• Liebe User unseres Eis-und-Feuer-Forums,

    wir haben im Zuge der neuen Datenschutz-Grundverordnung unsere Nutzungsbedingungen aktualisiert. Beim Neuanmelden solltet Ihr diese aufmerksam durchlesen und bestätigen, um weiter im Forum aktiv posten zu können. Vielen Dank für Euer Verständnis - es ist im Sinne Eurer Datensicherheit!

Spiele

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich hatte eigentlich auch einige Tage und Reviews abwarten wollen, besonders nachdem mein letzter "Tag 1" Kauf doch etwas enttäuschend war (Andromeda). Aber so was passiert halt, wenn man mich angeschickert durch die Games-Abteilung ziehen lässt.
      Ich erwarte auch ein eher sperriges Spiel, aber wenn der Rest drum-herum stimmt, gefällt mir das meistens. So a la Gothic zB.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      HappyTime schrieb:

      besonders nachdem mein letzter "Tag 1" Kauf doch etwas enttäuschend war (Andromeda). (...)
      Ich erwarte auch ein eher sperriges Spiel, aber wenn der Rest drum-herum stimmt, gefällt mir das meistens. So a la Gothic zB.


      Meine letzten beiden waren eben Andromeda und Battlefront II *headshot*.

      Aber wenn du dich grob in die Richtung Gothic orientierst, könnte ich mir gut vorstellen, dass du tatsächlich glücklich wirst - ich glaube ich persönlich hatte mir von der Story und dem Questaufbau ein bisschen mehr erwartet.
      Würde mich auf jeden Fall über dein Feedback freuen.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.
      Und ich habe mir zuletzt nur Quest for Glory I-V besorgt. :whistling:
      "The teaching, as you call it, is simply that there isn't to be a deserted or unhappy child in the world. In the end, that's the world's only security: children are the future, you see. If there were no unhappy children, then the future would be secure." - Kelderek (Shardik, p. 585)
      Ganz früher erster Eindruck (bin kaum über den Prolog hinaus), ein oder zwei Wochen mehr Wartezeit hätten nicht geschadet, trotz 28 GB Patch.
      Bisher sind mir keine schlimmen Bugs aufgefallen, aber es gibt Probleme mit dem Sound. Einmal sprach ein NPC im Hintergrund englisch, und die Dialoge der Zwischensequenzen sind viel leiser als die Gespräche die man "selber" führt. Und die bislang sehr gute deutsche Vertonung passt leider oft nicht zu den Lippenbewegungen der Figuren.

      Ansonsten ein positiver (früher) Eindruck.
      Ich geh dann mal zurück nach Böhmen. Der Müller will, dass ich ne Leiche ausbuddel.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Ich finde Kingdom Come: Deliverance grandios.
      Es hat zwar wirklich noch eine Menge Bugs und an einigen Punkten merkt man, dass am Ende die Zeit gefehlt hat, aber trotzdem macht es mir viel Spaß. Die Atmosphäre, die Welt ansich, viele Quests und die Möglichkeiten die man hat, durch unterschiedliche Skills zum Ziel zu kommen machen es zu einem richtig guten RPG. Ich finde auch die Ego Perspektive und das Kampfsystem sehr gut. Man muss sich aber darauf einlassen wollen. Es erinnert mich an die frühen Piranha Bytes RPGs, ein Gothic könnte heute so aussehen.

      Man hat ein recht gutes Schleich-, Taschendiebstahl-, Schlossknacken-System eingebaut, aber man gibt dem insgesamt etwas zu viel Raum, wie ich finde. Es passt eigentlich auch nicht so richtig zum eigenen Charakter. Man muss diese Quests natürlich nicht machen, aber da verpasst man einiges denke ich.

      Jörg Luibl hat es auf 4players im Test ganz schön "vernichtet", auf den Konsolen sollte man wohl auf jeden Fall noch mit dem Kauf warten.
      Mein kurzes Fazit zu KC:D: Kaufen!
      Ja, es gibt noch recht viele Bugs. Ja, es ist irgendwie sperrig. Das alles verblasst für mich aber neben der tollen Atmosphäre. Ich bin noch nicht durch mit der Handlung, was daran liegt, dass ich ganze Abende mit den guten Nebenquests verbracht habe oder einfach durch die Wälder gestreift bin, obwohl ich mir fest vorgenommen hatte, endlich mit der Story weiter zu kommen.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!
      Mein kurzes Fazit zu KC:D: Kaufen!


