Font Size

SCREEN

Cpanel
Aktuelle Seite: Home Charaktere Char. D - F D Daenerys Targaryen

Panini Comics- auf deutsch zur Fantasy-Saga Game of Thrones!

Daenerys Targaryen

Daenerys Targaryen

Die Sturmgeborene, Khaleesi, Mutter der Drachen, Dany

Vorsicht, Spoiler!

Daenerys Targaryen (by ArtFantasy) Klick f. grosses Bild
 

{dropcap}D{/dropcap}aenerys Targaryen ist die Tochter des letzten, bei ihrer Geburt schon getöteten Königs Aerys II aus dem Haus Targaryen,und dessen Frau und Schwester Rhaella, die bei Daenerys Geburt stirbt. Zu Beginn der Geschichte ist sie 13 Jahre alt und wird als schüchternes, aber auch sehr schönes Mädchen mit silberblondem Haar und Purpur farbigen Augen, beschrieben. Ihre Handlung ist (bis jetzt nach AFFC) relativ unabhängig von der Haupthandlung auf Westeros, da sie sich auf dem östlichen Kontinent abspielt. Ihren ganz großen Auftritt wird sie aber erst noch mit ihrer (GRRM hat es bestätigt) Invasion in Westeros haben.

Ihre Verwandten:

  • Ihr verstorbener Vater Aerys II Targaryen
  • Ihre verstorbene Mutter Rhaella Targaryen, geborene Martell
  • Ihr verstorbener Älterer Bruder Rhaegar Targaryen
  • Ihr Bruder Viserys, getötet von Kal Drogo

Wappen Targaryen by. ArtFantasy (Klick f. grosses Bild)

 Ihre Berater/andere wichtige Personen ihres Umfelds:

  • Ihr Ehemann, Khal Drogo
  • Jorah Mormont
  • Arstan (Barristan Selmy)
  • Xaro Xhoan Daxos
  • Pyat Pree
  • Quaithe vom Schatten
  • Belwas (Eunuch im Dienst von Illyrio Mopatis)
  • Illyrio Mopatis
  • Grey Worm (Anführer der Unbefleckten)

 

Biografie
Bis zu ihrem 13. Lebensjahr verstecken sich Daenerys und ihr Bruder Viserys in den Freien Städten vor König Robert Baratheons Häschern. Darum machen sie eine lange Odysse über In diesen Jahren findet sie keine richtige Heimat (sie machen eine Odysse über Myr, Tyrosh, Qohor, Volantis, Lys) und keine wahre Zuneigung, obwohl sie versucht, ihren Bruder, den sie nach Targaryen Tradition heiraten soll, zu lieben. Als Junge ist Viserys manchmal auch nett zu ihr. Das vorrangige Gefühl, das sie am Leben erhält, ist der Hass auf den Usurpator Robert Baratheon, der ihre Familie getötet und der Herrschaft beraubt hat.
 
Die Khaleesi
Nachdem sie jedoch fruchtbar geworden ist, wird sie überraschenderweise an Khal Drogo, ein Oberhaupt der Dothraki, ein Reitervolk, verheiratet. Viserys meint, von Drogo als Gegenleistung seine Armee von 40000 Mann zur Eroberung Westeros’ zur Verfügung gestellt zu bekommen. Dies widerspricht jedoch der dothrakischen Kultur, da man von einem kahl nichts einfordern darf. Als Hochzeitsgeschenk bekommt sie von Illyrio Mopatis drei versteinerte Dracheneier geschenkt. Sie gewöhnt sich nur langsam an die anscheinend barbarische Kultur der Dothraki (auf ihrer Hochzeit werden zwölf Männer getötet) und mit ihrem Mann, der seine Zeit lieber mit seinen Männern verbringt, kommt sie auch nicht zurecht.

{dropcap}S{/dropcap}chließlich jedoch fasst sie ganz im Gegenteil zu Viserys, der die Dothraki mit seiner Arroganz verärgert und immer öfter dem Wahnsinn verfällt, Vertrauen zu ihrem Volk und wird im Alter von 14 Jahren von ihrem jetzt geliebten Mann (ihre „Sonne und Sterne“) schwanger. In der Dothraki Hauptstadt Vaes Dothrak erfährt sie, dass ihr Sohn der vor Jahrhunderten vorhergesagte Hengst, der die Welt besteigt, sein wird. Für die Rückeroberung von Westeros sieht ihr Mann Drogo keinen Grund, bis ein von König Robert befohlener Mordanschlag auf Daenerys ausgeübt wird. Daraufhin schwört Drogo ihr, die ganze Welt zu erobern, um seinen Sohn zu schützen. Sie hat sich inzwischen von einem kleinen, ängstlichen Mädchen zu einer entschlossenen Anführerin, einer Khaleesi, entwickelt.

Vorher wird noch Daenerys' Bruder Viserys getötet, nachdem er es mit seiner Arroganz übertrieben und die Dothraki noch schlimmer als sonst beleidigt hat. Obwohl sie ihn in den letzten Monate hasste, ist sein Tod trotzdem ein Schock für sie. Sie vermisst den netten Jungen, der er früher gewesen ist. Bei der Eroberung einer Stadt zieht sich Drogo einen wie er meint harmlosen Schnitt zu, der ihn jedoch einige Tage später in Lebensgefahr bringt. Um seine Leben zu retten, wendet Dany sich an Mirri Maz Duur, eine Priesterin aus der eroberten Stadt, die Drogo vorher schon behandelte und dazu Magie ausüben will. Daenerys wird jedoch betrogen: Drogo überlebt in einem apathischen Dämmerzustand und ihr Sohn wird bei dem magischen Ritual getötet.
Schließlich tötet sie eigenhändig Drogo, da sie ihn nicht aus seiner Starre aufwecken kann. Am Boden zerstört gelingt ihr dennoch etwas Unglaubliches: mit den Dracheneiern tritt sie unbeschadet in die Flamen von Drogos Scheiterhaufen, woraufhin die Drachen nach einigen erfolglosen Versuchen in den letzten Wochen schlüpfen. Dass sie damit die alte Prophezeiung des Azor Ahai erfüllt, weiß sie nicht.


Die Drachenmutter
Die Drachen bauen sie seelisch auf und bestärken sie weiter in ihrer Entscheidung, Westeros zu erobern. Da ihr Khalasar nur 100 Menschen umfasst und die Dothraki kein Salzwasser überqueren wollen, muss sie woanders eine Armee rekrutieren. Sie beginnt eine lange und verlustreiche Reise durch die Wüste, bis sie in die Stadt Quarth, begleitet von Xaro Xhoan Daxos, einem Händler, Pyat Pree, einem Hexenmeister und Quathe vom Schatten, gelangt. Dort wird sie den Reichen der Stadt, die ihr große Geschenke machen, vorgestellt und als sie vom Tod Roberts und dem Krieg auf Westeros hört, schöpft sie, inzwischen 15 Jahre alt, neue Hoffnung, Westeros erobern zu können. Direkte Unterstützung durch Soldaten oder eine Flotte wird ihr jedoch nicht gewährt, sodass sie die durch die Drachen stärker gewordenen Hexenmeister der Stadt aufsucht, um nach ihrem weiteren Weg zu fragen. In dem Haus der Unsterblichen werden ihr Visionen aus der Vergangenheit und Zukunft gezeigt.



Nachdem Pyat Pree versucht, sie umzubringen und sich ganz Qarth gegen sie wendet, verlässt sie Quarth in Richtung Pentos auf Anraten zweier Soldaten von Illyrio Mopatis, die sich als Belwas und Arstan vorstellen. Quaithe fordert sie hingegen auf, in das mysteriöse Land Asshai zu reisen. Außerdem hat sie sexuelle Probleme. Jorah Mormont liebt und küsst sie, doch sie kann seine Gefühle nicht erwidern. Sein Kuss lässt jedoch alte Gelüste in ihr wieder hoch kommen. Darum beginnt sie, sich regelmäßig selbst zu befriedigen und mit ihren Handmaiden Sex zu haben.

Daenerys Drachenmutter (by ArtFantasy) - Klick f. großes Bild

{dropcap}I{/dropcap}hr Vorbild wird immer mehr ihr getöteter Bruder Rhaegar, der als aufrichtiger und gütiger Mensch galt.
Obwohl sie weiß, dass seine Ehrenhaftigkeit ihm nicht geholfen hat, will sie ihm nacheifern. Sie macht sich Vorwürfe beim Anblick ihres leidenden Khalasars und ist entsetzt über die Gräuel des Kriegs. Sie versucht auch, gerecht und gnädig zu ihren Untergebenen zu sein. Doch schließlich überwiegt ihr Gefühl, ihren Platz als Königin der Sieben Königslande, die sie noch nie gesehen hat, einnehmen zu müssen. Man kann ihr aus der Sicht des Lesers vorwerfen, für ihre Machtgier tausende Menschen zu opfern, doch ich würde dies anders interpretieren. Für Daenerys bedeutet die Rückeroberung des Eisenthrons für die Targaryen Gerechtigkeit, nicht Machthunger.

