007_AGOT_Eddard 1​

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      hodor wrote:

      NannyOgg wrote:

      Die GGs sind auch eine Serie.
      Und? Ist die Rory auch zweimal für ihren Freund gestorben, hat 2000 Jahre Wache gestanden und sich sogar einen Pferdeschwanz wachsen lassen? :spiteful:


      Nein, DIE Rory hat eine höchst interessante Leseliste, eine verdammt schlagfertige Mutter und sie serviert ihre Freunde ab (fast :D ). Sehr dialoglastig und du würdest massenhaft Anspielungen auf Musikund Filme finden 8o Kein Vergleich, mir gefällt aber beides. :)
      Einen Pferdeschwanz hat sie aber auch manchmal :vain:

      Ein Witz kann eine Idee unter der Tür durchschieben, während die Ernsthaftigkeit immer noch dagegen hämmert. Terry Pratchett

      Rory2016 wrote:

      Das mit Ned Sorgen um die Geister der evtl. gar rachsüchtigen Vorfahren, bei denen die Schwerter fehlen ist mir aufgefallen.


      Wobei mir eben auch aufgefallen ist, dass nur die Lords of Winterfell die Schwerter hatten. Ein Brandon Stark aber zum Beispiel nicht. Lyanna wird auch kein Schwert haben. Was ist dann mit denen? Gab es da nix zu bannen?
      By ancient custom, an iron longsword had been laid across the lap of each who had been Lord of Winterfell, to keep the vengeful spirits in their crypts.

      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.
      Nun ja, vielleicht wird bei den Frauen (Und Ned wird ja nicht schlecht von seiner Schwester denken) davon ausgegangen dass die unbeschwert genug gelebt haben dass ihre Geister nicht unruhig sind. Zumal ja auch nicht drauf eingegangen wurde was der Grund dafür sein sollte dass die alten Könige des Nordens als rachsüchtig beschrieben werden und begannt werden mussten. Im Bezug auf das häusliche Motto, die Anderen & Brandon den Erbauer, sowie die erhaltene Tradition dass der Lord als Urteilverkünder selbst das Henkerswerkzeug führen muss; vielleicht gab es ja früher eine Pflicht die der herrschende Stark wegen der Mauer & Co. ausführen musste die als so schlimm dass sie die Seele belastend & beschmutzend angesehen wurde. Die Tradition der Schwerterbeilegung is dann das Überbleibsel dieser vergessenen Angelegenheit.
      Wäre zumindest ne Erklärung.

      hodor wrote:

      NannyOgg schrieb:
      Das bezieht sich doch vermutlich aber nur auf die Zeit zwischen ihrem Tod, bis ihn jemand findet, oder?
      Das denke ich auch, Ned ist geschockt.


      Ja, bezieht sich auf diese Zeitspanne und das mit dem Schock stimmt wohl auch. Fand es aber trotzdem ganz interessant, weil in der Zeit, an die er sich nicht mehr erinnern kann, ja trotzdem noch ´was von Bedeutung passiert sein könnte. Insbesondere weil ja nicht nur er vor Ort war, sondern mindestens noch Howland Reed und – wenn ich mich recht erinnere – auch noch ein Dritter u. sicherlich auch eine wet nurse wie in der Serie.


      hodor wrote:

      Die Others hält Ned also für Ammenmärchen, die Cotf nicht. Und seine Ahnen sind ihm leicht unheimlich, diese KITN. Was hat Ned vergessen? Wo ist der Teil der Geschichte, der erklärt, was die Starks überhaupt im Norden getan haben, als sie mit den (nichtexistenten) Others konfrontiert wurden. Bran the Builder, eine Sagengestalt? Winter is coming wird immer zitiert, aber meint wohl nur die strengen Winter im Norden, oder?
      Da ist Wissen verlorengegangen, nur Legenden und komische Gefühle der Bedrohung sind übrig geblieben. (Wir als Leser wissen mehr als die Starks, das kann nur Absicht sein von GRRM.)
      Das wird Brans Job werden, dieses Wissen wiederzuerlangen.


      …und das soll er dann bitte, bitte mit uns teilen! Ich will das alles wissen!!! ^^

      Narannia wrote:

      Wobei mir eben auch aufgefallen ist, dass nur die Lords of Winterfell die Schwerter hatten. Ein Brandon Stark aber zum Beispiel nicht. Lyanna wird auch kein Schwert haben. Was ist dann mit denen? Gab es da nix zu bannen?


      Wahrscheinlich nicht. Als *Normalos* sollten die ja auch eigentlich gar keine Grab-Statuen haben. Das hat Ned so entschieden. Und die Schwerter sind wohl tatsächlich nur für die *Kings of Winter... od bekommt Ned später auch ein Schwert? Das weiß ich gar nicht ?(
      Bezüglich Brandons Schwert
      Show Spoiler
      Er hatte definitiv eins. Das nimmt Bran​ später mit als er die Gruft verlässt, nachdem sie sich dort versteckt haben. Später fällt es Theon und Lady Dustin auf, dass es fehlt und die Lady bemerkt, dass das Brandon ja gar nicht gefallen hätte, wenn man ihm sein Schwert weggenommen hätte (oder so ähnlich, keine Garantie auf Wortlaut)


      Was steht denn da im Wortlaut über die Schwerter? ich habe gerade mein Exemplar des Buches nicht vorliegen. Wirklich explizit, dass nur die Könige (und Lords) eins haben? Ich weiß auf jeden Fall, dass es mich gewundert hat, dass Ned anscheinend so revolutionär war, dass er Lyanna und Brandon Gräber gegeben hat, obwohl sie keine Lords waren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass da in den tausenden Jahren noch nie ein König oder Lord vorher auf die Idee gekommen ist, sehr geliebte Verwandte ebenfalls mit einem Grab in der Krypta zu bedenken.
      Gez. Argilac, First of his Name, King of the Storm Lands
      Je nachdem, wie der Mord an Rickard und Brandon zeitlich genau abgelaufen ist, könnte Brandon für einen relativ kurzen Zeitpunkt der Lord von Winterfell gewesen sein. Das hätte ihm zwar wenig genützt, aber würde seinen Platz bei den anderen Lords rechtfertigen.

      Und wenn man bei Lyanna so darüber nachdenkt, hätte sie als Frau eines Targaryen-Prinzen und Mutter eines Königs (wenn auch unter dem Schnee versteckt) ebenfalls ein Recht darauf dort unten bestattet zu werden, ohne dass Ned groß mit irgendwelchen Konventionen brechen musste.

      Ned sollte später auch ein Schwert bekommen, aber Stand ADWD weiß niemand, wo seine sterblichen Überreste abgeblieben sind und Winterfell ist sowieso in den Händen der Boltons. Da gibt es schlicht und ergreifend noch nichts zu bannen.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Argilac I. wrote:

      Was steht denn da im Wortlaut über die Schwerter?


      By ancient custom, an iron longsword had been laid across the lap of each who had been Lord of Winterfell, to keep the vengeful spirits in their crypts.


      Ich bin da eben über die Formulierung gestolpert. Ich kann mir nämlich auch vorstellen, dass da eben nicht nur die Lords bestattet worden sind, sondern eben auch die Geschwister. Weil warum dann "each who had been"? Das schreibt man doch nur, wenn es auch andere gab.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      Narannia wrote:

      Argilac I. wrote:

      Was steht denn da im Wortlaut über die Schwerter?


      By ancient custom, an iron longsword had been laid across the lap of each who had been Lord of Winterfell, to keep the vengeful spirits in their crypts.


      Ich bin da eben über die Formulierung gestolpert. Ich kann mir nämlich auch vorstellen, dass da eben nicht nur die Lords bestattet worden sind, sondern eben auch die Geschwister. Weil warum dann "each who had been"? Das schreibt man doch nur, wenn es auch andere gab.


