The Witcher - Serie

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      The Dragonknight wrote:

      Dort hat die tatsächliche Triss-Schauspielerin ebenfalls mitgespielt, als eine Slytherin-Hexe namens Romilda Vane (Buchlesern ist der Name sicher ein Begriff), wie meine Recherchen ergeben haben.
      Ah interessant! Hätte ich gar nicht erkannt!
      Allerdings ist Romilda Vane eine Hexe aus Gryffindor, die im sechsten Schuljahr für Harry schwärmt und ihm versucht einen Liebestrank unterzujubeln, wenn mir das besserwischere rumnerden an dieser Stelle erlaubt ist.;-D
      >Angst schneidet tiefer als ein Schwert<
      Okay, ich kann die Schnappatmung wieder sein lassen :D

      Aber schön für die Darstellerin, dass sie hier eine größere Rolle spielen wird. Als Romilda war sie ja eher eine etwas bessere Komparsin.
      “When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives.”

      George R.R. Martin,
      A Game of Thrones
      Freue mich schon sehr auf die Serie.

      Cavill halte ich inzwischen für die perfekte Wahl.
      Hier ein Interview mit der Showrunnerin Lauren Hissrich ew.com/comic-con/2019/07/18/th…runner-interview-netflix/
      Cavill ist ein Witcher-Nerd, der packt das :)

      Yennefer mit Vorgeschichte und zuerst deformierter Gestalt im Trailer, interessante Entscheidung.
      Das Triss nicht wie im Spiel aussehen würde war klar. So hätte ich sie mir aber auch nicht vorgestellt. Aber ansich spielt sie ja eh nur eine Nebenrolle, warten wir es ab.
      Danke für das Interview.
      Etwas seltsam finde ich, dass es keinen eindeutigen "Schurken" geben soll. In den Romanen gibt es mindestens zwei, die ich als eindeutig "böse" einordnen würde, und mindestens einer davon ist auch bereits besetzt.
      Aber eventuell spricht sie nur von der ersten Staffel.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Um hier noch mal auf die Triss-Darstellerin zurückzukommen. In der Szene im Trailer kommt sie extrem unvorteilhaft rüber. Die Schauspielerin scheint zwar wenig 'Ähnlichkeit mit der Spiel-Variante zu haben, sieht aber normalerweise doch ganz süß aus, wie ich finde. Klick.
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
      Ja, das habe ich oben ja auch schon eingeräumt. Allerdings habe ich letztens noch einmal begonnen die Romanreihe zu lesen, wo Triss etwa im zweiten Kapitel schon eingeführt wird. Die Beschreibung von ihr ist vollkommen anders. Unter anderem ist sie äußerst stolz auf ihr sehr langes, lockig rotes Haar, das im Sonnenlicht golden schimmert, da es für sie etwas ist, das sie äußerlich auch von anderen Zauberinnen abhebt.
      Aber das alles ist wie gesagt nur eine Randnotiz. Eine unpassende Casting-Entscheidung einer Nebenrolle wird nicht für die Qualität Serie als Gesamtwerk entscheidend sein.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.

      The Dragonknight wrote:

      Unter anderem ist sie äußerst stolz auf ihr sehr langes, lockig rotes Haar, das im Sonnenlicht golden schimmert, da es für sie etwas ist, das sie äußerlich auch von anderen Zauberinnen abhebt.


      Kastanienbraun.
      Ich warte jetzt einfach mal. Wer weiß, was da mit Perücken noch gemacht wird.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.
      Ihr Haar ist auch in den Büchern rot. Kastanienbraun ist eine eher unpassende Übersetzung von kasztanowy*, da Kastanienbraun für uns natürlich eher ein rötliches brünette ist. Sapkowski hat aber - das geht sowohl aus in Interviews außerhalb der Bücher und auch dem weiteren Textverlauf selbst explizit hervor - klar intendiert, dass Triss rote Haare hat. So wird z.B. Triss auch als Rotschopf bezeichnet, oder ihre Haarfarbe explizit als rot beschrieben.
      Ich könnte hier diverse Textbelege und Aussagen Sapkowskis anführen, um zu untermauern, dass ihr Haar rot ist, das ist mir die ganze Angelegenheit aber nicht wert. Vor allem habe ich wenig Lust in so einer eher nebensächlichen Sache so wortreich zu antworten wenn meinem vorigen Beitrag nur mit einem Wort entgegengeworfen wird.
      Im Trailer der Serie sieht man die Schauspielerin bereits, da ist nicht mit einer Perücke zu sehen, sondern hat ein eher mediterranes Aussehen, was anhand der Vorlage einer Frau mit blauen Augen und rotem Haar, wie bereits erwähnt, unpassend besetzt ist. Aber nochmal: das ist eigentlich vernachlässigbar.

      *heißt wohl auch Kastanienfarben, was aber generell ein eher schwammiger Begriff ist, da Kastanien, besonders die jungen, frischen, mit denen Sapkowski Triss' Haare beschreibt, doch schon sehr rötlich sind, aber auch bräunliche Töne haben können.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.

      Post was edited 1 time, last by “The Dragonknight” ().

      The Dragonknight wrote:

      Vor allem habe ich wenig Lust in so einer eher nebensächlichen Sache so wortreich zu antworten wenn meinem vorigen Beitrag nur mit einem Wort entgegengeworfen wird.


      Eben weil es eine Nebensächlichkeit ist, wollte ich nun nicht gerade ausschweifend antworten, verzeih.
      Ich lese die Bücher gerade zum ersten Mal. Und da ich des Polnischen nicht mächtig bin in der deutschen Übersetzung. Und gerade eine halbe Stunde, bevor ich deinen Beitrag gelesen hatte, war ich in einem Kapitel in dem Triss sich mit der Loge traf (also eben nicht gerade am Anfang). Und da wurde eben ihr Haar - auf Deutsch - mit "kastanienbraun" bezeichnet.
      Mir persönlich ist eine solche Haarfarbe tatsächlich auch lieber, als ein Feuerwehrrot. Von daher ...
      Aber lassen wir das. Ich hänge mich an solchen Sachen eigentlich ungern auf und bin für gewöhnlich auch eine der Letzten, die sich über äußerliche Unstimmigkeiten zwischen Buch und Verfilmung aufregt, solange die signifikanten Charaktereigenschaften einer Figur richtig getroffen sind.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.
      Kasztanowy bedeutet wortwörtlich kastanienfarben und bezeichnet haargenau die gleiche Farbe wie im Deutschen auch also ein rot-brünett. Anne auf Green Gables (falls die jemand kennt) hat beispielsweise rote Haare, wünscht sich aber auch im Polnischen als annehmbarere Alternative gerade "kasztanowe" und hofft sie dunkeln irgendwann nach.
      Genau genommen waren Triss Haare im Buch "kastanienfarben mit goldenem Glanz".

      Selbstverständlich haben kastanienfarbene Haare einen starken Rotstich (mal nach Haarfarben Googlen was alles darunter verstanden werden kann) und bei Triss sollen es sogar frische Kastanien sein. Sie haben mit dem Clownsrot der PC-Spiele aber überhaupt nichts zu tun.

      PS: Sansa. Mir ist eingefallen, dass die beiden ungefähr die gleiche Haarfarbe haben müssten, also so ein Tully-Kupfer-Ding.
      I have been despised by better men than you.

      Post was edited 2 times, last by “Maegwin” ().

      Es ging mir auch nicht darum, welchen Farbton die Haare von Triss genau haben, sondern es störte mich eher, dass der Eindruck entstand, man hielte meine Aussage Triss' Haare seien rot für falsch. Dabei sind kastanienbraune Haare natürlich auch ein Rotton.
      Da ich nicht des Polnischen mächtig bin, diese Diskussion über Triss' Haarfarbe in Zeiten des Internets aber natürlich schon in Foren geführt wurde, beziehe ich meine Informationen diesbezüglich aus einem der dortigen Threads. Die Aussage, dass man in Polen unter kastanienfarben eher dunkelrote Haare versteht, im Deutschen aber eher braune Haare mit Rotstich habe ich von dort übernommen. An anderer Stelle soll Sapkowki übrigens auch mal wiśniowy (Kirsche) als Beschreibung benutzen. In einem Interview, in dem er zu jedem Charakter die Worte sagen soll, die ihm als ersten einfallen sagt er zu Triss: Hübsch und rothaarig, aber unsicher. Yennefer nennt Triss mal einen Rotschopf... die Liste könnte ich fortführen.
      Das soll es von mir aber auch endgültig zu dieser Lappalie gewesen sein. Ich habe übrigens aber auch nie behauptet, dass Triss in den Büchern feuerrotes Haar hat. Aber rot. Kastanienrot ist auch rot. Aber nun wirklich genug davon. Ich bin der falsche um sich über Farbtöne zu streiten, ich falle nämlich ganz klar bei dieser Grafik auf die rechte Seite:


      (Wie Frauen und Männer Farben bezeichnen)
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.
      Du bist es doch der aus der angeblichen Lappalie eine Diskussion vom Zaun gebrochen hat.Also tu jetzt nicht so als wären es alle anderen gewesen die wegen einer Haarfarbe ein Faß aufgemacht hätten.
      "Tigris doofitis ordinaris"
      "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten."
      "Der Strike ist dem Räumfehler sein Tod..."
      Naja es hat sich so entwickelt, weil ich gewisse Dinge nicht so stehen lassen möchte, weil ich die so nicht gesagt habe. Die Spitzfindigkeiten um Triss' Haarfarbe gingen nicht von mir aus. Das Fass diesbezüglich aufgemacht habe ich sicherlich nicht.
      Ich sehe hier lediglich, dass ich eine Casting-Entscheidung kritisiere, weil die Besetzung objektiv nicht zu der Beschreibung im Buch passt. Etwas, was meines Erachtens vollkommen legitim ist und hier im Forum vor dem Erscheinen der Serie zum Lied x-fach getan wurde.
      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.
      Naja, du hast geschrieben:

      Kastanienbraun ist eine eher unpassende Übersetzung von kasztanowy*, da Kastanienbraun für uns natürlich eher ein rötliches brünette ist.


      Kastanienbraun ist eine passende Übersetzung. Es ist tatsächlich ein rötliches brünett und bezeichnet im Original die gleiche Farbe wie im Deutschen auch. Dass Sapkowski Malve und Koralle für etwas zu essen hält will ich ja nicht ausschließen, aber das ist dann eher sein persönliches als ein Sprachproblem und das wollte ich klarstellen.
      Ebenfalls zur Klarstellung: Kirsche wird im Polnischen nicht synonym zu kastanienfarben verwendet. Tatsächlich wird es zur Beschreibung von Haarfarben überhaupt nicht verwendet, außer auf einer Packung von Schwarzkopf wie bei uns auch.
      Ich denke da stammte der User eher ebenfalls von der rechten Seite der Grafik oder wollte sich seine PC-Triss nicht mies machen lassen. Solche Diskussionen hatten wir über das Lied von Eis und Feuer ja auch zu genüge (wo steht, dass Sansa NICHT drei Meter groß ist???).

      Ansonsten: Mei, es ist halt rotbraun. Das kann man als rot oder braun bezeichnen ohne falsch zu liegen. Da etwa ein Viertel der Weltbevölkerung braune Haare hat aber nicht mal ein Prozent rote würde ich persönlich bei der Beschreibung einer Person im Zweifelsfall auch eher zum rot greifen als zum braun.

      Die Szene mit Yennfer ist übrigens lustig, weil hier tatsächlich etwas in der Übersetzung verlorengegangen ist. Das Wort, das Yennefer für "rot" benutzt ist leicht despektierlich, am ehesten mit dem englischen "gingers" für Rothaarige zu vergleichen. Sie sagt sinngemäß, dass sie Lust hätte Triss an ihren "ginger clumps of hair" zu ziehen, also würde ich die Szene nicht als Beispiel einer möglichst realitätsgetreuen Beschreibung von Triss sehen. :)


      Mal von Redheadgate abgesehen habe ich ebenfalls ein Problem mit Cavill. Der ist mir zu glatt und hübsch (meinerseits eher kein Kompliment für einen Mann) für die Rolle.
      Triss ist für mich auch unpassend besetzt. Nicht wegen des Alters - die wird gut und gerne auch schon ihre maskierten 40-50 Jahre auf dem Buckel haben und ich habe die beiden im Buch optisch nie alterstechnisch unterschieden weil oft genug postuliert wird, dass die Zauberinnen sich ausnahmslos jung und schön maskieren.
      Aber die Schauspielerin hat völlig offensichtlich optisch einen leicht südländischen Einschlag und den hat Triss auf keinen Fall. Sie hat helle Augen und bei den - wie stark auch immer roten - Haaren sicher auch sehr blasse Haut.
      Schade um den optischen Kontrast zwischen ihr und Yen, der geht dadurch natürlich flöten.

      Aber.

      Im Spiel waren Yen und Triss Team Femme Fatale gegen Team Overly Attached Girlfriend.
      Im Buch sind sie Team Femme Fatale gegen Team Backstabbing Bitch, also kann Triss von mir aus auch von Roseanne Barr gespielt werden.
      I have been despised by better men than you.
      Ich könnte mir vorstellen, dass reine Spiele-Kenner von Triss' Rolle in den Büchern etwas... hm... enttäuscht sein könnten *schmunzel*.

      Ich bin aber jedenfalls auch schon recht gespannt auf die Serie und freue mich darauf.
      Ich mag keine Helden. Sie machen mir zu viel Lärm in der Welt.

      Voltaire
      (1694 - 1778)
      Es wird sowieso mindestens eine ganze Staffel lang die Diskussion im Netz prägen, was, wer, wie, wo anders ist als in den Spielen.
      Die Gamer sind nunmal hier in der Überzahl bei diesem Thema, wenn nicht sowieso generell beim Witcher.
      Das nutzen natürlich auch diverse "News" oder Gaming Seiten gern aus und befeuern aus der einen oder anderen Richtung die Diskussion.

      Ich habe damals, auch erst über das erste Witcher Spiel, zu den Büchern gefunden und mag beides. Viele haben aber nur die Spiele gespielt, wissen zum Teil auch gar nichts von den Büchern und sind dementsprechend unterwegs.

      Dreenan Kel Zalan wrote:

      Und dann gibt es noch die welche die Bücher gelesen, doch nie die Spiele gespielt haben.
      Ich zum Beispiel. Ich kann ganz entspannt an diese Serie rangehen und freue mich richtig drauf, ich hab nur den ersten Band gelesen (die Stories) und das ist schon sooo lange her, dass ich praktisch nix mehr weiss. Vielleicht löst sie Serie ja was bei mir aus, ich genieße es jedenfalls, dass ich mal ohne großen Background da rangehen kann.(Ich erinnere mich noch, dass ich versucht habe, den ersten Roman zu lesen, und nicht durchgekommen bin. Den Narrenturm hab ich noch gelesen von dem Autor und fand es etwas besser.)
      HODOR !