die Schuldgefühle zerfressen einerseits und Erkennen was Daenerys für ein Mensch ist andererseits, kniet er. Sie bricht wieder in Tränen aus und nimmt seine Hand, als er sagt, dass die Nordmänner kommen werden um zu sehen wer sie wirklich ist (Zeichen von Daenerys). Das Händedrücken geht lange, sie streichelt mit dem Daumen über seine Hand. Als sie die Hand wegziehen will lässt Jon nicht los (weiterer Hinweis von Jon). Sie schauen sich tief in die Augen, und das wird wohl dann auch der Moment sein wo Jon begriffen hat was er für sie fühlt.

      7. Episode:
      - Cersei verlangt von Jon, dass er sich nicht in den Krieg einmischt, er wiederspricht ihr und sagt das er bereits gekniet ist, der Blick von Daenerys kam sehr verwundert. Einerseits sauer, dass er nicht gelogen hat aber anderseits auch froh, weil er sich klar du Daenerys bekennt, weil er ein Mann ist der ehrlich und treu ist, und das gefällt Daenerys.
      - Die zwei sprechen miteinander als Tyrion bei Cersei ist. Sie redet davon das die Targaryens am Aussterben sind und sie die letzte Überlebende ist und keine Kinder kriegen kann. Daraufhin sagt Jon, dass eine Hexe keine verlässliche Quelle ist, sie lächelt und schaut ihm lange tief in die Augen. Er bringt sie wieder zum lachen, er baut sie auf, Daenerys ist hier wohl auch bewusst geworden, dass wenn sie Kinder kriegen sollte, dass es Jon's Kinder sein sollen. Nachdem langen in die Augen schauen gesteht sich Daenerys ein, dass alles besser wäre, hätte sie ihm bloß von Anfang an vertraut (weiterer Hinweis von Daenerys). Als Jon, dann meint das sie "fucked" sind, kommt beiden ein kleines lächeln über die Lippen und wieder tiefe Augeblicke von beiden Protagonisten.
      - Im Besprechungsraum auf Dragonstone, schlägt Jon vor, dass sie zusammen nach White Harbor segeln um den Nordmännern zu zeigen, dass sie nun Verbündete sind. Jorah meint aber das es sicherer wäre wenn sie auf dem Drachen fliegen würde.
      Sie stimmt Jon mal wieder zu und sie reisen zusammen nach White Harbor.
      - Zur letzten Szene. Wie Jon da vor Danys Zimmer steht. Ein wenig nervös klopft er an und schüttelt nochmal den Kopf. Daenerys öffnet die Tür und als sie erkennt das es Jon ist, hat sie sofort einen anderen Gesichtsausdruck drauf. Sie lässt ihn rein und der Liebesakt beginnt.

      Man kann hier klar sagen, dass die ersten Signale sicherlich von Daenerys ausgingen, Jon sicherlich auch kein Unschuldiger war. ;)
      Die Gründe wieso Daenerys sich in Jon verliebt hat und andersrum sind klar.. Sie ähneln sich auf einer bestimmten Weise.. Ihnen ist das Wohlergehen des Volkes sehr wichtig. Jon ist ein Mann von Ehre, Stolz und Treue. Daenerys wiederum hat ein großes Herz und ist jederzeit bereit zu helfen. Er prahlt nicht mit dem was er erreicht hat und versucht sie so dadurch zu begeistert, dass hat man bei Daenerys schon oft genug versucht. Er ist immer er selbst geblieben, die Titel von Daenerys sind ihm egal, er erkennt und sagt auch das sie ein großartiger Mensch ist. Sie fühlt sich wohl in seiner Umgebung.. In ihrer tiefsten Trauer hätte sie in der 6. Folge auch bei Jorah sein können, nein sie hat sich bewusst für Jon entschieden, weil er ihr das Gefühl von Geborgenheit gibt. Er bringt sie zum lachen, und sie vertraut ihm. Sie hört stets auf den Rat von Jon, wer würde das nicht machen wenn er in Love wäre. ;)

      Ich könnte noch Stunden darüber quatschen. Das war mit Abstand das größte Thema, dass mich in dieser Staffel interessiert hat. :D

      Neferion schrieb:

      Hier denke ich, dass es Daenerys bewusst ist, dass sie Gefühle für ihn hat, von Jons Seite aus war das noch nicht so extrem der Fall, da hilft aber wiederum die 6. Episode


      Ich denke, er weiß es schon früher. Als Davos ihn da so direkt auf Dany anspricht meinte er da nicht, dass dafür keine Zeit wäre?

