Seltsame Träume

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hast du denn im echten Leben eine Frau und Tochter oder waren das Traum-Erfindungen. Ich kann mir vorstellen, dass so ein Traum einen verfolgen kann, wenn man ne echte Tochter hat.

      Edit: Ist mein Post für andere sichtbar? Ich sehe ihn im Thread, aber außerhalb wird Renlys Peachs Post als der letzte angezeigt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Lann“ ()

      Lann schrieb:

      Ist mein Post für andere sichtbar? Ich sehe ihn im Thread, aber außerhalb wird Renlys Peachs Post als der letzte angezeigt.
      Ist sichtbar, aber als erster Post eine Seite weiter.

      @Renly's Peach Woaahh... klingt echt nach einer außergewöhnlichen Erfahrung. Ich gestehe, so etwas hatte ich noch nie. Meistens kann ich mich kurz danach kaum noch an meine Träume erinnern, allerdings passiert es mir schon manchmal, dass mich die Gefühle, mit denen ich erwacht bin noch eine Weile durch den Tag verfolgen.
      "You retreat into the walls of your civilization because you are too weak to stand before nature as part of the natural environment. Instead of living as partner to nature, man hides behind his civilization, curses and defies true life, distorts his environment to accommodate his own failings. Beware that your environment does not strike back from all your blasphemies, for that day mankind shall be snuffed out like the unnatural freak man is!"
      "Two Suns Setting", Karl Edward Wagner
      Ich bin auch immer noch ziemlich überzeugt, dass Daenerys Is Interpretation meiner Beziehung zu meiner Mutter anhand meiner Träume ziemlich falsch ist.


      Nun, hast Du schon einmal in Betracht gezogen, dass Schuldgefühle und eine Abwehr Deinerseits verhindern könnten, dass Du bestimmte Erkenntnisse aus Deinen Träumen gewinnen bzw. als zutreffend anerkennen kannst?

      Neu

      Die Gefühle, die ich deiner Interpretation nach für meine Mutter haben sollte, sind schlicht und einfach Sachen, über die ich nie nachgedacht und die ich nie gefühlt habe. Jaja, man kann jetzt natürlich sagen, dass ich sie unbewusst gedacht und gefühlt haben könnte, aber es kommt mir trotzdem nicht so vor, als ob deine Interpretation zutreffend ist, auch wenn meine Situation oberflächlich betrachtet vielleicht so aussieht.

      Neu

      man kann jetzt natürlich sagen, dass ich sie unbewusst gedacht und gefühlt haben könnte...


      Pathologische Objektbeziehungen spielen sich natürlich auf unbewusster Ebene ab, solange man sich nicht ernsthaft mit Selbigen auseinandersetzt. Die daraus resultierenden emotionalen Bindungsmechanismen sind ebenfalls in den unbewussten Sphären der Psyche aktiv. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass derartige Schuldgefühle oftmals nicht direkt wahrgenommen werden. Tatsächlich können sie sogar somatisiert werden und z. B. in Form von Kopfschmerzen in Erscheinung treten.

      ...aber es kommt mir trotzdem nicht so vor, als ob deine Interpretation zutreffend ist, auch wenn meine Situation oberflächlich betrachtet vielleicht so aussieht.


      Wie erklärst Du Dir denn, dass Du bisher noch keine Partnerschaft hattest?

      Neu

      Daenerys I schrieb:

      Wie erklärst Du Dir denn, dass Du bisher noch keine Partnerschaft hattest?


      Weil ich ein fauler Sack bin? Das muss ja nun wirklich nicht kausal sein. Außerdem hatten alle Frauen, die ich kennengelernt habe, bereits einen Freund und ich war mit keiner von ihnen eng genug befreundet, dass eine Beziehung nahe liegend schien. Ergab sich halt so.

      Ich hatte eine Beziehung von ca. 13 bis 16, aber das zählt wohl kaum als Partnerschaft in diesem Sinne. Ich habe mit ihr Schluss gemacht, weil wir nicht wirklich Gemeinsamkeiten hatten und ich mich meistens langweilte, wenn wir zusammen waren.

      Und nochmal, ich erkenne NICHTS von dem, was du hier interpretierst, irgendwo in meinem Verhalten oder meinen Gefühlen wieder. Unterbewusstsein hin oder her, finde ich es doch etwas lächerlich, davon auszugehen, dass meine Gefühle unterbewusst so sein müssen, wenn es mir überhaupt nicht so vor kommt.

