Episode 8x03 - The Long Night

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Wenn es jetzt wirklich am Ende einer fast verlorenen Schlacht einen Kill Bill-mäßigen Showdown im Garten von Winterfell zwischen Bran und dem Nachkönig gibt und Arya mit ihrer neuen Waffen den Nachtkönig erlegt, hat man in Folge 2 einfach zu viel geteasert.
      What's with all these awards? They're always giving out awards. Best Fascist Dictator: Adolf Hitler.

      Mavric24 wrote:

      Niemals stirbt der NK in dieser Folge, er wird es sicherlich nach King's Landing schaffen.
      Wie stellst du dir das den vor, wir haben ,mit Folge Drei, nur noch vier Folgen. Allein die Zeit, macht es unmöglich noch ein gutes Ende zu erzählen wen die WW nicht in Folge Drei besiegt werden.
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.
      Jo, außerdem wäre bei einem "Unentschieden" in der großen Schlacht (der Nachtkönig gewinnt und die Hauptcharaktere überleben) ziemlich wenig in den ersten drei Folgen passiert. Im Prinzip wäre dann nach drei Folgen nur der Nachtkönig etwas weiter südlich und Jon und Dany wissen halt wer Jon ist (was der Zuschauer ohnehin schon seit der letzten Staffel weiß). Ansonsten wäre dann die Hälfte der Staffel rum und der Inhalt quasi überhaupt nicht vorangekommen. Wird Zeit Dinge einfach abzuschließen.

      Btw. Mich nervt, dass die ganze Schlacht in der Nacht/im Dunkeln sein wird. Hektische Actionszenen im Dunkeln konnte ich noch nie leiden.
      What's with all these awards? They're always giving out awards. Best Fascist Dictator: Adolf Hitler.
      Ich will echt nicht die Bookreader vs. Seriengucker - Sache lostreten und versuche mal, aus der Sicht eines reinen Serienguckers zu argumentieren:
      Der NK ist der Hauptgegner. Die Mauer wurde wg. ihm gebaut, die NW gegründet. Er ist ein paar Tausend Jahre alt - die 7 Kingdoms sind seit 300 von den Targs beherrscht gewesen. Die allerserste Szene ist mit den WW.
      Alles, was unsere Stark-Helden tun, hat damit zu tun, dass diese Gefahr des NK droht, seit Urzeiten.
      Wie kommt ihr da drauf, dass das unwichtig ist, und in der dritten Folge abgefrühstückt wird? Das macht doch gar keinen Sinn.
      Die Serie hat den Schwerpunkt Politik, schon klar. Aber 3 Folgen alle gegen Cersei, oder alle gegen alle, im Kampf um den Thron, ohne den NK, das würde bedeuten, dass wir den NK gar nicht gebraucht hätten, weil es von vornerein einfach nur um die Politik geht, Wozu dann Fantasy? Das hätte dann auch eine History-Story sein können. Ist es aber nicht. Es geht um die Welt und um die Menschen.
      Sie werden uns ein großes Finale servieren, in dem alles gleichzeitig passiert. Der Kampf um den Thron und der Kampf mit dem NK ist verwoben, weil die ganze verdammte Welt sich am Ende geändert haben wird. Das wird ähnlich wie bei HdR sein. Denn so eine Art Story ist es.
      HODOR !

      hodor wrote:

      Ich will echt nicht die Bookreader vs. Seriengucker - Sache lostreten und versuche mal, aus der Sicht eines reinen Serienguckers zu argumentieren:
      Der NK ist der Hauptgegner. Die Mauer wurde wg. ihm gebaut, die NW gegründet. Er ist ein paar Tausend Jahre alt - die 7 Kingdoms sind seit 300 von den Targs beherrscht gewesen.
      Alles, was unsere Stark-Helden tun, hat damit zu tun, dass diese Gefahr des NK droht, seit Urzeiten.
      Wie kommt ihr da drauf, dass das unwichtig ist, und in der dritten Folge abgefrühstückt wird? Das macht doch gar keinen Sinn.
      Die Serie hat den Schwerpunkt Politik, schon klar. Aber 3 Folgen alle gegen Cersei, oder alle gegen alle, im Kampf um den Thron, ohne den NK, das würde bedeuten, dass wir den NK gar nicht gebraucht hätten, weil es von vornerein einfach nur um die Politik geht, Wozu dann Fantasy? Das hätte dann auch eine History-Story sein können. Ist es aber nicht. Es geht um die Welt und um die Menschen.
      Sie werden uns ein großes Finale servieren, in dem alles gleichzeitig passiert. Der Kampf um den Thron und der Kampf mit dem NK ist verwoben, weil die ganze verdammte Welt sich am Ende geändert haben wird. Das wird ähnlich wie bei HdR sein. Denn so eine Art Story ist es.
      Es sind nur noch 4 Folgen, wen der NK nicht nächste Folge besiegt wird hätte man sich mindestens eine Folge sparen können. Ich mein wie soll das den aussehen, Folge 3 :Winterfell fällt, Folge 4: Erholung, Folge 5 NK fällt
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.

