"Jugendsünden" oder "Dinge die man nicht wieder tun würde"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      "Jugendsünden" oder "Dinge die man nicht wieder tun würde"

      Wie sieht es bei euch aus? Was habt ihr alles auf dem Kerbholz? Welche Dinge kommen in die Sparte "Jugendsünde" und würdet ihr nicht wieder machen?

      Ich mache mal den Anfang:

      Als ich 4 Jahre bei der Bundeswehr war, wohnte ich 350 km von zu Hause weg, in Lenggries. Am Wochenende zwar nach Hause gefahren aber da meine Eltern zwischenzeitlich in ein Kaff gezogen sind, übernachtete ich meistens bei nem Kumpel mit dem ich auf Tour gegangen bin.
      Tja, doch was tun wenn man mit weiblicher Begleitung "Heim" kommen will? Zu den Eltern? Ging net. Keine Busverbindung, zu weit weg. Zum Kumpel? Ging auch net. Also habe ich einfach ein 30m² 1-Zimmer Appartement für 450 Mark im Monat gemietet. Eingerichtet mit einem großen Bett, einem Kleiderschrank und aufblasbaren Plastikmöbeln.
      Tja, und das nur um am Wochenende die holde Weiblichkeit dahin zu schleppen.
      Nach einem Jahr habe ich es dann eingesehen, dass es doch zu teuer wurde (war ja wirklich nur am Wochenende zum übernachten da) und ich habe die Wohnung gekündigt.

      Früher war es für mich einfach eine "Not"-Situation :D
      Heute würde ich es aber auf keinen Fall wieder machen. Da ist mir das Geld zu Schade.
      Das nennst du eine Jugendsünde? Pfff :P


      Ich war ein paar Jahre auf einem Internat und da war ein Typ den wir (mein Kumpel und ich) total nicht leiden konnten. Also kamen wir, sturzbetrunken, aus der Stadt wieder und haben, was uns da geritten hat weiss ich heute 16 Jahre später immer noch nicht, sein Fahrad angepinkelt............und sind natürlich erwischt worden 8o Wenn ich heute darauf zurückblicke frage ich mich wie behämmert man sein muss...


      Mit 17 bin ich mit meiner 50er extrem abgefüllt von einer Party nach Hause gefahren. Ich hab die Kontrolle über das Motorad verloren und hab mich um nen Seitenbegenzungspfosten gewickelt. Meine Kuplungs hats weggerissen und mein Topcase auch und halt sonst kleine Schäden hier und da. Ich bin mit dem Motorrad noch nach hause gefahren, nach dem Unfall. Ohne Kupplung war das garnicht so einfach.
      Seit dem gilt für mich die 0,0 Promille Grenze. Wenn ich auch nur ein Schluck genommen habe nehme ich das Taxi.
      Wenn ich darauf zurückblicke frage ich mich auch wie bescheuert man sein muss aber eigentlich danke ich meinem Schutzengel auf Knien dafür das nichts passiert ist.


      Das sind eigentlich die Highlights. Es gibt noch ein oder 2 schmutzige Frauengeschichten auch aus dieser Zeit auf die ich nicht stolz bin aber keine wirkliche Geschichte wert sind.
      Ich war mal jung, schön und albern 8o
      Als Student habe ich mit einem Kumpel aus unserem Internat einen 10-Liter-Plastiktank mit Spülmittel des Nachtens auf den Marktplatz geschleppt und in den großen Sprinbrunnen geschüttet..... das Bild des Ergebnisses war sogar in der Lokalzeitung, sah Klasse aus :]

      Bin überhaupt nicht traurig darüber, zumal nie rauskam, wer das grosse Schaumbad angerichtet hatte :zwerg2:
      Eine Fahne ist sichtbar gemachter Wind.
      Eher amüsant als ein echt Sünde (die gehören nicht hierher): Beim Bund, Zimmerkollege und ich beim morgentliche Rasieren. Es wurde ein wenig gescherzt und die Worte flogen hin und her. Wenig später auch der Rasierschaum, auch auf unbeteiligte, die sich aber nicht Lumpen ließen. Wenig später glich der Waschraum einer Höhle aus weißem Schaum (wer jetzt an ähnliche Partys denkt, liegt richtig). Das Problem: in der weißen Brühe konnte man niemanden außeinanderhalten und irgentwann treffen die Vrgesetzten ein, um nachzuschauen, wo der ganze Lärm herkommt. Gab böse Stress.
      Jugendsünde passt vielleicht nicht mehr ganz, schliesslich war ich 20:

      Bin besoffen mit meinem auto von ner Party weg und bin ca. 100 mtr. weiter in der Hecke gelandet.
      Als ich mit meinen Kumpels dass Auto rausholen wollte, kamen dann die Bullen.

