Warum es mir heute extrem gut geht!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Glückwunsch, Alraune.
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)
      Auch von mir Glückwunsch Alraune, so ein tolles Gefühl, sowas hinter sich zu haben. :)

      Mir geht es heute extrem gut, weil ich heute morgen ein über zwei Stunden dauerndes, in meinen Augen sehr gutes Jobinterview hatte. :D
      Nachdem wir letzte Woche endlich die alte Wohnung loswerden konnten (zurück an die Vermieter, die müssen nun selbst Mieter suchen), hatte ich mich noch auf eine Stelle als stellvertretende Abteilungsleiterin im Bereich meiner Sozialversicherungs-Fachausbildung beworben. Sie waren offenbar begeistert, so schnell wie ich eingeladen wurde.
      Der Job klingt, als könnte er genau das sein, was ich mir wünsche und womit ich lange glücklich werden könnte. Drückt die Daumen, morgen muss ich dort anrufen und sagen, ob ich die Stelle will (JA!!!).
      Dann "Schnuppern in der Abteilung" für ein paar Stunden, um die Mitarbeiter kennen zu lernen und anschliessend folgt ein zweites Gespräch.
      Ah und der Lohn ist auch nicht schlecht, jedenfalls viel besser als gedacht. Hab mich heute also ziemlich unter Wert verkauft zuerst. Aber das zeigt nur, dass Geld eher zweitrangig ist, was bei mir tatsächlich so ist. Ich habe lieber jeden Tag Freude am Job als nur viel Geld Ende Monat und keine Freude am Arbeiten. Das hatte ich schon beim letzten Arbeitgeber und will ich nicht nochmal.
      ignis aurum probat, miseria frontes viros
      _______________________

      Das Feuer prüft das Gold, das Unglück den Starken

      Yelina schrieb:

      Nachdem wir letzte Woche endlich die alte Wohnung loswerden konnten (zurück an die Vermieter, die müssen nun selbst Mieter suchen), hatte ich mich noch auf eine Stelle als stellvertretende Abteilungsleiterin im Bereich meiner Sozialversicherungs-Fachausbildung beworben. Sie waren offenbar begeistert, so schnell wie ich eingeladen wurde.
      Der Job klingt, als könnte er genau das sein, was ich mir wünsche und womit ich lange glücklich werden könnte. Drückt die Daumen, morgen muss ich dort anrufen und sagen, ob ich die Stelle will (JA!!!).
      Hey, super! Zum einen mit der Wohnung (auch wenn es schöner gewesen wäre, ihr wärt sie selbst losgeworden) und vor allem mit dem Job. Das klingt richtig richtig gut! :thumbup:

      Yelina schrieb:

      Ich habe lieber jeden Tag Freude am Job als nur viel Geld Ende Monat und keine Freude am Arbeiten.
      Da sagst du ein wahres Wort. Solange das Geld zum Leben und vielleicht noch für das ein oder andere Goodie reicht, ist das für mich auch in Ordnung. :)
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner

      Esmeralda schrieb:

      Hey, super! Zum einen mit der Wohnung (auch wenn es schöner gewesen wäre, ihr wärt sie selbst losgeworden) und vor allem mit dem Job. Das klingt richtig richtig gut!

      Ich schließe mich Esme an ...und die Daumen werden selbstverständlich gedrückt.Aller Frust scheint sich auch bei dir in Wohlgefallen aufzulösen. :)
      Expose yourself to your deepest fear
      After that...you are free
      -Jim Morrison
      3 Gründe zur Freude:
      1.) Seit meinem ausgezeichneten Zeugnis von der 6. Klasse werden meine Zeugnisse mit großen Schritten immer schlechter. Mein diesjähriges Zeugnis war nur ein bisschen schlechter als das von der 8. Klasse.
      2.) Ich hatte eine Wand in der Jungsumkleide in der Schule vollgekritzelt, musste das zugeben, da sonst alle Jungs aus meiner Klasse hätten das Zeug entfernen müssen, weil die Kritzeleien nach unserem Unterricht entdeckt wurden. Dass die Umkleiden für jeden offen sind und während meine Klassenkameraden im Unterricht waren, jeder dort rein gehen konnte, haben die Lehrer gerne übersehen. Warum weiter suchen, wenn man schon einen Verdächtigen hat... naja, die haben die richtige Klasse erwischt. Man scheißt nicht, wo man isst. Auf jeden Fall bin ich jetzt mit dem Streichen fertig.
      3.) Ich habe was gutes getan, indem ich einen Klassenkameraden eine Lektüre für die Ferien mitgegeben habe: Der deutsche 6. Band von ASoIaF. Mit den vorherigen Bänden hatte ich ihn schon "gefuttert".

      Gut, klingt alles nicht so super-toll, aber ich will Benachrichtigungen aus diesem Thread bekommen, der Frust-Thread ohne einen Gegengewicht ist die Hölle.

      Erbauer schrieb:

      1.) Seit meinem ausgezeichneten Zeugnis von der 6. Klasse werden meine Zeugnisse mit großen Schritten immer schlechter. Mein diesjähriges Zeugnis war nur ein bisschen schlechter als das von der 8. Klasse.
      Ich denke, dass eine Verschlechterung nach der 6. Klasse erstmal ganz normal ist. Bis dahin ist noch Welpenschutz und danach ziehen die Anforderungen an. Das das aktuelle Zeugnis nur marginal schlechter ist, als das letzte, zeigt das du auf dem richtigen Weg bist. ;)

      Erbauer schrieb:

      2.) Ich hatte eine Wand in der Jungsumkleide in der Schule vollgekritzelt, musste das zugeben, da sonst alle Jungs aus meiner Klasse hätten das Zeug entfernen müssen, weil die Kritzeleien nach unserem Unterricht entdeckt wurden. Dass die Umkleiden für jeden offen sind und während meine Klassenkameraden im Unterricht waren, jeder dort rein gehen konnte, haben die Lehrer gerne übersehen. Warum weiter suchen, wenn man schon einen Verdächtigen hat... naja, die haben die richtige Klasse erwischt. Man scheißt nicht, wo man isst. Auf jeden Fall bin ich jetzt mit dem Streichen fertig.
      Ich find es gut, dass du dazu gestanden hast (wenn auch nicht ganz freiwillig), um nicht andere unter deiner Tat leiden zu lassen. Und ich schätze, es ist ein gutes Gefühl, wenn man etwas geschafft hat, selbst, wenn es als Strafe gedacht war. :D

      Erbauer schrieb:

      3.) Ich habe was gutes getan, indem ich einen Klassenkameraden eine Lektüre für die Ferien mitgegeben habe: Der deutsche 6. Band von ASoIaF. Mit den vorherigen Bänden hatte ich ihn schon "gefuttert".
      :thumbup:

      Erbauer schrieb:

      Gut, klingt alles nicht so super-toll, aber ich will Benachrichtigungen aus diesem Thread bekommen, der Frust-Thread ohne einen Gegengewicht ist die Hölle.
      Manchmal reichen ja schon Kleinigkeiten, damit es einem gut geht und das ist doch schön. :)
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner

      Esmeralda schrieb:

      Bis dahin ist noch Welpenschutz und danach ziehen die Anforderungen an.


      Die Leistung ist nur in wenigen Fächern das Problem. Die Arbeitshaltung macht es. Außerdem war ich in der 6. Klasse frisch von einem anderen Land nach Deutschland gekommen und die Lehrer waren davon begeistert, dass ich trotz der Sprachbarriere klar kam. Jetzt kann ich leider Deutsch :D
      Das ist aber nicht so eine gute Laune Thema, ich halte die Klappe und warte auf erfreuliche Nachrichten von euch :)
      Ich hab mal eine Kaufhauswand vollgekritzelt (mit ein paar anderen... leicht angetrunken...). Wir wurden erwischt und bekamen einen Eimer und einen Lappen in die Hand gedrückt. Wir waren eifrig am Schrubben, als auf einmal 5 Polizeiwagen vorfuhren und uns verhafteten... Wir wurden nach der Aussage aber gleich wieder rausgelassen.
      (Allerdings waren wir dadurch deutlich näher an dem Ort, mit dem Punkkonzert, wo wir noch hinwollten... :D )
      Es gab ein Jugendgerichtsverfahren und weil die Polizei uns putzend vorgefunden hat, gab es nur eine richterliche Ermahnung... :rolleyes:
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Ich hab heute mit meinem Personaler gesprochen und wegen mehr Geld und mehr Stunde (von mir aus gerne beides :D ) geredet. Hab ihm erklärt, dass ich ja bald zwei Jahre dabei bin, immer sehr gern eingesprungen bin, auch schon in einer anderen Filiale ausgeholfen habe (was ich gerne öfter tun kann) und schon verschiedene neue Kollegen eingearbeitet habe. Hab auch erklärt, dass es ja auch von Vorteil für die ist, weil sie dann nicht mehr darauf achten müssen, dass ich nicht über die 1.000 Euromarke komme. Er hat erklärt, dass er ja weiß, was ich bisher geleistet habe und er ja auch froh ist, dass ich da bin. Er schätzt meine Arbeit und dass man sich auf mich verlassen kann. Jedenfalls hat er mir erklärt, er überlegt sich was UND hat sich meinen Namen plus Anliegen aufgeschrieben, was ja schon mal ein gutes Zeichen ist. Er hat also nicht kategorisch Nein gesagt aber auch nicht abgewiegelt. Ich denke, wir kommen da zu einer Lösung, die uns allen hilft :D

      Punkt Nummer zwei: Die Ehe für alle ist beschlossen <3 Achja, was Wahlkampf alles bewirken kann :D
      Locke ist der Name eines Hauses im Norden, nicht der eines Söldners :P :D

      Und im Übrigen bin ich Ser Garlan Tyrells Meinung ;)

      Esmeralda schrieb:

      Ich denke, dass eine Verschlechterung nach der 6. Klasse erstmal ganz normal ist. Bis dahin ist noch Welpenschutz und danach ziehen die Anforderungen an


      Bei uns war das genau anders herum. 8| In der 5. und 6. wurde ordentlich aussortiert. Da hagelte es nur so fünfen und sechsen auf die kleinen ehemaligen Grundschüler. Als dann die Streu vom Weizen getrennt war gings "normal" weiter.

      Esmeralda schrieb:

      Es gab ein Jugendgerichtsverfahren und weil die Polizei uns putzend vorgefunden hat, gab es nur eine richterliche Ermahnung...


      Süße Geschichte! Ihr pösen Raudis! :D

      @Arienna Ich drück die Daumen!
      Und: Hurra, endlich mal sinnvoller Fortschritt!
      >Angst schneidet tiefer als ein Schwert<

      Alraune schrieb:

      Ihr pösen Raudis!
      :D
      Aber ich fand den Auflauf von 4 Polizeiwagen und einen Bulli für 10 leicht angetrunkene Punks schon etwas übertrieben. :rolleyes:
      Keine Ahnung, was der Kaufhaustyp, der uns das Putzzeug gegeben hat, denen erzählt hat, was wir für pöse Raudis sind...
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Hatte natürlich den Vorteil, dass ich einen Wagen mit drei Polizisten ganz für mich alleine hatte. Sozusagen, eine Privateskorte mit reichlich Bodyguards... :D
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
    • Benutzer online 2

      1 Mitglied (davon 1 unsichtbar) und 1 Besucher