Episode 8x01 - Winterfell

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details



      ElleDriver wrote:

      gameofthrones.fandom.com/de/wi…le=S8_Jorah_Profil_2.jpeg
      Hab grad durch Zufall das Symbol mit den Kreisen bei der Rüstung von Jorah Mormont gefunden. Es sieht so aus als würde ein Fall von oben darauf deuten.

      Das Symbol von Mormone ist eigentlich ein schwarzer Bär der Bäreninsel. Sein Vater war Kommandant der Nachtwache. Hat es damals was mit zu tun? Nur wieso trägt Jorah das Symbol auf seiner Rüstung das in der Höhle unter Dragonstone als Zeichnung gefunden wurde? Kann natürlich auch Zufall sein.


      Das auf Jorahs Rüstung ist aber nicht die Spirale und auch nicht das Phi.

      Der NK wurde zum NK an dem Baum mit den Spiralen drumrum. Vielleicht verwendet er deswegen dieses Zeichen um damit den Ausgangspunkt seiner Mission anzuzeigen. Entweder "In diesem Zeichen habe ich den Auftrag erhalten alle Menschen zu töten" oder "In diesem Zeichen wurde mir meine Menschlichkeit genommen, daher räche ich mich jetzt." Oder beides.
      Tja, der NK ist ein mathematisches Genie. Also will er irgendetwas ausgleichen, wenn ich die Interpretation richtig verstehe. Dass er jetzt die Harmonie von Eis und Feuer herstellen möchte, glaube ich nicht. Das würde ja heissen, dass er nur losmarschiert ist, weil Dany die Drachen ausgebrütet hat. Dann müsste er das ja jedesmal gemacht haben, wenn Targaryen zuviel Macht hatten. Und da stellt sich auch wieder die Frage, was ihm daran liegen soll. Wobei, durch die Kinder des Waldes ist er darauf programmiert, Invasoren anzugreifen. Demnach würde er immer noch seinen ursprünglichen Zweck erfüllen?

      Moebius wrote:

      Ich frag mich eher, wie die Drachen fressen. Ich meine, man sah da verkohlte Skelette. Und abgenagt werden sie die einzelnen Knochen ihrer winzigen Beute wohl nicht haben. Meine Theorie: Die Drachen verbrennen die Schafe bis sie verdampfen und schnupfen sie dann.


      Ankokeln, im Ganzen verschlingen und die Überreste hochwürgen? :hmm:
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      Jhogo13 wrote:

      Einige von euch sagen, es sei inhaltlich wenig bis nichts passiert. Das kann ich nicht nachvollziehen. Was hätte denn noch alles passieren müssen, damit ihr zu einer anderen Einschätzung kommt?
      Inhaltlich ist wenig passiert, die Story wurde nicht vorangetrieben. Aber die Folge war dennoch notwendig, um die ganzen Akteure begegnen und Informationen austauschen zu lassen. Wir Zuschauer wussten viel mehr als die Figuren, und das musste ausgeglichen werden. Richtig los gehts natürlich mit Folge 2, oder auch nicht, wegen dem Jamie Teil. Deswegen bin ich aber nicht unzufrieden, vielmehr erwarte ich das und wünsch mir das. Es wird die Inhalte des Rests der Staffel vorbereiten. Und die großen Auflösungen, auf die ich hoffe.


      Jhogo13 wrote:

      Warum zB lässt Cersei Euron ran? Soll damit verdeutlicht werden, in welch schwieriger Lage sie sich befindet und sie nicht einen ihrer letzten Verbündeten vergraulen will? Der Schachzug wird wohl nach hinten losgehen, Euron hat gegenüber Yara ja bereits angedeutet, dass er sich von Cersei abwenden wird, nachdem er sie flachgelegt hat.
      Cersei muss Euron bei Laune halten. Er langweilt sich schnell, und sie braucht ihn. Und sie findet ihn ja durchaus sexy, seine Arroganz, seine Qualitäten im Bett.

      Jhogo13 wrote:

      Was genau lässt sich Arya da von Gendry basteln? Einen Pfeil? Einen Speer? Und scheinbar besteht das "Ding" aus 2 Teilen. Dass es nur ein Vorwand war, um mit Gendry zu sprechen und ein wenig zu flirten, das glaub ich nicht.
      Wegen diesem Entwurf als zweiteilige Waffe vermute ich einen Speer, der eine spezielle Eigenschaft hat, die für den Nightking gedacht ist.

      Jhogo13 wrote:

      Und am spannendsten finde ich, warum Bran auf Jamie wartet. Bestimmt nicht, weil der ihn vom Turm geschubst hat. Bran betont ja immer wieder, dass er nicht mehr Bran ist. Da steckt also mehr dahinter.
      Ich stimmt zu. Jamie wird noch eine wichtige Rolle spielen dürfen.

      Jhogo13 wrote:

      Alles im allen also ein gelungener Auftakt, der Lust auf mehr macht. In 5 Wochen weiß ich dann endlich nach mehr als 20 Jahren, wie diese Saga ausgeht. Was ich jetzt schon weiß: egal wie es enden wird, ich werde nah am Wasser gebaut sein, denn die Bücher und die Serie haben mich jetzt so lange begleitet, dass mich der Abschluss dieser unfassbar tollen Reise auf keinen Fall kalt lassen wird :)
      Sehr sympathisch formuliert. Ich habe die Bücher nie gelesen und hab erst 1 bis 2 Jahre nach Beginn von GoT mit GoT begonnen. Meine Wartezeit ist deutlich kürzer. Ich könnte eventuell ähnlich reagieren, wie du es beschreibst. Entweder sehr berührt oder sehr frustriert.


      Absolutes sehenswertes Making of, bspw wird der Stuntman in der Feuerszene gezeigt:



      Ich habe die Folge jetzt ein zweites Mal gesehen, auf dem PC, mit deutlich größerem Bild. Was ich ergänzen möchte:

      In der deutschen Synchro redet Gendry davon, dass es nicht leicht sei, ein so großes Axtblatt zu schmieden. Das Wort schmieden kommt in dieser Szene mehrfach vor. Im Englischen reden sie von "make". Ich gehe davon aus, dass Drachenglas (=Obisidian) nicht geschmiedet wird, da es vulkanisches Glasgestein mit Kristallstruktur ist.

      Überhaupt reden die Figuren über wichtige Infos gar nicht. Dany wusste bisher nur, dass ihr dritter Drache tot sei. Nun erfährt sie von Bran, dass er wiederbelebt wurde und untot ist. Warum reden sie nicht darüber? Die ideale Stelle wäre vor dem Drachenflug, als der Dothraki sagt, die Drachen hätten wenig gefressen. Dany: "sie trauern um Viserion". Jon: "der Nightking hat also einen Drachen. Darauf müssen wir uns vorbereiten."

      Und warum sagt Bran Dany nicht, dass Cersei keine Armee schicken wird? Er weiß schließlich von Jamies Eintreffen. Macht er nun auf Sansa, die wichtige militärische Infos vorenthielt?

      Jon fliegt auf dem Drachen. Auch darüber redet niemand, obwohl der Drache ein showing off macht. Er fliegt unter anderem an Tyrion, Varys und dem Onion Knight vorbei und präsentiert Jon, indem er sich dreht, und dennoch ist das kein Thema, nirgends, bei niemandem.

      Sam ist doch eigentlich ein Deserteur, oder? Vom damaligen Lord Kommandanten der Nachtwache wurde er in die Zitadelle geschickt und nun stromert er in Winterfell herum. Müsste Sansa ihn nicht eigentlich hinrichten lassen? Analog zum Anfang der ersten Folge der ersten Staffel?

      Der Dialog zwischen Arya und Jon lief doch so: "warum kannst du dich anschleichen?" "wie überlebst du einen Stich ins Herz" "gar nicht". Woher weiß Arya das?

      Ganz viel Foreshadowing, dass Jon und Dany sich bald verkrachen werden und Dany die mad queen offen zeigt. Ihr fällt die Hinrichtung von Sams Vater und Bruder auf die Füße.

      Der Satz der Folge war eindeutig der beste in der ganzen Folge: "I always had blue eyes".
      Nobody is a villain in their own story. We're all the heroes of our own stories.
      A villain is a hero of the other side.
      GRRM

      Narannia wrote:

      Ankokeln, im Ganzen verschlingen und die Überreste hochwürgen? :hmm:

      Mag mal sehen wie so ein Drache ein intaktes Skelett im Ganzen hochwürgt. "Ha Drogon, jetzt siehst du nicht mehr so erhaben aus." Aber besser es kommt so raus als anders rum. Es ist sicherlich ärgerlich, wenn ein Rabe dir auf die Terrasse kackt. Aber stell dir vor, ein Drache seilt im Überflug die 50 Schafe von gestern ab..
      Und die haben natürlich tollen Sexy Talks mit verbranntem Gesicht.

      Hey! Immerhin ging es um Eddie the Ginger, dem das Drachenfeuer wohl die Augen weggebrutzelt hat. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich um den von Ed Sheeran verkörperten Lannistersoldaten handelt :D
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Liandra wrote:

      Sieben einhalb sind es nicht

      Es sind siebeneinhalb Seiten, die ich an Notizen gemacht habe. ;)

      Brigthroar wrote:

      ey! Immerhin ging es um Eddie the Ginger, dem das Drachenfeuer wohl die Augen weggebrutzelt hat. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich um den von Ed Sheeran verkörperten Lannistersoldaten handelt

      Jetzt wo ich nachdenke das passt ja perfekt und es nette Anspielung auf dieses Cameo, was ja eher für geteiltes Echo gesorgt hat.

      PS: Irgendwie hätte ich hier zur letzten Staffel mehr traffic erwartet. Zu Staffel-6-Zeiten waren doch die Threads teilweise schon bei 10 oder 20 Seiten um diese Tageszeit.
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)
      Die Liebe zwischen Jon und Ygritte war nicht nur sehr authentisch gespielt, sondern sie war echt. SO echt, dass Jons seine erste Liebe, bzw. die Schauspielerin Rose Leslie, im echten Leben alias Kit Harrington 2018 geheiratet hat.

      Vielleicht macht die Ehefrau Kit die Hölle heiß, wenn es am Set zu heiß hergeht zwischen Dany und Jon? Sie wirken nicht so gelassen, auch wenn die beiden paar Witze reißen, sich 1000 Jahre an einem geheimen Ort mit Dany wo sie niemand finden wird, kann sich Jon dann doch nicht vorstellen.

      Danke für das Video @Thinkerbelle. :)

      Hier wird mit dem Symbol eine Verbindung zum Wappen Targaryen-Wappen und zu der mythologischen Bedeutung für die Kinder des Waldes gezogen.
      serienfuchs.de/neuigkeiten/gam…al-gesehen-spoiler-34448/

      Die Kindes des Waldes haben die WW erschaffen, kämpften bereits mit den Menschen gegen die, bis die 7 kamen und Wehrholzbäume zerstören. Davor gab es eine friedliche Zeit zwischen den Menschen in denen den Kindern die Wälder zugesprochen wurden.

      Was will der WW?

      Thinkerbelle wrote:

      Das auf Jorahs Rüstung ist aber nicht die Spirale und auch nicht das Phi.


      Drogos-Beerdigung-das-Symbol-Theta.gif

      Mit etwas Fantasie sieht es auch in etwa so aus wie die Insel der Gesichter beim See Götterauge. Dort haben bereits die Kindes des Waldes mal Frieden mit den Menschen geschlossen. Es liegt ungefähr in der Mitte zwischen Nord und Süd.

      Hier das Zeichen mit den Kreisen. Das ist kein Strich.
      why-are-the-spirals-even-there-photo-u1
      gameofthrones.fandom.com/de/wiki/Götterauge

      Außerdem ist mir noch etwas aufgefallen. Halb Westeros hat den Glauben der 7. Das drückt sich aus mit einem 7-zackigen Stern und vielen Gebeten von den 7, die wie folgt sind: Vater, Mutter, Jungfrau, Schmied, Krieger, altes Weib und Fremder (oder Tod).

      Ob es einen Grund gibt, dass Gendry als Schmied dabei ist?
      Vater= Jon
      Mutter= Dany (sofern beide Kinder bekommen)
      Jungfrau= Ayra
      Schmied= Genry
      Krieger= Sandor
      altes Weib= Cersei?
      Fremder= König der weißen Wanderer

      Die Zeichnungen in der Höhle haben 7 "Strahlen".
      Es gibt 7 Königreiche. Könnte es damit was zu tun haben?

