Sticky Organisation und Übersicht ReRead 2019

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Montyhund wrote:

      NannyOgg wrote:

      @Montyhund
      Ich bin übrigens froh, um Leute wie dich, die mir dann auf dem Bücherflohmarkt wieder neues Material bescheren :D Ich hebe längst nicht mehr alles auf, aber immer noch genug 8|


      Meinst du den Bücherflohmarkt in Öffentlichen Bibliotheken? Dafür geb ich häufiger mal Material ab. Ich schenk denen aber auch gerne unsere nicht mehr gesehenen Blu-Rays und DVDs (da freuen die sich wirklich!).
      Ich hab ja ne richtig liebe Freundin und ehemalige Kollegin (ihrerseits studierte Bibliothekarin, die ihren Beruf hasst, weil "trockene Sch$%&e" - sie ist aktuell im Verlagswesen, das findet sie wirklich toll), die ihre mit Eselsohren bestückten Büchern ja prinzipiell in Literaturcafés, öffentlichen Verkehrsmitteln oder bei Freunden hinterlässt. Ihr Engagement zum Wiedergebrauch der Bücher bewunder ich ja.


      Genau den, der findet hier 4x jährlich in groß statt, es gibt aber immer Ständer, wo aussortierte Bücher stehen.Da darf ich nicht zu oft hin und wenn, dann mit großer Tasche :whistling:

      Sowas finde ich toll, genauso wie offene Bücherschränke. Es gibt da auch eine Seite für wandernde Bücher, muss ich mal raussuchen.
      Wenn ich mich von Büchern trenne, mache ich das ganz ähnlich.

      edit

      bookcrossers.de/pages/was-ist-bookcrossing.php/

      Ein Witz kann eine Idee unter der Tür durchschieben, während die Ernsthaftigkeit immer noch dagegen hämmert. Terry Pratchett

      Montyhund wrote:

      Es gehört aber nun mal zum Berufsbild, den Bestand zu bereinigen - sprich: Aussondern.
      Jaaa... ich glaube, von der Sorte haben wir hier einige zuhause. Vor allem Kinder- und Jugendbücher oder Comics, die mein Mann bei seinen Streifzügen eingesackt hat. :D
      Ich hab ja auch früher immer in den Grabbelkisten mit Mängelexemplaren des Buchhändlers meines Vertrauens gewühlt, ob ich da was feines bei finde. Der war hinterher soweit und hat mir dann einmal die Bände vorab gezeigt, weil ich ja nie wusste, ob ich jetzt schon wirklich alle Schätze entdeckt hatte. Fand ich sehr lieb von ihm. <3

      Montyhund wrote:

      Das fällt vielen schwer.
      Ja, ich glaube, so eine wäre ich. Ich kann mich nicht wirklich von Büchern trennen. Als wir vor einigen Jahren, nach dem Tod meiner Mutter unser Wohnzimmer verlegt haben, musste ich auch ein bisschen aussortieren, weil hier da nicht mehr so viel Regal reinpasste (wollte die Schrankwand behalten). Autsch... das war echt furchtbar für mich. Mit Müh und Not hab ich es ja schon geschafft, wenigstens die Exemplare, die mein Mann und ich doppelt hatten, ins Arbeitszimmer/Abstellkammer/Wäscheraum zu packen. Und ein paar Bücher, von denen ich wusste, dass ich sie wahrscheinlich nicht noch mal lese, auszusortieren. (Die Kartons stehen immer noch im Keller...) und ich glaube, am Ende habe ich dann so etwas 5 entsorgt. Vielleicht auch nur drei... Aber vielleicht liegen auch die noch in einem Karton im Keller. :whistling:
      Die restlichen Bücher habe ich dann (teilweise zweireihig) in die 2 1/2 Regale und jedes Fach in der Schrankwand, die noch ein Plätzchen frei hatte, gequetscht.

      Mit diesem Wissen kann man sich sicher mein Gesicht vorstellen, als irgendwann mal meine Ma meine überquellenden Regale sah (und das wohl recht unordentlich fand) und zu mir meinte, ich könnte doch mal ein paar wegtun. Ich hätte sie ja schließlich schon gelesen! Eine Mischung aus Schock und Entsetzen... :D
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
      Ich sehe schon, wir sind da alle ähnlich. Ich hab überhaupt noch nie Bücher weggegeben ausser als Geschenk. Ich finde, die wollen alle bei mir bleiben, selbst die, die nicht mehr aus den Umzugskisten rauskommen.
      Es gab ne Zeit, als ich in der Stadt gewohnt hab, da bin ich jeden Tag mir mindestens einem neuen Buch nach Hause gekommen. Ich bin mal 1000 Kilometer nach Berlin gefahren, nur um da die Antiquariate abzuklappern (und wegen einem Konzert). Bei jeder Reise in eine fremde Stadt war das immer mein Hauptinteresse, und nicht die Sehenswürdigkeiten.
      Als Bibliothekar wäre ich wahrscheinlich noch schrulliger geworden, als ich eh schon bin.
      HODOR !

