Wer ist der beste Kämpfer

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    Definitiv sagen kann man, dass der beste Kämpfer der Serie nicht aus Westeros, sondern aus Essos kommt, denn dort geht es viel brutaler zu.


    Jo, deshalb hat Mormont - der ja eher so die Skoda-Klasse unter den Rittern ist für Drogos Blutreiter 15 Sekunden gebraucht und die halbe Arena geputzt.
    In Flea Bottom geht es auch brutaler zu als im Red Keep, das ist kein Argument. Aber Apfel ist grüner als Birne süß.
    I have been despised by better men than you.
    Die besten Kämpfer sind meiner Ansicht nach die Anderen oder diese lustigen feuerspeienden fliegenden Viecher. Der Bär von Harrenhall ist in der Serie ja leider unterrepräsentiert, sonst würde ich ihn auch nominieren.

    Außerdem: Cersei. Hat die meisten umgebracht, ohne persönlich einen Finger zu rühren.

    Und sollte sich das jetzt so lesen, als würde ich diese Diskussion, die ja selten neu ist, nicht gänzlich ernst nehmen - da ist was dran.
    Sorry, no dragons in Winterfell!

    Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
    Wie soll man das vergleichen, es kommt auch auf die jeweilige Technik und Kampfmittel an. Diese Miraculix-Sicheln sind auf alle Fälle bescheuert, mag ja sein, daß man damit gut Pferdebeine säbeln kann, aber sonst...
    Die langen Speere und Schilde der Unbefleckten wirken im Nahkampf in der Stadt auch immer eher ungünstig. In einem Test hat einmal das deutsche Langschwert als überlegen abgeschnitten (z.B. den ach so tollen Samurei Schwertern), die Ritter in Westeros haben eher so eine Waffe, daher setze ich auf diese., wenn natürlich die anderen Skills passen. Also Mann gegen Mann und nicht im Schildwall etc.
    Puh naja ist halt super schwierig zu sagen. Mir fällt jetzt keiner ein, der total OP ist. Der Nachtkönig vielleicht, wenn auch aus anderen Gründen.

    Khal Drogo war in seiner Welt vielleicht sehr stark. Die Dothraki sind da in ihrer Umwelt sehr gut angepasst, nicht nur was das Terrain angeht, sondern auch bzgl. mögliche Gegner. Wechselt man jetzt das Terrain aus, eine Eis- oder Steinwüste zB, hätten sie ihre entscheidenden Vorteile nicht mehr. Auch ein Khal Drogo wüsste nicht, wie er überleben sollte, wenn alle Pferde verenden und es nichts zu essen gibt. Ob er dann noch überlegen im Kampf wäre, bezweifle ich.

    So oder so ähnlich geht es jedem Kämpfer in GoT.

    Unter den gegebenen Umständen, würde ich die Mitglieder unseres Suicide Squads in Staffel 7 nennen. Da hockt man mindestens 24 Stunden lang in der Kälte, ohne Schlaf und Nahrung, nur um dann erbittert zu kämpfen. Das dürfte angesichts extrem kalter Glieder und Erschöpfung ziemlich krass gewesen sein.
    Adrenalin könnte eine Erklärung sein, aber der Schub hält auch nur ein paar Minuten an.

    Naja, also daran habe ich jedenfalls gedacht, als ich die Thread-Überschrift las.

    Maegwin wrote:

    Definitiv sagen kann man, dass der beste Kämpfer der Serie nicht aus Westeros, sondern aus Essos kommt, denn dort geht es viel brutaler zu.


    Jo, deshalb hat Mormont - der ja eher so die Skoda-Klasse unter den Rittern ist für Drogos Blutreiter 15 Sekunden gebraucht und die halbe Arena geputzt.
    In Flea Bottom geht es auch brutaler zu als im Red Keep, das ist kein Argument. Aber Apfel ist grüner als Birne süß.


    Die Szene mit Mormont in der Arena ist auch total unlogisch und zeigt, dass die Serienmacher nicht wirklich Ahnung haben. In der ersten Staffel kämpft Mormont ja mal gegen einen Blutreiter von Drogo und man sieht, dass dieser der klar bessere Kämpfer war, aber in der Rüstung Mormonts stecken geblieben ist. Ein Fehler, der Drogo sicher nicht passiert wäre.
    Die Szene mit Mormont in der Arena ist auch total unlogisch und zeigt, dass die Serienmacher nicht wirklich Ahnung haben.

    Nö, die zeigt nur das Mormont jetzt schon so lange in Brutaloland weilt, dass er um ein vielfaches besser geworden ist....
    "Tigris doofitis ordinaris"
    "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
    "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."

    Maegwin wrote:

    ​und man sieht, dass dieser der klar bessere Kämpfer war, aber in der Rüstung Mormonts stecken geblieben ist.


    Der klar bessere Kämpfer wüsste, dass Metall in Metall stecken bleiben kann.


    Ich schrieb der bessere Kämpfer, nicht der intelligentere oder besser ausgerüstete.

    Vandalen wrote:

    Maegwin wrote:

    ​und man sieht, dass dieser der klar bessere Kämpfer war, aber in der Rüstung Mormonts stecken geblieben ist.


    Der klar bessere Kämpfer wüsste, dass Metall in Metall stecken bleiben kann.


    Ich schrieb der bessere Kämpfer, nicht der intelligentere oder besser ausgerüstete.


    Also geht es dir darum, wer gewänne, wenn man alle nackt und unbewaffnet gegen einanander antreten ließe? ?(
    "Dann geh. Es gibt andere Welten als diese."

    Finnigan wrote:

    Vandalen wrote:

    Maegwin wrote:

    ​und man sieht, dass dieser der klar bessere Kämpfer war, aber in der Rüstung Mormonts stecken geblieben ist.


    Der klar bessere Kämpfer wüsste, dass Metall in Metall stecken bleiben kann.


    Ich schrieb der bessere Kämpfer, nicht der intelligentere oder besser ausgerüstete.


    Also geht es dir darum, wer gewänne, wenn man alle nackt und unbewaffnet gegen einanander antreten ließe? ?(



    Nein, damit wollte ich lediglich schreiben, dass der Böutreiter der klar bessere Kämpfer war und nicht verloren hat, weil er schlechter war, sondern weil ihm die Stärke der Rüstung nicht bewusst war. Wäre Drogo nach Westeros gekommen, hätte er das schnell gelernt. Wenn ein Oberyn einem Berg ohne Rüstung ernsthafte Probleme bereiten kann, könnte das ein Drogo, der in jeder Hinsicht besser war, erst recht. Als könnte Drogo nicht den Hals seines Gegners treffen.

    In einem waffenlosen Kampf, würde ich auch den Berg nehmen.
    Wäre Drogo nach Westeros gekommen, hätte er das schnell gelernt.


    Na supi, dann können wir ja davon ausgehen, dass die Ritter, die nach Essos gekommen wären schnell gelernt hätten, dass bei den Dothraki jeder Schlag ins nackte Fleisch ein Volltreffer ist.

    Deswegen benutzt der Oberyn auch einen Speer um einen Reichweitenvorteil zu haben, was bei einem rüstigeren Gegner sinnvoll ist. Und so haben sich auch die Mongolen auch ihre Vorteile generiert - mit Speeren und Bögen. Nicht mit Krummschwertern.
    I have been despised by better men than you.

    Vandalen wrote:

    Maegwin wrote:

    ​und man sieht, dass dieser der klar bessere Kämpfer war, aber in der Rüstung Mormonts stecken geblieben ist.


    Der klar bessere Kämpfer wüsste, dass Metall in Metall stecken bleiben kann.


    Ich schrieb der bessere Kämpfer, nicht der intelligentere oder besser ausgerüstete.


