Taetowierungen!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Also ich habe auf der Brust einen Babytiger (6x6cm), den habe ich mir mit 16 stechen lassen. Das war was! Ich habe die Unterschrift von meiner Mutter gefälscht für die Erlaubnis. Ihr müßt wissen ich habe eine allwissende Mutter. Die riecht Betrug 10 Meilen gegen den Wind. Ich war so was von nervös. Schon eine Woche vor dem Termin habe ich ständig das Telefon ausgesteckt, damit Karl (der Taetowierer) meine Eltern nicht erreicht. Meine Mutter ist richtig misstrauisch geworden, aber sie dachte das meine Lehrerin sie anrufen will. In den 4 Stunden beim stechen habe ich dann erwartet das meine Mutter jede Minute reinkommt, ich war so aufgeregt dass ich es fast gar nicht gespürt habe. Mit 18 war ich dann etwas ruhiger als ich mir meinen Drachen(14x8cm) auf der Schulter hab stechen lassen. Das waren Schmerzen!
      Hehe, wann hast du es deiner Mutter gesagt? Macht doch mal Fotos von euren Tatoos wenn sie nicht an alzu freizügigen Stellen sind.


      Die Mutter von meiner Ex ist auch so eine. Sie liebte Moralpredigten über alles und irgendwann als sie mir mal wieder ein Ohr abgekaut hat über irgend ein Thema habe ich so ganz beiläufig eingeworfen wie sie denn den Ohrring findet den sich meine Ex hat stechen lassen. Ich war damals so 24 und meine Ex 20.

      Was dann folgte war ein Bild für die Götter, meine Ex ist sofort aus dem Haus gerannt, kein langer Blick - kein Wort ist in den ersten 20 Sekunden gefallen, sie hat einfach nen Schuh gemacht. Die Mutter hinter ihr her auf Hausschuhen :D :D

      Meine Ex war nicht feige aber mit dieser Frau zu diskutieren oder zu streiten ist die Hölle auf Erden. Ich musste mir nachher ordentlich was anhören warum ich denn den Mund nicht gehalten habe :zwerg1:

      Aber es war zu köstlich und auch heute, 8 Jahre später lache ich noch drüber wenn ich mich an diese Szene erinnere.

      P.S: Nach 3 Wochen! hat sich ihre Mutter den Ring dann mal angeschaut und ihn, nach triaden von Vorträgen, als ganz süss akzeptiert.
      Original von Lotte
      Warum ich unbedingt einen Drachen will? Vor über drei Jahren hab ich mit meinem damaligen Freund Schluss gemacht und seitdem sind Drachen meine Lieblingstiere, weil sie für mich irgendwie unverwundbar und irrsinnig stark wirken und ich mich zu dieser Zeit so gefühlt habe und mir auch jetzt der Gedanke bzw. Bilder von Drachen eine gewisse innere Stärke geben, die mich immer wieder aufrichtet.
      Klingt total sentimental, aber anders kann ichs nicht ausdrücken.


      Ist wohl sowas wie dein Krafttier...

      Ich weiß nicht, ich finde Tätowierungen nicht mehr wirklich toll... irgendwie hat jede Tussi eins und jeder 2te irgendwo ein Tribal...

      also ich brauchs nicht...
      :zwerg5:
      Ist halt eine Einstellungssache, man kann auch schnell die unterscheiden, die mit ihren Taetowierungen einem trend folgen oder die es das schon mit sich identifizieren.

      Hier mal die links zu meinen:

      Lannister Wappen:
      math.uni-goettingen.de/asper/images/T05.jpg

      Drache:

      math.uni-goettingen.de/asper/images/P1000076.JPGs

      Baer:
      math.uni-goettingen.de/asper/images/P1000077.JPG

      So ich geh jetzt pennen!
      "I had resolved to be less offended by human nature, but I think I blew it already."

      "i shall call it Tufty"
      @ Isaac
      :zwerg1: Geile Geschichte, kanns mir bildlich vorstellen. Gerade deinen ersten Gedanken(nach 4 sec.): ....Scheiße....... Dann gefolgt von dem Zweiten(nach ganzen 8 sec).......das gibt Ärger........!!

      @ Egan
      Finde das Lannister Wappen ziemlich cool, mutig und aussagekräftig. Hat irgendwie was. (auf gut dt.: Mach mich nicht wütend, mein Freund!) Find isch gut :zwerg4:
      Er ist wie Feuer.
      Sich selbst überlassen, brennt er bis auf glimmende Asche herunter.
      Aber ihn anzugreifen bedeutet, Äste und Zweige auf die Flammen zu werfen.
      Original von Isaac
      Hehe, wann hast du es deiner Mutter gesagt?


      Machst du Witze? 8o Meiner Mutter gesagt! Sie würde mir den Kopf abreisen und damit Fußball spielen. Sie hat es einmal gesehen, da habe ich ihr gesagt, dass es ein Abziehbild ist. Seitdem achte ich darauf in ihrer Gegenwart immer vollständig angezogen zu sein
      Soooo, alten fred mal wieder ausgrab...

      Ich plane eine Tätowierung an meinem Unterarm, also vom Ellenbogen bis zu den Fingeransätzen. Das ganze soll aussehen wie eine Mittelalterliche Rüstung also schön verzierte Platte mit Riemen und Panzerhandschuh etc.

      Jetzt wollte ich mal fragen, da hier ja doch eine ganze Menge Mittelalterspezies rumlaufen, ob ihr ein paar gute Webseiten mit detaillierten Bildern von Rüstungen kennt.
      Das ganze soll sich aber nicht nur auf authentische Rüstungen allein belaufen, also sind stark fantasy-angehauchte Bilder natürlich auch klasse=)

      Und noch was letztes: Die Rüstung soll im Endeffekt aussehen wie die schwarze Rüstung von Rhaegar mit ein bisschen mehr Verzierungen. Wenn ihr also gute Seiten mit Bildern von Rhaegar, natürlich in Rüstung, kennt, und davon bin ich überzeugt8) , bitte, immer her damit!
      "Wir brauchen keine Kirche die uns sagt die Welt sei schlecht,
      das sehn wir mit eignen Augen wir sind keines Herren Knecht."
      Saltatio Mortis
      hmm ich hab eines, ein chinesisches schriftzeichen am rechten arm
      jetzt das kuriose dabei - entstehungsgeschichte, ich war 16 und war mal wieder ein disko wochenende (kann mir das jetzt gar nicht mehr vorstellen da ich shcon seit sicher 3 jahren in keiner disko mehr war) war natürlich betrunken und in der disko gabs so ein unseriöses tätowirungseckchen wo paar leute andere tätowiert haben grmbl

      im volltrunkenen zustand hab ich dann halt eines machen lassen, habe viel blut verloren da es sehr dünn war (alk)

      am nächsten tag wusste ich natürlich nix mehr von der sache (filmriss) und so kam es das die tätowirung total blutverkrustet war und die hälfte wieder abgegangen ist (schaut jetzt bissl transperent aus)

      ich habs vorerst damals nur meiner schwester gesagt die sofort einen bluttest machen lies (jo sie ist ärtzin)
      alles war im grünen bereich und so wars dann ;)

      ob ich es bereue - nein es gehörte zu meiner jugend *hihi* waren wir nicht alle mal dumm?

      schönen tag noch & sry für meine schlechte rechtschreibung *grad ned motiviert*

      lg eru
      Dat Haggard hat nen Tattoo auf dem rechten Oberarm in Form eines Bären der aus dem Nebel stapft in anlehnung an meinen Realnamen der was mit nem Nordischen Hammerwerfer und Meister Petz zutun hat. Am ende des Jahres (bzw anfang nächstes Jahres) kommt auf den Linken Oberarm das Isländische Wolfskreuz mit nem Raben darauf sitzend.
      "Ritter kämpfen für die Ehre, Söldner kämpfen für Gold - jeder halt für das was er nicht hat! "

      "We do not sow"

      "I like to life on the edge - I play Peek-A-Boo with Weeping Angels"
      Ich bin generell ein Fan von Taetowierungen, vor allem, wenn die Motive einfallsreich und gut gemacht sind. Einzig das Arschgeweih oder irgendwelche komischen unkreativen Tattoos neben oder um den Bauchnabel herum, nach dem Motto "hauptsache taetowiert", muessen echt nicht sein.