      Na toll. Jetzt wo ich innerlich bei KC:D: Nicht kaufen! angekommen bin.

      Die Rezis von 4players und RockPaperShotgun sind beide so eher mäh und das sind die einzigen kommerziellen auf die ich noch etwas gebe.
      Das Bugfeast und den Stinkefinger an die Backer mal beiseitegelassen scheint das Spiel meine Erwartungen dem Feedback nach eher im schlechten Sinne zu erfüllen. Ich hatte so ein bisschen auf eine realitätsnahe Darstellung eines völlig unbedeutenden Mittelalter-Grunts und seines Alltags bestimmt durch die Kriegswirren gehofft.
      Rausgekommen ist eine extrem uninspirierte Aschenputtelgeschichte mit Schwertsuche und Hexenbegattungen drin - da kann ich auch gleich wieder Witcher spielen. Allerdings wirken die NPCs da etwa hundert mal tiefgründiger als der "arrogante Adelige", "bürokratische Bürokrat" und "hinterhältige Priester".
      Scheint low Fantasy ohne Fantasy geworden zu sein, mit Realismus hat das allerdings nicht viel zu tun. Eher als hätte ein geschichtspassionierter fünfzehnjähriger seine Mittelalterversion geschrieben - geradezu besessen in vielen Detailfragen aber ohne rechte Ahnung wie das Wesen Mensch oder Storyaufbau so funktionieren. Try hard.. again.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.
      Ich habe bereits das Game-of-Thrones-Spiel von Telltale gespielt. Zwar ist die Handlungsfreiheit dort sehr eingeschränkt, doch es hat mir Freude bereitet, den Handlungsverlauf zu verfolgen und mit den diversen Charakteren zu interagieren. Aus meiner Sicht ist das Spiel insgesamt empfehlenswert!!!

      Ansonsten spiele ich gelegentlich nur noch ein anderes Computerspiel, in welchem ich mir ein paar Game-of-Thrones-Figuren erstellt habe. Ich hätte mir natürlich auch gern eine Daenerys erstellt, doch leider sind die Optionen des dortigen Editors recht begrenzt. Zwar habe ich trotzdem eine Daenerys kreiert, aber sie gefällt mir leider nicht besonders. Daher werde ich sie hier nicht hochladen.


      Meine Arya Stark:

      1. Arya Stark bewundert ein schwebendes Schloss: bilder-upload.eu/show.php?file=088a30-1519318927.png
      2. Arya Stark beobachtet den untoten Drachen: bilder-upload.eu/show.php?file=061f68-1519318990.png
      3. Arya Stark: bilder-upload.eu/show.php?file=127f54-1519319051.png
      4. Und noch einmal Arya: bilder-upload.eu/show.php?file=cd8902-1519319086.png
      5. Arya (mit Tyrion Lannister): bilder-upload.eu/show.php?file=56630d-1519319250.png
      6. Arya Stark am Wasserfall: bilder-upload.eu/show.php?file=c16918-1519319823.png
      7. Arya Stark vor dem fliegenden Schloss: bilder-upload.eu/show.php?file=7ad821-1519319867.png


      Meine Cersei Lannister:

      1. Cersei (mit Tyrion Lannister): bilder-upload.eu/show.php?file=9d274b-1519319161.png
      2. Cersei Lannister: bilder-upload.eu/show.php?file=d4dd66-1519319330.png
      3. Cersei Lannister mit Banner: bilder-upload.eu/show.php?file=34afb6-1519319356.png


      Meine Sansa Stark:

      1. Sansa Stark: bilder-upload.eu/show.php?file=eaa477-1519319407.png


      Meine Lady Melisandre:

      1. Lady Melisandre: bilder-upload.eu/show.php?file=53fbcb-1519319475.png
      2. Und noch einmal Lady Melisandre von Nahem: bilder-upload.eu/show.php?file=ea9ffd-1519319524.png


      Mein Jon Snow:

      Jon Snow werde ich noch einen Umhang/Schulterpelz geben...

      1. Jon Snow im Lande des ewigen Winters: bilder-upload.eu/show.php?file=002477-1519319609.png
      2. Jon Snow auf einer Misson: bilder-upload.eu/show.php?file=460e32-1519319651.jpg


      Meine Tyene Sand:

      1. Tyene Sand in der Wüstenregion: bilder-upload.eu/show.php?file=c326d4-1519319721.png
      Ich bin nach den Reviews zu Kingdom Come Deliverance immer noch höchst interessiert an dem Spiel, oder vielleicht gerade deswegen. Die dortigen Kritikpunkte sind nämlich (außer den hoffentlich zunehmend weniger werdenden Bugs) für mich durchaus zu verschmerzen. Vorher steht aber irgendwann noch Elex auf der Liste, gibt es dazu eigentlich ein Gesamtfazit von dir @HappyTime?

      @Daenerys I zu dem Telltale-Spiel gibt es hier im Unterforum zu Spielen im EuF-Uiniversum auch einen eigenen Strang, in welchem du Entscheidungen und Eindrücke anderer Benutzer nachlesen kannst.
      Zu deinen Charaktererstellungen sei gesagt:

      "Not every man has it in him to be Prince Aemon the Dragonknight." -Wyman Manderly

      Ceterum censeo Casimirem esse delendum.
      @Daenerys I
      zu dem Telltale-Spiel gibt es hier im Unterforum zu Spielen im
      EuF-Uiniversum auch einen eigenen Strang, in welchem du Entscheidungen
      und Eindrücke anderer Benutzer nachlesen kannst.


      Danke.

      Zu deinen Charaktererstellungen sei gesagt:


      Ja, das habe ich schon einmal gehört, aber ich kann es leider kaum ändern, denn wenn ich die kleinere Version nehme, sieht es zu flach und daher unpassend aus für die Figuren.
      Das stimmt vermutlich, Sansa uns Arya sind ja schließlich bekannt für ihre Mörderhupen.


      Bei meiner Arya finde ich es bei meiner Figur nicht so dramatisch. Eher bei Sansa und Melisandre. Aber wie gesagt, das flachere Modell fand ich noch unpassender.

      PS: Außerdem geht es hier um die Ähnlichkeit der Gesichter meiner Figuren mit den Gesichtern der originalen Charaktere!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Daenerys I“ ()

      PS: Außerdem geht es hier um die Ähnlichkeit der Gesichter meiner Figuren


      Bin auf dem Weg dahin am obig erwähnten Vorsprung hängengeblieben.

      Am 02.03.2018 startet die neue Path Of Exile League. *aufgeregt im Kreis renn*
      Die Zeit bis dahin vertreibe ich mir mit They Are Billions - spielt sich wie Age of Empires mit Zombies. Tausenden von Zombies. Und schwer af.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Maegwin schrieb:

      PS: Außerdem geht es hier um die Ähnlichkeit der Gesichter meiner Figuren

      They Are Billions - spielt sich wie Age of Empires mit Zombies. Tausenden von Zombies. Und schwer af.


      Lol mit Age of Empires hat They Are Billions soviel zu tun wie COD mit Gears of War...

      Ich bin immer noch ganz versessen auf Kingdoms Come: Deliverance(oh hoffentlich dauert die Entwicklung der GoT mod nicht zu lange) und nebenbei wird immer noch fleißig DbD gesuchtet( beide Chinesisches Neujahr Items ergattert)
      Für mich als Nicht-Käufer hat sich Kingdom Come: Deliverance auf jeden Fall schon gelohnt. Die Best of Bugs-Videos auf youtube haben für viel Freude gesorgt.

      Tatsächlich gespielt wird im Hause Seppel derzeit Into the Breach, das neue Ding von den FTL-Machern. Mechs gegen Riesenmonster als rundenbasierte Taktikpuzzle. Nicht ganz so übertrieben schwer wie FTL, aber immer noch ordentlich knackig und mit quasi endlosen Wiederspielwert. Ist jetzt nichts, was ich 10 Stunden am Stück spielen werde, dafür wirds aber sicher auch in 2-3 Jahren immer noch wieder mal rausgekramt.
      Misanthropie ist in der Gruppe lustiger.

      King Slayer - The first heavy metal band of Westeros!
      @Maegwin
      Zu KC:D.
      Ja wenn man besonders kritisch ist, kann man das schon so sehen. In der Art kann man aber fast jedes Spiel zerpflücken.
      Ich denke wenn man in ein paar Wochen die gröbsten Bugs raus hat, ist es insgesamt ein sehr gutes Mittelalter-RPG, was auch Spaß macht.