    Wenn du auch nur ansatzweise Ahnung vom Kämpfen hättest, wüsstest du, dass Intelligenz im Zweikampf bei sonst gleichen Voraussetzungen wie Kondition, Kraft, Wahrnehmung, Körperproportionen, Reflexen usw. einen entscheidenden Vorteil ausmachen kann.
    Intelligenz und nichts anderes hat in genau deinem Beispiel mit Oberyn und Gregor dafür gesorgt, dass Oberyn Gregor bezwingen konnte und genauso war es Dummheit (also das in diesem Fall kurzzeitige Aussetzen von Intelligenz), die Oberyns Scheitern verursachte.

    Und der beste Kämpfer kommt eben doch aus Westeros: Mag der Mächtige und niemand sonst.
    Grrrr...!
    Was läuft nachts rum und sieht aus wie ein Igel?

    MAG the Mighty wrote:

    Vandalen wrote:

    Maegwin wrote:

    ​und man sieht, dass dieser der klar bessere Kämpfer war, aber in der Rüstung Mormonts stecken geblieben ist.


    Der klar bessere Kämpfer wüsste, dass Metall in Metall stecken bleiben kann.


    Ich schrieb der bessere Kämpfer, nicht der intelligentere oder besser ausgerüstete.


    Wenn du auch nur ansatzweise Ahnung vom Kämpfen hättest, wüsstest du, dass Intelligenz im Zweikampf bei sonst gleichen Voraussetzungen wie Kondition, Kraft, Wahrnehmung, Körperproportionen, Reflexen usw. einen entscheidenden Vorteil ausmachen kann.
    Intelligenz und nichts anderes hat in genau deinem Beispiel mit Oberyn und Gregor dafür gesorgt, dass Oberyn Gregor bezwingen konnte und genauso war es Dummheit (also das in diesem Fall kurzzeitige Aussetzen von Intelligenz), die Oberyns Scheitern verursachte.

    Und der beste Kämpfer kommt eben doch aus Westeros: Mag der Mächtige und niemand sonst.
    Grrrr...!



    Jaja gleich persönlich werden. Lächerlich. Ich habe nie geschrieben, dass Intelligenz nichts ausmacht, aber es ist eben nicht die Hauptsache. Da Vinci hätte wohl auch kaum in einem Faustkampf gegen Tyson bestanden.
    Genauer gesagt war es nicht mal fehlende Intelligenz, sondern fehlendes Wissen über Plattenrüstungen, welches den Blutreiter um seinen Sieg gebracht hat. Drogo wäre das mit Sicherheit niemals passiert. Er brauchte keine Rüstung, nicht einmal eine Waffe um einen mächtigen Dothrakikämpfer problemlos zu besiegen.

    Zu den Waffen der Dothraki. Ich weiß nicht ob diese Arakhs eine Erfindung des Autors sind, weil ich von keiner mittelalterlichen oder antiken Armee weiß, die mit solchen Waffen kämpfte. In der GOT-Welt scheinen sie aber zu funktionieren, es sei denn die Dothraki sind die größten Idioten und kämpfen freiwillig mit unterlegenen Waffen.
    Drogo hätte genau so mit einem Schwert kämpfen können, oder einen Speer einsetzen. Wenn es Oberyn kann, dann kann er es erst recht.

    Wenn Mag der Mächtige zählt, dann kommt der beste Kämpfer definitiv aus Essos, nämlich Drogon. Ich glaube kaum, dass der Riese eine Chance gegen den Drachen und dessen Feuer hätte. Und wenn der Riese hier zählt, dann die Drachen auch, denn beides sind keine Menschen.

    SerSeppel wrote:

    Immerhin hat er konsequenterweise das Fragezeichen im Threadtitel weggelassen.

    Und der beste Kämpfer ist natürlich Beric Dondarrion. Nichtmals sein eigener Tod hält ihn auf.

    Das liegt wohl daran, dass es kein eigener Tread sein sollte. Ich habe den ersten Kommentar hier als Antwort in einem bereits bestehenden Tread geschrieben und habe keine Ahnung wie das hier gelandet ist.
  • Users Online 3

    3 Guests