      Mich hätte ja mal Jon's Reaktion auf die gegrillte Tarlys interessiert. Das dürfte ihm so gar nicht gefallen haben.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      Narannia schrieb:

      Neferion schrieb:
      Hier denke ich, dass es Daenerys bewusst ist, dass sie Gefühle für ihn hat, von Jons Seite aus war das noch nicht so extrem der Fall, da hilft aber wiederum die 6. Episode



      Ich denke, er weiß es schon früher. Als Davos ihn da so direkt auf Dany anspricht meinte er da nicht, dass dafür keine Zeit wäre?

      Mich hätte ja mal Jon's Reaktion auf die gegrillte Tarlys interessiert. Das dürfte ihm so gar nicht gefallen haben.


      Ja, kann sein das er es versucht da schon runterzuspielen. Das wäre aber direkt nach dem ersten Treffen. Er wird sicherlich froh darüber gewesen sein, dass sie ihm das Drachenglas zugesichert hat. Aber so richtig gemerkt, finde ich hat man es bei Jon erst ab der 6. Folge. Da verhält er sich auch verliebt gegenüber Daenerys.

      Das ist eine gute Frage, dass wurde ja gekonnt aus dem Spiel gelassen und nicht erwähnt. Aber er fragt sie ja auch wie der Krieg verlief und darauf antwortet sie ja, dass sie nun weniger Feinde hat als gestern, und da hat man schon gesehen das er gemischte Gefühle hatte.
      Neferion hat eine schöne Zusammenfassung geschrieben. Ich muss aber mal ganz naiv fragen:
      Ist das wirklich nötig?

      Die Grundlage von Danys großer Mond-Sterne-Laterne-Liebe war, dass ihr Bruder sie nicht mehr verhauen kann, ihr Mann etwas weniger rumvergewaltigen lässt und sie beim Schmusen oben sitzt. Das alles binnen rund zwei Monaten.
      Gerade bei Jon und Dany ein Fass aufzumachen, selbst wenn nur ein Drittel der tatsächlich vorhandenen Gründe einschlägig wäre, finde ich dann etwas albern.

      Dabei mag ich weder Jon noch Dany noch ihre Verbindung.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Neferion schrieb:

      Narannia schrieb:

      Neferion schrieb:
      Hier denke ich, dass es Daenerys bewusst ist, dass sie Gefühle für ihn hat, von Jons Seite aus war das noch nicht so extrem der Fall, da hilft aber wiederum die 6. Episode



      Ich denke, er weiß es schon früher. Als Davos ihn da so direkt auf Dany anspricht meinte er da nicht, dass dafür keine Zeit wäre?

      Mich hätte ja mal Jon's Reaktion auf die gegrillte Tarlys interessiert. Das dürfte ihm so gar nicht gefallen haben.


      Ja, kann sein das er es versucht da schon runterzuspielen. Das wäre aber direkt nach dem ersten Treffen. Er wird sicherlich froh darüber gewesen sein, dass sie ihm das Drachenglas zugesichert hat. Aber so richtig gemerkt, finde ich hat man es bei Jon erst ab der 6. Folge. Da verhält er sich auch verliebt gegenüber Daenerys.

      Das ist eine gute Frage, dass wurde ja gekonnt aus dem Spiel gelassen und nicht erwähnt. Aber er fragt sie ja auch wie der Krieg verlief und darauf antwortet sie ja, dass sie nun weniger Feinde hat als gestern, und da hat man schon gesehen das er gemischte Gefühle hatte.


      Ich finde, man merkt es auch bei Jon schon in Folge 5. Als Jorah ankommt und von Dany umarmt wird, schwenkt die Kamera kurz zu Jon und man sieht seinen Gesichtsausdruck. Begeistert wirkte er jetzt nicht unbedingt, dass die zwei sich umarmen und so vertraut wirken. Und als dann der Trip in den Norden geplant wird und Jon hört, dass Jorah sich anbietet, prescht er selbst sofort vor und sagt dass er gehen wird. Und als er das sagt, starrt er Dany die ganze Zeit an :D das fand ich schon sehr auffällig, auch bei ihm.

      Mavric24 schrieb:

      Neferion schrieb:

      Das war mit Abstand das größte Thema, dass mich in dieser Staffel interessiert hat. :D
      Dito. Shippe die beiden schon seit der erste Folge der Serie, da hatte ich noch keine Ahnung wie wichtig die beiden werden oder das sie miteinander Verwandt sind. Später als ich die Bücher las, habe ich jeden kleinen Hinweis zu den beiden wie ein kleines Kind gefeiert^^


      Ich ebenfalls. Aber was gibt es denn in den Büchern für Anzeichen zu den Beiden? Da haben die sich doch bisher nie gesehen, oder?

      Summer25 schrieb:

      ch finde, man merkt es auch bei Jon schon in Folge 5. Als Jorah ankommt und von Dany umarmt wird, schwenkt die Kamera kurz zu Jon und man sieht seinen Gesichtsausdruck. Begeistert wirkte er jetzt nicht unbedingt, dass die zwei sich umarmen und so vertraut wirken. Und als dann der Trip in den Norden geplant wird und Jon hört, dass Jorah sich anbietet, prescht er selbst sofort vor und sagt dass er gehen wird. Und als er das sagt, starrt er Dany die ganze Zeit an das fand ich schon sehr auffällig, auch bei ihm.


      Das anstarren beruht da schon sehr auf Gegenseitigkeit^^ Daenerys hatte auch nicht so wirklich Lust wegzugucken ;) Das mit Jorah könnte man auch ein wenig anders deuten, klar kam des gerade so rüber, als ob die zwei um Dany buhlen würden, aber Jon weiß ganz genau, dass Jorah alleine und ohne Hilfe das niemals hinbekommen würde.

      Maegwin schrieb:

      Neferion hat eine schöne Zusammenfassung geschrieben. Ich muss aber mal ganz naiv fragen:
      Ist das wirklich nötig?


      Da es hier um die Liebe der beiden geht, wollte ich das alles nochmal zusammengefasst haben, damit man da halt wirklich an den Punkten merkt wann sie sich ineinander verguckt haben. Sorry wenn es zu lang wurde.

      Sie symbolisieren halt das Eis & Feuer, deswegen wird denke ich diese Liebesbeziehung wohl die wichtigste in allen 8 Staffeln sein.

      Mavric24 schrieb:

      Dito. Shippe die beiden schon seit der erste Folge der Serie, da hatte ich noch keine Ahnung wie wichtig die beiden werden oder das sie miteinander Verwandt sind. Später als ich die Bücher las, habe ich jeden kleinen Hinweis zu den beiden wie ein kleines Kind gefeiert^^


      Da sind wir uns beide sehr ähnlich. Habe zwar nicht die Bücher gelesen, aber als es Ende Staffel 6 hieß, dass Daenerys Richtung Westen segelt und dort auch bereit ist zum heiraten, kam mir sofort Jon in den Kopf und seitdem ziehe ich mir die Szenen der beiden mehrmals rein. Klingt ein bisschen crazy, aber die zwei haben mir es echt angetan.^^

      Neferion schrieb:

      Sie symbolisieren halt das Eis & Feuer, deswegen wird denke ich diese Liebesbeziehung wohl die wichtigste in allen 8 Staffeln sein.


      Ich bin ja immer noch der Meinung, dass Jon Eis & Feuer symbolisiert.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      Sebastian1812 schrieb:

      Oder: Sie hat sich in ihn verliebt, weil die Targaeryens eher in der Familie bei der Parntersuche bleiben. :D


      Das weiß sie aber noch nicht. Es sei denn, bei den Targaryens ist das mit den Pheromonen anders und die finden nahe verwandte Gerüche sexuell anziehend. Bei Menschen (und auch Tieren) in unserer Realität ist das nämlich genau das Gegenteil, je weniger die Pheromone des Partners den eigenen ähneln, desto anziehender ist er oder sie.

      Mavric24 schrieb:

      Neferion schrieb:

      Das war mit Abstand das größte Thema, dass mich in dieser Staffel interessiert hat. :D
      Dito. Shippe die beiden schon seit der erste Folge der Serie, da hatte ich noch keine Ahnung wie wichtig die beiden werden oder das sie miteinander Verwandt sind. Später als ich die Bücher las, habe ich jeden kleinen Hinweis zu den beiden wie ein kleines Kind gefeiert^^


      Ne, geshippt hab ich sie nie. Mich interessieren Liebesgeschichten auch nicht so besonders. Aber da das eben passiert, wenn man Männer und Frauen zusammen bringt, ist es als Nebengeschichte ganz nett. Und die beiden passen auch gut zusammen.

      Thinkerbelle schrieb:

      Das weiß sie aber noch nicht. Es sei denn, bei den Targaryens ist das mit den Pheromonen anders und die finden nahe verwandte Gerüche sexuell anziehend. Bei Menschen (und auch Tieren) in unserer Realität ist das nämlich genau das Gegenteil, je weniger die Pheromone des Partners den eigenen ähneln, desto anziehender ist er oder sie.


      Guter Punkt. Da es Targaryens über hunderten von Jahren so praktiziert haben, ist es vielleicht auch deshalb einer der Gründe wieso sie sich die Beiden so anziehend finden. Und für mich ist es auch ein elementarer Grund wieso ich denke, dass Daenerys in der 8. Staffel schwanger wird. Das Targaryens es einfacher haben untereinander Kinder zu kriegen als mit Außenstehenden.

      Neferion schrieb:

      Das Targaryens es einfacher haben untereinander Kinder zu kriegen als mit Außenstehenden.


      Ich glaube, ich habe da aus WoIaF im Kopf, dass es da auch so einige Beziehungen zwischen Targaryens gab, wo es nicht so geklappt hat oder eben behinderte Kinder dabei herauskamen. Und ich denke auch nicht, dass da eine besondere Anziehungskraft zwischen Targaryens herrscht. Sollte Dany tatsächlich schwanger werden, dann glaube ich nicht, dass es daran liegt, dass Jon ein Targ ist.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.
      Da es hier um die Liebe der beiden geht, wollte ich das alles nochmal zusammengefasst haben, damit man da halt wirklich an den Punkten merkt wann sie sich ineinander verguckt haben. Sorry wenn es zu lang wurde.


      Ich denke da liegt ein Missverständnis vor. Ich habe mich bei der Durchsicht der anderen Threads darüber gewundert, dass diese Beziehung in Diskussionen so viel Gegenwind bekommt weil sie "zu schnell ging", "es nicht ganz passt" oder "man noch nicht von Gefühlen sprechen kann" obwohl die Entwicklung mit den bisherigen Ereignissen aus meiner Sicht mehr als konform geht.
      Da denke ich mir, so viel fleißige Argumentation müsste eigentlich gar nicht nötig sein um so dermaßen klaren Standpunkt zu vertreten - war in keinem Sinne Kritik an deinem Beitrag.

      Ich bin ja immer noch der Meinung, dass Jon Eis & Feuer symbolisiert.


      Japp. Jetzt sogar in doppelter Hinsicht.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Narannia schrieb:

      Ich glaube, ich habe da aus WoIaF im Kopf, dass es da auch so einige Beziehungen zwischen Targaryens gab, wo es nicht so geklappt hat oder eben behinderte Kinder dabei herauskamen. Und ich denke auch nicht, dass da eine besondere Anziehungskraft zwischen Targaryens herrscht. Sollte Dany tatsächlich schwanger werden, dann glaube ich nicht, dass es daran liegt, dass Jon ein Targ ist.


      War nur eine Theorie von mir, weil sie ja auch ungeschützten Sex mit Daario hatte (denke ich mal). Dadurch wurde sie auch nicht schwanger, aber aktuell geht es ja in die Richtung der Schwangerschaft, deswegen habe ich das mit den Vorfahren von Jon verbunden, dass es evtl. daran liegen könnte.

      Maegwin schrieb:

      Ich denke da liegt ein Missverständnis vor. Ich habe mich bei der Durchsicht der anderen Threads darüber gewundert, dass diese Beziehung in Diskussionen so viel Gegenwind bekommt weil sie "zu schnell ging", "es nicht ganz passt" oder "man noch nicht von Gefühlen sprechen kann" obwohl die Entwicklung mit den bisherigen Ereignissen aus meiner Sicht mehr als konform geht.
      Da denke ich mir, so viel fleißige Argumentation müsste eigentlich gar nicht nötig sein um so dermaßen klaren Standpunkt zu vertreten - war in keinem Sinne Kritik an deinem Beitrag.


      Muss ich dir Recht geben. Im Nachhinein ein wenigg u weit ausgeholt. Hätte selber nicht gedacht das es so ein ewig langer Text wird, aber sei es drum, jetzt ist er schon geschrieben. ;)