Guilty Pleasures...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Guilty Pleasures...

      ...sind Dinge, die einem sehr viel Vergnügen bereiten, aber gleichzeitig auch etwas peinlich sind.
      Ich fange mal soft an (ich hab da noch krassere Sachen in Reserve) mit den Waltons. Diese zugegebenermaßen leicht schmalzige TV-Serie aus den 70ern über eine amerikanische Großfamilie in Zeiten der Depression habe ich als Kind voller Hingabe gesehen, keine Folge verpasst, und als erwachsener Mann, als TV-Serien auf DVDs herauskamen, komplett (221 Folgen) gekauft, nochmal angeguckt und , was soll ich sagen, es war halt immer noch todgeil. Ich hab keine Ahnung, warum ich da immer heulend vor dem TV sitze, aber ich geniesse es. Ich vermute, als Einzelkind (bis zum 12. Lebensjahr) wollte ich auch siebzehn Geschwister haben. Aber es gefällt mir halt immer noch und ist in den Top Ten meiner Lieblingserien.
      "Gute Nacht, John-Boy." "Gute Nacht, Jim-Bob" usw.
      seufz.
      HODOR !

      Post was edited 1 time, last by “hodor” ().

      Hach... die Waltons fand ich auch immer toll. <3
      Ich könnte mir vorstellen, dass ich mir das auch immer noch angucken könnte. :rolleyes:
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
      Ja, die hatten was. Ich habe mir vor ein paar Jahren mit meiner Mutter ihre ganzen DVDs mit den "Drombuschs" nochmal angesehen. Nett, wenn man bitten musste, ob es ein Telefon gab und man das benutzen durfte oder man zum Telefonieren in den anderen Raum ging, wohin der Anruf auf den dortigen Apparat gelegt worden war. Wie schnell ich mich doch an die Mobillteile gewöhnt habe!!
      Die Waltons kenne ich leider nicht. Muss ich Mal reinschauen.

      Ich persönlich liebe ja Britney, habe sämtliche Alben, höre sie gerne - vorzugsweise zum Putzen - und hach, einmal ein Britney-Konzert! Das wäre schau!
      Peinlich ist es mir dennoch, deswegen bleibt das unter uns, also pssst! ;)
      Merkwürdigerweise finde ich meine Vorliebe zum eigentlich viel peinlicheren David Hasselhoff so gar nicht peinlich. Ist halt der Hoff.

      Montyhund wrote:

      Die Geschichte wird perfekt, wenn du mit den Teenies Händchen gehalten und geweint hast
      Hätte ich gerne, aber vor mir stand eine halbe Basketballmannschaft und ich habe nur Rücken von echt großen Typen gesehen... :evil:
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I

      Montyhund wrote:

      @Esmeralda
      Die Geschichte wird perfekt, wenn du mit den Teenies Händchen gehalten und geweint hast :)

      @Shajana
      Werde nachher daheim dieses Lied hören. Google sagt, es ist ein Lied. Bin gespannt


      Viele ertragen es nur mit viel Alkohol. Mich triggert das Lied. Ich werde davon geweckt, also wenn mein Mann eine Schicht hat und er dann nicht neben mir liegt, und ich wache hüftwackelnd auf. Voll peinlich. Weil es grotten schlecht ist. Ich lieb es trotzdem

      hodor wrote:

      ...sind Dinge, die einem sehr viel Vergnügen bereiten, aber gleichzeitig auch etwas peinlich sind.

      Ich glaube ich stecke voll damit. :)

      hodor wrote:

      Ich fange mal soft an (ich hab da noch krassere Sachen in Reserve) mit den Waltons.

      Die Waltons mochte und mag ich auch gern. Ich werfe mal noch " Unsere kleine Farm" in den Topf. Darin gehe ich noch mehr auf....
      *seufz*
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison

      onyx wrote:

      Die Waltons mochte und mag ich auch gern. Ich werfe mal noch " Unsere kleine Farm" in den Topf. Darin gehe ich noch mehr auf....
      *seufz*


      Shajana wrote:

      Laura Ingalls *hach
      Unsere kleine Farm... *seufz*
      Ich erinnere mich, wie ich mit 17? 18? bei uns im Wohnzimmer mit meiner damals besten Freundin und meiner Ma im Wohnzimmer saß und eine Folge guckte und irgendwann liefen die Tränchen und ich versuchte peinlich berührt, das zu verstecken, bis ich merkte, dass wir alle drei am Flennen waren. :D
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
      Ich habe keine Argumente für den Song. Ich teilte ihn in einer Whatsappgruppe zur Einstimmung auf unser vereinseigenes Oktoberfest und fand ihn furchtbar. Bis zum besagten Fest wurde das Lied immer wieder geteilt. Ich hörte es mir aus unerklärlichen Gründen an und fand es so bescheuert, dass es schon wieder gut wurde. Bei besagtem Fest spielte man dieses Lied und alle Leute der Gruppe riefen meinen Namen. Naja und ich hab es gefeiert.
      Mittlerweile rufen mich alle (immerhin ca 200 Mann), wenn dieses Lied läuft und ich liebe es. Aber es ist eben auch ein bisschen peinlich :D
      Why not? :D
      Zu meinen persönlichen täglichen guilty pleasures gehört es, auf der Heimfahrt von der Arbeit die Musik meiner Playlist voll aufzudröhnen und leidenschaftlich und laut und mit reichlich Mimik und Gestik und Sitztanzeinlagen nachhause zu fahren. Vor allem, wenn dann noch die Sonne scheint. Blicke an der Ampel in etwa so: :huh:
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
      Ich liebe den Opel Manta (Sowohl A auch als B). Es gibt sowohl objektiv als auch subjektiv für mich zig schönere/wertigere Autos. Trotzdem träume ich davon eines Tages mal meinen Ellenbogen aus dem offenen Fenster eines getunten Opel Manta zu halten und den Fuchsschwanz an der Antenne wehen zu lassen während ich mit Cowboystiefeln aufs Gaspedal drücke. Vielleicht leihe ich mir mal einen für einen Tag oder so.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.