      Esmeralda wrote:

      In der Zwischenzeit bin ich stapel ich noch horizontal obendrauf...
      Expertentp: Stapeln kann man auch auf dem Boden, auf Schränken, im Glasschrank mit der Whiskyflaschensammlung, neben den Lautsprecherboxen, hinter Türen, die man nie zumacht, auf Treppen... ;(
      Der gemeine Bücherstapel kann etwa 1 m hoch werden, bevor es wacklig wird, eine gute Höhe, um andere Dinge draufzustellen, die dann herunterfallen und kaputtgehen.
      HODOR !

      Post was edited 1 time, last by “hodor” ().

      @hodor

      Das kenn ich auch, aber mittlerweile habe ich genug Platz für Regale bzw baue dann an oder wandre in andere Zimmer ab. :rolleyes:
      Zweireihig und horizontal gibt es hier aber auch, wie soll das bitte ohne gehen? :D

      Bücher habe ich jahrelang nicht weggegeben, was dann dazu führte, dass ich u.a. die muffige Konsaliksammlung meiner Mutter in Kartons durch jeden Umzug schleppte oder die wirklich ganz dämlichen Kinderbücher, die nie jemand lesen wollte. Daher hab ich dann beschlossen, dass damit Schluss sein muss und seit es die offenen Bücherregal gibt, hab ich da auch kein schlechtes Gewissen mehr. Alle 2,3 Monate mache ich dann ne Rundtour und nehme einen Teil der aussortierten mit, komme dann allerdings oft mit genauso vielen wieder 8|
      Was ich vielleicht dazu sagen muss ist, dass alle Verwandten ihre nicht mehr gewollten Bücher bei mir abladen, irgendwann musste eine Lösung her, was ich nicht lesen will oder definitiv nicht nochmal anfasse kommt weg.

      Schräg dabei, ich habe mal ein Buch aus einem Bücherregal mitgenommen und mich gewundert, dass mir die Geschichte so bekannt vorkommt, gegen Ende hab ich dann festgestellt, dass ich das Buch etwa 1 Jahr vorher selbst in das Regal gestellt hatte :crazy:
      Ein Witz kann eine Idee unter der Tür durchschieben, während die Ernsthaftigkeit immer noch dagegen hämmert. Terry Pratchett

      Hildegunda wrote:


      Ich habe schon mal ein Buch gekauft und festgestellt, es ist bereits im Regal.


      Oh...das ist dann eher ärgerlich, es sei denn man es verschenken. Welches war es denn?
      Beim Bücherregal ist mir das auch schon öfter passiert, gerne mit Klassikern.
      Ein Witz kann eine Idee unter der Tür durchschieben, während die Ernsthaftigkeit immer noch dagegen hämmert. Terry Pratchett
      Ich habe es ganz rasch verschenkt, und wenn ich mich recht erinnere, war es ein isländischer Krimi.
      Jetzt habe ich ein doppeltes Buch hier liegen, das ich geschenkt bekommen habe. Vermutlich hatte der Schenker es auch doppelt, denn es gibt keine Quittung, ich kann es also nicht umtauschen.

      Hildegunda wrote:

      Ich habe es ganz rasch verschenkt, und wenn ich mich recht erinnere, war es ein isländischer Krimi.
      Jetzt habe ich ein doppeltes Buch hier liegen, das ich geschenkt bekommen habe. Vermutlich hatte der Schenker es auch doppelt, denn es gibt keine Quittung, ich kann es also nicht umtauschen.


      Hurra...pffff...

      Wir brauchen einen Thread für sowas, also ganz allgemein für Büchergeschichten ;)
      Ein Witz kann eine Idee unter der Tür durchschieben, während die Ernsthaftigkeit immer noch dagegen hämmert. Terry Pratchett

      Hildegunda wrote:

      Ich habe schon mal ein Buch gekauft und festgestellt, es ist bereits im Regal.
      Hatte ich auch schon... :rolleyes:
      Hab auch schon einmal zum Geburtstag und zu Weihnachten im gleichen Jahr das gleiche Buch von meiner Freunding geschenkt bekommen. Zu ihrer Verteidigung muss man aber sagen, dass es unterschiedliche Cover hatte.

      NannyOgg wrote:

      Wir brauchen einen Thread für sowas, also ganz allgemein für Büchergeschichten
      Gute Idee. :thumbup:
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I

      New

      Ich melde mich hier kurz mal für nächste Woche ab. Fahren am Samstag in Urlaub. Zum Lesen werde ich kommen, aber nicht gleich schreiben. Das hole ich dann übernächste Woche nach.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      New

      Dann kann ich mich hier auch gleich mal abmelden. Ich bin zwei Wochen im Urlaub. Ich werde auch ab und zu online kommen, aber werde vermutlich nicht so viel schreiben können, da beschäftigt mit Urlaub :D
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones

      New

      Narannia wrote:

      Ich melde mich hier kurz mal für nächste Woche ab. Fahren am Samstag in Urlaub. Zum Lesen werde ich kommen, aber nicht gleich schreiben. Das hole ich dann übernächste Woche nach.


      SuSansa wrote:

      Dann kann ich mich hier auch gleich mal abmelden. Ich bin zwei Wochen im Urlaub. Ich werde auch ab und zu online kommen, aber werde vermutlich nicht so viel schreiben können, da beschäftigt mit Urlaub :D


      Viel Spaß euch beiden und erholt euch gut :) Wo gehts denn hin?
      Ein Witz kann eine Idee unter der Tür durchschieben, während die Ernsthaftigkeit immer noch dagegen hämmert. Terry Pratchett