      Ich hab es jetzt rund eine Woche auch nicht angefasst. Zum einen, weil mich ab etwa der Mitte, einige Questbugs doch ganz schön stören und ich jetzt erstmal auf den Patch diese Woche warte. Zum anderen wegen dem was SerSeppel schreibt, mich Into the Breach voll in Beschlag genommen hat am PC.

      SerSeppel schrieb:

      Tatsächlich gespielt wird im Hause Seppel derzeit Into the Breach, das neue Ding von den FTL-Machern. Mechs gegen Riesenmonster als rundenbasierte Taktikpuzzle. Nicht ganz so übertrieben schwer wie FTL, aber immer noch ordentlich knackig und mit quasi endlosen Wiederspielwert. Ist jetzt nichts, was ich 10 Stunden am Stück spielen werde, dafür wirds aber sicher auch in 2-3 Jahren immer noch wieder mal rausgekramt.


      Super Spiel, aber man muss denke ich, eine Affinität zu sowas haben. Für jemand der mit Historyline und Battle Isle aufgewachsen ist, kann es ein ganze schönes Suchtpotential entfalten. Obwohl es grottig aussieht und quasi immer nur Minirunden sind, 5 Runden, 8x8 Felder, 3 Einheiten. Jörg Luibls 92% bei 4players sind hier trotzdem einfach gerechtfertigt.

      Daddy Podrick schrieb:

      Lol mit Age of Empires hat They Are Billions soviel zu tun wie COD mit Gears of War...


      Lol keine Ahnung was du meinst und eigentlich interessiert es mich auch nicht.

      Zu KC:D.
      Ja wenn man besonders kritisch ist, kann man das schon so sehen. In der Art kann man aber fast jedes Spiel zerpflücken.
      Ich denke wenn man in ein paar Wochen die gröbsten Bugs raus hat, ist es insgesamt ein sehr gutes Mittelalter-RPG, was auch Spaß macht.


      Neee, nur eins mit einer unterdurchschnittlichen Story und flachem Questaufbau a la Fetch Quest Romanze - man könnte ja auch einfach weglassen, was man nicht vernünftig hinbekommt. Was nicht heißen soll, dass das Ambiente sonst nicht gelungen ist, oder es einfach Spaß macht durch den Wald zu streifen - es gibt ja auch pure Jagdsimulationen für Liebhaber. Ich denke am ehesten würde ich den Bogen nach wie vor zu Gothic ziehen, allerdings hat sich das ja sympathischerweise selbst nicht sonderlich ernst genommen. Wenn du Freude dran hast, ist doch fein - ich denke die wenigsten Spiele sind bei Story und Mechanik Kopf an Kopf.

      Tatsächlich gespielt wird im Hause Seppel derzeit Into the Breach, das neue Ding von den FTL-Machern.


      Cool, ist irgendwie an mir vorbeigegangen.
      GRRM light our fire and protect us from the dark, blah, blah, light our way and keep us toasty warm, the HBO series is full of errors, save us from the scary thing, and blah blah blah some more.

      Maegwin schrieb:

      Ich hatte so ein bisschen auf eine realitätsnahe Darstellung eines völlig unbedeutenden Mittelalter-Grunts und seines Alltags bestimmt durch die Kriegswirren gehofft.

      Also wolltest du einen Teenager spielen, der mit ansieht wie seine Eltern getötet werden und sein Dorf niedergebrannt wird, anschließend bettelnd durch das Land irren, und irgendwann in einem von der Ruhr geplagten Flüchtlingslager stranden... Es ist noch immer ein Spiel, keine Doku über Hanswurst Nr. 1336 in Skalitz anno 1403.

      Maegwin schrieb:

      Rausgekommen ist eine extrem uninspirierte Aschenputtelgeschichte mit Schwertsuche und Hexenbegattungen drin - da kann ich auch gleich wieder Witcher spielen. Allerdings wirken die NPCs da etwa hundert mal tiefgründiger als der "arrogante Adelige", "bürokratische Bürokrat" und "hinterhältige Priester".