      Ich ueberlege seit Jahren immer wieder rum, ob ich das Geld zusammenkratzen soll fuer eine Taetowierung. Hat nicht viel mit Unsicherheit zu tun, ich bin mir sehr sicher, dass ich es nicht bereuen wuerde. Das Zoegern liegt daran, dass ich an dem Grundsatz festhalte, dass mir, wenn, nur ein einziges Tattoo auf den Koerper kommt, und dementsprechend soll es was her machen. Und ich hab da ziemliche Ansprueche. ;) Da ich mir mit der Wahl des Motivs sehr sicher sein will (klarerweise), koennte sich das noch 'ne Weile ziehen.
      Let the headlines wait, armies hesitate. I can deal with fate...
      ... but not the little things.
      Ich habe eine Elfe/ Fee auf meiner rechten Schulter. Da ich gut im Zeichnen bin, habe ich sie selbst entworfen, denn ich wollte etwas einmaliges haben, was sonst keiner hat. Deswegen auch die Entcheidung für das Motiv,denn ist ein eher seltenes Motiv;)
      Ich liebe,die mich lieben.
      Die mich suchen,finden mich.
      Wer mich findet,der findet das Leben.
      Hab meinen Drachen heute nach 3 Jahren nachstechen lassen.
      Hatte eher keinen Anlass dafür gesehn, da es echt gute Qualität ist und eine Top-Tättoowiererin :D

      Auf jeden Fall ist mir schnell wieder klar geworden, dass es bei einer recht dünnen Person am Schulterblatt, besonders an den knochigen Stellen, manchmal recht weh tun kann. Zum Glück dauerte das Ganze heute nur 1 Stunde und nicht 3, wie damals mit 18.
      "It's sad when a man can't relate to you, if you ain't on what he on." - Loki
      Bevor sich meine beiden Schwestern endlich tättoowieren lassen konnten, haben sie mindestens ein Jahr lang das Thema zu tode diskutiert, damit meine Mutter ihre Zustimmung gibt. Jetzt haben aber beide ihren Willen und eine Rose bzw. einen Delphine und sind glücklich.

      Ich für meinen Teil, finde Tättoowierungen gut, wenn sie nicht alltäglich sind. Selbst würde ich nur etwas stechen lassen, dass einen Bezug zu mir hat. Also zum Beispiel ein Tibetisches Gebet, sollte ich jemals zu meiner Traumwanderung durch Tibet kommen.
      Es gibt keine halben Leidenschaften - nur ganz oder gar nicht!
      Ich will definitiv auch ne Tätoovierung, hab auch das Motiv schon seit Jahren, aber nie das passende Kleingeld. Dank der Studiengebühren wird das wohl auch noch nen Weile so bleiben, denn ich hab nicht mal eben so 350-400 Tacken über, naja, vielleicht wirds ja doch noch irgendwann was, wenn ich mal erbe, oder so *g*
      Mein Motiv ist sowas wie ein stilisierter, oder tribal Phönix, der eigendlich nur aus schwarzen Flächen besteht. Etwa so groß wie ne Postkarte am liebsten zwischen die Schulterblätter, auch wenns da glaub ich ziehmlich weh tut. Ich bin mir mit dem Motiv ziehmlich sicher, weil ich mir das seit 5 oder 6 Jahren immer wieder ansehe und es mit immernoch gefällt. Ausserdem gefällt mir der "Phönix aus der Asche - Gedanke" bei den vielen Umwegen die ich in meinem Leben schon gemacht habe.

      Aerin
      Wer nichts weiß, muß alles glauben.
      Original von Aerin
      Ich will definitiv auch ne Tätoovierung, hab auch das Motiv schon seit Jahren, aber nie das passende Kleingeld. Dank der Studiengebühren wird das wohl auch noch nen Weile so bleiben, denn ich hab nicht mal eben so 350-400 Tacken über, naja, vielleicht wirds ja doch noch irgendwann was, wenn ich mal erbe, oder so *g*


      Aerin


      So teuer muss das aber nicht ausfallen Aerin! Schau dich vielleicht nochmal woanders um...
      Mein Drache ist etwas größer als eine Postkarte und hat 130 Euro gekostet, ist Top-Qualität noch dazu.
      Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass einen in vielen der großen Tattoo-Studios absolut überzogene Preise und noch dazu manchmal unhygienische Verhältnisse erwarten.
      "It's sad when a man can't relate to you, if you ain't on what he on." - Loki
      dot-ev.de

      Wichtige und gute Sache. Da seid Ihr mit Hygiene und Methoden auf der sicheren Seite.

      Was die Kosten angeht: Umso größer, desto teurer ist es logischerweise. Daran sollte man aber nicht sparen. Man sollte das Tattoo an der ausgesuchten Stelle so groß wie möglich machen. Dann lieber noch etwas mehr sparen, bevor man sich hinterher ärgert.
      Etwas anders kann man es mit Tribals und Ranken und Ähnlichem handhaben. Die kann man immer mal wieder erweitern lassen, wenn wieder Geld vorhanden ist.
      --
      LG,
      Ace