Font Size

SCREEN

Cpanel
Aktuelle Seite: Home

Panini Comics- auf deutsch zur Fantasy-Saga Game of Thrones!

Beiträge

wer ist Azor Ahai?

Wer ist der wiedergeborene Azor Ahai?

 
 
Wer könnte der wiedergeborene Azor Ahai sein, der sich der erneuten Bedrohung durch die Anderen entgegenstellt? Mögliche „Kandidaten“ müssen der Prophezeihung (s. Azor Ahai im Abschnitt Legenden) nach folgende Voraussetzungen erfüllen:

  1. Der Wiedergeborene muss ein brennendes Schwert aus dem Feuer ziehen, das Lightbringer sein soll. Im engeren Sinne bedeutet das schlicht, dass der Wiedergeborene in den Besitz von Lightbringer gelangen muss. Interessant ist die Formulierung „dieses Schwert soll Lightbringer sein“. Es muss also nicht unbedingt ein tatsächliches Schwert sein – was auch immer der Wiedergeborene aus dem Feuer zieht, wird sein Lightbringer sein, die Waffe, die ihm zum Sieg verhelfen wird.
  2. Die Wiedergeburt erfolgt inmitten von Rauch und Salz. Auch für diesen Teil der Prophezeihung gibt es zwei mögliche Deutungen: Rauch und Salz lassen Assoziationen von Feuer und (Meer-)Wasser zu, quasi eine Wiedergeburt „in den Elementen“. Eine weitergehende Assoziation lässt vermuten, dass mit der Wiedergeburt Opfer (Rauch?) und Verlust (Salz – Tränen?) verbunden sind, zumal ein wesentliches Moment der Erschaffung des ersten Lightbringer Azor Ahais Opfer – seine Frau – war.
  3. Der Wiedergeborene wird die Drachen aus dem Stein wecken. Zumindest dieser letzte Teil der Prophezeihung scheint sprichwörtlich gemeint zu sein, jedenfalls lässt sich mit bisherigen Kenntnissen kaum einen sinnvolle weitergehende Deutung finden.
Vorausgesetzt, Azor Ahai wird tatsächlich wiedergeboren (eine Theorie besagt, dass das Problem eben darin besteht, dass die Prophezeihung nicht erfüllt wird), und wir sind ihm bereits begegnet, kommen folgende Personen in Betracht:

Stannis Baratheon
Roberts jüngerer Bruder ist der bisher einzige Charakter, der mit Azor Ahai direkt in Verbindung gebracht wird. Melisandre behauptet, er sei der wahrhaftige wiedergeborene Held der Legende. Wir wissen jedoch zur Zeit zu wenig über die Beweggründe und Motive der roten Priesterin, um die Wahrhaftigkeit ihrer Aussage einschätzen zu können. Es ist natürlich möglich, dass sie aufgrund einer göttlichen Eingebung R'hllors weiß, dass Stannis der wiedergeborene Azor Ahai ist, allerdings ist es genauso gut denkbar, dass sie Stannis bewusst manipuliert: Stannis ist zwar im Besitz von Lightbringer, doch Maester Aemon scheint seine Zweifel zu haben, dass es sich tatsächlich um das Rote Schwert handelt:

„Dennoch hast auch du keine Hitze gespürt, ja? Und die Scheide, in der das Schwert steckte, bestand aus Leder und Holz, nicht wahr? Ich habe das Geräusch gehört, als seine Gnaden die Klinge herauszog. War das Leder versengt, Sam? Sah das Holz verbrannt oder verkohlt aus?“ - „Nein“, räumte Sam ein. „Jedenfalls habe ich nichts dergleichen gesehen.“ („Die Königin der Drachen“, S. 694)

Zudem hat Stannis keine Erfahrungen gemacht, die man selbst im weitesten Sinne als Wiedergeburt auffassen könnte, und auch das Erwecken der Drachen lässt (noch) auf sich warten. Weiterhin kann man eine Vision von Daenerys im Haus der Unsterblichen als Indiz sehen, dass Stannis nicht der wiedergeborene Azor Ahai ist:

Ein blauäugiger König, der keinen Schatten warf, hob ein rotes Schwert, das wie der Sonnenuntergang glühte. Ein Stoffdrache schwankte auf Stangen über einer jubelnden Menge. Von einem rauchenden Turm warf sich eine steinerne Bestie in die Luft und Schattenfeuer... Mutter der Drachen, Vernichterin der Lügen... („Die Saat des Goldenen Löwen“, S. 288-289) [Anmerkung zur Übersetzung des letzten Satzes: Im englischen Original lautet es „From a smoking Tower, a great stone beast took wing, breathing shadow fire... mother of dragons, slayer of lies...“.]

Der blauäugige König ohne Schatten ist eindeutig als Stannis zu identifizieren – die Bezeichnung „Vernichterin der Lügen“ und die Verwendung eines (unechten) „Stoffdrachen“ lässt daher den Schluss zu, dass Daenerys ihn als Lügner entlarven wird und er somit nicht der wiedergeborene Azor Ahai ist.

Fazit: Wir können mit ziemlicher Sicherheit ausschließen, dass Stannis der wiedergeborene Azor Ahai ist.

Beric Dondarrion
Beric ist im buchstäblichen Sinne schon mehrfach mit Thoros' Hilfe wiedergeboren worden. Im Duell mit Sandor Clegane führte er ein flammendes Schwert, das jedoch eine von Thoros erdachte Illusion war. Was die weiteren Teile der Prophezeihung angeht, ist nicht absehbar, inwiefern Beric Drachen aus Stein erwecken und sich als Anführer gegen die Bedrohung durch die Anderen entgegenstellen könnte.

Fazit: Es ist grundsätzlich möglich, dass er der wiedergeborene Azor Ahai ist, jedoch recht unwahrscheinlich.

Davos Seaworth
Ähnlich wie bei Berric gibt es nur wenig was darauf hindeuten könnte, dass Davos der wiedergeborene Held der Legende ist. Seine Rettung nach der Schlacht an der Blackwater Mündung kann man als Wiedergeburt inmitten von Rauch und Salz deuten, es gibt jedoch bisher keine weiteren Anhaltspunkte für diese Theorie.

Fazit: Auch bei Davos ist es nach momentaner Sachlage recht unwahrscheinlich, dass er der wiedergeborene Azor Ahai ist.

Daenerys Targaryen
Daenerys ist die momentan wahrscheinlichste „Kandidatin“, da sie den größten Teil der Prophezeihungen erfüllt: In der Nacht, in der der Komet am Himmel erscheint, erweckte sie nach zwei gescheiterten Versuchen ihre Drachen aus den versteinerten Eiern. Die Drachen selbst kann man ohne Weiteres als „brennendes Schwert“ gelten lassen, ihr persönliches Lightbringer, das sie aus dem Feuer gezogen hat. Um die Drachen zu wecken, musste sie in Analogie zum historischen Azor Ahai ihren Mann Drogo opfern. Das Erwecken der Drachen hat sie letzten Endes zur khalesi gemacht: Aus dem jungen, recht hilflosen Mädchen wurde eine starke Anführerin. Sie wurde „wiedergeboren“ inmitten von Rauch (Drogos Scheiterhaufen) und Salz (ihre Tränen). Und schließlich ist auch ihre Vision im Haus der Unsterblichen ein Indiz, das für sie spricht: Wer außer dem echten Wiedergeborenen könnte einen falschen Azor Ahai als Lügner entlarven?

Fazit: Selbst wenn man der Deutung Drachen = Lightbringer nicht folgen will, wäre es durchaus möglich, dass Daenerys im weiteren Verlauf der Geschichte noch in den Besitz des Schwertes gelangt. Insofern sprechen viele Fakten dafür, dass sie der wiedergeborene Azor Ahai ist.

zum Eis-und-Feuer-Forum:

Besucher hier:

Aktuell sind 85 Gäste und keine Mitglieder online

siehe auch: