Warum es mir heute extrem gut geht!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich habe spontan noch eine Karte für das Spiel in Leverkusen heute abgestaubt. Reisemäßig das beste Auswärtsspiel für mich, die Fahrt mit der S-Bahn dauert kaum lange genug, um ein Bierchen trinken zu können.

      Außerdem eben noch Glück gehabt. Ich hatte vor Wochen schon versprochen, heute jemanden zum Flughafen Köln/Bonn zu bringen. Den Erdogan Besuch hatte ich da natürlich noch nicht auf dem Schirm, und hatte jetzt Sorgen wegen Verkehrsbehinderungen. Lief alles glatt, aber kaum bin ich zu Hause, kommt die Meldung, dass alle Autobahnen um den Flughafen herum gesperrt werden.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „HappyTime“ ()

      Morgen kriege mein Verbandsabzeichen als Fußballschiedsrichter überreicht. Die Abendkurse waren ganz schön nervig, aber ab jetzt habe ich das Ziel erreicht: In naher Zukunft der Buhmann bei Nachwuchsspielen zu sein. :D

      Jahrgangsbester wurde ich nicht, aber was solls, hätte ich halt für die Fangfragen mehr lernen müssen. Freistöße können kein Eigentor werden, das merke ich mir jetzt vermutlich für immer...
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Versuche ich zu vermeiden, aber der eine oder andere Sonntag bestimmt.

      Gibt ja auch noch andere Wochentage, das gute am Schiridasein in der Großstadt ist ja, dass es so gut wie überall Flutlicht gibt. Wäre also auch möglich, so planbar, den Freitagabend zu opfern, also ein U-16-Spiel leiten, anschließend beim U-18-Spiel auf der Linie stehen usw.

      Rücke ich erst in den Pool der Kampfmannschaftsreferees auf, relativiert sich alles wieder, weil dann wird nur ein Spiel pro Wochenende erwartet. Da läuft man dann ja doch etliche Kilometer pro Spiel.

      Natürlich kann man bei 17 Tagen Vorrausplanung auch mal einfach sagen, ich will nicht. Oder eine Verletzung vorschützen. Wirkt sich aber natürlich negativ auf die Karriere aus. Je hochklassiger das Spiel, desto besser das Umfeld, Spaß und Bezahlung. Für eine Karriere beim Profifußball bin ich natürlich viel zu alt, da muss man schon als Teenie anfangen, aber ewig die Streitereien von Halbwüchsigen und deren Eltern schlichten möchte ich auch nicht.

      Und zur Erholung gibts ja auch noch Sommer und Winter.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Durch Nebenwirkungen der Krebsbehandlung hat sich meine Mutter eine heftige Infektion eingefangen und musste am Donnerstag notfallmässig hospitalisiert werden. Am Samstag wurde sie sogar auf die Intensivstation verlegt und ihr ging es so schlecht, sie wollte niemanden sehen.

      Heute hat sie zum ersten Mal wieder im Whatsapp geschrieben, die Antibiotika schlagen endlich an! \o/
      ignis aurum probat, miseria frontes viros
      _______________________

      Das Feuer prüft das Gold, das Unglück den Starken

      Yelina schrieb:

      Heute hat sie zum ersten Mal wieder im Whatsapp geschrieben, die Antibiotika schlagen endlich an! \o/
      Puh! Das ist bestimmt eine Riesenerleichterung. Ich wünsche weiterhin gute Besserung!
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      @Yelina: Viel Kraft sowohl dir als auch deiner Mutter. Intensivstationen sind definitiv kein Ort, den irgendwer gerne längere Zeit sehen will, also hoffentlich auf baldiges Nicht-Mehr-so-schnell-Wiedersehen.
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Nachsatz: Dass ich ab jetzt ein ÖFB-Abzeichen auf der Brust tragen darf, freut mich mehr, als ich dachte. Weil ich nicht damit gerechnet habe, dachte, es wäre ein eigenes Bundesländerabzeichen.

      Smells like Nationalmannschaft. :D
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Gaaaanz langes Wochenende! :dance:
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
    • Benutzer online 1

      1 Besucher