      Glaubt ihr Bronn wird die beiden Brüder töten Oder wird er auf der anderen Seite einchecken?

      Thema Drachenreiten: Bisher ist noch keiner bis auf Dany alleine auf den Drachen geritten, oder?
      Die Drachen fressen vielleicht wenig weil ein Drache fehlt. Sie könnten auch trauern.

      Was wird Jamie Bran sagen oder umgekehrt? Wird sich Jamie entschuldigen?

      Was verspricht sich Cersei davon vom Süden anzugreifen und die goldene Kompanie noch verdeckt zu halten?
      Wenn Jon gewinnt metzelt er sie nieder? Wenn Jon nicht gewinnt wird sie sterben. Das Risiko geht sie ein? Hm...da gibts wohl einen umfassenden Plan.
      Das ganze Verhalten der Nordmänner um Sansa geht mir auf den Sack. Eine verdammte Armee der Toten steht vor der Tür und will alles und jeden auslöschen und alles was von denen kommt ist: "mimimi warum hast du das Knie gebeugt." Die sollen den Ernst der Lage endlich kapieren, heulen kann man immer noch wenn die WW besiegt sind. Glover ist der schlimmste von allen und Sansa verteidigt den noch. Bravo du schlaueste Person, die Arya je gesehen hat.

      ElleDriver wrote:

      Was verspricht sich Cersei davon vom Süden anzugreifen und die goldene Kompanie noch verdeckt zu halten?
      Wenn Jon gewinnt metzelt er sie nieder? Wenn Jon nicht gewinnt wird sie sterben. Das Risiko geht sie ein? Hm...da gibts wohl einen umfassenden Plan.


      Sie geht scheinbar davon aus, dass Jon gegen die WW gewinnt, aber geschwächt daraus hervorgeht. Somit hätte sie dann gute Chancen gegen ihn zu gewinnen.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      Ser Erryk wrote:

      PS: Irgendwie hätte ich hier zur letzten Staffel mehr traffic erwartet. Zu Staffel-6-Zeiten waren doch die Threads teilweise schon bei 10 oder 20 Seiten um diese Tageszeit.


      Ich frag mich auch wo alle sind...:) vielleicht gehts erst heute Abend los wenn jeder es gesehen hat nach der Arbeit? Oder viele dachten sie können aber Amazon schauen und müssen jetzt erst ein Abo bei Sky abschließen?
      Ich finde es sehr schade das die Auftaktepisode so Handlungsarm war. Fast zwei Jahre Wartezeit für ein wenig politisches Geplänkel und das eine oder andere unterkühlte Wiedersehen.
      Handlungstechnisch also eher schwach. Und die Charaktere machen das was sie sowieso immer tun. Cersei zickt rum, Daenerys ist Machtgeil, Bran schweigt mysteriös vor sich hin und Jon versucht die Wogen zu glätten.
      Ich hab natürlich nicht erwartet das die Charaktere sich vollkommen ändern. Aber man sollte wohl davon ausgehen das sie inzwischen einiges dazu gelernt haben, und eine Verhaltensanpassung eher zum gewünschten Ergebniss führt.

      Überhaupt empfinde ich das Verhalten der Leute äußerst merkwürdig. Inzwischen ist allen bekannt das eine Armee von 100.000 Untoten samt Nachtkönig und dessen Helferleins unterwegs ist um die gesamte Menschheit auszurotten. Und wie reagieren sie? Cersei will allen in den Rücken fallen, Euron will nichts anderes als Vögeln (jaja, ich weiß, so sind wir Männer halt...) und Glauer sitzt angepisst zu Hause rum, weil Jon die Krone aufgegeben hat. Und auch die restlichen Charaktere scheinen in einem Merkwürdigen Muster zu verharren. Sansa ist angefressen, durchschaut aber als einzige den großen Plan, Arya schleicht herum und gibt zweideutige Antworten, Varys hat die Weißheit gepachtet und Sam ist ein nervöser Tollpatsch.

