UNSEEN WESTEROS ARTBOOK - NEUER KICKSTARTER

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      @Hildegunda Danke schön. ^^

      Und war lustig mit euch, gestern in der Esche. Treffen wir uns heute eigentlich direkt vor dem Umspannwerk? Kenn mich da nicht aus, aber mir war so als hätten wir nur gesagt: 14 Uhr, davor. Hoffentlich find ich euch.
      „Die Sprache ist ein unvollkommenes Werkzeug. Die Probleme des Lebens sprengen alle Formulierungen.“ ―Antoine de Saint-Exupery

      Playlist für ein Lied...https://www.youtube.com/playlist?list=PLkl7I4Nq90zPOeIknMH5yLIxj41KJHulW
      Ach ja, die Ausstellung, hüstel.
      Ich fand sie ziemlich gut, viele tolle Werke. Gelungen, auch wenn die Beleuchtung bei einigen Bildern hätte besser sein können.

      Warum die Veranstalter keinen Eintritt verlangt haben verstehe wer will. 5€ hätte so ziemlich jeder übrig gehabt.
      So muss man dann auch nicht am Ender der Galerie eine winzige Spendenbox aufstellen die im Prinzip jeder übersieht, es sei denn man wird von einer/m Mitarbeiter/in darauf hingewiesen.
      Das hätte man durchaus schlauer anstellen können und die Veranstalter müssten weniger Kosten selber tragen.
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."
      Ja, man konnte sehen, daß niemand im Aussteller-Team eine Ahnung davon hat, wie man effizient Geld verdient.

      Ich wäre am Ende durchaus bereit gewesen, ein paar Euros für ein schickes Bild zu zahlen, schöne Motive waren ja ausreichend vorhanden. Gab aber nur die Auswahl zwischen dem "Original" für 2500€ (Wobei es jeweils 6 Stück von den Originalen gibt ?( ) und den lächerlichen "Kunstdrucken" für 15€, die kaum größer als ne Postkarte waren. Beides ist offenkundig für 99% der Besucher keine sinnvolle Option.

      Ein Nachdruck in brauchbarem Format für 30-50€ hätte eine brauchbare Chance auf einen Spontankauf gehabt. Und da bin ich sicher nicht der einzige. Zur Risikominimierung hätte man das auch erst auf Bestellung einrichten können. Entweder mit Druck vor Ort (Und in der Zeit trinkt man noch nen Glühwein), oder halt per Lieferung.
      Mainstream commercial nihilism can't be trusted?!
      Von dem bis jetzt gelesenem, was die Ausstellung betrifft, waren dann die Ersparnis von 1400 km Reise vielleicht doch nicht die schlechteste Investition, auch wenn es mich gefreut hätte, mal wieder ein paar alte und auch neue Forumsgesichter zu sehen.

      Gibts da einen Beleg dafür, dass GRRM Eintrittsgeld verboten hätte?

      Wer von weit her kommt, wird doch tatsächlich kaum das Geld für den Eintritt scheuen, solange es nicht mehr ist als ein Zehner.

      Naja, die Amis und die Grundrechenarten ... :D
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Von dem bis jetzt gelesenem, was die Ausstellung betrifft, waren dann die Ersparnis von 1400 km Reise vielleicht doch nicht die schlechteste Investition

      Das bisher geschriebene sagt doch, dass die Ausstellung gut war und sich gelohnt hat.

      Ich habe mal irgendwo gelesen/gehört, dass GRRM nicht wollte, dass die Ausstellung Eintritt kostet.

      Umso unverständlicher nicht einen großen Spendenkasten aufgestellt zu haben.
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."

      Hildegunda schrieb:

      Ich habe mal irgendwo gelesen/gehört, dass GRRM nicht wollte, dass die Ausstellung Eintritt kostet. :hmm:
      Ich fand sie nicht schlecht, aber viele düstere Bilder. In Essos stelle ich mir viel Sonne vor, da wird es doch auch helle und freundliche Motive geben. Oder habe ich nur das Düstere behalten??


      GRRMs Wünsche würden das Finanzierungsmodell sehr gut erklären. So lange es sich nicht um eine kommerzielle Veranstaltung handelt, bleiben nämlich seine bzw. HBOs Markenrechte geschützt.
      Disney macht das ja ähnlich - Fans dürfen Projekte gestalten wie sie möchten, aber sobald einen Cent dafür verlangen, steht Mickey mit einem großen Schläger vor der Tür. So erlebt vor Jahrzehnten als eine Grundschulgruppe ein Schneewittchen-Musical aufführen wollte und böse Post bekommen hat. Das ist allerdings nicht pure Geldgier, sondern wie das amerikanische Markenrecht funktioniert. Wenn man keinen ernsthaften Versuch unternimmt seine Marke zu schützen, wird sie nämlich quasi nach Gewohnheitsrecht zum Abschuss freigegeben.

      Mir haben sehr viele Bilder gut gefallen, allerdings habe ich bei vielen nicht zwingend einen Bezug zum Lied von Eis und Feuer hergestellt, sondern hatte den (nicht zwingend richtigen) Eindruck, dass manchmal gemalt wurde was Spaß gemacht hat - und dann als Essos etikettiert.
      Entsprechend war viel Schwarzblau und Schwarzgrün und Schwarz und Orthanc. ;)
      Das hat meinen Eindrücken aber keinen großen Abbruch getan.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.