      12 Monate und 5 Tage ohne Lappen.

      Seitdem gilt auch für mich die absiolute 0,0 Promille Grenze.

      Wenn ich so darüber nachdenke, haben meine meisten Jugendsünden mit Alkohol zu tun. :zwerg3:
      You don´t shoot Bambi, Jackass.
      You shoot Bambi´s Mother.
      - Bobby Singer -
      Also bis jetzt gabs bei mir eigentlich nur eine große Jugendsünde^^ und die is kaum 3 Jahre her ;)

      Also ich und mein bester Kumpel warn auf dem jährlichen großen Dorffest (Arnulfsfest bei uns genannt, ist wirklich relativ groß) und hamm uns so richtig abgefüllt. Da wir erst seit 1 Jahr aus unsrer alten, relativ verhassten Hauptschule draußen sind, hamm wir beschlossen ma eben raufzugehn (ist nur 10 min oder so entfernt vom Fest). Oben angekommen sind wir zum Hintereingang. ICh noch so "Pah stell da vor, da is jetzt offen hahaha" Hand zur Türklinke - Türe geht auf. Erstma gelacht was das Zeug hält, dann zusammengerissen um den Schulwart nicht aufzuwecken der im selbten Gebäude wohnt. Also rein in die Schule, rauf in die alte Klasse, und da erstma in die Ecke gepinkelt (ich war wirklich sehr abgefüllt, und hab mir danach gleich gedacht "auweia, das hätten wir net machen sollen) Dem nciht genug sind wir in den Keller und hamm da mit so nem Bürorollstuhl n fettes Rennen veranstaltet (isn ziemlich langer gang, da kriegt man ne anständige Geschwindigkeit rauf) Naja jedenfalls war der Stuhl am Schluss total zerstört, und die Wand und einige Türen hatten Schwarze Streifen abbekommen.
      Zum Glück sind wir bei der ganzen Geschichte nicht erwischt worden. Bis heute herrscht darüber noch Stillschweigen zws uns Beiden ;)
      "Reek, Reek, it rhymes with weak."

      Aktuelle Lektüre: Dmitry Glukhovsky - Metro 2033
      Also das geht ja alles noch.
      Klassenfahrt 8. Klasse.
      5 Kumpels und ich mal wieder gelangweilt am Zimmer gesessen. Bis irgendjemand, mir ist bis heute unbegreiflich wie, mal so eben auf die Idee kam wir müssten unserem Klassenarsch einen Streich spielen.
      Wir also aufs Klo, eine 1 Liter Cola-Flasche vollgepisst, ins Nachbarzimmer geschlichen und besagter armen Sau im Schlaf über die Hose und das Bett gekippt.
      Er hats nicht mal mitbekommen. Den Rest der Fahrt könnt Ihr euch die Scherze und das verarschen des angeblichen Bettnässers wohl vorstellen. Waren wirklich kleine Teufel. Leider kam das ganze irgenwann raus da einer der 5 nicht dicht halten konnte. Ergebnis: Betragen Zeugnissnote 6 und nen üblen Rüffel vom Direcks.
      Bei mir waren es die Orientierungstage. Ich weiß nicht ob es das an allen Schulen gibt, auf jedenfall war das in der 10. Klasse und wir sollten aufgeklärt werden :D im Schullandheim. Wie ihr vielleicht wißt komme ich aus Stuttgart und die Jugendherberge war in Murrhart (wir nannten es alle liebevoll Murrat) etwa 20km entfernt. Was wir anfangs ziemlich dämlich fanden, bis wir herraus fanden, daß die Lehrer Abends nachhause fuhren (nochmal :D ). Bei uns blieben nur irgendwelche völlig durchgeknallten Sozialarbeiter. Der 1. Tag fing damit an das wir Tabu spielten mit Begriffen wie Koitus Interruptus, Sperma, One Night Stand... Abends saßen wir dann völlig aufgeheizt am Lagerfeuer und tranken aufgepasst mit Lehrererlaubnis Bier und Wein. Unser Klassenmafioso hatte natürlich was zu rauchen dabei. Was wir natürlich dankbar annahmen. Eigentlich hatten wir ja Mädchen- und Jungenzimmer, aber als wir am nächsten Morgen aufwachten lagen wir alle durcheinander in den Zimmern un hatten natürlich einen furchbaren Kater. Und was macht man wenn man einen Kater hat? Richtig! Weitersaufen bzw. Rauchen. Tja ich glaube wir sind wirklich 72 Stunden lang dicht gewesen. Irgedjemand hat es geschafft einpaar verschwommene Fotos zu machen, die dann in der Schülerzeitung veröffentlicht wurden mit der Überschrift "Abschlußklasse feiert Woodstock (Murrat)"
      An meiner alten Schule gibt es immer noch Orientierungstage die inoffiziell Murrat-Tage genannt werden. Einerseits bin ich ein wenig stolz darauf Teil einer Legende zu sein, denn zu dem sind wir gemacht worden, andererseits würde ich bei so etwas nie nie wieder mitmachen... Vielleicht :D
      Komisch, diese Jugendsünden hören sich bei uns allen unheimlich ähnlich an, nicht?
      Auch ich würde über Dinge sprechen (meist aus meiner Zeit in Ibiza, von 16-19) die mit Alkohol, Frauen, Motorrad, Prügeln ...oder, ja hatte ich Frauen schon erwähnt.. :zwerg1: , zu tun haben.
      An dieser Stelle lege ich aber den Mantel des Schweigens über diese Zeit/ Dinge, denn sowas zu erzählen bedarf schon eines gemeinsamen Treffens mit Alkohol in einer netten Runde. :zwerg4:

      Naja, 2- 3 Leuten dieses Forums traue ich eine Realisierung eines solchen Treffens auchzu. Vielleicht wird das ja mal was --> :zwerg12:
      Er ist wie Feuer.
      Sich selbst überlassen, brennt er bis auf glimmende Asche herunter.
      Aber ihn anzugreifen bedeutet, Äste und Zweige auf die Flammen zu werfen.
      In der Arbeit is es immer noch fad ;)
      Wieso hat hier eigentlich nie mehr was geschrieben? Da gibt´s doch sicher noch lustiges zu berichten. Und Treffen hatten wir auch schon mehrere *g*

      Hab mir gerade den Kopf zerbrochen über ne Dummheit von mir. Entweder hab ich alles verdrängt oder ich war das absolute Unschuldslämmchen - mir fällt nix ein.
      Glücklich ist der Mensch, der mehr Träume in seiner Seele hat, als die Realität zerstören kann
      Jugendsünden....
      Dinge die man nicht mehr tun würde.... also beim zweiteren kann ich ganz klar sagen: Mit A.H. eine Eigentumswohnung kaufen... würd ich nicht mehr machen, nein, nein....
      Ansonsten... Leute macht Dummheiten, sonst machts doch keinen Spa?!
      Und dann berichtet davon!



      Ach ja, meine Hobbies sind unter anderem Forumsarchäologie :D
      "Be realistic", said the unicorn.
      Außerdem bin ich der Meinung, dass die Red Apple Fossoways von New Barrel Spalter sind!

      Post was edited 1 time, last by “Magrat” ().

      @Magrat: Schon ganz die zuküntige Moderatorin. :D

      Naja, zu diesem Thread schreibe ich besser nicht viel.

      Bilanz meines bisherigen Lebens:

      Ein Auto im Suff zu Schrott gefahren.

      Einmal mit 2 Promille den Führerschein losgeworden.

      Gefühlte drei Millionen Mal in den Öffis eingeschlafen.

      Möglicherweise mit der einen oder anderen Frau geschlafen, mit der ich besser nicht hätte schlafen sollen.

      Mit 8 Jahren unabsichtlich einen Waldbrand verursacht und fast selbst von den Flammen eingeschlossen..

      Zweimal im Eis eingebrochen.

      Insgesamt sieben Mal in höchste Lebensgefahr geraten.


      Das muss genügen. ;)
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Post was edited 1 time, last by “ssnake” ().

      Original von ssnake
      @Magrat: Schon ganz die zuküntige Moderatorin. :D

      Naja, zu diesem Thread schreibe ich besser nicht viel.

      Bilanz meines bisherigen Lebens:

      Ein Auto im Suff zu Schrott gefahren.

      Einmal mit 2 Promille den Führerschein losgeworden.

      Gefühlte drei Millionen Mal in den Öffis eingeschlafen.

      Möglicherweise mit der einen oder anderen Frau geschlafen, mit der ich besser nicht hätte schlafen sollen.

      Mit 8 Jahren unabsichtlich einen Waldbrand verursacht und fast selbst von den Flammen eingeschlossen..

      Zweimal im Eis eingebrochen.

      Insgesamt sieben Mal in höchste Lebensgefahr geraten.


