Der Nachtkoenig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Der Nachtkoenig

      Ich moechte euch mal Fragen, was ihr denkt, warum der Nachtkoenig in den Krieg zieht. Welches Motiv hat er?
      Ist er einfach das personifizierte Boese? Oder hat er einen Grund fuer sein Handeln? Kann es sein, dass er in den Lebenden deshalb einen Feind sieht, weil diese aus welchen Gruenden auch immer zu unrecht diese Welt beherrschen? Ist er ein Koenig eines Volkes, welches irgendwie unterdrueckt wurde und hat er deshalb eigentlich nur den Wunsch, so zu "leben", wie es seinem uralten Brauch entspricht?

      Oder anders gefragt, ist er einfach nur das Gegenstueck zu Gut und handelt deshalb instinktiv boese, oder koennte da was anderes hinterstecken?
      Die Kinder des Waldes erschufen vor langer Zeit den Nachtkönig, damit Selbiger sie in der Verteidigung gegen die Menschen aktiv unterstützen kann. Er wurde also als Waffe gegen die Menschheit ins Dasein gerufen. Diesem Programm folgt er anscheinend noch heute, weshalb er bestrebt ist, die Menschen zu eliminieren. Indem er Verstorbene "reanimiert" und rekrutiert, gewinnt er an Macht, wodurch er die Menschheit mit zunehmender Effektivität und Destruktivität zu bekämpfen vermag.

      Wenn man von der Prämisse ausgeht, dass es sich bei dem Herrn des Lichts um eine Gottheit handelt, müsste man eine Polarität wahrscheinlich verneinen, denn der Nachtkönig ist definitiv kein Gott, sondern er ging aus einem normalen Menschen hervor, weswegen er kein äquivalentes Gegenstück zum Feuergott sein kann.

      Andererseits ist es mehr als fraglich, ob der Rote Gott tatsächlich eine göttliche Wesenheit darstellt. Denn was spricht konkret dagegen, dass der Herr des Lichts nur eine mysteriöse und auf bislang ungeklärte Weise wirksame Kraft ist, welche die Menschen mittels spezieller Rituale nutzbar machen können? Die dem Herrn des Lichts zugeschriebene Göttlichkeit ist also möglicherweise lediglich eine menschliche Interpretation bisher nicht nachvollzogener Phänomene. Unter anderem zum Zwecke der Abwehr von Angst und Unsicherheit tendieren Menschen bekanntlich dazu, mehr oder weniger fundierte Deutungen und Erklärungen für Unbekanntes/Unbestimmtes zu ersinnen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher