Armeengrößen in ASOIAF

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Also, falls ich hier Unsinn schreibe, korrigiert mich bitte:

      Zunächst mal: George RR Martin hat mal gesagt, dass die millitärische Stärke des Tals, Dorne und des Nordens ungefähr gleich ist.

      Von Robb Starks Armee wissen wir, dass er Roose Bolton mit ca. 17.000 Mann gegen Tywin geschickt hat und er selbst mit 6.000 Mann gegen Jaime gezogen ist. Zumindest bei Robbs 6000 waren aber auch viele Soldaten aus den Flusslanden dabei. Ich weiß nicht, ob ich da Serieninhalte mit reinmische, aber ich bin immer von 18.000-20.000 Nordmännern ausgegangen. Es wurde aber auch erwähnt, dass wegen der Größe des Nordens und vielen weit entfernten Häusern man auf die Schnelle (wie es bei Robb der Fall war) gar nicht die ganze Stärke ins Feld führen kann.

      Ich halte deshalb die Zahl, die Torrhen Stark gegen Aegon ins Feld geführt hat für einen guten Richtwert: 30.000
      Dementsprechend können wir bei den drei Regionen schonmal von jeweils ca. 30.000 ausgehen.

      Zur Weite sind mir nur Littlefingers Aussagen bekannt, sie könnten 50.000 Mann aufbieten. Das halte ich aber, wenn man die Fruchtbarkeit der Region und die Bevökerungsdichte betrachtet, für etwas untertrieben. Andererseits haben beim Field of Fire gegen Aegon "nur" 55.000 Soldaten gekämpft und das waren die vereinten Armeen der Weite und der Westlande. Der Großteil zwar von den Gardeners (33.000), aber trotzdem.
      Ich würde einfach mal aus dem Bauch heraus auf 60.000-70.000 tippen, ohne das jedoch am Buch belegen zu können.

      Westlande: Da haben wir relativ viele Zahlen, aber wohl selten am "Limit". Bei Roberst Rebellion hat Tywin 12.000 Mann nach Kings Landing geschickt. Im War of the Ninepenny Kings haben die Westlande 11.000 Mann zur Verfügung gestellt.
      im Field of Fire haben die Lannister 22.000 Soldaten gegen Aegon geschickt.
      Gegen Robb kommandiert Tywin 20.000 Mann und Jaime ca. 15.000. Da Stafford noch ein neues Heer ausheben wollte halte ich für 40.000-50.000 nicht für übertrieben.

      Bei den Flusslanden gibt es kaum aktuelle Informationen dazu oder genaue Zahlenangaben. Die Freys alleine befehligen 4000 Mann, zur Zeit von Aegons Eroberung waren es ca. 11.000 die für Aegon kämpften.
      Ich würde, ohne genaue Quellen, von 15.000-20.000 ausgehen.

      Auch bei den Sturmlanden ist es etwas schwierig, da sie erst unter Renly und Stannis aufgeteilt waren und dann vor Kings Landing ziemlich aufgemischt wurden. Rein gefühlsmäßig würde sie auf die selbe Stufe wie den Norden, das Tal und Dorne stellen, also 30.000

      Zusammengefasst:
      Norden: 30.000
      Tal: 30.000
      Dorne: 30.000
      Westlande: 40.000 - 50.000
      Weite: 60.000 - 70.000
      Sturmlande: 30.000
      Flusslande: 15.000 - 20.000

      Bei den meisten Regionen ist es aber nicht mit Gewissheit zu sagen. Regionen wie die Weite oder die Westlande haben denke ich mehr Potential, nochmal neue Armeen aufzuheben, da die Bevölkerungsdichte einfach höher ist als z.B. im Norden oder Dorne.
      Ich sammle mal die Angaben die mir einfallen.
      Was Robb angeht ist mir Folgendes im Gedächtnis:
      -In Winterfell sammelt Robb zunächst 12.000 Mann, von denen rund 3000 Mann Lanzenreiter sind, wie wir aus dem Bran-Kapitel erfahren (einzige angegebene Substreitmacht sind die Karstarks mit 2000 Fußsoldaten und 300 Reitern). Später bei Maidengraben ist dann die Rede von 18.000, es haben sich also noch mehr angeschlossen und dann kommen bei Maidengraben noch die Manderlys mit 1500 Mann, davon 200 Reiter und einige Ritter und freie Reiter. Als Cat bei Renly ist, wird von 20.000 Nordmännern gesprochen, mit denen Robb nach Süden gekommen ist, dass ist also relativ valide.
      -Die Freys haben 4000 Mann auf den Zwillingen versammelt, von denen 1000 Reiter/Ritter sind.
      -Letztere ziehen dann mit Robb Richtung Schnellwasser (verzeiht mir die deutschen Ortsnamen) wo sie kombiniert mit den Mallisters ungefähr die 6000 Mann erreichen, dass ist auch die Streitmacht, mit der Robb später in den Westen eindringt. D.h. ich würde ~4500 Reiter und 15500 Mann zu Fuß für Robbs Nordarmee veranschlagen.
      -400 Mann der Freys und 400 Mann unter Glauer bleiben auf den Zwillingen, der Rest der Fußsoldaten geht mit Roose. 15500 Nordmänner + 3000 Freys - 2 * 400 Zwillingsbesatzung sind ca. 17700 mit denen Roose gegen Tywin zieht. Er verliert ziemlich viele davon, denn als Edmure ihm befiehlt Harrenhal einzunehmen, hat er nur noch 10.000.