      Farfrelsen wrote:

      Mavric24 wrote:

      Niemals stirbt der NK in dieser Folge, er wird es sicherlich nach King's Landing schaffen.
      Wie stellst du dir das den vor, wir haben ,mit Folge Drei, nur noch vier Folgen. Allein die Zeit, macht es unmöglich noch ein gutes Ende zu erzählen wen die WW nicht in Folge Drei besiegt werden.
      Ich sage bereits seit der Folge 2x10, seit Dany's Vision, dass die Toten in King's Landing einmarschieren werden. Zerstörter Thronsaal, ein Thronsaal voller Schnee. Momentan schneit es dort nicht, der NK und die WW werden den Schnee in die Hauptstadt bringen. Der NK wurde als der Hauptantagonist aufgebaut, ich sehe nicht, dass er in einer Folge abgefrühstückt wird.

      Außerdem sehe ich es fast schon als Pflicht an, dass wir Cersei's Gesichtsausdruck sehen, wenn die Toten vor ihren Toren stehen.
      Azor Ahai + Melisandre müssen wahrscheinlich auch noch vorkommen, das sehe ich aber in der fünften und nicht in der nächsten Folge.
      Ich gehe davon aus, dass Westeros nach der fünften Folgen fast komplett zerstört wird.

      Edit: Wie oft ich das Wort "sehe" benutze, vielleicht bin ich ja der Three Eyed Raven...

      Post was edited 1 time, last by “Mavric24” ().

      Farfrelsen wrote:

      Es sind nur noch 4 Folgen, wen der NK nicht nächste Folge besiegt wird hätte man sich mindestens eine Folge sparen können. Ich mein wie soll das den aussehen, Folge 3 :Winterfell fällt, Folge 4: Erholung, Folge 5 NK fällt
      Das mit der Erholung hätte ich gern, aber das werden wir wohl nicht kriegen. Ich denke, Winterfell geht drauf, und der NK jagt unsere Helden gen Süden. Dort steht Cersei auf der Brüstung und läßt sie nicht rein. Oder, wie ich vermute, der NK ist gleich nach Kings Landing geflogen und hat die Stadt bereits abgefackelt. Ich sehe eher zuviel Stoff als zuwenig für die Laufzeit, die wir haben.

      Mavric24 wrote:


      Außerdem sehe ich es fast schon als Pflicht an, dass wir Cersei's Gesichtsausdruck sehen, wenn die Toten vor ihren Toren stehen.
      Azor Ahai + Melisandre müssen wahrscheinlich auch noch vorkommen, das sehe ich aber in der fünften und nicht in der nächsten Folge.
      Ich gehe davon aus, dass Westeros nach der fünften Folgen fast komplett zerstört wird.

      Das sehe ich auch so. Das wird so ein Zeitenwende-Ding. Die Überlebenden werden in einer anderen Welt leben.
      HODOR !

      Post was edited 1 time, last by “hodor” ().

      hodor wrote:

      Mavric24 wrote:


      Außerdem sehe ich es fast schon als Pflicht an, dass wir Cersei's Gesichtsausdruck sehen, wenn die Toten vor ihren Toren stehen.
      Azor Ahai + Melisandre müssen wahrscheinlich auch noch vorkommen, das sehe ich aber in der fünften und nicht in der nächsten Folge.
      Ich gehe davon aus, dass Westeros nach der fünften Folgen fast komplett zerstört wird.

      Das sehe ich auch so. Das wird so ein Zeitenwende-Ding. Die Überlebenden werden in einer anderen Welt leben.
      Jop, ein Neubeginn für alle Überlebenden. Eine neue Legende um den Retter der Menschheit wird geschrieben, die Frage wird dann halt sein, wer diesen Neubeginn an der Spitze einleiten wird.

      Hildegunda wrote:

      Die Frage war ja, ob der Night King überhaupt dabei ist, weil anfänglich nur seine WW zu sehen sind. Aber war da nicht ein untoter Viseryon zu sehen?
      Und Danys Spruch, die Toten seien schon da, ist das vielleicht ihr Signal zum persönlichen Aufbruch nach den Eiseninseln?
      Wen ich NK wäre würde ich nicht mal auf dem Drachen reiten sondern mich ganz hinter meiner Armee verkriechen, den solange ich lebe würden die Menschen ja eh keine Chance haben, den Untoten Drachen könnte man dann auch effektiver einsetzen.
      Ob einfacher Bauer,Soldat,Fürst oder einer der die wir einst Götter nannten. Wir alle machen immer wieder die selben Fehler. Sich in Sicherheit zu wiegen, ist töricht, denn wir sind nicht mehr als Sklaven. Sklaven eines Musters, dessen Natur wir noch nicht ansatzweise verstanden haben und das eines Tages unser aller Fall seien wird. Es ist ein ewiger Kreislauf. Immer die gleichen Konflickte, immer die gleichen Persönlichkeiten. Das Echo der Vergangenheit, ist das Gesetz unserer Gegenwart.