Episode 8x02 - A Knight of the Seven Kingdoms

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      DasTier wrote:

      Daenerys I wrote:

      @TheMountain

      In King's Landing eröffnet sich dem Nachtkönig die Möglichkeit, eine Million Menschen zu töten, worauf er letztlich von den Kindern des Waldes programmiert wurde. Gleichzeitig bekommt er die Chance, zumindest einen Teil dieser getöteten Personen seiner Armee von Wiedergängern zu integrieren und diese somit erheblich zu vergrößern... Ergo: King's Landing ist aus der Perspektive des Nachtkönigs ein bedeutungsvolles Ziel.


      Siehst du eigentlich die negative Spannung zwischen Dany und Jon am Ende der Folge auch als Liebesbeweis?


      Die Szene ist mindestens mehrdeutig. Man sieht manchmal nur das, was man sehen will... Zumal für Daenerys eigentlich klar war, dass sie die letzte lebende Targaryen war. Da ist es durchaus schockierend zu erfahren, dass der vermeintliche Bastard von Ned Stark der eigene Neffe ist.

      Nefertari wrote:

      Ich fänds jedenfalls gut, wenn die gebildete Elite von Westeros noch eins aufn Deckel kriegt, da ausgerechnet diese die größte Gefahr nicht ernst nehmen und all ihr Superwissen nichts nützt, wenn der NK plötzlich angeklopft.


      Von mir aus dürfen die ganzen Maester der Zitadelle in Altsass von den Untoten niedergemetzelt werden, solange sie die Bücher für Sam übrig lassen. Der kann sie dann endlich alleine lesen.
      @Mavric24
      "Bis man zum Höhepunkt nach Königsmund kommt", aber Altsass soll nicht vor dem Höhepunkt, sondern Monate später angegriffen werden, oder wie jetzt? Finde ich jetzt spannend.
      What's with all these awards? They're always giving out awards. Best Fascist Dictator: Adolf Hitler.

      Post was edited 1 time, last by “Moebius” ().

      DailyMotion wrote:

      Denken wirs kurz durch. Die Schmiede schmieden Drachenglaswaffen (wobei man Obsidian gar nicht schmelzen und schmieden kann). Schleudern werden vor den Mauern aufgebaut, ein Graben, Reitersperren, Leute werden bewaffnet, kriegen noch ne Mahlzeit, Abteilungen werden gebildet (Brienne auf dem linken Flügel), Trainings finden statt. Und dann, nach alledem, bequemt sich Bran, Informationen weiterzugeben, die militärisch relevant sind? Die sind in der Abschlussbesprechung und ändern ihre Pläne grundlegend. Was war vorher der Plan?
      Und was ist das für ein Plan? Bran soll Köder spielen, aber er ist schon das Ziel, und egal, ob Bran in seinem ZImmer, der Krypta oder im Hain sitzt, sie kommen, um ihn zu holen. Was macht den Hain außergewöhnlich? Hat Bran da magische Kräfte, die er sonst nicht hat? Wieso ist der Hain besser?
      Und wäre diese Planung, von Anfang bis Ende, nicht schon genug zusammengestümpert (fehlende Feindaufklärung, schlechte Planung, usw), baut sie darauf auf, dass der NK ungeduldig ist und sich einer Gefahr aussetzt, bevor er gesiegt hat. Und auf der Spekulation, dass die Vernichtung des NK alle WW und Wights eliminiert. Ich bin schon darauf eingestellt, dass sie in 8x03 weiterstümpern. Aber so unfähig, wie unsere Protagonisten handeln, würde ich keinem mein Leben anvertrauen und jeder, der stirbt und zombitiös wird, hat es wohl verdient.
      Je mehr ich über Bran's Verhalten nachdenke, desto mehr nervt es mich und desto weniger Sinn macht es für mich. Wenn der 3 eyes stalker früher geredet hätte und die Idee mit dem Köder akzeptiert worden wäre, hätte man Bran an einen strategisch günstigeren Ort bringen können, bspw einer, der besser zu verteidigen wäre. Hohenehr? Oder man bringt ihn heimlich nach King's Landing, dann müsste sich Cersei gegen den NK verteidigen, falls Bran recht hat und er ihn holen kommt. So wie Sansa in der 6. Staffel essenzielle Informationen zurückhält, hält Bran nun notwendige Infos zurück und setzt seine Fähigkeiten nicht vernünftig im Dienst der Allgemeinheit ein. Er meckert, dass für Begrüßungen keine Zeit sei, macht aber nichts sinnvolles, um zum Sieg seiner Seite beizutragen.

