Eure Lieblingsbands und Lieder

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Monolake
      Echospace
      Fingers in the Noise
      Fluxion
      Lars Leonhard
      Cafe Del Mar
      usw.

      Ich bin da eher Label/Genre technisch interessiert.

      Wenn ich 3 mal im Jahr Nerv auf Gitarre habe dann:

      Type o Negative
      Maryllin Manson
      Sepultura ( mit genau einem Lied...Roots Bloody Roots...ein Brett von Song :) )

      Selbst Bands wie City oder Karat haben dann Chancen gespielt zu werden.

      taikuri wrote:

      ich mag goethes erben. das führt bei anderen menschen in der regel zu genervtem augenrollen, brechreiz oder auch (wahlweise) zum ende jahrelanger freundschaften.


      Mit Gothic hat es mal angefangen bei mir was Gitarrenlastige Musik angeht.
      Es gibt da so ein paar Lieder, die ich über Jahre hindurch immer wieder gut finde:

      Paint it black - Rolling Stones
      Cry me a river - Justin Timberlake
      Passenger - Iggy Pop
      Seed - The Roots
      Song 2 - Blur
      You don't fool me - Queen
      The scientist - Coldplay
      Supreme - Robbie Williams
      Iron - Woodkid
      Californication - Red Hot Chili Peppers
      Meds - Placebo
      When doves cry - Prince

      Mehr fällt mir gerade nicht ein. MUSE ist meine absolute Lieblingsband seit ein paar Jahren.
      "Many that live deserve death. And some that die deserve life. Can you give it to them? Then do not be too eager to deal out death in judgement. For even the very wise cannot see all ends.” - J.R.R.T.

      Ser Erryk wrote:

      Bei den Hits aus 80er müsste ich bei den meisten erstmal schauen, ob sie überhaupt aus den 80er sind.

      Ich lager das jetzt mal aus. Die 80er haben schon einmal den glorreichen David Hasselhoff und "Looking for Freedom" hervorgebracht :D
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Wie gesagt, die 80er können diesen Vergleich nie gewinnen, wegen all der Dinge, die sie nicht haben. Das aktuelle Jahrzehnt ist zudem (noch) das einzige Jahrzehnt, in dem es GloryHammer gibt und deshalb sind schon alle anderen Jahrzehnte sinnlos und leer :D


      NUFF SAID!

      Im übrigen wird Atemlos, und das sage ich als jemand, der alles andere als ein Fan von Helene Fischer ist, viel zu sehr dämonisiert. Natürlich war der Song so omnipräsent, dass es unerträglich wurde, aber das passiert mit vielen Hits. Beruhigt sich der Hype erst einmal, kann man es als das sehen, was es eigentlich ist. Ein seichter Popschlager, der als Hintergrundmusik auf einer Party niemanden weh tut. Ich will nicht wissen, wie extrem einige 80er-Hits totgespielt wurden, wenn ich mir anschaue, in welcher schönen Regelmäßigkeit die noch 30 Jahre später im Radio zu hören sind.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Unwichtig! Die Musik kann man trotzdem weiter hören. Wenn ich will, kann ich mir sogar Beethoven anhören (den die 80er übrigens auch nicht haben). Wird dann zwar nicht mehr persönlich von ihm gespielt, aber das dürfte für ihn auch schwer werden. Das geht aber nur aus der Gegenwärtigen Position. In den 80ern GloryHammer zu hören, war ein Ding der Unmöglichkeit. Natürlich wird sowas erst zu einem Drama, wenn man weiß, was man verpasst. Das ist aber bei fast allem das Problem. Ich bin sehr zufrieden in dieser Zeit leben zu können und genau diese Künstler, die es aktuell gibt erleben zu können. Bei einigen aus der Vergangenheit ist es sicherlich schade sie verpasst zu haben, aber dann hätte man wieder andere Künstler in der Zukunft verpasst. Jetzt wird es vielleicht etwas philosophisch und schmalzig, aber mich stört der Gedanke, dass ich irgendwann nichts mehr miterleben werde viel mehr, als irgendwas Vergangenes verpasst zu haben.

      Und vielleicht gibt es irgendwo neue Abba (die es auch nur bis 1982 gab), Alphaville usw. Die muss man dann aber irgendwie für sich entdecken, anstatt sich immer an die alten Klassiker zu halten. Wer meint, heutzutage gäbe es keine gute Musik mehr, hält einfach die Augen nicht richtig auf. Der Markt ist so breit gefächert und entwickelt, dass es für jeden geeignete Musik zum hören gibt und wenn nicht, hört man halt den alten Kram.
      Bei uns im Norden werden die Gesetze der Gastfreundschaft noch immer in Ehren gehalten. ~ Roose Bolton
      Als ich 4 Jahre alt war, hörte ich mit meinem Papa immer "The Police". Ich soll genau auf das Schlagzeug achten, sagte er immer.
      The Police ist heute noch eine wichtige Band für mich.

      Später war ich dann der größte Die Ärzte-Fan aller Zeiten. Ja, diese Band hat mir die Welt erklärt und bis heute aus meiner privaten Musiksammlung nicht wegzudenken.

