Euer täglicher Musiktipp

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Im Nachhinein finde ich meinen Mandowar-Tipp mit Manowar-Seitenhieb etwas unheimlich. Wie ich an diesem Wochenende erfahren habe, haben Manowar am 21. nämlich ihre Headliner-Show auf dem Hellfest ins Wasser fallen lassen. Es gibt Vermutungen, dass sie mehr Geld wollten, als man vorher vertraglich festgelegt hat. Wie das dann bei den selbst ernannten Kings of Metal so ist, wollen sie jetzt den Veranstalter verklagen :rolleyes:

      Zu etwas erfreulicherem: Die Playlist enthält jetzt die ersten 100 Seiten. Den Meilenstein wollte ich hier auf jeden Fall festhalten.

      Normalerweise versuche ich auch immer noch etwas Zeitgeschichte in die Beiträge zu bringen, aber die letzten Seiten waren etwas unspektakulär. Eine Sache hat mich dann doch etwas überrascht

      Aryon im Wege wrote:

      Original von Tyrion Targaryen

      Bathory-Under the sign of the black mark
      Wird außer Aryon, Nimloth und Silverdawn wahrscheinlich keinem gefallen, aber was soll's :D.


      unserem kapitän sschlange möglicherweise auch. nur nehme ich nicht an,dass der sich allzu oft in diesen thread verirrt.

      Kapitän sschlange sollte ja unser allseits geschätzter Bergmensch @ssnake sein. Ich hätte aber nicht damit gerechnet, dass er sehr frühen Black Metal bzw. dessen Vorläufer mögen könnte :o

      Für diejenigen, die sich mal einen Eindruck machen wollen. Den Instrumentalteil finde ich ganz annehmbar, aber der Gesang ist natürlich Gewöhnungssache.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Oh Bathory! :D Die habe ich früher manchmal mit meinem damaligen Freund gehört. Das waren Zeiten... :saint:
      Irgendwie gefällts immernoch. Wie manche Bands über Jahre mehr oder weniger in Vergessenheit geraten können...
      Hatte das Thema die letzten Tagen schon öfter. 8|
      >Angst schneidet tiefer als ein Schwert<
      Vergessenheit im Sinne von die Band von vielen vergessen wird oder dass man eine Band für eine gewisse Zeit aus den Augen verliert? Letzteres passiert mir auch öfter, mal mit mehr oder weniger Kalkül. Ich habe z.B mal gerne und viel KoЯn gehört, aber in den letzten Jahren habe ich nicht mehr viel von der Band mitbekommen.Ich habe sie zwar noch 2017 auf dem Summer Breeze gesehen, aber dass sie ein neues Album herausbringen, habe ich letzte Woche nur durch Zufall erfahren.

      Unter Metalheads ist Bathory aber immer noch eine Instanz, weil die Gruppe wegweisend für einige Subgenres war. Das ist schon bemerkenswert, weil Thomas "Quorthon" Forsberg, Gründer und einziges ständiges Mitglied von Bathory, ein ziemlicher Eigenbrötler war, der nie berühmt werden wollte und die Band keinen einzigen Auftritt vorzuweisen hat. Quorthon ist jetzt auch schon 15 Jahre tot, weshalb sich daran auch nicht mehr viel ändern kann.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Brigthroar wrote:

      oder dass man eine Band für eine gewisse Zeit aus den Augen verliert?
      Genau das meinte ich. Manchmal ist das auch gar nicht mal so schlecht, manchmal wird man aber auch wieder positiv überrascht. Ob im nostalgischen, oder manchmal als alte Neuentdeckung.

      Brigthroar wrote:

      der nie berühmt werden wollte und die Band keinen einzigen Auftritt vorzuweisen hat
      Ach, interessant. Das wusste ich gar nicht. So sehr habe ich mich mit der Band nie beschäftigt.

      Brigthroar wrote:

      Quorthon ist jetzt auch schon 15 Jahre tot, weshalb sich daran auch nicht mehr viel ändern kann.
      Wie schade, aber Legenden sterben ja bekanntlich nie. ;)
      >Angst schneidet tiefer als ein Schwert<
      Wegen einer nicht ganz ernst gemeinten Agentenfernsehserie (Whiskey Cavalier) habe ich jetzt zum ersten Mal das Video zum Song gesehen...

      Sehr schräg! Aber das Lied gefällt mir sehr und in gewisser Hinsicht habe ich auch eine emotionale Verbindung dazu...

      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Vorgestern beim Eddie Vedder Konzert in Düsseldorf gewesen und ich bin immer noch hin und weg.
      Der alte Mann hat ordentlich abgeliefert und war stimmlich so gut drauf, wie schon lange nicht mehr.
      Support und Sidekick Glen Hansard ist sowieso immer sehenswert und zusätzlich gabs Unterstützung von einem String Quartett aus Amsterdam (die dann z.B. "Alive" allein bestritten, bis das gesamte Publikum den Gesang übernahm, während Eddie Rotwein im Publikum verteilte...)
      Eddie hatte ein absolutes Film und Fotoverbot ausgesprochen und 95% der Leute respektierten das auch, so dass wirklich etwas 90er Feeling aufkam - sehr geil nicht ständig irgendwelche Smartphones vor der Nase zu haben!
      Gruß, Beltane
      "See the path cut by the moon - for you to walk on"

      Brigthroar wrote:

      Kapitän sschlange sollte ja unser allseits geschätzter Bergmensch @ssnake sein. Ich hätte aber nicht damit gerechnet, dass er sehr frühen Black Metal bzw. dessen Vorläufer mögen könnte :o


      Nun ja, es ist so. Und im Gegensatz zu meinem geschätzten Freund Aryon im Wege habe ich mir meine Freundinnen nicht fast immer aus der Metal-Fanszene gefischt, sondern blieb irgendwie immer im universitärem Umfeld hängen bei der Auswahl.

      Und es ist nicht zu glauben, die Mädels von der Alma Mater Rudolfina Vindobona wollen die ganze Zeit nur Pop und Reggae und Co hören ... quasi zum verzweifeln. Die beste Nicht-Freundin von allen hört zwar mittlerweile auch ganz gern Metal - aber Death Metal? No Way.

      Deswegen hier der hörbarste Kompromiss:

      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!
      Und auf meiner spätnächtlichen Reise habe ich noch was gefunden, was a) den besten rosa Plüschbären ever auszeichnet b) unfassbar schöne blaue Augen einer Frau und c) Viva la Revolution.

      Anders gesagt: Der Song, der mich in einem für mich unfassbar schrecklichen Jahr 2013 irgendwie am Leben gehalten hat, vor allem im Sommer, der übrigens immer noch den Wiener Rekord mit jemals gemessenen 39,5 Grad hält:


      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Post was edited 1 time, last by “ssnake” ().

      ssnake wrote:

      Und auf meiner spätnächtlichen Reise habe ich noch was gefunden, was a) den besten rosa Plüschbären ever auszeichnet b) unfassbar schöne blaue Augen einer Frau und c) Viva la Revolution.


      Und einen Lou Diamond Phillips, der offenbar Spaß an seiner Rolle hatte :)
      Gruß, Beltane
      "See the path cut by the moon - for you to walk on"
      Als das Forum nicht ging, konnte ich auch logischerweise nicht die Playlist erweitern. Das habe ich aber eben geändert und deshalb stehen wir jetzt bei 110 Seiten, 1299 Songs und 4 Jahren Thread-Geschichte. Bisher war es für mich schwer vorstellbar, dass ein Großteil der Thread-Lebensjahre wohl im letzten Drittel der Thread-Seiten stattfinden, aber wenn ich betrachte, dass Seite 110 von Ende März bis Anfang Juli 08 geht, erscheint mir das plausibel zu sein.

      Heute hatte Youtube übrigens keinen Sahne- sondern eher einen Schikanetag, aber eher der lustigen Sorte. Da gebe ich den Namen der Band ein, der etwas komplizierter war, Youtube vervollständigt den trotzdem artig, nur um dann ein "Meintest du *Bandname mit einem Buchstaben mehr*" über meine Suchergebnisse zu setzen. Unnötig zu erwähnen, dass die Suchergebnisse alle die Schreibweise hatten, die ich hier abgeschrieben habe (und die für Youtube zu dem Zeitpunkt noch OK war) :D
      Bei einem anderen Titel wurde schon bei der Suchtextvervollständigung ein Buchstabe dazugemogelt, der nicht im Titel war. Es ist aber positiv dass Youtube solche Sachen trotzdem findet.
      Anders war es bei einer Texvervollständigung mit Bindestrich. Normalerweise sieht der Suchbegriff ja so aus "Interpret Lied." Youtube hat in diesem Fall aber relativ schnell "Interpret -Lied" vorgeschlagen, was ich dann einfach angewählt habe, und keinen passenden Treffer erzielt :lol:
      Spaßig ist es auch immer, wenn Wörter im Titel etwas anzüglicher sind und die große mächtige Suchmaschine zu einem verschämten Kind mutiert.
      Meine vor einiger Zeit geäußerte Befürchtung, dass damals gepostete Youtube-Videos wahrscheinlich alle entfernt wurden, hat sich bisher voll bestätigt, zumindest stichprobenmäßig. Da aber in den meisten Fällen trotzdem noch der Name dazugeschrieben wurde, konnte ich trotzdem normal weitermachen. Und in den 3 Fällen, in denen nur ein Link gepostet wurde, stand 2x noch drunter, was für ein Lied da mal hochgeladen wurde.

      Aber genug von der Technik.

      kait wrote:

      Amorphis
      Elegy
      My Kantele

      Ich weiß, wahrscheinlich hab' ich es hier schon hundert Mal reingeschrieben, aber ich liebe das Lied einfach und bei blauem Himmel träume ich heute morgen vom kühlen Norden und Möwen über tiefen Fjorden...

      Nein, hast du nicht ;)


      Sabaton ist eine Power Metal-Band aus Schweden, deren Texte fast ausschließlich Militärgeschichte behandeln. Nachdem mir das letzte Album nicht so gefallen hat, freue ich mich auf die neue CD am Freitag. In 3 Wochen headlinen sie dann Wacken und anscheinend darf man sich dieses mal auf mehr Pyrotechnik freuen.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton

      Brigthroar wrote:

      110 Seiten, 1299 Songs und 4 Jahren Thread-Geschichte
      Yay, nur noch 64 Seiten... :rolleyes:
      1299 Songs ist schon eine Ansage... Da hast du dir aber echt was vorgenommen... ich gehe auch davon aus, dass es jetzt erst richtig losgeht...
      Danke nochmal für deine Mühe! :thumbup:
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
    • Users Online 1

      1 Guest