      Ich weiß nicht wie du auf diese Charaktere kommst, aber ich habe die von dir angegeben Tests auch nicht gelesen. Die Story der Hauptquest ist sicherlich nicht der Überbringer, aber sie ist solide und funktioniert. Und neben dem "arroganten Adligen" triffst du unter anderem den "bärbeißig-freundlich" Adligen, und den "väterlicher Freund" Adligen. Und auch "versoffen-freundliche" Priester, diebische Müller, neunmal kluge Tunichtgute, und, und , und...

      Maegwin schrieb:

      geradezu besessen in vielen Detailfragen aber ohne rechte Ahnung wie das Wesen Mensch oder Storyaufbau so funktionieren.

      Die Story ist in der Tat nebensächlich. Leider wirken hier einige Questreihen unausgegoren, Die Romanzen sind ein gutes Beispiel; nach dem erfolgtem Beischlaf ist keine weitere Interaktion mehr vorgesehen. Enttäuschend, und irgendwie überflüssig.

      Maegwin schrieb:

      Neee, nur eins mit einer unterdurchschnittlichen Story und flachem Questaufbau a la Fetch Quest Romanze - man könnte ja auch einfach weglassen, was man nicht vernünftig hinbekommt.

      Das weitaus größere ME:Andromeda gibt sich hier teilweise weniger Mühe als KC:D. Auch die Romanzen in den anderen Bioware Titeln sind nicht besser. (Fairerweise sei gesagt, dass mich KC:D auch niemals emotional ansatzweise so mitnehmen konnte wie das erste ME)
      Ich bin ein wenig verwirrt woher deine scheinbar so starke Ablehnung kommt, ohne das Spiel gespielt zu haben.
      Ich habe in den letzten Monaten definitiv nicht "alles" gespielt, aber KC:D ist für mich seit langer Zeit mal wieder ein echtes, lohnenswertes RPG.
      It`s not easy to be a birdplane.

      Ich muss meine Reaktionen haben dürfen!

      Maegwin schrieb:


      Lol keine Ahnung was du meinst und eigentlich interessiert es mich auch nicht.


      Oh das ist doch nicht so schlimm . Ich sags nochmal gaaanz einfach, damit selbst ein besonderer mensch es verstehen kann.
      "They Are Billions hat so gut wie nichts gemeinsam mit Age of Empires, die einzige Ähnlichkeit besteht darin dass beides Strategiespiele sind"

      Nicht so schlimm wenn es diesmal auch nicht klappt. ;) Pod hilft gerne nochmal.

      HappyTime schrieb:


      Das weitaus größere ME:Andromeda gibt sich hier teilweise weniger Mühe als KC:D. Auch die Romanzen in den anderen Bioware Titeln sind nicht besser. (Fairerweise sei gesagt, dass mich KC:D auch niemals emotional ansatzweise so mitnehmen konnte wie das erste ME)
      Ich bin ein wenig verwirrt woher deine scheinbar so starke Ablehnung kommt, ohne das Spiel gespielt zu haben.
      Ich habe in den letzten Monaten definitiv nicht "alles" gespielt, aber KC:D ist für mich seit langer Zeit mal wieder ein echtes, lohnenswertes RPG.


      Ach du meine Güte, da hast du vollkommen recht... das ist noch freundlich ausgedrückt, Mass Effect: Andromeda ist ein haufen Abfall.... unglaublich wie die diese schöne Trilogie entstellt haben. Unendlich viele Bugs, lächerliche Animationen, soviele hässliche und steife Fratzen, es sah eben nicht nur schlimm aus... Die Story war auch dämlich mit diesen Powerranger Aliens welche andere in Klone ihresgleichen verwandelten.

      Leider muss ich aber auch zugeben dass die Romanzen echt nie "so toll" inziniert waren, es gab zwar kaum ein Spiel mit besseren Romanzen,
      dennoch hätte es wirklich besser sein können. Im ganzen war die Masseffect Trilogie aber einfach genial und emotional sehr mitreissend.

      KC:D ist auch eigentlich ein ziemlich gutes Spiel und ich sehe nicht dass die Story nun so schlecht sein soll, da gibt es eine Menge die schlechter sind... Es ist einfach mal was anderes(kein 0815 RPG), da sich eigentlich fast alles auf geschichtlichen Hintergrund bewegt und es mal kein Fantasiegedöns gibt.