Schließlich gelangt sie nach Astapor, wo sie eine Armee von 8000 zum Krieg ausgebildeten, willenlosen Männern kaufen kann. Diese Männer wären die idealen Soldaten, da sie loyal sind und die Zivilbevölkerung nicht so grausam wie „normale“ Soldaten behandeln würden. Zum Schein geht sie darauf ein, einen ihrer Drachen für das Heer zu verkaufen, doch als die so genannten Unbefleckten unter ihr Kommando gestellt werden und der Drache übergeben werden soll, befiehlt sie die Eroberung der Stadt und die Exekution aller Sklavenhändler. Die Auslöschung der Sklaverei wird nun zu ihrem vorläufigen Ziel.

Die Stadt übergibt sie einem Rat aus ehemaligen Sklaven und zieht mit ihrem Heer und Zehntausenden befreiter Sklaven zur nächsten Stadt, die sie von der Sklaverei befreien will, Yunkai.
Mit einer List kann sie die Stadt ohne sehr großes Blutvergießen einnehmen. Die nächste Stadt, Meereen, muss auch schnell eingenommen werden, um die 80000 Menschen, die Dany folgen, zu ernähren. Wieder nimmt sie die Stadt mit einer List ein, indem sie Jorah, der, wie sie nun erfährt, lange Zeit für Varys spionierte, und Barristan Selmy, der sich vorher als Arstan tarnte, um herauszufinden, ob sie auch wahnsinnig ist, auf ein erfolgreiches Himmelfahrtskommando schickt, mit dem sie die beiden eigentlich für ihren Verrat bestrafen wollte. Dann erfährt sie jedoch, dass sie in Astapor verraten wurde und auch Yunkai schon neue Armeen sammelt, um gegen sie zu rebellieren. Daraufhin entscheidet sie sich, erstmal keine weiteren Eroberungen zu machen und in Meereen zu bleiben, um das Regieren zu lernen.

Dies zeugt von charakterlicher Größe, da auch in der (realistischen) Welt von Eis und Feuer Menschen sich selbst nicht gerne ihre Schwächen eingestehen. Anderen Wahrheiten, zum Beispiel dem Wahnsinn ihres Vaters, stellt sie sich nicht.
Wegen ihrer Drachen ist sie einer der wenigen Charaktere, die ganz unmittelbar mit einem klassischen Mittel der Fantasy zu tun hat. Die Drachen sind auch der Grund für das Wiedererstarken der Magie.

{dropcap}D{/dropcap}aenerys ist ein sehr beliebter Charakter, nach einer Umfrage im Eis-und-Feuer-Forum sähen auch die meisten Leser das Haus Targaryen am liebsten am Ende des Zyklus auf dem Thron.
Nach dem bisher letzten Buch ist es durchaus möglich, dass sie die legendenumwobene Azor Ahai, die Retterin der Welt vor den Anderen, sein könnte.
Im nächsten Band, „A Dance with Dragons“, wird sie auch als POV Charakter wieder auftauchen.
Typisch für das "Lied von Eis und Feuer" ist Daenerys ein für das Genre Fantasy eher untypischer Charakter, sie passt in keine der sonst üblichen Fantasy- Schubladen. Einerseits will sie das Beste für ihr Volk, stellt jedoch andererseits ihren Thronanspruch über das Leben ihres Khalasars. Beim dem gutherzigen Versuch, das Land von der Sklaverei zu befreien, sterben auch unzählige Menschen, da das Land nicht genug Nahrung bietet.

Insgesamt kann man Daenerys als gewissenhafte und gütige Herrscherin, die mit allen Mitteln und unter schrecklichen Verlusten um ihr rechtmäßiges Erbe kämpft, beschreiben.

(Beschreibung von Tyrion Targaryen, Danke!)

Diese Beschreibung endet mit der Handlung von Band III "A Storm of Swords".
Im bisher letzten Band IV "A Feast for Crows" erscheint Daenerys Targaryen nicht als handelnder Charakter, wohl wird jedoch über "Drachen und deren Königin jenseits des Meeres" von verschiedenen anderen Figuren gesprochen.
In Band IV ("Krähenfest", "Zeit der Krähen" / "Die dunkle Königin" - und auch schon vorher - machen sich verschiedene Charaktere der Saga auf den Weg zur inzwischen sagenumwobenen "Königin der Drachen".


So dürfen wir mit einiger Sicherheit erwarten, dass sowohl Tyrion Lannister als auch Euron Greyjoy versuchen, sich der Drachen und damit auch Dany's zu bemächtigen. Der Greyjoy hat dafür ein gefährliches Instrumment zur Verfügung- das sagenhafte "Horn", mit dem Drachen beherrscht werden können...Warten wir also gespannt auf Band V "A Dance with Dragons".

Dezember 2008

 

zum Eis-und-Feuer-Forum:

Navigation

Besucher hier:

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online