Der "Ich weiß nicht genau wie ich ihn nennen soll" Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Kann mich Alraune nur anschließen. Armer Shardik. :(
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)
      Von allen Sportarten von allen Clubs von allen Städten ist es natürlich der Verein, bei dem ich selbst im Nachwuchs gespielt habe und an dem mein Herz bis zum heutigen Tag hängt- es konnte es ja nicht anders kommen! - dass ich als Schiedsrichter in meinem ersten offiziellen Spiel genau dort eingeteilt bin.

      Ironischerweise genau für den Altersbereich, in dem man mir seinerzeit nahe gelegt hat, mir einen anderen Verein zu suchen. (U15)

      Edit: Mein zweites Spiel als Schiedsrichter: The same. Aber immerhin darf ich den Rasen (und nicht als Fan) nach 30 Jahren mal wieder offiziell betreten, den schon Krankl, Kempes, Herzog, Stöger usw. bespielt haben.

      Tja, wer das Schwarz anzieht, und einen Eid geschworen hat, der hat halt keine Brüder mehr.

      Armer Vienna-Nachwuchs! Im Zweifelsfalle werde ich vermutlich unterbewußt gegen euch pfeifen, damit mir nur ja keiner unterstellen kann, ich wäre nicht neutral. ;)

      Zur Erklärung: So ein Riesenzufall ist es nicht, denn ich werde natürlich so eingeteilt, wie es meinem Wohnort entspricht. Und der Verein in Wien-Nordwest mit der größten Nachwuchsförderung ist halt derjenige welche.

      Wie ich es nennen soll, weiß ich trotzdem nicht.
      Dass ich beschimpft werde von Leuten in "meinen" Farben, halte ich für unausweichlich. :D

      Denn ich habe ja nur noch eine Farbe: Schwarz. (Oder blau. Oder gelb. Oder rot. Oder grün.)

      So, jetzt muss ich nochmals den Eid der Nachtwache genauer üben gehen. Das mit den Frauen hat ja schon mal nicht so geklappt. ;)
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „ssnake“ ()

      Meine neuen "Brüder" bringen mir am ehesten bei, wie man auf rumänisch, türkisch, serbisch, slowawisch, ungarisch etc. beschimpft wird. ;)

      Analog zum Schmelztiegel auf den Fußballplätzen sind es die Schiris nämlich auch.

      Take the black!
      Wer ein dickes Fell hat, lernt ganz eigene soziale Biotope kennen. Vielleicht gebe ich ja mal einem zukünftigen Alaba oder Arnautovic ein Verwarnung. ;) (Okay, beim Äquivalent zum letzteren vermutlich Rot.)
      Sorry, no dragons in Winterfell!

      Hodor I. Targaryen wählte nach seiner Inthronisierung das neue Motto seines Hauses aus: "Hodor"!