Zukunftsprojekte/"Spinnereien :-)"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      Zukunftsprojekte/"Spinnereien :-)"

      Lagerleben, Schaukampftruppe,.....

      Einige von uns hatten derartige Projekte im Kaltenberg-Thread bereits mal angedacht bzw. angesprochen. und keine Angst ich will nichts sinnloses oder unverwirklichbares aus dem Boden stampfen und euch alle dazu verdammen mitzumachen...
      Lasst uns einfach mal spinnen und nachdenken was da alles im Bereich des Möglichen liegt.

      - Eine Schaukampftruppe oder Ein Lagerleben zu bestimmten Anlässen/Festen/Festivals oder eigenständig

      - Auf bestimmten Festivals selbst repräsentieren um
      1.) Spaß zu haben
      2.) Ggf. Umsonst reinzukommen
      3.) selbst aufstellen bzw. Vorführungen machen?



      ..."lasst uns unsere riesigen männlichen Gehirne anstrengen...!!!"
      (Zitat: Al Bundy aus "Eine schrecklich nette Familie")
      Er ist wie Feuer.
      Sich selbst überlassen, brennt er bis auf glimmende Asche herunter.
      Aber ihn anzugreifen bedeutet, Äste und Zweige auf die Flammen zu werfen.
      so, ich meld mich hiermit schon mal, bin bei allen vorgeschlagenen themen dabei
      mal schaun, wie viele sich noch dazu melden, dann können wir ja mal beratschlagen, wie und was wir genau machen möchten

      und zum zitat, das kommt in der serie noch viel besser, wenn man sehen kann, wie sie sich beim denken anstrengen*ggg*
      und vor allem wie das denken dann unterbrochen wird*g*
      -but for now, I am going to beat a god senseless-
      Eine Idee hätte ich bereits auf Lager
      (Entweder als Aufsteller (zum Verkauf) oder als Art Event/Lagerleben)

      Germanische Schamanen und keltische Druiden haben früher Schutzrunen und Geisterzäune zu allen möglichen Gelegenheiten gefertigt, geweiht und aufgestellt.
      Das Anfertigen benötigt meist lediglich natürliche und überall zu findene Gegenstände und ein gewisses Hintergrundwissen.
      (Natürlich auch etwas handwerkliches Geschick...wo dann eher ihr gefragt seid)

      Viele Dinge könnten wir allein beim Spazierengehen finden (Eicheln, schöne knorrige oder irgenwie seltsame Stöcke/Wurzeln etc, bestimmte Steine, Blattwerk zum Verzieren usw usw usw.)
      Er ist wie Feuer.
      Sich selbst überlassen, brennt er bis auf glimmende Asche herunter.
      Aber ihn anzugreifen bedeutet, Äste und Zweige auf die Flammen zu werfen.
      Ich bräuchts zwar glaub ich nicht erwähnen, aber ich bin natürlich auch für jeden Spaß zu haben. Bin allerdings bei so Ideen nicht allzu kreativ, beteilige mich aber gerne an der Verwirklichung von guten Ideen. Könnt ja richtig lustig werden.
      Was macht einen malazanischen Soldaten so gefährlich? - Er darf denken!
      (Spiel der Götter 3 - Im Bann der Wüste, Seite 83)
      .....ja, unsere holden Weiblichkeiten könnten sich ein wenig hübsch machen und als eine Art Hexe/Schamanin Knochen werfen.
      @ Drac
      Das wär doch was für dich, bist manchmal auch eine kleine Hexe ;) Ich könnte ja als von Dir getaufter Hysteriker als Berserker auftauchen. Nackter Oberkörper, etwas blaues Waidkraut ins Gesicht schmieren und ab geht er...
      Er ist wie Feuer.
      Sich selbst überlassen, brennt er bis auf glimmende Asche herunter.
      Aber ihn anzugreifen bedeutet, Äste und Zweige auf die Flammen zu werfen.
      Na das klingt doch schon mal ganz gut! :D :D
      Würd dich schon mal gern mit blauem Zeugs rumspringen sehen. Bist übrigens mein Lieblings-Hysteriker! ;)

      Und hübsch machen kann ja nicht allzu lang dauern bei uns holden Weiblichkeiten... ;) ;)
      Was macht einen malazanischen Soldaten so gefährlich? - Er darf denken!
      (Spiel der Götter 3 - Im Bann der Wüste, Seite 83)
      wie willst du den hysteriker glaubhaft rüberbringen???? :D
      mal schaun, was die anderen dazu sagen, ob ihnen die epoche so recht ist oder was auch immer und dann stürzen wir uns in die lektüre, soll ja imho ziemlich autentisch sein oder nicht?


      die mädels können sich dann schon auf kämpfer mit nacktem oberkörper freuen, da sollten wir vielleicht überlegen, ob wir dann nicht noch extra kohle für auftritte verlangen sollen
      -but for now, I am going to beat a god senseless-
      Uuuuh Kämpfer mit nacktem Oberkörper... *sabber schlabber schmatz* Jetzt wird mir gleich ganz heiß... :D :D
      Da wird sich schon die eine oder andere finden, die für diesen Anblick zahlen würde. ;)

      Lektüre und Recherchen werden natürlich unumgänglich sein. Aber wie der zwölf schon meint, müsst ma uns ja dann erst mit den anderen Interessenten auf eine Epoche einigen. :)
      Was macht einen malazanischen Soldaten so gefährlich? - Er darf denken!
      (Spiel der Götter 3 - Im Bann der Wüste, Seite 83)
      Dabeisein will ich auch, nur wie schon im Kaltenberg-Thread erwähnt kann ich nix. Und damit meine ich wirklich NICHTS. Aber ich glaube ich mache bei (fast) allem mit.
      "Be realistic", said the unicorn.
      Außerdem bin ich der Meinung, dass die Red Apple Fossoways von New Barrel Spalter sind!
      Für alles zu haben zu sein und sich engagieren wollen und können ist doch schon das Wichtigste!

      Nahe liegen würde natürlich ein Eis und Feuer Lager, wobei das natürlich nur im Fantasybereich, aud Cons und interessant ist.
      Grundsätzlich bin ich sehr dafür, das wir mal an einheitlichen Waffenröcken, einem Banner usw. arbeiten.

      Ansonsten fällt mir nur Zeug ein, das viel, viel Arbeit macht ... auf jeden Fall müssten wir uns dann auf ein Volk und eine Zeit einigen.
      Also z.B. Kelten - wo und wann?
      I swear it by earth and water, by bronze and iron, by ice and fire.
      Die Epoche würde ich mit Ausbruch der Völkerwanderung betiteln.
      Im 5. Jht.n.Chr.also, weil
      1.) viele Germanenvölker noch heidnisch sind
      2.) die britannischen Kelten/ Druiden noch nicht de sächsischen Invasion zum Opfer gefallen sind
      3.) uns Waffen,- Bekleidung und Evolutionstechnisch bereits fast alle Möglichkeiten offen stehen

      Aber müssten uns dann erst mal für ein Projekt entscheiden-
      Unser eigenes Haus von Westeros zu repräsentieren oder was geschichtliches- Event oder Ausstellungähnliches zu arrangieren.

      Ich persönlich würde sagen für was uns einfach am meisten einfällt.
      Er ist wie Feuer.
      Sich selbst überlassen, brennt er bis auf glimmende Asche herunter.
      Aber ihn anzugreifen bedeutet, Äste und Zweige auf die Flammen zu werfen.
      also das mit einem bestimmten haus darstellen find ich schon verdammt interessant, aber wie carlean schon angemerkt hat, wär das eher was für cons und so sachen, aber da weiß ich nicht wie zahlreich die sind und ob sich dafür der aufwand auszahlt

      und bzgl. den kelten, ich weiß nicht, wie es dann mit den mittelalterlichen märkten und dort am lagerleben teilzunehmen funktioniert
      vom zeitraum her wären wir dann zwar schon im mittelalter, nur halt ganz am anfang und was man so auf den märkten sieht, geht doch eher in richtung hoch- bzw. spätmittelalter
      -but for now, I am going to beat a god senseless-
      Original von zwölfseelen
      vom zeitraum her wären wir dann zwar schon im mittelalter, nur halt ganz am anfang und was man so auf den märkten sieht, geht doch eher in richtung hoch- bzw. spätmittelalter


      Aber man könnt auch sagen, man will was zeigen, was man normal nicht auf Mittelaltermärkten sieht. Ob das ankommt ist natürlich die Frage... :rolleyes:
      Was macht einen malazanischen Soldaten so gefährlich? - Er darf denken!
      (Spiel der Götter 3 - Im Bann der Wüste, Seite 83)
      Tja, Jungs, wenn Ihr Eure Rüstungen austragen wollt, dann muss es schon Hochmittelalter oder Fantasy sein!

      Ich hab am meisten Bock auf ein Haus aus Westeros - dürften wir das z.B. auch auf dem Mittelerde-Fest repräsentieren? (Stelle diese Frage noch mal in dem anderen Thread)
      I swear it by earth and water, by bronze and iron, by ice and fire.
      Huch, wieder ein neuer Thread.

      Ich bin natürlich auch dabei! Allerdings hält sich mein handwerkliches Geschick auch stark in Grenzen, und musikalisch bin ich total unbegabt.

      Das Problem mit der zeitlichen Epoche können wir vielleicht umgehen, wenn wir uns an der Gesellschaft von Westeros orientieren. Da reicht das Spektrum dann vom primitiven Frühmittelalter (jenseits der Mauer, die Clans in den Mondbergen) über die Wikinger-ähnlichen-Kulturen (Iron-Islands, Skagos und Ibben) und ferne Länder (alles östlich von Westeros) bis ins Hochmittelalter (die Ritter und Maester der 7 Königslande).
      Wir könnten also entweder eine einheitliche Gruppe aus einer dieser "Regionen" bilden, oder eine Söldnergruppe (wie die "Second Sons", "Brave Compagnions" oder "Stormcrows"), in der sich Leute aus verschiedenen Regionen unter einem gemeinsamen Banner sammeln.

      Und wenn uns jemand fragt, was wir denn darstellen, verweisen wir auf ASOIAF und vergrößern so den Bekanntheitsgrad.

      Und jetzt verabschiede ich mich für ein paar Tage. Es geht ab in den Wald, wo mit Feuer und Alkohol die bösen Wintergeister vertrieben werden, auf dass der immerwährende Sommer kommt! :D
      "...for love is the bane of honor, the death of duty." - Maester Aemon
      ...mmhh. und was machen wir dann als Familie/Haus/Clan so? Wir stehen rum und stellen uns den ganzen Tag vor oder was?

      (Betty hat gesagt, sie macht dann lieber ein Bauchladen auf und verkauft frische Eidechsenfüße-> wie ihr seht konnt ich sie noch nicht zu Eis und Feuer überreden :rolleyes: )
      Er ist wie Feuer.
      Sich selbst überlassen, brennt er bis auf glimmende Asche herunter.
      Aber ihn anzugreifen bedeutet, Äste und Zweige auf die Flammen zu werfen.
      ich hab mir das eher so gedacht, das wenn wir ein haus aus westeros darstellen, es ziemlich einfach ist, auf ner mittelalter-veranstaltung als so zu sagen normale gruppe aufzutreten, aus dem hoch bis spätmittelalter also
      da wär punkto ausrüstung und all dem drumherum nicht so viel aufwand
      -but for now, I am going to beat a god senseless-
      Ich glaube, wir vermischen hier 2 Projekte, die natürlich ineinander übergehen.

      1.) Können wir irgendetwas darbieten, für das sich andere Leute interessieren (und vielleicht Geld ausgeben, oder dass uns zumindest kostenlos auf irgendwelche Events bringt)?

      2.) Gemeinsame Gewandung

      zu 1.) Wäre natürlich toll! Was gibt es für Möglichkeiten:

      - Beherrscht jemand von uns irgendwelche Kunststücke (Feuerspucken; Wahrsagen; Musik)? Falls ja, melden!

      - Können wir irgendetwas Verkaufen (kommt jemand zu günstigen Preisen irgendwo an professionelle Waren ran; selbstgefertigte Waren (Eidechsenfüße wären ja schon mal 'ne Idee :)); selbstgebraute Getränke aller Art;...)

      Allerdings sehe ich hier die Gefahr, dass wir bei Aktionen mit "Gewinnabsicht" bei manchen Veranstaltungen erst mal für eine Genehmigung blechen müssen, dass müssten wir vorher abklären!

      Trotzdem: Wer Ideen hat, vorbringen!

      - Können wir vielleicht ein kleines Schauspiel vorführen? Das wäre sicher nicht einfach, aber andererseits könnte jeder mitmachen. Hat schon jemand "Theatererfahrung", vielleicht aus der Schule?

      zu 2.) Also das sollten wir auf jeden Fall hinbekommen! Und zwar schon vor Kaltenberg und dem MEF. Und am besten so, dass wir es mit den Ideen zu 1.) unter einen Hut bringen können (dürfte ja kein Problem sein).
      Mir ist dabei alles Recht (ein bekanntes Haus aus Westeros; Söldnertruppe...). Hauptsache ich kann Schwert und Kettenhemd tragen :D!

      So, dass war ein langer Text, jetzt bitte ich um Kommentare :rolleyes:!

      P.S.: Die Feuer waren groß und heiß, der Alkohol reichlich und kalt (und hat gebrannt wie Seefeuer!). Aber irgendwie hat sich in Mittelhessen der immerwährende Sommer noch nicht eingestellt... Naja, dann halt nächstes Jahr! =)
      "...for love is the bane of honor, the death of duty." - Maester Aemon