Feuer und Blut - Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros Bd. 1

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Feuer und Blut - Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros Bd. 1

      Habt ihr schon gesehen?



      Quelle: winteriscoming.net/2018/03/22/…nd-release-date-revealed/

      Deutsches Cover war Online, wurde wieder entfernt. Aber auf WiC noch abrufbar.

      Erscheinungsdatum für den 12. November 2018 angesetzt. Die englische Version soll etwa einen Monat eher am 04. Oktober erscheinen.

      Cover sieht sehr gut aus finde ich. Besonders der "Button" der ein Stammbaum als Poster verspricht wirkt authentisch.
      Feuer und Blut
      Naja, vielleicht lasse ich es mir zum Geburtstag im November schenken, wenn mir echt nichts besseres einfällt.
      Oder ich schenke es jemand anderem zu Weihnachten und lese es vorher selbst. Aber irgendwie ist meine Vorfreude enden wollend.

      Ich erwarte einen Haufen Details, die ich eigentlich nie so genau wissen wollte. In TWOIAF waren die ganzen Targaryengeschichten ganz schön verwirrend. Eine Heckenrittergeschichte wäre mir lieber gewesen, wenn schon das eigentliche Buch weiter warten läßt.

      Der Vermerk: "Erstes Buch" macht die Angelegenheit auch nicht kribbelnder.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Vielleicht hole ich es mir, aber ich habe schon gemerkt, dass mein Interesse an ASOIAF die letzten Monate doch deutlich nachgelassen hat. Und ich weiß nicht ob die zehn Millionen Intrigen und der wirre Stammbaum der Targaryen da wieder so ein guter Einstieg sind. Es scheint aber wohl jetzt zu 99% festzustehen, dass TWOW auch 2018 nicht erscheinen wird.

      Post was edited 1 time, last by “Ser Erryk” ().

      ssnake wrote:

      Der Vermerk: "Erstes Buch" macht die Angelegenheit auch nicht kribbelnder.

      Bedauerlicherweise schreibt Mr. Martin doch gerade nur erste Bücher von irgendetwas. (Ich denke an den Heckenritter.)

      TWOW plant er vielleicht vor dem Ende der Show zu schaffen, aber das wird wohl auch nicht klappen. Mr. Martin hat einfach kein Zeitmanagement.

      Wintermorgen wrote:

      (Steht ja so viel über die Ts bereits im großen Wälzer Westeros-Welt von Eis und Feuer drinnen)

      Genau deshalb frage ich mich, warum es jetzt noch einmal einen Riesenwälzer geben muss. Mir hat TWOIAF an Informationen bezüglich Targaryen eigentlich absolut ausgereicht. Dafür die Hauptstory um womöglich ein weiteres Jahr schleifen zu lassen, ist schon irgendwo eine Frechheit.
      Würde mich freuen, wenn mir jemand einen Hint geben könnte ob es zum Conquest of Dorne irgendwas neues gibt - das würde mich ggf. für unser Rollenspiel interessieren. Ich bin immer noch nicht sicher, welcher Zeitraum hier abgedeckt werden soll.
      Ansonsten ergibt es für mich nicht viel Sinn Geld für ein Buch auszugeben bei dem ich mir dreihundert Seiten lang wünsche die Protagonisten würden an einem Teller Karottensuppe ersticken, damit die Linie endlich verlischt und ich nichts über ihre öden Nachfahren lesen muss.
      I have been despised by better men than you.

      Maegwin wrote:

      Würde mich freuen, wenn mir jemand einen Hint geben könnte ob es zum Conquest of Dorne irgendwas neues gibt - das würde mich ggf. für unser Rollenspiel interessieren. Ich bin immer noch nicht sicher, welcher Zeitraum hier abgedeckt werden soll.


      Wenn dies der erste Teil von mehreren sein soll, dann kannst du fast sicher davon ausgehen, dass in dem Teil nichts über die Eroberung von Dorne drinnen ist, da die ja 157-161 nach Aegons Landung passiert.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Genau deshalb frage ich mich, warum es jetzt noch einmal einen Riesenwälzer geben muss.


      GRRM hat spätestens seit der viel zu frühen Veräußerung der Buchrechte gezeigt dass er auch nur ein kleiner kapitalistischer Gierschlund ist. Und der Verlag wird einfach nur froh sein überhaupt etwas veröffentlichen zu können auf dem sein Name steht um die Kuh weiter kräftig melken zu können.

      Ich kann mir gut vorstellen, dass es eine Art geheime Absprache zwischen GRRM und Verlag ist. So nach dem Motto "Wenn du schon keine neuen EuF-Geschichten raus bringst, dann lass uns die Kundschaft wenigstens anderweitig zu Kasse bitten."

      Autor und Verlag machen Kohle und somit sind alle die wichtig sind zufrieden. Nur wir unwürdiges Fan-Pack haben wieder etwas zu meckern.

      ssnake wrote:


      Wenn dies der erste Teil von mehreren sein soll, dann kannst du fast sicher davon ausgehen, dass in dem Teil nichts über die Eroberung von Dorne drinnen ist, da die ja 157-161 nach Aegons Landung passiert.


      Ich weiß, wann die Eroberung von Dorne stattgefunden hat - mein RPG-Charakter steckt seit zehn Jahren in 158 und er..äh..arbeitet sich gemütlich einen Adelstitel nach dem anderen.
      Ich weiß nur nicht welchen Zeitraum das erste Buch abdecken soll - habe allerdings irgendwo aufgeschnappt es geht bis Aegon III. Dann hättest du natürlich Recht. :/
      I have been despised by better men than you.
      Wenn es tatsächlich mit dem Drachentanz bzw. Drachentod endet, dann wäre ja noch Hoffnung vorhanden, dass es der erste von zwei Teilen ist.

      Ich habe da ja schlimmeres befürchtet.

      Was ich mich frage: Wie er diesmal Summer Hall umschiffen will, mit dem kleinen Kunstgriff von TWOAIF wird er doch nicht noch einmal arbeiten wollen... da kommt vielleicht Hoffnung auf, dass er, bevor weitere Teile rauskommen, er wenigstens mal an den Heckenrittern weiterarbeitet. Was widerum Zeit von der eigentlichen Arbeit abzieht...


      Ich sehe mal wieder sehr deutliche tolkiensche Anwandlungen. Jede Seitenanektote, diverse Stammbäume etc. ausarbeiten bis zum geht nicht mehr, sich in hunderte Details verlieren, während das gedachte Hauptwerk sich immer mehr verzettelt...
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      ssnake wrote:


      Ich sehe mal wieder sehr deutliche tolkiensche Anwandlungen. Jede Seitenanektote, diverse Stammbäume etc. ausarbeiten bis zum geht nicht mehr, sich in hunderte Details verlieren, während das gedachte Hauptwerk sich immer mehr verzettelt...


      Welches tolkiensche Hauptwerk hat sich denn verzettelt?
      Mainstream commercial nihilism can't be trusted?!
      Tolkien hat nun einmal auch sehr lange für den Herrn der Ringe gebraucht, das wird in Retrospektive gerne vergessen. Der entscheidende Unterschied - Stand jetzt - ist aber, dass Tolkien sein Hauptwerk vollendet hat. Bei GRRM habe ich da meine Zweifel, dass dies noch geschehen wird.

      Der abgedeckte Zeitraum des neuen Werkes gefällt dem Drachenritter auch nicht. Wenngleich er erwähnt werden dürfte wenn es bis Aegon III. gehen soll, so beginnen seine Heldentaten ja erst anschließend.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.
      Es geht bis zum Endes des Jahres 136 AC, als die Regentschaft von Aegon III. endete. Vielleicht wird also deine Geburt erwähnt. :D
      Das Wiki von Eis und Feuer freut sich über deine Mitarbeit. Schau mal vorbei: eisundfeuer.fandom.com/de
      __________________________________________________________________

      "We all swore oaths." - Arthur Dayne

      "There are ghosts everywhere. We carry them with us wherever we go." - Jorah Mormont