      -Renly sagt zu Cait, dass Robbs Armee kombiniert mit den Flusslords "inzwischen 40.000 sein könnten", was Cait gedanklich verneint. Wir erfahren von Edmure, dass er 8000 Fußsoldaten und 3000 Reiter hat, um die Übergänge gegen Tywin zu verteidigen. Da sind aber die Freys z. B. nicht mit drin.
      Vermutlich könnten die Flusslords also relativ problemlos ebenfalls die 20.000 Mann von Robb sammeln, aufgrund der Geschwindigkeit und der enormen Zerstörung durch den Krieg, ist das aber nicht mehr möglich.

      -bezüglich des Tals sagt LF, dass die Lords der Deklaration relativ problemlos 20.000 Mann sammeln können, während der mit Nestor Rois nur 300 hätte.

      -Im Norden verbleiben natürlich noch viele Streitkräfte, Ser Rodrick sammelt relativ schnell 2000 Mann um Winterfell zurück zu erobern und Ramsey 600. Gerade Manderly hat vermutlich relativ viel zurückgehalten, er sollte ja auch Weißwasserhafen befestigt halten. Die Umbers haben auch beide noch Streitkräfte, hier sind es aber primär noch sehr junge Krieger.

      Fazit: Ca. 20.000 Mann können Norden, Tal und Flusslande relativ gut aufstellen. Beim Tal eher etwas mehr. 30.000 Mann sind wohl möglich, da ist dann aber auch schon B-Ware dabei. Daher passt das:

      Ich halte deshalb die Zahl, die Torrhen Stark gegen Aegon ins Feld geführt hat für einen guten Richtwert: 30.000
      Dementsprechend können wir bei den drei Regionen schonmal von jeweils ca. 30.000 ausgehen.


      Zur Weite sind mir nur Littlefingers Aussagen bekannt, sie könnten 50.000 Mann aufbieten.


      Renly hat ca. 100.000 Mann, wobei davon rund 20.000 Mann Sturmländer sind. Vielleicht wurde da etwas übertrieben, aber Renly führt z. B. seine 20.000 Reiter gegen Stannis während der Großteil der Streitmacht verbleibt und Maes Tyrell mit 10.000 Mann in Rosengarten bleiben soll. Auch sagt Tyrion zu Oberyn, dass niemand wisse, wie viele "Rosen" in KL sind, aber er redet von "50.000, 60.000, 70.000" und Hohenturm und Rothweyn haben selber noch nicht mal richtig eingegriffen, also um die 80.000 kann man für die Weite schon veranschlagen.

      Gegen Robb kommandiert Tywin 20.000 Mann und Jaime ca. 15.000. Da Stafford noch ein neues Heer ausheben wollte halte ich für 40.000-50.000 nicht für übertrieben.


      Ich meine Ser Steffert hätte sogar schon 10.000 Mann gesammelt, nur eben auch primär "B-Ware". Also die 35.000 von Jaime und Tywin sind wiederum das tatsächliche Heer und bis 50.000 scheint es noch möglich. Wobei hier die Kasse der Lennisters vermutlich viel ermöglicht, was sich etwa der Norden nicht leisten kann, Söldner, freie Reiter etc.

      Auch bei den Sturmlanden ist es etwas schwierig, da sie erst unter Renly und Stannis aufgeteilt waren und dann vor Kings Landing ziemlich aufgemischt wurden. Rein gefühlsmäßig würde sie auf die selbe Stufe wie den Norden, das Tal und Dorne stellen, also 30.000


      Könnte man wohl ungefähr sagen, aber ich denke eher mit Tendenz nach unten, die Sturmlande sind schon ein eher kleines Gebiet.

      Bei Dorne ist mehrfach die Rede von 50.000 Mann, allerdings scheint mir das auch unwahrscheinlich. Doran sagt ja, dass die Stärke nach außen übertrieben wird und Dorne das am wenigsten dicht besiedelte Land ist (wobei ich das wiederum für Quark halte, wenn man es mit dem Norden vergleicht).