      Das muss genügen. ;)


      ich mein ein paar sachen kann man ruhig wiederholen, weil man nicht daraus lernt.. aber im eis einbrechen? das würd mir (hoffentlich) nur einmal passieren
      no more lines to cross, no more bridges to burn.. dead i shall return


      MyFlickr
      Mhm Jugendsünden? Naja ich glaube ich wäre nie in der Lage mich anders zu entscheiden, auch wenn ich heute so manche ungenutzte Situation hinterher "trauer". *in den Windungen des Gehirns kram*

      Naja ... ich hab mal einem Mädel aus meinem Jahrgang ein sehr unrühmliches Statement geliefert, in dem ich grün angelaufen und kotzen gegangen bin... Kleiner Nebeneffekt war, dass ich nach dieser Party die 15 Kilometer nach Hause zu Fuß gegangen bin ... inklusive kleiner Schlafpause in einer Bushaltestelle. Ich war einfach der Meinung, dass ich ansonsten nicht die Nacht überleben würde. Nebenbei hab ich nen Schulkameraden ne schöne Delle in die Motorhaube geschlagen, als ich ihm zum Abschied auf die selber klopfen wollte und meine Kraft nicht unter kontrolle hatte.

      Naja dann hab ich die sehr eindeutigen Avancen einer jungen Damen abgelehnt, weil ich davon ausgung, dass sie einen Freund hat und ich schüchtern bin/war .... rückwirkend hätte ich mich anders entscheiden sollen. Ein klassischer Fall von Fehlinformation.

      Dann bin ich lieber 200 km zu nem Mädel gefahren und unsere Telefonrechnung für nen Mädel strapaziert und nebenbei mein Abi fast nicht geschafft. Geworden ist daraus nichts ...

      Das soll erstmal reichen. *g*
      "Ich bin ein Getriebener, ich gebe dem Druck nach, ich kann mich für gar nichts frei entscheiden, ich laufe die Linien meines Schicksals ab, und wenn dort ein Glas Bier steht, dann muss ich es eben trinken, sonst stolpert noch jemand darüber." (Aus dem Buch Sternstunden der Bedeutungslosigkeit von Rocko Schamoni)
      Weil grade Auto und so angesprochen werden... :)

      Mein erstes Auto überlebte eine Woche. Nach genau 7 Tagen habe ich es bei einem "Autorennen" mit einem Freund zu Schrott gefahren.

      Das zweite Auto lebte ganze 4 Wochen bis es in der Nacht von einem Brückenpfeiler gerichtet wurde. Naja, das war schon ne böse Sache.

      In beiden Fällen war kein Alkohol im Spiel! Jedoch pure Dummheit im ersten Fall und ebenso Dummheit des übermüdeten fahrens im zweites Fall.

      Seitdem hatte ich nie wieder etwas mit dem Auto :)
      Zweimal Unfall reicht.
      Ich werde nie wieder Nudeln in Jim Beam kochen.
      Ganz besonders werde ich sie anschließend nicht auch noch essen, indem ich den abartigen Geschmack mit einem kompletten Liter scharfen Curryketchups übertünche, und den nächsten Tag mit Sodbrennen allerster Güte verbringen.
      Mainstream commercial nihilism can't be trusted?!
      @Ser Seppel: Muahahahahaha! Superstory! Wie ekelig....

      Ansonsten: Ich denke ich erzähle euch meine Jugendsünden mal bei einem gemütlichen Zusammenhock, sonst gräbt Magrat sie irgendwann aus den Untiefen des Forums aus und reibst sie mir unter die Nase :D ;)
      "[…] Ich wünschte, all das wäre nie passiert …" "Das tun alle, die solche Zeiten erleben, aber es liegt nicht in ihrer Macht, das zu entscheiden … Du musst nur entscheiden, was du mit der Zeit anfangen willst, die dir gegeben ist." (J.R.R. Tolkien, Frodo und Gandalf)
      hmm da fällt mir scho was ein....

      Auf unserer Schule war es üblich in der 10 Klasse eine Fahrt nach Weimar zu machen..... bis meine Jahrgangsstufe hin is!
      Tatsächlich war es so das wir ein Zimmer völlig zerlegt haben ( das Partyzimmer...) dh. Schrank kaputt Bett kaputt Blumen vom Balkon geworfen usw... mein Anteil an der ganzen Sache war die sensationelle Idee Glaßflaschen vom Balkon zu werfen (4 Stock oder so) wobei wohl auch einige geparkte Autos erwischt wurden was unserer Schule fast ne Klage eingehandelt hat. Fazit dieses Wochenendes waren 600 euro zu Sammeln wobei von den ganzen " Langweilern" natürlich nix kam was dann bei 30 euro für jeden endete, und die Abschaffung jeglicher Weimar Fahrten für alle.
      Hmm ansonsten hab ich nach berichten anderer in meinen einzigen Extasy Rausch bis jetz wohl auch keine Heldentaten vollbracht erinner mich aber net ganz so gut daran wobei es einige witzige Photos gibt deren entstehung ich mich beim besten willen nicht entsinnen kann..........

      da gäbs schon noch a weng mehr wobei es im Prinzip ja fast immer die gleiche story is......