      Ich frage mich ob das ein Hinweis darauf ist das diese Geschichte in einer Schleife steckt? Oder besser gesagt die einzelnen Handlungsstränge in dieser Geschichte. Die große Gefahr der weißen Wanderer wird abgewendet. Aber in ein paar Tausend Jahren haben die Leute das vergessen und sie tauchen wieder auf. Jon und seine Tante machen ein paar halbinzestuöse Kinder von denen die Hälfte irre wird, und die letztendlich gestürzt werden. Auf irgendeiner Halbinsel oder einem unbekanntem Flecken entsteht eine neue Dynastie die Drachen erwecken können. Die Magie geht fast vollständig verloren, wird dann aber wieder reaktiviert usw...

      Ok, ich merke gerade das ich abschweife^^
      Ich habe auch einige positive Eindrücke dieser Folge.
      Zum einen freue ich mich auf das "Gespräch" zwischen Jaime und Bran das hier angedeutet wird.
      Zum anderen gefallen mir die Drachen sehr gut. (als Fan von B-Movies bin ich da wohl sehr viel schlimmeres gewohnt als manche Leute hier bemängeln, also CGI-mässig)
      Weiters gefällt mir die Coolness von Arya sehr gut.
      Das Schauspiel von Nikolaj Coster-Waldau und John Bradley-West haben mir wirklich sehr gut gefallen. (auch wenn beide nur kurze Szenen hatten).
      Die Anfangssequenz weckt angenehme Erinnerungen an die erste Folge.
      Und die Unterhaltungen zwischen Tyrion un Varys sind immer ein humoristisches Highlight.

      ElleDriver wrote:

      Oder viele dachten sie können aber Amazon schauen und müssen jetzt erst ein Abo bei Sky abschließen?


      Also manche Leute (zu denen gehört auch ich) wollen auch über Amazon oder andere Dienste gucken. Da gibt's die Folge dann morgen und das wird dann jede Woche so sein.
      Habe die echt nur durch Freunde jetzt bereits gesehen, war eher Zufall.
      Naja, Cersei hat vollkommen Recht und ihr Handeln macht militärisch und strategisch am meisten Sinn. Auch frage ich mich immer, was der Sinn dahinter sein soll, möglichst viele Truppen in eine offene Schlacht gegen den Nachkönig zu werfen. Tote sind seine Nahrung. Umso größer die Streitmacht, umso mehr Soldaten werden fallen und umso größer wird am Ende nur die Armee der Untoten. Jon hatte nie einen Plan außer Masse, Masse, Masse und eine direkte Schlacht zu suchen. Seit Jahren weiß er wie die Untoten Hartheim überrannt haben und er hatte nie irgendeinen Plan außer mehr Soldaten auf offenen Gelände? Das ist für mich die größte Schwäche vor den letzten Folgen und letztendlich ziemlich gaga.

      Mavric24 wrote:

      Die sollen den Ernst der Lage endlich kapieren, heulen kann man immer noch wenn die WW besiegt sind.

      Naja, A) ist es für den Norden das Meiste immer noch Hörensagen und Jon hat sich in den letzten Monaten im Süden um Dany und schließlich Cersei bemüht. B) Würde ich mir auch schwer tun, ein Plan hinter Jons Vorgehen zu sehen. Erklärt hat er nämlich nie etwas außer: Wir brauchen alle eure Männer. Gleichzeitig marschieren Danys Horden incl. Barbaren und Drachen in Winterfell auf. Ohne jegliche Verpflegung. Hier wird einfach verlangt lebenswichtige Vorräte an eine fremde Herrscherin und Nachfahrin des irren Königs abzugeben. Und es wird eine Zeit danach geben. Einen langen Winter. Eine Zeit, wo entweder Danys Horden den Norden beherrschen oder die Lannisters einmarschieren. C) Würde ich mir schwer damit tun, meine letzten 500 Männer und Vorräte freiwillig abzugeben, wenn Dany bereits 120.000 Truppen und zwei Drachen hat. Selbst wenn Jon Sinn ergeben würde, ob 120.000 oder 120.500 ist doch für die Schlacht ziemlich Wurscht. Für mich und mein Land heißt es aber: 500 Mann oder gar keine Männer, Väter, Brüder und Söhne mehr am Beginn des langen Winter und der sichere Untergang meines Hauses.

      ElleDriver wrote:

      Wenn Jon gewinnt metzelt er sie nieder?

      Du meinst Dany? Jon hat niemanden, dem er befehlen kann, in Königsmund zu metzeln.