      Inzwischen höre ich jedoch am liebsten Tool. Alles, einfach alles, ist höchste Brillanz, Kunst, Finesse und Technik. Ich bin so dankbar für die fantastischen Meisterwerke und für die Inspiration.
      8) Mit 17 hatte ich eine Band, die Police gecovert hat.
      Da ich mein halbes Leben DJ und mein ganzes Leben Musiker war, hab ich sehr viel mit Musik zu tun, wenn ich auch in den letzten paar Jahren etwas den Kontakt dazu verloren habe, was aktuell im Mainstream abgeht.
      Ich bin auf dem Dorf mit dem typischen Zeug der 70er aufgewachsen, meine erste Platte war Deep Purple. Dann hab ich irgendwie gleichzeitig Punk und Heavy Metal entdeckt, und nach obiger Coverband gleich ne Heavy Metal Band gemacht. Ende der 80er habe ich Velvet Underground entdeckt, und seitdem würde ich mich als Indietyp bezeichnen, aber meine wirklich große Liebe ist der Blues. Ihr seht, ich habe einen breiten Geschmack. Mitte 40 bin ich auch noch Deadhead geworden. Selber mach ich hauptsächlich Krautrock.
      Wenn man mich nach den 3 besten Platten aller Zeiten fragen würde, :D
      würde ich antworten:
      Velvet Underground + Nico
      Talk Talk - Spirit of Eden
      Bonnie Prince Billy - I See A Darkness

      meine letzte Neuentdeckung ist Jeremy Tuplin
      HODOR !
      Ich bin bei den Hosen hängen geblieben. Ich erinnere mich nicht an das erste Lied. Meine Erinnerung beginnt mit Liedern, die ich bereits kannte. 1997 war ich auf dem 1000. Konzert. Seitdem, wann immer es mir möglich bist. Zuletzt bei der letzten Tour mit drei Besuchen. So hype ich die gar nicht so sehr, aber wenn die Tour ansteht, wird es kribbelig
      Die Hosen hab ich 1984 für 10 DM in einem Jugendzentrum gesehen. Damals noch mit dem Einzig Wahren Heino. :D
      Ich muss allerdings gestehen, dass sie mir in letzter Zeit zu "Mainstream" sind...
      Und was ich gerne höre kann man sich im "Musiktip"-Thread anhören. So ziemlich alles, was ich da poste, ist auch auf meiner aktuell rauf und runter gehörten Playlist im Auto. ;)
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
      Live machen die Hosen immer noch Spaß. Mehr zählt für mich nicht. Ich kann auf Schützenfeste auch wunderbar Cordula Grün huldigen und auch Musim hören, die somst keiner mag. Da bin ich sehr flexibel.
      Die Hosen sind fast so alt wie ich. Zur Zeit des wahren Heinos bin ich ohne Mama nirgendwo reingekommen :D
      Schützenfeste sind so überhaupt gar nicht meins. Aber ich muss ja nicht hingehen. :D

      Shajana wrote:

      Die Hosen sind fast so alt wie ich. Zur Zeit des wahren Heinos bin ich ohne Mama nirgendwo reingekommen
      Scheiße... ich bin alt... Aber immer noch jünger als Campino. ^^
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
      Bitte nicht. Nachdem ich letztes Jahr dem hiesigen Fußvolk zuwonken musste, habe ich zu meinem Mann gesagt, sollte er jemals auf den Trichter kommen, mir so eine Krone aufsetzen zu wollen, kann er sich verne eine neue Frau suchen. Ich bin flexibel. Aber da war selbst meine Grenze erreicht.
      :D Da muss ich gerade an meine Ex-Chefin denken, die ihrem Nachbarn im Suff zugesagt hatte, wenn er mal irgendwann den Vogel abschießt, würde sie seine Königin. Jahre später, nach dem Vogelschießen, stand auf einmal der gesamte Schützenverein vor ihrer Tür, um Ihre Majestät abzuholen. :rolleyes:
      Something about the howling of a wolf took a man right out of his here and now and left him in a dark forest of the mind running naked before the pack.

      A Game of Thrones, Tyrion I
      Mein Vater hat die letzten 8 mal mitgeschossen. 16 Jahre nix. Eigentlich wollten meine Eltern nebst Schwester und Familie sonntags mach Spanien. Anstelle dessen rasten wir nach Feierabend bei 35 Grad durch stickige Geschäfte. Kleider kaufen.
      Meine Eltern sind aber auch eher für das festliche. Ich mag den Schießsport. Und ganz neu wird bei uns Bogenschießen angeboten. Womit auch meine Töchter ihren Sport gefunden haben. Ist aber nicht so, dass. Man mich zu den Feiern zwingen müsste :P

      New

      Die Ärzte. <3

      Habe gerade den Mitschnitt von Rock am Ring dieses Jahr gesehen. Auch wenn es vielleicht nicht das beste Konzert von ihnen war, es ist einfach schön die drei zusammen auf der Bühne zu sehen. Ich hoffe ich bekomme nochmal die Gelegenheit die beste Band der Welt live zu erleben.
      "Let me tell you something about wolves, child. When the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies, but the pack survives." -Eddard Stark