      Das ich das so hart abstreite, wirst du wahrscheinlich als Verteidigunsmechanismus sehen, aber auch ohne Wiedererkennen, ist es nicht gerade angenehm, über Verbindungen zwischen meiner Mutter und meinem Sexualleben nachdenken zu müssen. Das hat nichts damit zu tun, das irgendwo doch ein wunder Punkt getroffen wurde. Das liegt einfach in der Natur der Sache.

      Neu

      Wenn ich mich mal als Außenstehende einmischen darf: Ich finde, dass Lann hier mittlerweile eine eindeutige Grenze setzt, die nicht weiter überschritten werden darf. Er muss hier sein Innenleben weder offen legen, noch ausdiskutieren.

      Die ganze Traumdeutung war ja eine nette kleine Unterhaltung, aber wenn der Betroffene nicht mehr möchte, dann sollte das respektiert werden. Das ist hier keine (Pseudo)Therapie!
      >Angst schneidet tiefer als ein Schwert<

      Neu

      Und nochmal...


      Hab ich bereits beim ersten Mal verstanden, weshalb ich Dir darauf auch eine Antwort erteilt habe.

      aber auch ohne Wiedererkennen, ist es nicht gerade angenehm, über Verbindungen zwischen meiner Mutter und meinem Sexualleben nachdenken zu müssen.


      In Ordnung. Solltest Du es Dir doch noch einmal anders überlegen, kannst Du zu diesem Thema gern den folgenden Text von mir lesen: fanfiktion.de/s/586fdc9e0005ff8e21741186/2/Psyche

      Neu

      Alraune schrieb:

      Wenn ich mich mal als Außenstehende einmischen darf: Ich finde, dass Lann hier mittlerweile eine eindeutige Grenze setzt, die nicht weiter überschritten werden darf. Er muss hier sein Innenleben weder offen legen, noch ausdiskutieren.

      Die ganze Traumdeutung war ja eine nette kleine Unterhaltung, aber wenn der Betroffene nicht mehr möchte, dann sollte das respektiert werden. Das ist hier keine (Pseudo)Therapie!


      Dem möchte ich mich hier anschließen. Der Seltsame-Träume-Thread soll ein spaßiger Thread bleiben, in dem man keine Sorgen haben muss, mal einen verrückten Traum zu schildern, ohne gleich mit irgendwelchen Interpretationen zugeballert zu werden. Ich habe irgendwo mal gelesen, dass Du Medizin studierst, dann solltest Du als angehende Ärztin wissen, dass mit den Daten und Informationen Dritter als Arzt sowieso immer schon sensibel umzugehen war, auch vor der neuen Datenschutzverordnung. Schließlich ist das hier ein öffentlicher Raum. Das vergisst man leicht, weil alles so persönlich erscheint. Vor diesem Hintergrund finde ich deine Fragen und Interpretationen inadäquat.

      Neu

      @Hildegunda

      Ja, ich bin Studentin der Medizin, aber ich bin keine Ärztin/kein Arzt.

      Persönliche Daten, die zur Identifizierung des Users führen könnten, habe ich absolut nicht erfragt! Außerdem steht es doch jedem Nutzer frei, welche Fragen er/sie beantworten möchte und welche nicht. Ich denke, es ist das Recht eines jeden Menschen, seine individuellen Grenzen selbst zu definieren! Der Lann hat zuletzt geschrieben, dass es ihm unangenehm sei, diese spezielle Thematik weiter zu vertiefen, woraufhin ich mein diesbezügliches Nachfragen eingestellt habe, da ich das respektiere. Ich erkenne daran nichts Inadäquates.

      PS: Der Thread heißt außerdem "Seltsame Träume", nicht "Amüsante Träume". Dass hier also alles auf einer humoristischen Ebene ablaufen muss, ist für mich nicht ersichtlich. Und wenn hier jemand freiwillig öffentlich seine Träume präsentiert, wieso sollte ich Selbige dann nicht aus meiner Perspektive kommentieren dürfen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Daenerys I“ ()

      Neu

      Wie jeder andere auch kannst Du Deine Meinung natürlich sagen. Aber meine Meinung ist eben, dass nicht jedem bei jeder Gelegenheit alle möglichen Interpretationen um die Ohren gehauen werden müssen.
      Aber vielleicht ist es nur einfach so, dass mir Deine Art, sich zu präsentieren und zu denken innerlich völlig fremd ist. Soll es geben. Leute sind halt verschieden.