      ​Schwarze Gruben erwarteten ihre Toten, warteten auf ihn und seine Kinder


      Das folgt einen Moment später und bestätigt, dass nicht nur die Lords dort bestattet wurden. Da frage ich mich allerdings, wie riesig die Krypta sein muss.
      Ein Witz kann eine Idee unter der Tür durchschieben, während die Ernsthaftigkeit immer noch dagegen hämmert. Terry Pratchett
      Nun ja, im Buch wird die Burg Winterfell an sich ja schon als ein mordmäßiger Brummer beschrieben. Die dürfte locker Sturmkap in die Tasche steckend mit dem Roten Bergfried mithalten können zumal sie soweit ich meine mich zu erinnern auch enorm alt ist. Zwar nicht so alt wie die Mauer aber doch schon verdammt alt, die alten Könige dürften da natürlich nicht so ´kleinlich´ gewesen sein da dann bei der Grabstätte mal eben auf Bescheidenheit zu setzen und von sich aus entsprechend großzügig angelegt haben (man will ja auch die Familie standesgemäß bestattet wissen, man is ja schließlich Monarch) und alle Anderen werden da im Laufe der Zeit angebaut haben.
      Ist diese Krypta nicht riesig mit mehreren Etagen unterirdisch? Ich weiß leider nicht mehr, wo ich das her habe. Da die Krypta aber immer wieder erwähnt wir oder eine Rolle spielt, werden wir das im weiteren Reread wahrscheinlich noch lesen.


      Edit: Das habe ich noch gefunden, aus dem englischen Wiki of Ice and Fire:
      The crypt's ironwood door, which is located in the oldest section of Winterfell near the First Keep[4] and the lichyard,[5] is old and heavy.[6]
      The chilly and dark crypt is accessible by narrow and winding spiral
      stone steps which lead to multiple levels. One floor contains a long
      line of granite pillars, two by two, between which are entombed the dead
      of House Stark. It has a vaulted ceiling.[1]

      While all family members can have tombs in the crypts,[7][6] statues are traditionally only made for Kings in the North and Lords of Winterfell.[8] The likenesses of these high lords are carved into the stone, some shaggy, some clean shaven.[8] Large stone direwolves curl at their feet. According to tradition, iron longswords across each lord's lap keep vengeful spirits within the crypt.[1]

      The cavernous vault is larger than Winterfell itself, with older Starks buried in deeper and darker levels.[8] The lowest level is said to be partly collapsed.[4] The most recent tombs within the crypts are those of Lord Rickard Stark and his children, Brandon and Lyanna. The tombs further back, empty and unsealed, are saved for future members of House Stark.[1]

      Breaking the tradition of only lords having statues, Lord Eddard Stark, Rickard's successor, had statues made of his deceased siblings, Brandon and Lyanna, after Robert's Rebellion.[8] There is also a statue for Artos the Implacable, the younger brother of Lord Willam Stark.[9]


      @Hildegunda

      Danke fürs Raussuchen :thumbup: Ich liebe ja sowas und hätte ausführliche Beschreibungen im Buch diesbezüglich sehr begrüßt. :D Dafür hätte die Erwähnung von drölfzigmillionen Personen gerne wegfallen dürfen *hüstel* Gerne so wie bei Hugo oder Eco, wo man das einfach überblättern kann, wenn es einem nicht gefällt.

      @Aegon der X.

      Das war gar nicht kritisch gemeint, eher erstaunt ;) Ein bisschen was zur Größe Winterfells und zu unterschiedlichen Bauabschnitten, erfahren wirja bri Brans Kletterpartie. Wie ich schon obrn erwähnte, mag ich sowas sehr gern und das fehlt mir ein bisschen.
      Ein Witz kann eine Idee unter der Tür durchschieben, während die Ernsthaftigkeit immer noch dagegen hämmert. Terry Pratchett
    • Users Online 1

      1 Guest