      Die Begründung, warum der NK Bran töten wollen soll, ist außerdem reichlich dünn. Bran ist bisher nicht das Gedächtnis der Welt gewesen, sondern er kann auf das gespeicherte Wissen zurückgreifen und es sehen. Er sagt es selbst in der 7. Staffel. Und was würde das dem NK bringen, wenn er diese Fähigkeit ausrottet? Man kann nur hoffen, dass Bran sich irrt und ein nachvollziehbareres Motiv, im Stile von GRRM, kommt.

      Wie wäre es, wenn Bran in der nächsten Folge einfach stirbt und zombifiziert wird? Könnte er dann wieder gehen? Er müsste seinen Gesichtsausdruck nicht ändern. Er würde sich als Zombie genauso verhalten wie als 3 eyes stalker. Frage: gab es in der Filmgeschichte jemals einen Zombie im Rollstuhl?
      Nobody is a villain in their own story. We're all the heroes of our own stories.
      A villain is a hero of the other side.
      GRRM

      Moebius wrote:

      Tyraxes wrote:

      Wer sagt denn, dass Arya schwanger sein muss?

      Wo habe ich denn geschrieben, dass sie es sein "muss"? Ich habe geschrieben, dass sie es riskiert. Ungeschützter Teenagersex ist halt immer so ne Sache. Und der Zeitpunkt ist schon eher unpassend, da sie nach der Schlacht halt noch ihren eigenen Krieg fortsetzen will. Und ne gesichtslose Killerin mit Babybauch wär blöd.


      Ich glaube mal, dass ihre Gebärfähigkeit nach der Messerstecher-Action in Braavos eigentlich auch beeinträchtigt sein könnte.

      Farfrelsen wrote:

      Winter fell kann man aber mit der Winter fiel übersetzten, nur mal so.

      An dieser Stelle möchte ich einmal kurz auf die Etymologie des Namens Winterfell eingehen. Die Bedeutung von Winter dürfte bekannt sein, fell kommt bei diesem Wort allerdings nicht von to fall -> fallen, sondern bedeutet hier Hügel, Anhöhe oder Fels (das deutsche Wort Fels ist etymologisch eng mit fell verwandt). Von daher ergibt es - nebenbei bemerkt - überhaupt keinen Sinn, dass in der deutschen Version, in der sonst alle möglichen Namen übersetzt werden ausgerechnet Winterfell unübersetzt bleibt, was gerade im Deutschen eher belustigend wirkt. Oder wo befindet sich die Schwesterburg Sommerfell? ;)
      Trotzdem hat GRRM mit dem Namen sicherlich eine gewisse Doppeldeutigkeit ausdrücken wollen. Ich sehe da aber fell auch eher als Adjektiv, was dann so etwas wie finster, grausam, fürchterlich heißt, als dass es auch im übertragenen Sinne von fall kommen könnte. (Fun Fact: das Adjektiv wir von Tolkien recht häufig benutzt, z.B. bei fell beasts, was in einer deutschen Übersetzung dann zu Fellbestien wurde. Deutsche Übersetzer scheinen Felle zu mögen)
      Winterfell ist also eigentlich wörtlich der Winter-Hügel (die Burg steht ja auch auf der entsprechenden Anhöhe), GRRM wollte mit dem Namen aber sicherlich noch etwas anderes ausdrücken, z.B. den grausamen Winter, der hier bevorsteht.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.

      DailyMotion wrote:

      Frage: gab es in der Filmgeschichte jemals einen Zombie im Rollstuhl?
      Also in Shaun of the Dead gab es glaub ich einen, in The Walking Dead und Fear The Walking Dead gab es auch immer mal wieder Zombies die mal Rollstuhlfahrer waren, die sind nur meist „rausgeklettert“ um die Leute zu fressen.
      In Dead Space gab es auch mal sowas wie Zombies in Rollstühlen, war aber eben ein Spiel.
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.

      SuSansa wrote:

      Hallo :)

      Fandet ihr nicht auch auffällig, dass ein längeres Gespräch zwischen Bran und Tyrion angedeutet aber nicht direkt gezeigt wurde? Ich denke die ganze Zeit darüber nach, ob das eine Bedeutung haben könnte

      Ausserdem hat Gendry Arya gegenüber erwähnt, dass er Roberts Sohn ist? Könnte sich die Geschichte nicht wiederholen und die Starks einen Baratheon auf den Thron hieven um dieses Mal im Gegenzug als Norden unabhängig zu werden?

      Huhu :)

      Das ist ein interessanter Gedanke! Ich hatte eigentlich gehofft, wir könnten beim Gespräch dabei sein. Drücken wir die Daumen, dass da noch was kommt.

      Mein Tipp ist ja schon länger, dass Gendry auf dem Thron landet bzw. König wird. Ich weiss nur nicht, wie Arya da reinpasst...
      "Promise me, Ned." - A Game of Thrones, Chapter 4, Eddard I.

      The Dragonknight wrote:

      Farfrelsen wrote:

      Winter fell kann man aber mit der Winter fiel übersetzten, nur mal so.

      An dieser Stelle möchte ich einmal kurz auf die Etymologie des Namens Winterfell eingehen. Die Bedeutung von Winter dürfte bekannt sein, fell kommt bei diesem Wort allerdings nicht von to fall -> fallen, sondern bedeutet hier Hügel, Anhöhe oder Fels (das deutsche Wort Fels ist etymologisch eng mit fell verwandt). Von daher ergibt es - nebenbei bemerkt - überhaupt keinen Sinn, dass in der deutschen Version, in der sonst alle möglichen Namen übersetzt werden ausgerechnet Winterfell unübersetzt bleibt, was gerade im Deutschen eher belustigend wirkt. Oder wo befindet sich die Schwesterburg Sommerfell? ;)
      Trotzdem hat GRRM mit dem Namen sicherlich eine gewisse Doppeldeutigkeit ausdrücken wollen. Ich sehe da aber fell auch eher als Adjektiv, was dann so etwas wie finster, grausam, fürchterlich heißt, als dass es auch im übertragenen Sinne von fall kommen könnte. (Fun Fact: das Adjektiv wir von Tolkien recht häufig benutzt, z.B. bei fell beasts, was in einer deutschen Übersetzung dann zu Fellbestien wurde. Deutsche Übersetzer scheinen Felle zu mögen)
      Winterfell ist also eigentlich wörtlich der Winter-Hügel (die Burg steht ja auch auf der entsprechenden Anhöhe), GRRM wollte mit dem Namen aber sicherlich noch etwas anderes ausdrücken, z.B. den grausamen Winter, der hier bevorsteht.
      Kann Winterfell nicht auch mit Winterstimmung übersetzt werden, aber gut deine Erklärung scheint mir besser für das Gesamtbild.
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.

      Daenerys I wrote:

      Auch wenn Daenerys zunächst entsetzt auf den inzestuösen Kontakt mit ihrem Neffen reagiert hat


      Also ich würde das auch so sehen, wenn sie sagen würde: "Du bist mein Neffe?" Aber nein, sie geht gleich voll auf Angriff. Wer hat dir das gesagt? Ach, ausgerechnet dein Bruder und dein bester Freund. Und du glaubst das auch noch? ... Sie denkt als allererstes an den Thronanspruch.
      Na, ich bin mal gespannt.

      DailyMotion wrote:

      Je mehr ich über Bran's Verhalten nachdenke, desto mehr nervt es mich und desto weniger Sinn macht es für mich.


      Mich nervt das auch tierisch. Klar wäre es vielleicht dramaturgisch zu fad, wenn er alles schon wissen würde. Aber er könnte ja vielleicht auch was falsch interpretieren. Aber immer nur rumsitzen, zuhören und gar nichts sagen. Das ist einfach nur creepy. Und die dämlichen Gesichter der anderen - wenn er dann mal was sagt - kann ich nur zu gut nachvollziehen.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      Post was edited 1 time, last by “Narannia” ().