      Neu

      Dann sollte man sich vorher überlegen ob man seine Träume in einem Forum preisgibt.


      Das halte ich (datenschutztechnisch) für genauso relevant wie die Preisgabe des Sternzeichens, die Preisgabe des Inhalts eines Glückskekses oder die Interpretation einer Studentin die ihre Thesen auf Fanfictionseiten veröffentlicht und zumindest der Teilansicht einer Forengemeinschaft nach nicht in der Lage ist simple Szenen aus einer Fantasyserie zutreffend zu analysieren.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Neu

      Zugegeben, als ich meinen Traum darüber gepostet habe, dass meine Mutter das Haus niederbrannte, während sie weinte und schrie, habe ich das nicht getan, weil ichs amüsant fand. War aber vielleicht doch dumm, übers Forum etwas hilfreiches zu erwarten. Auch wenn ich mir vielleicht anfangs was erhofft hatte, jetzt definitiv nicht mehr.

      Danke an Alraune und Hildegunda für die Unterstützung.

      Neu

      Lann schrieb:

      War aber vielleicht doch dumm, übers Forum etwas hilfreiches zu erwarten. Auch wenn ich mir vielleicht anfangs was erhofft hatte, jetzt definitiv nicht mehr.


      Schätze das würde davon abhängen, was du unter "etwas hilfreiches" verstehst. Moralische Unterstützung wäre ja sicherlich kein Problem.
      Wenn ich einen besonders miesen Traum hatte, in dem was mit meiner Familie ist, rufe ich meistens während des Tages irgendwann an, ob es auch allen gut geht - auch wenn es albern sein mag. Die schlechten Gefühle sind ja sehr real und es ist beruhigend, wenn es allen gut geht. Eigentlich gar nicht so doof, als kleiner Wachrüttler für etwas, das man gern als selbstverständlich erachten mag.
      Wenn "etwas hilfreiches" "hilfreiche Traumdeutung" sein soll, ist das für mich persönlich esoterischer Unsinn und wird durch die Komponente der vorliegend Interpretierenden nicht besser - aber auch nicht schlechter. Das wird Kristallkugellesen durch einen "schlechten" Kristallkugelleser ja auch nicht.
      Dann wäre aber auch nicht das "Forum" schuld an der mangelnden Hilfe sondern die Grundprämisse.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Neu

      ohne Vorkenntnisse


      Im Kristallkugellesen? :P
      Nein, alles gut. Ich finde diese pseudofreudschen Interpretationsexzesse (die Spinne hat neun Beine, weil dir im Kindergarten eine Wurstsemmel runtergefallen ist) nur tatsächlich ziemlich amüsant. Ein "guter Traumdeuter" wirkt genauso wie ein "guter Wahrsager" nämlich per educated guesses dazu, wie die genau du deine wenigen Aussagen triffst, formulierst und was für dich überhaupt berichtens- und erfahrenswert war.

      Ich glaube ich hätte mich nach deinem Traum einfach nur einen halben Tag extrem mäh gefühlt, würde das Geträume aber trotzdem nicht missen wollen. Es macht unerlebbare Extremerfahrungen extrem und schadlos erlebbar. Tatsächlich wirken reale Gefühle gegen einige meiner Traumgefühle regelrecht blass.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Neu

      Also wirklich, jetzt zwinge ich mich schon zu einem Smiley und die Ironie wird immer noch nicht erkannt.

      Traumdeutung wird nicht seriöser, nur weil dein Gegenüber mehr über dich weiß. Es wird nur mehr Kontext haben, um aus dem Wissen über dich Schlüsse zu deiner Lebenssituation zu ziehen und etwaige Ratschläge zu erteilen. Und zwar allein daraus. Träumen könntest du dabei auch von Senfgürkchen.
      Die sind dann halt ein Symbol deiner unterdrückten Männlichkeit in Ablehnung des Maskulinismus.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.
    • Benutzer online 2

      2 Besucher