      Shajana wrote:

      Ich habe einfach mehr erwartet von Bran. Das ganze Drama, der Weg zum alten Raben, alle die gestorben sind, weil er sooo wichtig werden soll bzw. ist. Bis jetzt... Nichts.
      Ich fand die ganze Bran Storyline sehr langweilig und langweilig, boring und boooring.... wenn es jetzt nicht mal nen payoff gibt, find ich das langweilig und boring.
      Nobody is a villain in their own story. We're all the heroes of our own stories.
      A villain is a hero of the other side.
      GRRM

      DailyMotion wrote:

      Shajana wrote:

      Ich habe einfach mehr erwartet von Bran. Das ganze Drama, der Weg zum alten Raben, alle die gestorben sind, weil er sooo wichtig werden soll bzw. ist. Bis jetzt... Nichts.
      Ich fand die ganze Bran Storyline sehr langweilig und langweilig, boring und boooring.... wenn es jetzt nicht mal nen payoff gibt, find ich das langweilig und boring.



      Das kommt noch oben drauf. Deswegen habe ich mit einem erklärenden Ziel gerechnet, was dieses ganze Theater rechtfertigt. Aber da ist so gar nix. Er hat zwei, drei Sachen raus gehauen. Ansonsten sitzt er da. Er hat bis jetzt auch keinen Mehrwert. Also wozu er wichtig ist. Der Alte Rabe saß im Baum. Wozu? Er hat Bran angelernt. Ja, aber auch hier. Wozu? Keiner weiß von ihm. Es hat keinen nutzen. Und nur für das Geheimnis um John? Da hätte auch eine Urkunde in der Zitadelle ihr übriges getan. Ein paar Pergamentrollem, verschlossen von Ned. Fertig.
      Da muss doch noch was kommen.

      Tyraxes wrote:

      Langsam glaube ich auch, dass es besser wäre, wenn Bran in der kommenden Folge stirbt. Sein Verhalten ist wirklich extrem dumm.

      Ob er wirklich so dumm ist?
      Er hat ein gewaltiges Wissen und scheint auch einiges zu steuern. Bspw war es Bran der Sam angewiesen hat es jetzt(!) Jon zu erzählen.
      Er platziert die Informationen so, dass es nach seinem Plan abläuft.
      naja, irgendeine Auflösung wird es schon geben.
      Hoffentlich eine, die dieses quälende passive Verhalten wenigstens einigermaßen wiedergutmacht, rechtfertigt, erklärt
      Unterhaltsam ist es jedenfalls nicht.

      Aber ein paar Storylines sind einfach auch schwach bzw. unverständlich.
      Diese Littlefinger-Sansa-Arya Geschichte verstehe ich bis heute nicht.

      Ähnlich rätselhaft ist mir ist, warum Tyrion jetzt von allen als ein Trottel dargestellt wird....
      Welcher Masterplan da nun hintersteckt? ich befürchte: nicht viel

      Aber im Großen und Ganzen gefällt mir die Staffel bisher und ich habe die Hoffnung, dass das Ende würdig wird.

      Post was edited 1 time, last by “Stinkers Fuesse” ().

      ​Ob er wirklich so dumm ist?
      Er hat ein gewaltiges Wissen und scheint auch einiges zu steuern. Bspw war es Bran der Sam angewiesen hat es jetzt(!) Jon zu erzählen.
      Er platziert die Informationen so, dass es nach seinem Plan abläuft.


      ...und Tyrion hat sich 'mal ausführlich mit ihm unterhalten. Dem wird er sicherlich auch etwas Brauchbares verraten haben und als Tyrion am Feuer sagte, dass sie es vielleicht auch alle überleben, kam mir das irgendwie nicht nur wie ein Spruch vor, sondern als hätte er dabei was im Hinterkopf.
      ...glaube allerdings, dass keinesfalls alle überleben, sondern dass sich die Reihen der Helden erheblich lichten werden! Jorah, Jamie, Podrick, Brienne, Theon, Grauer Wurm...

      Stinkers Fuesse wrote:

      warum rasiert sich Tyrion nicht eigentlich mal den Bart ab?

      Auch Jaime sieht schon aus wie ein Bär und Podrick Payne hat auch schon ein Bärtchen


      Es ist Winter. Mein Mann lässt sich im Winter auch immer einen Bart stehen.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      Shajana wrote:

      Ich habe einfach mehr erwartet von Bran. Das ganze Drama, der Weg zum alten Raben, alle die gestorben sind, weil er sooo wichtig werden soll bzw. ist. Bis jetzt... Nichts.


      Wie war das eigentlich, es gab doch auch Wildlinge, die in Tiere wargen und in die Zukunft sehen können? Also zumindest das wargen ist ja nicht exklusiv seine Fähigkeit. Ich hoffe, dass die am Ende nicht den Ausschlag gibt.